[Cupra] Cupra 265-300 Verbrauchsthread

Diskutiere Cupra 265-300 Verbrauchsthread im 5F - Erfahrungsberichte Forum im Bereich Der Leon 3; Du musst die Entscheidungen und Gewohnheiten doch auch gar nicht verstehen, jeder so wie er mag. Ist doch schön Vergleiche mit anderen...
kets

kets

Beiträge
324
Reaktionen
233
Ich muss sagen, dass ich eure Entscheidungen teilweise echt nicht nachvollziehen kann. Warum kauft man sich denn einen neuen Cupra, wenn man anschließend E10 tankt und im Eco Modus fährt.

Ich persönlich finde den Eco Modus, bei dem der Motor dauerhaft auskuppelt, furchtbar. Ich schalte lieber selber in N, wenn ich das Auto rollen lassen möchte. Ansonsten fahre ich fast dauerhaft im Cupra Modus, allerdings mit dem Motor im normalen Komfort Modus. Dadurch hat man Spaß in den Kurven ohne den Verbrauch zu erhöhen.
Du musst die Entscheidungen und Gewohnheiten doch auch gar nicht verstehen, jeder so wie er mag. Ist doch schön Vergleiche mit anderen Fahrprofilen zu haben. Mir gefällt der Cupra-Modus auch super und ich finde selbst
der Verbrauch hält sich dabei in Grenzen. Aber manchmal ist es mir doch etwas leiser lieber, dann schalt ich in den Eco-Modus und trudel mit Abstandstempomat einfach in der Stadt hinterher. Hat auch was. Deshalb gibt es ja auch diese Profile, um einfach eine Vielzahl verschiedener "Persönlichkeiten" zu befriedigen.
Ab und zu bretter ich gerne mit 13-14L über die Bahn, aber auf langen Strecken benutze ich dann den Eco-Modus um sanft bei 6-8 Litern über die Bahn zu gleiten um auf dem Weg nach Berlin nicht unbedingt zweimal tanken zu müssen ;)
Nicht weil ich mir den Sprit nicht leisten kann, sondern weil Tanken einfach nervig ist...
 
LeonTorrid

LeonTorrid

Beiträge
41
Reaktionen
45
Ich hab eben noch mal in dem Prospekt gewühlt. Konnte darin die Passage: "Cupras werden nur an Fahrer verkauft, die unnütze Premiumplörre tanken und min16l/100km davon verjucken" nicht finden 🤓
Warum ich sparsam fahre? Nicht weil ich es muss. Weil ich es kann. Bin jetzt fast 40. Hab mich mehr als ausgetobt. Für mich zählen mittlerweile andere Dinge. Mir ist eine gesunde Reserve im Motor und dem restlichen Fahrzeug viel Wert. Sicherheit steht für mich und meine Familie vorne. Im Berufsverkehr den Zapano markieren ist imho unnötig. Ich genieße es mit dem Fahrzeug die Einstellung zu fahren, die mir als die Beste scheint. Wenn ich gelüste habe, in einem lauten, brettharten Prügel mir die Bandscheiben neu sortieren zu lassen, dann nehme ich meinen TT aus der Garage und hau da 12l Super+ durch. 5x im Jahr. Ich finde es eher bemerkenswert, was moderne Fahrzeuge heutzutage leisten können. Warum sollte man das nicht ausnutzen? Der eine fährt eben gechillt, der andere ist eben anders unterwegs. Jeder wie er mag.
 

griwer

Beiträge
429
Reaktionen
459
Das alte Thema. Es wird sich niemand nur aus Benzinspargründen ein Auto dieser Leistungsklasse kaufen. Trotzdem ist es für mich völlig in Ordnung auch auf den Spritverbrauch zu achten. Ich freue mich jedes mal wenn ich unter die 10 Liter komme. Da finde ich eher diese "wie kann man nur" Aussagen grenzwertig. Zumal man in den seltensten Fällen alleine auf der Staße ist ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler
RoterFR

RoterFR

Moderator
Beiträge
4.469
Reaktionen
1.971
Genauso ist es. Wie oft fährst du auf gut gefüllter Straße irgendwo im Convoy und kannst gar nicht anders als sparen. Und dann ist es doch schön zu wissen, dass auch günstig geht.
Klar kann ich auch in solchen Situationen im Cupra Modus hinterher fahren, damit ich weiß, dass ich Cupra fahre, aber das wäre schon ziemlich Banane. 🙄
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
7.667
Reaktionen
3.348
Also ich würde da von einem Cupra-Fahrer schon erwarten, dass er das Getriebe in S schaltet, damit er nicht weniger als möglich verbraucht! ☝ Wozu fährt man denn bitte Cupra?!
 
BärR

BärR

Beiträge
444
Reaktionen
423
Nunja, eigentlich sollten - nein müssen! - wir Cupra-Fahrer das maximal mögliche Tempo so lange ausnutzen - weil wir es können! -, bevor uns die Moral und Haltung eines Tempolimits es verbieten!

Nein Quatsch, es macht keinen Sinn im täglichen hier und da zur Arbeit immer das maximal mögliche auszuloten. Ich freue mich ebenso, wenn ich morgens und abends mit dem Cupra auf dem Weg zum und vom Büro auch eine 7,xL/100km realisieren kann. Dabei bin ich noch nicht einmal besonders langsam, die "Kunst", den Verkehrsfluss zu beobachten und sich früh darauf einzurichten - also wenig bremsen! - macht den "Erfolg" aus.

Und genauso freut es mich, wenn ich bei entsprechender Verkehrslage auch mal etwas Gas geben und die Leistung des Cupra auskosten kann. Passiert selten, aber ist möglich...es geht halt beides!
 
RoterFR

RoterFR

Moderator
Beiträge
4.469
Reaktionen
1.971
Neusten Erkenntnissen zufolge wird per Steuergerät das Fahrprofil ermittelt. Sollte dieses nicht Cupra würdig sein, bekommt man beim nächsten Service eine Ermahnung, beim übernächsten eine Verwarnung und sollte sich der Fahrstil auch beim dritten Mal nicht geändert haben, wird der Cupra eingezogen und gegen einen Ibiza getauscht. 😂
Überwachungsstaat halt.
 
meepmoop123456

meepmoop123456

Beiträge
42
Reaktionen
23
Deswegen wickel ich sämtliche Sensoren und Antennen im Auto mit Alufolie ein. Aber wie ihr schon richtig erkannt habt, bei mir würde höchstens das F1 Team angerufen werden beim Fahrverhalten.
 
Nico95

Nico95

Beiträge
16
Reaktionen
27
Ich persönlich finde den Eco Modus, bei dem der Motor dauerhaft auskuppelt, furchtbar. Ich schalte lieber selber in N, wenn ich das Auto rollen lassen möchte.
Ich habe den Freilauf (Auskuppeln) bei mir auscodiert, und fahre seit dem auch ziemlich gerne mal im Eco Modus rum, vorher ging mir das ewige ausgekuppel zu sehr auf die Nerven.

Zur Arbeit (28km davon 80% 70er Zone, rest Stadt) kann ich ehh nicht großartig schnell fahren, also warum dann im Cupra Modus mit ungemütlich harter Fahrwerkseinstellung rumhoppeln.
 
Haiza

Haiza

Beiträge
162
Reaktionen
28
Ich muss sagen, dass ich eure Entscheidungen teilweise echt nicht nachvollziehen kann. Warum kauft man sich denn einen neuen Cupra, wenn man anschließend E10 tankt und im Eco Modus fährt.

Ich persönlich finde den Eco Modus, bei dem der Motor dauerhaft auskuppelt, furchtbar. Ich schalte lieber selber in N, wenn ich das Auto rollen lassen möchte. Ansonsten fahre ich fast dauerhaft im Cupra Modus, allerdings mit dem Motor im normalen Komfort Modus. Dadurch hat man Spaß in den Kurven ohne den Verbrauch zu erhöhen.
Mir sagte mal ein Seat Mechaniker, dass man dies nicht tun soll, da es nicht gut für das DSG ist. Für mich klang das widersprüchlich, da das Getriebe diese Option ja zulässt (ich gehe davon aus, dass man während der Fahrt bspw nicht auf R stellen kann?). Mehr Informationen dazu kann sicherlich @DSG-Pilot liefern.
 
meepmoop123456

meepmoop123456

Beiträge
42
Reaktionen
23
Mir sagte mal ein Seat Mechaniker, dass man dies nicht tun soll, da es nicht gut für das DSG ist. Für mich klang das widersprüchlich, da das Getriebe diese Option ja zulässt (ich gehe davon aus, dass man während der Fahrt bspw nicht auf R stellen kann?). Mehr Informationen dazu kann sicherlich @DSG-Pilot liefern.
Ich habe folgende Ausschnitte in der Betriebsanleitung gefunden:
Falls Sie während der Fahrt versehentlich auf N geschaltet haben, sollten Sie das Gas wegnehmen und die Leerlaufdrehzahl des Motors abwarten, bevor Sie wieder in die Fahrstufe D bzw. S schalten.
Wenn Sie das Fahrzeug mit abgestelltem Motor und Wählhebelstellung in Position N rollen lassen, wird das Automatikgetriebe beschädigt, da es nicht geschmiert wird.

Falls es aber auch während der Fahrt zu Schäden führen kann, wäre ich äußerst froh über eine Aufklärung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Haiza
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
7.667
Reaktionen
3.348
Im Grunde sollte das gefahrlos möglich sein. Shift by wire und so..... Ob man nun selbst oder das Steuergerät beim Segeln in N schaltet, ist vom Ablauf her kein Unterscheid.
 

Stefman

Beiträge
42
Reaktionen
29
Ich muss sagen, dass ich eure Entscheidungen teilweise echt nicht nachvollziehen kann. Warum kauft man sich denn einen neuen Cupra, wenn man anschließend E10 tankt und im Eco Modus fährt.

Ich persönlich finde den Eco Modus, bei dem der Motor dauerhaft auskuppelt, furchtbar. Ich schalte lieber selber in N, wenn ich das Auto rollen lassen möchte. Ansonsten fahre ich fast dauerhaft im Cupra Modus, allerdings mit dem Motor im normalen Komfort Modus. Dadurch hat man Spaß in den Kurven ohne den Verbrauch zu erhöhen.
Mein Cupra fährt mit normalem 95er Sprit weiter als mit 98er oder Premiumsorten, langsamer ist er dadaurch auch nicht.
Ecomodus fahre ich nur wenn es mir sinnhaftig erscheint und dafür müssen einige Vorraussetzungen gegeben sein.
Ein ST ist es geworden weil ich für Ulraubsfahrten etwas Platz im Auto benötige, ein Cupra ist es geworden, weil ich die Nordschleife vor der Tür habe.
Ansonsten bin ich mehr mit dem Rad oder meinem T4 unterwegs als mit dem Cupra.

Alles Entscheidungen die ich für mich selbst treffe und andere nicht verstehen brauchen.
 

Black_8_ball

Beiträge
254
Reaktionen
108
Den Eco-Modus mit dem Auskuppeln finde ich irgendwie unkomfortabel. Das wiedereinkuppeln ist mir zu rumpelig.
Der Cupra-Modus mit DSG-Getriebe in S ist im öffentlichen Straßenverkehr doch unfahrbar. Es sei denn man will mit aller Gewalt auffallen.
Meine Einstellung ist entweder Komfort, oder Individual, wo alles auf Komfort steht, außer der Motoreinstellung auf Cupra, wobei ich das Getriebe dann in D zwinge. Bilde mir ein, dass die Gasannahme dort eher meinem Wunsch entspricht.

Und ich kann nicht nachvollziehen, wie man den Cupra mit >10l/100km (auf eine Tankfüllung) bewegen kann. Einzige Ausnahme wenn man auf der Bahn eine Tankfüllung unbedingt loswerden will.
 
BärR

BärR

Beiträge
444
Reaktionen
423
@Black_8_ball Auf der Bahn sind mehr als 10-12L/100km schon schwierig - allein das Einhalten der zahlreichen Tempolimits zerstört den Schnitt -, aber fahre mal mehrere Bergpässe etwas schärfer, mit der Höhe sinkt der Tankinhalt nicht nur rapide, er "verdampft" förmlich und an die 20L/100km sind problemlos machbar....aber auf Dauer sehr anstrengend.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
3.218
Reaktionen
3.374
Wenn Sie das Fahrzeug mit abgestelltem Motor und Wählhebelstellung in Position N rollen lassen, wird das Automatikgetriebe beschädigt, da es nicht geschmiert wird.
Bei allen bekannten DSG-Typen wird die Ölpumpe permanent vom Motor (beim DQ250 über eine Pumpenwelle, bei den anderen nassen über ein Zahnrad direkt an der Doppelkupplung) und/oder elektrisch angetrieben. Bei laufendem Motor in N zu rollen, ist, wie im verlinkten Thread bereits geklärt wurde, unkritisch. Dies entspricht dem Segeln. Behauptungen, die teilweise im Internet zu finden sind, dass in der Fahrstufe N die Ölpumpe nicht mehr angetrieben wird, sind blanker Unfug.

Wenn das Fahrzeug bei abgestelltem Motor in der Wählhebelstellung N rollt, wird das DSG tatsächlich nicht (ausreichend) geschmiert. Dass es dabei gleich beschädigt wird, ist aber falsch, denn nichts Anderes passiert beim Abschleppen. Man darf dabei allerdings bestimmte Geschwindigkeiten und eine bestimmte Abschleppstrecke nicht überschreiten.

Es gibt dann hinsichtlich der Schmierung auch noch Unterschiede bei den einzelnen DSG-Typen. Bei den nassen DSGs wird der Zahnradsatz beispielsweise per Öleinspritzung direkt auf die Kontaktstellen geschmiert und gekühlt, das DQ200 hat lediglich eine Schleuderölschmierung, wie sie bei einem manuellen Getriebe anzutreffen ist. Auch bei einem DQ200 sollte man jedoch unbedingt langsam abschleppen. Angenommen, das DSG hat einen Defekt im Gangstellersystem. Wenn nun der 1. Gang geschaltet ist und sich nicht mehr in die Neutralstellung schalten lässt, können beim Abschleppen schnell kritische Drehzahlen der Getriebeeingangswelle erreicht werden. Das kann einem noch reparierbarem DSG, bei dem nur die Mechatronik ausgetauscht werden müsste, den Rest geben.

Die Hinweise in den Bedienungsanleitungen müssen rechtlich wasserdicht und für den Fahrer klar verständlich sein, daher wird nicht zwischen zig verschiedenen Fällen, am besten noch unter Bezugnahme auf technische Aspekte, differenziert.

Mir sagte mal ein Seat Mechaniker, dass man dies nicht tun soll, da es nicht gut für das DSG ist. Für mich klang das widersprüchlich, da das Getriebe diese Option ja zulässt (ich gehe davon aus, dass man während der Fahrt bspw nicht auf R stellen kann?). Mehr Informationen dazu kann sicherlich @DSG-Pilot liefern.
Ich hoffe, mein Beitrag beantwortet deine Frage. ;)

Während der Fahrt kann man nicht auf R schalten. Solange das Fahrzeug noch ganz langsam rollt, ist dies möglich und schadet dem Getriebe nicht. Ich würde aber trotzdem immer warten, bis das Auto steht, da man der Synchroneinrichtung und der Kupplung damit ein bisschen unnötige Arbeit erspart. Grundsätzlich haben die Getriebeentwickler aber damit gerechnet, dass dies passiert, da bei allen DSGs der Rückwärtsgang synchronisiert ist. Beim Freischaukeln muss man das sogar so machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nico95

Nico95

Beiträge
16
Reaktionen
27
Den Eco-Modus mit dem Auskuppeln finde ich irgendwie unkomfortabel. Das wiedereinkuppeln ist mir zu rumpelig.
Der Cupra-Modus mit DSG-Getriebe in S ist im öffentlichen Straßenverkehr doch unfahrbar. Es sei denn man will mit aller Gewalt auffallen.
Meine Einstellung ist entweder Komfort, oder Individual, wo alles auf Komfort steht, außer der Motoreinstellung auf Cupra, wobei ich das Getriebe dann in D zwinge. Bilde mir ein, dass die Gasannahme dort eher meinem Wunsch entspricht.
Bzgl. des Auskuppelns kann ich echt nur empfehlen mal den Freilauf per Codierung zu deaktivieren, danach kann man auch komfortabel im ECO-Modus im Verkehr mitschwimmen.

Die S Fahrstufe ist mit der DSG-Software vom DQ250 ab Werk wirklich nicht vernünftig Fahrbar, es wird jeder Gang einfach unendlich und halt unnötig hoch gedreht.
Hier kann ich nur kurz OT abschweifen und halt die DSG Software von APR loben, fährt sich deutlich harmonischer, und man kann auch in S normal mit etwas angehobenen Schaltpunkten (ca. 2800 u/min unter kleiner Last) im Verkehr mitfahren, ohne dass man von jedem böse angeguckt wird.
Des weiteren soll die Software auch das Getriebe bei normaler Nutzung ein wenig schonender betreiben, weil halt nicht immer nur stur X bar (ich meine ca.12bar) Kupplungsdruck anliegen, sondern nur der Druck anliegt der grade beim anliegendem Drehmoment benötigt wird, und somit die Pumpenbelastung bei normaler nutzung eher geringer ausfällt.
Während andere 0815 "DSG-Optimierungen" einfach nur das Dremomentlimit anheben, und dann stur auf 18bar Kupplungsdruck gehen.
 
kets

kets

Beiträge
324
Reaktionen
233
Also ich finde den Cupra-Modus mit seinen Schaltpunkten jetzt gefühlstechnisch gar nicht soooo schlecht. Er schaltet bei knapp 40 km/h in den 3. und ab 60 km/h in den 4..
Wenn man das früher möchte, dann kann man z.B. den Tempomaten benutzen, dann schaltet er auch bei niedrigeren Drehzahlen harmonisch in den höheren Gang ganz ohne hochdrehenden Motor und etwaiges Knallen etc.
Wenn ich meinen 2.0 TDI FR 184ps aus 2015 dagegen stelle, dann sind das Welten. Da konnte ich überhaupt nicht im Sportmodus fahren, weil es einfach nur nervig war. Aber gut, war auch ein Diesel ;)
 
Nico95

Nico95

Beiträge
16
Reaktionen
27
Also ich finde den Cupra-Modus mit seinen Schaltpunkten jetzt gefühlstechnisch gar nicht soooo schlecht. Er schaltet bei knapp 40 km/h in den 3. und ab 60 km/h in den 4..
Wenn man das früher möchte, dann kann man z.B. den Tempomaten benutzen, dann schaltet er auch bei niedrigeren Drehzahlen harmonisch in den höheren Gang ganz ohne hochdrehenden Motor und etwaiges Knallen etc.
Wenn ich meinen 2.0 TDI FR 184ps aus 2015 dagegen stelle, dann sind das Welten. Da konnte ich überhaupt nicht im Sportmodus fahren, weil es einfach nur nervig war. Aber gut, war auch ein Diesel ;)
Ab MJ2019 ist das 7Gang DSG (DQ380/381) verbaut, dieses ist in S deutlich Harmonischer, und ähnlich wie das von mir beschriebene Schaltverhalten mit der APR-SW auf dem 6 Gang DSG.
Und beim 7 Gang DSG kann man das Segeln auch einfach mit dem Knopfdruck auf die Start/Stop Taste temporär deaktivieren.
Ab Werk will das 6Gang DSG im 2. Gang eigentlich immer minimum über 4500u/min drehen, bevor ans Hochschalten überhaupt gedacht wird.
 
Thema:

Cupra 265-300 Verbrauchsthread

Cupra 265-300 Verbrauchsthread - Ähnliche Themen

  • Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300): Hallo, :wave: in den verschiedensten Threads läuft es - off topic - immer wieder auf einen Vergleich 184er TDI vs. Cupra hinaus. Weil das sind...
  • [Cupra] Mein orangeroter Cupra 280 aus Oberfranken

    [Cupra] Mein orangeroter Cupra 280 aus Oberfranken: Hier erstmal ein kleiner Erfahrungsbericht, ein größerer folgt dann die Tage oder nächste Woche. Fast 2 Monate früher als vom Händler erwartet...
  • Cupra 2.0 TFSI klackert/klappert - kein Doppelpost !

    Cupra 2.0 TFSI klackert/klappert - kein Doppelpost !: Hallo! Zuallererst: bitte nicht löschen, die beiden anderen Threads sind gelöscht - es handelt sich daher hier nicht um einen Doppelpost! Seit...
  • unruhiger Motorlauf bei Kaltstart

    unruhiger Motorlauf bei Kaltstart: Halli hallo, der Motor meines Leon Cupra (290er aus 12/2015) läuft bei Kaltstart in den ersten 2 Minuten bei der erhöhten Drehzahl (1200) unruhig...
  • [Cupra] ASR nicht komplett deaktivierbar?

    [Cupra] ASR nicht komplett deaktivierbar?: Hallo zusammen, ist es normal, dass beim Cupra bei deaktiviertem ESP (ESC off) weiterhin das ASR eingreift, wenn die Räder durchdrehen? Grüße p3hdl
  • Ähnliche Themen
  • Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300): Hallo, :wave: in den verschiedensten Threads läuft es - off topic - immer wieder auf einen Vergleich 184er TDI vs. Cupra hinaus. Weil das sind...
  • [Cupra] Mein orangeroter Cupra 280 aus Oberfranken

    [Cupra] Mein orangeroter Cupra 280 aus Oberfranken: Hier erstmal ein kleiner Erfahrungsbericht, ein größerer folgt dann die Tage oder nächste Woche. Fast 2 Monate früher als vom Händler erwartet...
  • Cupra 2.0 TFSI klackert/klappert - kein Doppelpost !

    Cupra 2.0 TFSI klackert/klappert - kein Doppelpost !: Hallo! Zuallererst: bitte nicht löschen, die beiden anderen Threads sind gelöscht - es handelt sich daher hier nicht um einen Doppelpost! Seit...
  • unruhiger Motorlauf bei Kaltstart

    unruhiger Motorlauf bei Kaltstart: Halli hallo, der Motor meines Leon Cupra (290er aus 12/2015) läuft bei Kaltstart in den ersten 2 Minuten bei der erhöhten Drehzahl (1200) unruhig...
  • [Cupra] ASR nicht komplett deaktivierbar?

    [Cupra] ASR nicht komplett deaktivierbar?: Hallo zusammen, ist es normal, dass beim Cupra bei deaktiviertem ESP (ESC off) weiterhin das ASR eingreift, wenn die Räder durchdrehen? Grüße p3hdl