DSG - Erfahrungen / Fragen zur Benutzung

Diskutiere DSG - Erfahrungen / Fragen zur Benutzung im 5F - Erfahrungsberichte Forum im Bereich Der Leon 3; Sehr schön, nach über einem Jahr diese fachkundige Diskussion über ein mir bekanntes Bloch-Video zu einem Getriebe zu lesen, dass ich nun etwas...
psa-leon

psa-leon

Beiträge
97
Reaktionen
26
Sehr schön, nach über einem Jahr diese fachkundige Diskussion über ein mir bekanntes Bloch-Video zu einem Getriebe zu lesen, dass ich nun etwas über 1.000 km fahre.
Daher würde mich interessieren, warum es hier hunderte von Kommentaren zu Anfahrgeräuschen (klappern, quietschen, dröhnen) des DSG gibt, die mich an einem neuen Auto sehr beunruhigen. Gestern bin ich am Berg angefahren und dachte, vorne fliegt mir gleich irgendwas aus dem Antriebsstrang. Solche Geräusche als normal und harmlos zu bezeichnen, zeugt von Toleranz und Reichtum (kauf halt neu, wenn durch), hat aber nach meiner Meinung an einem durchkonstruierten Produkt keine Berechtigung.

An meinem alten 190E 2,3 kam von der Automatik auch nach 280.000 km nichts.
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
4.632
Reaktionen
1.498
Die Toleranz kommt evt daher weil es sich meistens nicht um Eigentum handelt.
Man gibt die Kiste nach 2-3 Jahren einfach wieder ab.
Solch eine Kiste als Leasingrückläufer zu kaufen kann böse fürs Portemonnaie enden.
 
psa-leon

psa-leon

Beiträge
97
Reaktionen
26
"Die Toleranz kommt evt daher weil es sich meistens nicht um Eigentum handelt.
Man gibt die Kiste nach 2-3 Jahren einfach wieder ab.
Solch eine Kiste als Leasingrückläufer zu kaufen kann böse fürs Portemonnaie enden. "

Exakt der Grund, weshalb ich von diesem Fahrzeug-Typ genau einen Leasing-Rückläufer kaufen würde: meinen.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
3.730
Reaktionen
4.217
@psa-leon

Wenn es sich um den e-Hybrid handelt, ist bei dir das DQ400E verbaut. Dieses Getriebe ist weder für ungewöhnliche Geräusche noch sonstige Auffälligkeiten bekannt. Wenn hier über DSG-Probleme diskutiert wird, dreht es sich fast ausschließlich um das trockene DSG DQ200.

Mit dem DQ200 vergleichbare Anfahrgeräusche können bei deinem DSG eigentlich überhaupt nicht auftreten oder müssen zumindest eine ganz andere Ursache haben. Damit dir geholfen werden kann, bitte mal eine Tonaufnahme hochladen. Für mich hört sich das allerdings bereits jetzt so an, als müsstest du reklamieren. Das DQ400E ist eigentlich ein sehr zuverlässig und unauffällig arbeitendes Getriebe, genau wie alle anderen nassen DSG-Typen auch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler
psa-leon

psa-leon

Beiträge
97
Reaktionen
26
Vielen Dank für die Info. Ein Video hatte ich schon geplant. Bis auf die Anfahrgeräusche bin ich auch begeistert, wie flüssig und unmerklich das DQ400 mit drei Kupplungen und 2 Motoren harmoniert.
Ganz selten unentschiedenes Schalten bei geringem Gasgeben und eben die Anfahrgeräusche am Berg. Mal sehen, ist gerade gutes Licht und ein Berg vor der Tür...

So, bin nun vor laufender Kamera auf alle Arten vorwärts, rückwärts, mit und ohne Lenkradeinschlag bergauf und bergab angefahren. Nix.
Manchmal ist da ein drehzahlabhängiges Surren, manchmal nicht... Na ja, Leasing und 2 Jahre Garantie, sorgen muss ich mich nicht. Es sei denn, SEAT sagt nachher, ich wäre mit Defekt weitergefahren.
Also warte ich weiter ab. Von anderen nassen DSG Typen kann man aber auch hier im Forum Geräuschmeldungen lesen. Das trockene DQ200 wurde doch nur für Motoren um 200 Nm eingebaut, richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
3.730
Reaktionen
4.217
So, bin nun vor laufender Kamera auf alle Arten vorwärts, rückwärts, mit und ohne Lenkradeinschlag bergauf und bergab angefahren. Nix.
Manchmal ist da ein drehzahlabhängiges Surren, manchmal nicht...
Was macht dich denn so sicher, dass das Geräusch vom Getriebe kommt? Nur mal ein Beispiel: Es könnte auch eine drehzahl-/lastabhängige Resonanz sein, die eine Kraftstoff- oder Klimaleitung zum Schwingen bringt, die dann wiederum irgendwo Kontakt zur Karosserie hat. Solche Probleme sind zudem oft noch temperaturabhängig.

Also warte ich weiter ab. Von anderen nassen DSG Typen kann man aber auch hier im Forum Geräuschmeldungen lesen. Das trockene DQ200 wurde doch nur für Motoren um 200 Nm eingebaut, richtig?
Zum Beispiel? Die DSGs haben bestimmte Betriebsgeräusche, die beispielsweise bei Wanderlautomaten nicht auftreten, das ist klar. Dazu gehören u. a. gelegentliche Klackgeräusche beim Schalten der Gänge oder Losräderrasseln auf unebener Fahrbahn. Letzteres wird vor allem dadurch begünstigt, dass bei den DSGs immer ein Getriebezweig lastfrei ist. Beim trockenen DQ200 neigt außerdem die Kupplungsmechanik zum Klappern. Das wurde aber inzwischen weitgehend minimiert, indem das DSG auf unebener Straße das Hochschalten etwas verzögert und/oder die Kupplung des inaktiven Getriebezweigs leicht anlegt, damit etwas Zug auf dem Radsatz ist. Insgesamt sind diese Geräusche inzwischen so leise, dass man sie nur bei langsamer Fahrt und sehr niedriger Gebläsestufe hören kann, wenn es ansonsten mucksmäuschenstill im Auto ist.

Zum Abschluss: Das DQ200 wird bei Fronttrieblern bis 250 Nm ohne E-Antrieb verbaut. Diese Faustregel gilt bis auf wenige Ausnahmen fast immer.
 
Zuletzt bearbeitet:
psa-leon

psa-leon

Beiträge
97
Reaktionen
26
Da hast Du vollkommen Recht, was macht mich da so sicher. Ich muss das irgendwo reproduzierbar filmen, wenn es wieder auftaucht. Bis dahin entspanntes Fahren. Denn das kann das Auto perfekt - wenn ich nicht immer mit dem Infotainment interagieren würde... 🙃

Das hier ist noch interessant, bestätigt auch deine Aussagen.
VW, Škoda & Seat DSG Probleme | alle 6 und 7-Gang DQ Getriebe
 
CU111

CU111

Beiträge
3.199
Reaktionen
1.107
Zuletzt bearbeitet:

Gast73081

Gast
Ich kann voller Begeisterung berichten, unser DQ381(im 2.0 TSI 140kW) schaltet super. Da ruckelt nix und da knallt auch nix. Die Automatik ist meistens echt gut dabei und ein manueller Eingriff absolut unnötig. Wer fun hat und gerade ausfährt nimmt aber trotzdem die Wippen. Unseren Benz mit 7G-Tronic kann ich nicht ohne Wippen fahren. Der ist sowas von immer falsch, trotz AMG und Fahrdynamik Paket, die Automatik liegt nicht oft wirklich richtig bei diesem Wagen. Der León ST macht das viel besser. Hätte ich so nicht erwartet und begeistert mich. Am Anfang dachte ich das anfahren wäre etwas schleppend mit dem Seat. Weit gefehlt, das DCC hält die Karosse gerade, sodass man „dieses Gefühl“ der Beschleunigung weniger spürt. Das ist wirklich irre. Man ist schneller auf 55-60kmh, es kommt einem aber langsamer vor. Paar total ungenaue Handymessungen mit unterschiedlichen Fahrzeugen bestätigen aber hier eindeutig meinen Verdacht. Zurück zum DSG, der siebte Gang macht total Sinn! Ja er nimmt dem Wagen die Agilität und Sportlichkeit. Dafür wird’s schön ruhig und der Verbrauch geht einen Ticken zurück. Drückt man das Pedal etwas mehr wie ich will nur ganz leicht beschleunigen, kommt sofort der sechste Gang. Davon kann man jetzt halten was man möchte. Am besten man fährt hier manuell in 7, dann kann man das Gas auch voll drücken, ohne das zurück geschaltet wird. Auf der Bahn würde ich manuell sowieso immer empfehlen.

Das verschleifen in den ersten zwei Gängen haben wir auch festgestellt. Zumindest bei normaler Fahrweise. Drückt man mal herzhaft an Ampeln oder Kreuzungen drauf, ist das verschleifen nicht mehr so ausgeprägt. Voraussetzung ist allerdings man hat niemanden vor sich. Ich neige fast dazu zu behaupten, ein etwas schnelleres anfahren hat weniger Verschleiß zur Folge als das rumgeeier im Berufsverkehr. Oder der Wagen fährt teilweise mit beiden Kupplungen. Kann ich jetzt so nicht sagen. In jedem Fall ist das ziemlich komfortabel, wenn man mal bedenkt wie zackig hier geschaltet wird. Mit nem Handschalter wird das so keiner hin bekommen. Entweder nicken die Köpfe und oder es knallt halt ziemlich hart. Das DSG ist hier wirklich erste Sahne muss ich sagen.
Es erfüllt voll und ganz das sportlich super schnelle schalten über Pedale am Lenkrad und ist im Alltag auf Automatik doch sehr komfortabel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DSG-Pilot
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
3.730
Reaktionen
4.217
Ich neige fast dazu zu behaupten, ein etwas schnelleres anfahren hat weniger Verschleiß zur Folge als das rumgeeier im Berufsverkehr.
Tatsächlich ist ein kontinuierlicher Wärmeeintrag für die Kupplung, insbesondere für eine nasslaufende, völlig unkritisch. Scharfes Anfahren verlangt der Kupplung deutlich mehr ab, wobei auch da die ölgekühlte Version deutlich im Vorteil ist. Beim Anfahren wird der Kühlöhldruck nämlich sofort auf ein hohes Niveau hochgefahren.

Generell muss man sich bei den nassen DSGs über Verschleiß keinerlei Gedanken machen. Einfach fahren und den Ölwechsel nach Vorschrift durchführen lassen, dann dürfte das Getriebe das Fahrzeug in der Regel überleben.

PS: Ich bin neulich wieder mit einer ZF 8HP unterwegs gewesen. Selbst von dieser wurde der Hochschaltvorgang 1 --> 2 nicht so butterweich ausgeführt wie vom DQ381. Dieses Getriebe kann es locker mit den besten Wanderlautomaten aufnehmen, macht vieles sogar besser.
 
KopfKino

KopfKino

Beiträge
103
Reaktionen
74
auch ich kann nur positiv vom DQ381 berichten, verrichtet tadellos seinen Dienst, es ist, als würde ich schon immer DSG fahren, so gewohnt bin ich das schon. Wie weggewischt sind all die vielen HS-Jahre.

Die Schaltwippen nutze ich nur ganz selten mal, hab' fast vergessen, dass da welche sind, bei ganz normalen Fahrten komm' ich gar nicht auf die Idee, die zu benutzen, fragt sich eigentlich, wofür ...
 
psa-leon

psa-leon

Beiträge
97
Reaktionen
26
Ich habe auch nicht ganz herausgefunden, wie die funktionieren. Nach dem 2 Wippen wird nicht mehr geschaltet. Irgendwas übersehe ich
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
2.295
Reaktionen
1.093
@psa-leon:
Beim Eingreifen in D geht er nach einiger Zeit wieder zurück in D, beim Eingreifen in S bleibt er dauerhaft in M.
Zurück kommst du aber immer durch Drücken und Halten der rechten Wippe. Beim Drücken und Halten der linken Wippe wird der niedrigmöglichste Gang eingelegt (überholen), also bei Tempo 60 vermutlich der 2. Gang.
 
KopfKino

KopfKino

Beiträge
103
Reaktionen
74
@phchecker17
Drücken und Halten der linken Wippe zum runterschalten für's Überholen -
kommt das denn noch besser als der handelsübliche kickdown ? Oder ist das sozusagen das gleiche ?
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
2.295
Reaktionen
1.093
Fast das gleiche, mit dem Unterschied, dass du noch kein Gas gibst :)

Wenn du also hinter dem LKW fährst und siehst "ah gleich ist frei", kannst du schonmal runterschalten um dann direkt Gas geben zu können. Kickdown kannst du erst, wenn bereits frei ist, dann verlierst du eben etwas Zeit, die für den Kickdown benötigt wird. Ist also in meinen Augen ein sehr nützliches Feature, da man dem DSG so sagt: "Ich will gleich überholen, wähl den richtigen Gang" statt selber überlegen zu müssen, ob nun der zweite oder dritte Gang besser ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KopfKino
psa-leon

psa-leon

Beiträge
97
Reaktionen
26
Danke dir für den Tipp. Aber ich habe schon beim kickdown bemerkt, das er 2-3 Gänge herunterschaltet, was außer Lärm und immens Drehzahl nicht viel bringt.

Anderes: ich fahre öfter Fähre über den Rhein. Von der Fähre die Rampe hoch bis zur Straße wird manchmal sehr geschlichen. Da weiß das DSG oft nicht weiter und es hört sich an, als ob da gleich etwas auseinanderfliegt. Normal?
 

Gast73081

Gast
Eigentlich sind so Geräusche nicht normal.

In solch Situationen würde ich einfach manuell Schalten, also den besten Gang drin lassen. Das DSG ist in D stets bemüht so wenig wie möglich Drehzahl zu fahren, sofern man das Pedal nicht zum Boden drückt.
 
Cupradrobi

Cupradrobi

Beiträge
351
Reaktionen
302
@Almanacs
Cupra's sind ja auch für Fahrer gedacht, die selber entscheiden können wie viele Gänge sie manuell runterschalten wollen. 🤪 Nee Spaß!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Almanacs
Thema:

DSG - Erfahrungen / Fragen zur Benutzung

DSG - Erfahrungen / Fragen zur Benutzung - Ähnliche Themen

  • [ST] Motor Empfehlung/Erfahrung (ST, Facelift, Benziner, DSG)

    [ST] Motor Empfehlung/Erfahrung (ST, Facelift, Benziner, DSG): Hallo zusammen, Ich fahre aktuell immer noch den ersten Seat Leon 1m und habe mich dazu entschlossen im kommenden Jahr einen gebrauchten...
  • Erfahrungen Leon ST 1.6 TDI DSG

    Erfahrungen Leon ST 1.6 TDI DSG: Hallo zusammen, ich war bisher eifriger gastleser im Forum und habe mich jetzt dazu entschieden mich anzumelden und ein paar fragen zu stellen...
  • 7-Gang DSG / DQ381: Erfahrungen

    7-Gang DSG / DQ381: Erfahrungen: Hallo! Mich würde mal interessieren, ob Ihr bei Eurem 7-Gang DSG (DQ381) ein Rucken zu bemängeln habt. Ich habe das gerade bei einem GTI...
  • [Cupra] Erfahrungen rund um den Cupra ST 300 DSG?

    [Cupra] Erfahrungen rund um den Cupra ST 300 DSG?: Hallo liebe Gemeinde, Nach meinem 2016 gefahrenen Leon ST FR haben wir uns ja einen Seat Ateca gekauft. Tolles Auto, ganz klar, aber da bei uns...
  • Leon FR TDI 184 PS DSG – Erste Eindrücke

    Leon FR TDI 184 PS DSG – Erste Eindrücke: Nachdem ich nun eine Woche und 890 km mit ihm verbringen durfte, möchte ich meine ersten Eindrücke schildern. Für einen umfangreichen...
  • Ähnliche Themen
  • [ST] Motor Empfehlung/Erfahrung (ST, Facelift, Benziner, DSG)

    [ST] Motor Empfehlung/Erfahrung (ST, Facelift, Benziner, DSG): Hallo zusammen, Ich fahre aktuell immer noch den ersten Seat Leon 1m und habe mich dazu entschlossen im kommenden Jahr einen gebrauchten...
  • Erfahrungen Leon ST 1.6 TDI DSG

    Erfahrungen Leon ST 1.6 TDI DSG: Hallo zusammen, ich war bisher eifriger gastleser im Forum und habe mich jetzt dazu entschieden mich anzumelden und ein paar fragen zu stellen...
  • 7-Gang DSG / DQ381: Erfahrungen

    7-Gang DSG / DQ381: Erfahrungen: Hallo! Mich würde mal interessieren, ob Ihr bei Eurem 7-Gang DSG (DQ381) ein Rucken zu bemängeln habt. Ich habe das gerade bei einem GTI...
  • [Cupra] Erfahrungen rund um den Cupra ST 300 DSG?

    [Cupra] Erfahrungen rund um den Cupra ST 300 DSG?: Hallo liebe Gemeinde, Nach meinem 2016 gefahrenen Leon ST FR haben wir uns ja einen Seat Ateca gekauft. Tolles Auto, ganz klar, aber da bei uns...
  • Leon FR TDI 184 PS DSG – Erste Eindrücke

    Leon FR TDI 184 PS DSG – Erste Eindrücke: Nachdem ich nun eine Woche und 890 km mit ihm verbringen durfte, möchte ich meine ersten Eindrücke schildern. Für einen umfangreichen...