Tesla Model S - Erfahrungsbericht

Diskutiere Tesla Model S - Erfahrungsbericht im Andere Fahrzeuge Forum im Bereich Andere Themen; Cupra das ist mal firsteine schöne Ladekurve :) Satte 120 kW also alle 10 min 100km Reicheweite!
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
575
Cupra das ist mal
eine schöne Ladekurve :)
Satte 120 kW also alle 10 min 100km Reicheweite!
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
So, das Quartal ist rum... mal gucken:

Aktueller km-Stand: 18.600km
Defekte: Keine

Es gab in der Zwischenzeit bei mir 2 Softwareupdates. Einmal waren es nur Bugfixes und keine neuen Funktionen. Beim 2. Update waren auch Bugfixes dabei, neue Codes für die Schlüssel sowie eine neue Funktion das Auto auch noch mittels PIN Code zu schützen. Für mich persönlich is das jetzt nix das ich nutzen werde aber es gibt sicher welche die Angst vor Diebstahl etc. haben, da kann das ja nützen. :]

Weiters hab ich fest gestellt dass ich auch von den klappernden Stossdämpfern betroffen bin. Die klappern wenn man langsam fährt bei Unebenheiten. Bei nem Verbrenner würde das im Motorengerassel untergehen, beim E-Auto aber leider hört man das wunderbar. Laut Tesla wird da derzeit nichts getauscht, neue Dämpfer sind aber in Vorbereitung. Es gibt auch ne Ersatzteilnummer dafür aber die die Tele selber noch nicht. :rolleyes: Sobald sie verfügbar sind kann ich mich aber jederzeit melden und bekomme 4 neue Federbeine mit Dämpfer etc. bei denen dann keine Geräusche mehr da sein sollen. Bin mal gespannt ob die das dieses Jahr noch hin bekommen :D

Der Verbrauch ist inzwischen auf 182Wh/km runter, der Sommerliche Verbrauch lag letztes WE auf 1.200km von hier via München nach Salzburg und zurück bei 151Wh/km. Damit kann man zufrieden sein 8) Von den Kosten her bin ich aktuell nach Wechselkurs bei 0,34€/km inkl. aller Kosten und 0,13€/km bei reinen Betriebskosten ohne den Kauf/Finanzierung.

Fürs Jahresende gibt's dann ne Jahresabrechnung inklusive Aufstellung aller Ladearten und deren Kosten. Bis jetzt hab ich für Strom auf den über 18.000km aber rund 30€ ausgegeben :baby: :astonish: Also gut 45 Liter Benzin... :astonish: :D

Ansonsten gibt's nix zu berichten. Einzig die Internetverbindung nervt mich bei Spotify, Tuneln etc... Hier in CH und A bzw. NL geht's eigentlich super, aber bei der Mobilnetzabdeckung die in D herrscht macht ein Auto das Online Daten streamt einfach keinen Spass :nene:


Wenn sonst nix mehr is gibt's mehr Infos Ende Dezember :wave:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eokin_FR

King Alrik

Beiträge
49
Reaktionen
11
Ladest Du jetzt noch gratis an den Tesla Stationen ?
 
V_Strom111

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
3.311
Reaktionen
821
Ja klar, wie sonst sollte es so günstig sein?
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
Ja, solange ich das Auto hab lade ich gratis. Da hat sich nix daran geändert. :] Wieder so ne typische Tesla-Sache.. da wird was angekündigt und dann dauert es halt doch über 1 Jahr länger bis was kommt. In dem Fall aber positiv :D Denn eigentlich sollte gratis SuC schon mit Ende September 2017 aus dem Programm fallen, wurde aber bis zum 16.9.2018 immer wieder verlängert :rolleyes: Jetzt aber is es definitiv vorbei.


V_Strom

Naja, nicht nur. 99% der öffentlichen Ladestationen die ich verwende sind gratis. Ich gehe normalerweise 1 x die Woche für rund 2h ins Shoppingcenter für den Wocheneinkauf, Frühstück und bissle rum laufen und gucken was so Neues gibt. In der Zeit hau ich mir 34kWh rein, das reicht meistens für die ganze Arbeitswoche :D


Aber genaue Details gibt's dann wann ich das erste Jahr abgerechnet hab.

---------- Beitrag am 17.01.2019 um 22:00 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 02.10.2018 um 18:54 Uhr ----------

Sooo… 1 Jahr ist jetzt rum, nicht ganz 25.000km gefahren. Zeit für ein kleines Fazit: :D

Software:
Die Version V9.0 ist bei meinem Auto leider derzeit etwas buggy. Es war schon schlimmer aber ich hab leider immer noch Textfehler :( Hoffentlich wird das mit dem nächsten Update besser. Seltsamer Weise hat das Model X meiner Frau da 0 Probleme ?(

Allgemeines:
Ansonsten 0 Probleme. Keine Reparaturen mehr, keine grösseren Ausgaben. Die Sitze sind zu meinem eigenen Erstaunen immer noch weiss obwohl sich Jeansstoff schnell drauf abzeichnet. Aber irgendwann finde ich auch mal diesen Kunststoffreiniger im Aldi in Deutschland. :D
Mitte Juli gabs ein Update fürs Navi mit den neuen schwarz/weiss Karten, die mir aber zu "modern" aussieht. Vorher wars die normale Google-Ansicht und bunt, jetzt hab ich einen super 17" Farbschirm und dafür Bilde in Grautönen welche irgendwie vor allem in der Nacht deutlich verschwommener lesbar sind. Aber man gewöhnt sich daran. Immer noch nicht schön, aber man muss halt nehmen was Tesla will. Da hat man auch nach dem Kauf keine Option dass man das behält wo man gekauft hat. :rolleyes:
Dafür hab ich gesehen dass mein Centerdisplay nen wunderbaren gelben Rand hat. Angeblich drückt da der Rahmen etwas aufs Display so dass das mit der Zeit passiert. Wird sobald ich es wünsche getauscht auf Garantie. Bisher hat man aber scheinbar noch keine Lösung also bleibt es erst mal so. Hat aber noch Zeit. Je später das gemacht wird desto besser is dann das Neuteil :D Die leicht klappernden Stossdämpfer werden auch getauscht sobald ich mal Zeit finde. Scheinbar ist das bei den Modellen von Mercedes wo sie ausgeliehen sind nie aufgefallen weil der Motor zu laut war :D Bilstein und Continental arbeiten halt dran...


Ansonsten bin ich aber zufrieden. Reichweitenverlust des Akkus nach 1 Jahr liegt bei 4km. Komme also jetzt je nach Berechnungsart (Fahrzyklusnorm/Typischer Verbrauch ausgehen von 200Wh/km) nicht mehr 623/507km sondern nur noch 619/503km. Geht also. Mal sehen wie es nach 2 Jahren dann aussieht...



Anbei noch paar Zahlen noch aus meinen Aufzeichnungen für die wo es interessiert:

Gefahrene km: 24.550
Geladene kWh: 4.885
Davon Haus- bzw. firmeneigenen PV-Strom: 41%
Ökostrom am Supercharger: 36%
Herkunft unbekannt: 23%
Gezahlt für Strom: € 49,00€
"Spritkosten" pro 100km: ~0,20€
Anzahl Ladevorgänge: 112
Maximale Reichweite ohne Laden: 541km
Grösste Tagesetappe: 1.138km
Reichweite bei "fahren was geht auf der AB in D": 320km

Ach ja, fahren macht immer noch Spass :megasmil: Aktuell ist noch die Anfrage auf Tuning bei Tesla offen. Eventuell bekomme ich dann statt 4,3 auf 100 die 3,8Sekunden :D Nicht dass 4,3 für nen 2,6t Auto schlecht wären, aber weniger is halt mehr :D
 

Anhänge

Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
So... wieder ein Quartal rum. Aktuelle Zahlen:
km-Stand: 27.300km

Diesmal gibt's nicht viel zu erzählen eigentlich. Technisch funktioniert alles wie es soll. Keine Defekte, Werstattaufenthalte etc.. Es gab mal ein Softwareupdate wo man das Licht manuell nicht mehr bedienen konnte, das wurde aber innert 24h neu ausgerollt und das Problem war weg. Ansonsten rennt mit der Firmware 2019.4.3 bei mir alles so wie es sein soll :) Mal sehen was die nächsten Monate so bringen. Muss eh wieder etwas mehr fahren, die km-Kosten steigen grad da die Fixausgaben durchs Leasing konstant bleiben aber die km zu wenig sind. Im Februar bin ich grad mal 700km gefahren... Und ich habe die letzten 3 Monate komplett ohne Schnelladung überstanden. Nur im Einkaufscenter und sonst an der normalen Haushaltssteckdose vom Dach. :)


Mal sehen, nächstes Update spätestens Ende Juni 2019 :)
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
So, und schon wieder 3 Monate rum. Ich hab den Wagen jetzt seit 18 Monaten und bin in der Zeit 29.875km gefahren. Der Gesamtverbrauch liegt derzeit bei 185Wh/km oder anders gesagt bei 18,5kWh pro 100km. Wer will kann das in Liter umrechnen, es dürften so um die 1,5 bis 1,8l sein. Nicht schlecht für 2,5t und 525PS :D

Die km-Kosten liegen derzeit bei 0,13€ pro km. Sind also leicht gestiegen da ich auch in dem Quartal sehr wenig gefahren bin. Den grossen Italienurlaub haben wir mit dem X75D gemacht so dass mein Autole etwas Pause hatte. Allerdings stehen jetzt im 2. Halbjahr noch Fahrten nach Dänemark, Holland, Österreich und Deutschland an. Weiters hab ich heraus gefunden dass ich jetzt seit über 6 Monaten an keinem Schnellader mehr gewesen bin. Ich kann meinen Fahrstrom derzeit zu 100% von den gratis Ladesäulen beim Einkaufen und der Steckdose in der Firma decken. :D Das hat beim Sprit irgendwie nie geklappt :D

Softwaremässig hat sich ein klein wenig getan. Derzeitge Firmware-Version bei mir ist die V9.0 2019.20.4.2. Paar Dinge die mein Auto gelernt hat seit dem letzten Posting:
V9.0 2019.8.5:
-Sentry Mode
- Dog-Mode

Im Sentry-Mode zeichnet das Auto selbstständig des Umfeld des Autos auf wenn sich in einem Umkreis von etwa 1m etwas bewegt oder ein Ereignis erkannt wird. Als Ergeignis gilt alles was die Alarmanlage einschalten würde etc. Gespeichert werden dann längere Videosequenzen der Frontkamera sowie der beiden seitlichen Kameras erst mal auf dem USB Stick falls vorhanden, oder wenn nicht und es ist eine effektive Ereignismeldung gehen die Daten angeblich auch auf den Tesla-Server wo sie einige Tage lang abrufbar sind. Haut mir also wer die Scheibe ein, tritt nen Spiegel ab oder so hab ich das in Zukunft auf Video. Aufgrund rechtlicher Dinge kam das erst mit der 8.5 in der CH, die EU hat das schon rund 1 Monat vorher bekommen gehabt. Dazu kann mans zu Hause oder auf Arbeit deaktivieren etc. Ich persönlich nutze es aber nicht...

Im Dog-Mode wird am grossen Display ein Hund angezeigt dazu der Schriftzug dass die Klimaanlage rennt, die Temperatur und dass es dem Hund gut geht. Dabei kann man die Temperatur einstellen die gehalten werden soll bis der Ladestand der Batterie 20% erreicht. Danach muss man via App alle 10 Minuten bestätigen dass es weiter laufen soll. Bei 5% oder so wird dann automatisch abgeschaltet und man auch via App informiert dass die Klima jetzt aus ist.
Wurde aufgrund des Wunsches vieler Hundebesitzer eingeführt. Ich selber nutze es ebenfalls nicht da ich keinen Hund habe. Ob sowas Sinn macht müssen die entscheiden die ihre Tiere im Auto lassen...

V9.0 2019.12.1:
- Neue Atarispiele
- Softwareupdates im Auto sichtbar
- Dashcamupgrade
- Automatische Batterieheizung

Zu den Atarispielen sag ich nix.. Retro-Games im Auto sind jetzt ein Easteregg das für mich keine wirklichen Mehrwert bietet.

Zu den Softwareupdates gibt es jetzt die Möglichkeit dass man angezeigt bekommt wenn für das Auto was vorhanden ist und es dann ins WLAN stellen kann damit es schneller geht. Is ein nettes Gimmick, aber der Nutzwert für mich als User jetzt auch eher weniger, zumal das Auto zu Hause eh immer im WLAN hängt.

Das Dashcamupgrade sorgt jetzt dafür dass wenn man nen USB-Stick angeschlossen hat nicht nur die Bilder der Frontkameras gespeichert werden sondern auch die der Kameras die seitlich nach hinten gehen. Auch das ist ne Funktion die ich persönlich nicht brauche, aber es gibt Leute die finden sowas geil :D

Die automatische Batterieheizung sorgt dafür dass wenn man im Navi einen Supercharger als Ziel drin hat der Wagen selbständig die Batterie auf die optimale Temperatur bringt damit die Ladezeit reduziert wird.

V9.0 201926.2:
- NoA (Navigate on Autopilot)
- Lenkwinkelbeschränkung
- Ladeleistungsupgrade
- Darstellungsupdate im IC

Ab der Version gabs die Option bei Benutzung des Autopilots auf Autostrassen und Autobahnen die NoA Funktion zu nutzen. Dabei macht er Spurwechselvorschläge die man bestätigen muss und dann wechselt er. Genauso fährt er selbstständig von der AB ab und auch auf, nutzt die richtige Spur in Verzweigungen etc. Ist im Grunde ne geile Funktion die aber noch leichte Probleme hat :D So bricht er Spurwechsel etc. sehr schnell ab wenn ihm was nicht passt. In A oder CH funzt es relativ gut, in D mit den grossen Unterschieden im Speed hingegen ist es eher weniger brauchbar. Hier braucht es noch einiges an Entwicklungsarbeit. Er blinkt zum Beispiel erst rund 1 Sekunden bevor er die Ausfahrspur benutzt. Das gleiche beim Auffahren auf die AB. Er gibt Gas bis ans Ende des Beschleunigungsstreifen. Und dann Blinker links rund rüber.. Und das heftiger als ich es machen würde. Naja, behalten wir das mal im Auge. Wirklich nutzen tu ich es derzeit wenig. Ich fahre wenig AB und wenn dann fühlt es sich nicht so wirklich super an, weil man nie weiss ob der Wagen auch das sieht was ich sehe...

Bei der Lenkwinkelbeschränkung wurde der maximale Lenkeinschlag beim Kurvenfahren so reduziert dass die Querbeschleunigung maximal 3m/s erreicht. Er schafft jetzt Kurven die er vorher souverän gefahren ist teilweise gar nicht mehr... da kommt ne Meldung dass es kritisch wird und man eventuell gleich übernehmen soll. Das Ganze ist irgend so ne UN-Richtlinie die sich aber im Alltag wie ne extreme Beschneidung anfühlt. Wird hoffentlich besser...

Dann wurde die maximale Ladeleistung des Autos angehoben. Den Punkt konnte ich leider noch nicht testen. Ich hab bei meinem 100er Akku derzeit 118kW in der Spitze. Angeblich geh es jetzt bis 150kW hoch, aber ich konnte es noch nicht testen. Was ich aber testen konnte war das gleiche Update am Model X75D. Kurze Erklärung. Der 100er Akku hat 16 Module und läuft mit 400V, der 75er Akku hat glaub nur 14 Module und rennt mit 350V. Bisher haben wir beim Model X nie mehr als 95kW am SuC gesehen. Im Italienurlaub aber ging die Leistung auf 115kW rauf... ich hoffe beim 100er Akku geht da mehr :D Ich hab unten auch ne Graphik angefügt zu den neuen Ladekurven. 75er alt und Neu und daneben der 100er alt.

Laddekurve.jpg

Das Darstellungsupgrade im Instrumentencluster sorgt jetzt dafür dass das eigene Auto je nach Situation näher ran zoomt oder es raus zoomt um mehr darzustellen was er rundum erkennt. Is ganz witzig, ich verbuche es als kosmetisches Update :)


Das wäre es mal Softwaremässig gewesen. An Hardware gab es Ende April 2 neue Luftfederelemente an der Vorderachse. Da ich bemängelt hatte dass ich von vorne ein Klappern höre wenn ich über unebene Strassen fahre wurde das mal aufgenommen mit der Mitteilung dass man sich meldet wenn eine Lösung da ist. Das war jetzt der Fall. Ich hatte zuvor ein Luftfahrwerk mit Revision 25C welches jetzt durch Teile mit der Revisionsnummer 77C getauscht wurden. Das war bei km-Stand 28.100. Bis jetzt is jedenfalls mal Ruhe :)

Ansonsten war nix. Keine Reparaturen, Service oder ähnliches. Allerdings is meine Frau heut abend mit dem Auto in nen Hagelschauer gekommen.. hat einige Beulen gegeben, vor allem an Chromteilen rundum... Wird die Tage über mal im Bodyshop vor geführt und dann gucken wir mal.

Wenn keine Fragen mehr sind lesen wir uns in 3 Monaten wieder :D
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
So... etwas verspätet aber mal der übliche 3 Monatsbericht.

Inzwischen sind 35.000km gefahren. Defekte oder Schäden hab ich keine. Bis auf nen Hagelschaden, aber der wird repariert sobald Erstzteile da sind. Ich brauche neue Chromleisten an den Fenstern und 2 neue Seitenblinker inkl. Kameras. Wartezeit drauf wird rund 8 - 9 Wochen sein 🤬 Es gab einige Softwareupdates, die Version Ende Oktober war die V9.0 2019.32.2. Dafür gab es folgende Veränderungen am Auto:

- Im Hauptmenü wurden Direktlinks zu den Spielen hinzugefügt
- Schach wurde als neues Spiel hinzugefügt ( mir egal..)
- Der Hundemodus wurde optimiert (is mir relativ egal)
- es gibt Norwegisch jetzt als Systemsprache
- Für alle die die neuen Schlüssel haben gibt's ein Firmwareupdate für die Schlüssel um den Diebstahlschutz zu erhöhen
- im Hauptmenü kann man jetzt auch selber optisch einstellen welche Felgen / Reifen man drauf hat solange es sich um originale Felgen handelt
- es gibt jetzt ne Übersicht welche Software zum Update ansteht und wie weit der Download ist
- das Auto erkennt jetzt auch Geschwindigkeitsbegrenzungen die an Zeiten gebunden sind (nur Kartenbasiert, keine Echtzeiterkennung)

Als für mich positives Update aber erscheint die Erhöhung der Laderate. Ich weiss nicht wie hoch das Maximum jetzt ist, allerdings kam ich früher nie höher als 118kW, inzwischen hab ich bereits 139kW gesehen. Sehr viel mehr wird wohl bei den aktuellen SuC nicht mehr gehen, da die inzwischen zwar von maximal 120 auf 150kW aufgestockt wurden. Bin also quasi schon fast am Limit der Lader.

Das wars jetzt auch schon erstmal. Es gibt dann Ende Jahr die 2 Jahres Zusammenfassung, da tut sich dann mehr. Es gab ne neue Firmewareversion und es stehen noch Termine im Servicecenter an. Bis denne ;)
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
So... 2 Jahre ist das Auto jetzt bei mir. Zeit für ein Zwischenfazit.

Software:

Inzwischen bin ich bei Version V10.1 2019.40.2.1. Es gab also ein Hauptupdate der Software von Version 9 auf Version 10. Einige der Funktionen die im letzten Jahr dazu gekommen sind:
- Ladeleistung auf über 140kW erhöht
- Navigate on Autopilot (fährt selbstständig auch Ein- und Ausfahrten, wechselt die Autobahn etc.)
- Regensensorfunktion für die Scheibenwischer
- Verbesserte Spurhalteassistenten
- Verbesserter Spurwechselassistent
- Dashcam für alle Kameras
- Wächter-Modus und Hundemodus

Gleichzeitig habe ich leider immer noch Graphikfehler in den Menüs die sich aber meist durch Resets wieder beheben lassen. Nerven tut es trotzdem. :( Dazu ist es wie bei Tesla öfter mal dass es auch einige Wochen gibt wo Funktionen auch mal wieder verschwinden weil man grad was Besseres programmiert aber das dann noch nicht fertig ist so dass man erst mal ohne da steht. Aktuell ist das die manuelle Batterieheizung... war ja klar dass das genau vorm Winter "raus fällt" :(

Hardware:

Problemlos. Ich hatte keine Defekte oder sonstige Probleme. Bremsen sind nach wie vor wie neu. Sowohl Beläge als auch Scheiben. Was ausgetauscht wurde auf Garantie war das Fahrwerk welche klapperte. Da hab ich bei 28.159km vorne neue Federbeine bekommen. Ist akustisch jetzt jedenfalls deutlich ruhiger.
Ebenfalls relativ gut weg gesteckt hat mein Auto die Fahrt in einem netten Hagelunwetter. Die Autos rundum sahen aus wie Golfbälle, das Alu scheint da deutlich widerstandsfähiger zu sein. Dennoch musste ich in den Bodyshop um 4 Dellen raus zu machen und die Chomleisten Fahrerseitig zu ersetzen. Dazu die beiden Kameras in den Kotflügeln, die waren oben auch total verbeult. Kosten für alles zusammen rund 3.400€. Ging aber via Versicherung ohne Selbsbehalt.

Unterhalt:

Unterhaltstechnisch hat mich das Auto 2019 rund 1.260€ gekostet. Dabei inklusive ist die Vollkaskoversicherung, eine neue Schlüsselbatterie, 4 Liter Scheibenwaschwasser und eine 10 Tagesvignette für Österreich. Das war alles. Keine weiteren Servicekosten...

Zubehör:

Da hab ich etwas mehr ausgegeben. Zum einen aufgrund der Tatsache dass ich Tesla nicht mehr so ganz traue habe ich mir eine Logginglösung zugelegt welche mir quasi alle Daten welche das Auto an Tesla schickt mitloggt und visualisert darstellen kann. Dazu gehören Fahrstrecken, Temperaturen, Leistungsabgabe, Ladezeiten, Spannungen etc... es ist ne abartige Menge. Das ganze läuft auf einem Raspberry Pi und litzt hier lokal zu Hause :) Kosten dafür waren 120 €
Als 2. Punkt habe ich noch einen CCS-Adapter geholt. Da mein Auto bisher ja nur DC-Ladungen über Typ2 DC-mid Standard konnte und der Stecker nur an den Tesla-Superchargern zu finden ist war mir das etwas unsicher. Mit dem Adapter kann ich jetzt zumindest auch sämtliche anderen CCS-Ladesäulen unterwegs nutzen. Das ermöglicht eine extrem flexiblere Routenplanung... Der Spass inklusive Adapter, neuer Software und kleineren Änderungen im Servicecenter war das rund 500€ teuer.
Macht also 620€ für Zubehörkosten dieses Jahr...

Tesla Motors Inc.:

Da ist der grösste Kritikpunkt. Das Auto an sich rennt meist 1A, die Leute im Servicecenter leisten ebenfalls super Arbeit und hängen sich richtig rein. Aber die Art und Weise wie man inzwischen mit denen kommunizieren muss (geht quasi nur noch via eigener App welcher nicht sauber läuft, danach mit SMS und MMS) da sie Telefon und e-mail Abgeschalten haben für Kunden ist für mich einfach nicht wirklich nachvollziehbar. Dazu kommt dass aktuell mal Fahrer mit den 85er Akkus inzwischen teilweise massiv von Kapazitätsbegrenzungen und auch Ladeleistungsbegrenzungen betroffen sind. Allerdings bekommt man als Kunde keine Infos und keinen Support. Nieman weiss warum und wie lange das jetzt so bleibt... Ich werde das jedenfalls weiter beobachten. Sollte das nicht besser werden oder sich ganz ändern war das wohl mein erster und letzter Wagen von der Firma. Bei den Preisen die aufgerufen werden erwarte ich einen anderen Weg mit dem Service zu kommunizieren als der jetzige...

Akku/Motor:

Kommen wir zu dem wohl wichtigsten Punkt. Mein Akku mit Produktionsdatum September 2017 ist jetzt also 27 Monate alt und hat 38.618km gelaufen. Die Reichweite zu Beginn (TR, Typical Range bei 100% Ladestatus SoC) waren 507km. Aktuell liegt dieser Wert je nach Ladeart zwischen 492 und 497 km. Den Mittelwert daraus genommen sage ich mal dass meine TR auf 495km gesunken ist. Das heisst, ich hab in 2 Jahren im schlimmsten Fall 15km Reichweite verloren. Mit dem Wert kann ich an sich bis jetzt gut leben :D
Mal sehen wie es nach 3 bzw. 4 Jahren aussieht. Jetzt da ich jede einzelne kWh mitlogge sammle ich da in nächster Zeit sehr viel Daten :)

Verbrauch:

Auf den 38.618km hat mein Auto laut Bordcomputer 6.995kWh Strom verbraucht. Das entspricht rund 182Wh/km oder 18.2kWh/100km. Aufgrund meiner Aufzeichnungen weiss ich aber dass ich insgesamt 8.044kWh rein geladen habe. Ich habe somit im Schnitt gerechnet rund 12% Verlust durchs aufladen. Der Strom bleibt in Leitungen, Übergängen, Steuergeräten, Wechselrichtern etc. hängen. Real betrachtet wäre ich dann bei 208Wh/km oder 20.8kWh/100km.

Rechnen wir das mal auf Benzin runter.. 1l mit 8,4kWh Energie.. wären wir bei 958l Super plus. Bei Diesel mit 9,8kWh pro Liter wären wir bei 821l die ich verbraucht hab. Dann mal weiter in der Rechnerei. Mein Mazda (okay, nur halb so schwer, halb so gross und halb so stark) hat sich 10,5l/100km gegönnt, mit der gleichen Energie hätte ich also im Mazda 9.120km machen können. Und anstatt 75€ für Strom hätte es mich 1.517€ gekostet :D


Es kann also von mir aus so weiter gehen. Die Softwaresache muss aber deutlich besser werden und die Kommunikation mit den Servicecentern ebenfalls. Ansonsten bin ich eigentlich zufrieden und bereue den Schritt nicht.
Einziger Nachteil an der Sache... ich fahre jetzt viel mehr. Früher hab ich grad so 10.000km gemacht, jetzt bin ich auf 20.000 pro Jahr. Okay, dafür sind wir weniger geflogen. Aber eigentlich wäre das ja nicht so der Sinn der nachhaltigen Mobilität dass man plötzlich deutlich mehr fährt als vorher... da muss ich noch besser werden :D
 

Anhänge

Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
Hatte dieses Fahrzeug bislang etwa keine Wischerautomatik?
Die ersten Modelle ab 2012 bis Mitte 2016 hatten einen Regensensor wie man das so kannte und das hat auch funktioniert. Doch dann kam der Streit mit MobilEye um den Autopilot (Tesla wollte angeblich schon Zeug damit machen das der Hersteller nicht wollte) und somit wurde das gesamte System umgestellt. Im gleichen Zu dachte man sich dass man den Regensensor ja weg lasen könnte und das auch über die Kameras mit steuern lassen könnte.
Nur war das in meinen Augen ein Krampf. Das System hat verglichen mit dem im Leon den ich ja fast 10 Jahre hatte (weder Opel noch Madza hatten nen Regensensor) einfach nicht funktioniert. Erst seit dem letzten Update kann ich jetzt sagen dass das Teil so funktioniert wie ich es einigermassen erwarten würde. Er ist noch nicht perfekt, aber akzeptabel. Und er wird besser werden. Hat nur fast 3 Jahre gedauert bis man die Computer und alles dahinter so weit trainiert hat dass man mit Kamerabildern das nachstellen kann was ein Sensor für 2€ auch könnte....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FL224 und DSG-Pilot
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
So.. wieder 3 Monate rum. Aktueller km-Stand ist 42.789km..

Ich würde ja gerne viel schreiben, aber derzeit gibt es fast nichts zu sagen. Das Auto rennt 1A, Verbrauch im kälteren Winter jetzt auf der Kurzstrecke (ich fahre fast nur noch 11km am Stück) liegt jetzt bei rund 185Wh/km oder 18,5kWh/100km. Dazu kommen Verluste durch vorheizen etc, so dass der reale Verbrauch ab Steckdose im Winter jetzt bei 220Wh/km oder 22kWh/100km. Der Wert kommt aber schnell runter wenn man mal Stecken über 20km fahren würde. Ist derzeit aber nicht absehbar..
Ansonsten gab es noch ein Update auf die V10.2, aktueller Softwarestand 2020.8.2. An Funktionen kamen im letzten Quartal dazu:
- Zusätzliche Fahrzeuginfos abrufbar
- Smart Summon (komm zu mir) bzw. ich kann das Auto jetzt aus rund 20m Entfernung zu mir kommen lassen ohne daneben stehen zu müssen.
- der AP passt jetzt wenn viel Verkehr ist das Tempo den Nebenspuren an und hält nicht zwingend ein viel zu hohes Höchsttempo
- Mein Auto kann SMS vorlesen.. juhu, :D
- Wenn die Dashcam ein ist und ich Hupe werden automatisch die letzten paar Sekunden und die nächsten par Sekunden auf den Stick fix gespeichert
- Ich kann in den Fahrerprofilen jetzt sogar die Spotify-Listen, Heizungseinstellung etc. speichern
- Es gibt nen Campingmodus der Klima wenn man mal im Auto übernachten will

Joa.. ansonsten.. Keine Defekte, Ausfälle etc.. Die Reise nach Berlin und zurück hat er auch 1A überstanden.. mal sehen was die nächsten 3 Monate so bringen :)
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
Oh ja.. ich bekomme SMS.. Von meinem Netzanbieter wenn ich das Land wechsle. Und dann kommuniziert der Tesla-Service noch via SMS... das wars dann aber auch schon :D
Und ja, WhatsApp wäre praktischer gewesen. Aber hey, man nimmt was man bekommt :D
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
Das übliche Quartalsupdate... nur diesmal etwas kürzer :D Dank Corona bin ich keine 1.200km in den letzten 3 Monaten gefahren, daher hat sich auch nicht gross was getan über das ich berichten könnte ... :D Naja, mal sehen, evenutell Ende September dann mehr :D
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
Verdammt, kann nimmer editieren. Muss noch nen Nachtrag machen. Betrifft nicht mein Model S, sondern das X meiner Frau.. wie es aussieht hat es Tesla mit dem letzten Softwareupdate geschafft dass das Auto nicht mehr einschläft. Bedeutet dass wir aktuell selbst ohne Alarmanlage etc. rund 6% - 8% Kapazität pro Tag verlieren :( Sprich, steht das Auto ne Woche und war vorher zu 80% voll, is er nach ner Woche quasi wieder leer :(

Wird aber mit einem weiteren Update in einigen Wochen hoffentlich behoben...
 
K12B

K12B

Beiträge
222
Reaktionen
38
Hab selbes schon von einem Model 3 gehört. Sehr ärgerlich, insbesondere wenn man das Auto mal ne Woche nicht direkt an ner Steckdose stehen lässt. Dann kann man schauen wie man da wieder wegkommt.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
3.159
Reaktionen
3.289
So etwas darf einfach nicht passieren. Das ist eben die Schattenseite solch regelmäßiger OTA-Updates.
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.934
Reaktionen
432
Japs. War interessant. Während das X sich quasi selber leer gesaugt hat verlor mein S gerade mal 2% in 10 Tagen.... nach 14 Tagen oder so geht er dann in den Tiefschlaf bis der Akku auf 5% ist und ab 5% greift dann wohl ne Art Akkuschutz wo er so gut wie alles abschaltet, da halten die 5% dann nochmal 3 bis 4 Monate.

Wobei wir inzwischen so weit sind dass wir gar nimmer so Update-geil sind wie Neubesitzer. Die stellen dann noch die Option auf "Erweitert" damit sie anstatt der besseren Updates wirklich jedes Update bekommen. Bin ja gespannt, bis jetzt blieben die Model 3 Fahrer noch verschont, aber auch bei denen wird mal Mist kommen :D Dann geht das Geschrei los..
Is halt immer blöd dass man vorher nicht weiss was kommt. Manchmal sind es ja gute Funktionen, manchmal halt auch Fehler die nerven. :(

Naja, erst mal fertig aufladen, mein Autole hat heut abend noch 556km vor sich, und ich keinen Bock zu laden bis ich angekommen bin :D
 
Thema:

Tesla Model S - Erfahrungsbericht

Tesla Model S - Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  • Ich habs wieder getan… (Tesla 3 (M3) bestellt)

    Ich habs wieder getan… (Tesla 3 (M3) bestellt): Nachdem ich das im Jahre 2000 mit dem Leon Cupra schon mal gemacht hab dachte ich mir, man kann ja nicht so verkehrt liegen und hab gleich mal ne...
  • Ähnliche Themen
  • Ich habs wieder getan… (Tesla 3 (M3) bestellt)

    Ich habs wieder getan… (Tesla 3 (M3) bestellt): Nachdem ich das im Jahre 2000 mit dem Leon Cupra schon mal gemacht hab dachte ich mir, man kann ja nicht so verkehrt liegen und hab gleich mal ne...