Kaufentscheidungen / Kaufempfehlungen

Diskutiere Kaufentscheidungen / Kaufempfehlungen im 5F - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 3; Die entscheidung ob Diesel oder Benziner hängt m.M.n. von dem Fahrprofil firstund den Jahreskilometern ab. wenn du, wie ich, nur 16km zur Arbeit...
DerMega

DerMega

Beiträge
615
Reaktionen
2
Die entscheidung ob Diesel oder Benziner hängt m.M.n. von dem Fahrprofil
und den Jahreskilometern ab. wenn du, wie ich, nur 16km zur Arbeit fährst und keine Autobahn, dann macht ein Diesel kaum Sinn ausser man fährt in der Freizeit ewig weite Strecken. Stichwort Regenerationsfahrten.
 

der_Bär

Gast
@wasguckstdu: Bei Deinen 26tkm/Jahr wird der Diesel schon seine Vorteile haben, zudem der Verbrauchsunterschied zwischen 135kw TDI und 132kw TSI eher bei 2-3l/100km liegen wird, denn bei knapp 1L/100km. Je höher der AB-Anteil, desto höher wird der Unterschied ausfallen.

Ich habe vor Bestellung meines 135kw TDI auch kurz mit dem Gedanken gespielt, dem 132kw TSI eine Chance zu geben, der ja ein munteres Motörchen sein soll (trotz der "mageren" 250NM), zumal auch der Preisvorteil des TSI - bei in etwa gleichen Fahrleistungen - bei knapp 3k Euro liegt.

Bei meiner Fahrleistung "verbrennt" der TSI aber im Jahr für ca. 1500 Euro mehr Sprit, so dass nach 2 Jahren der "Mehrpreis" des TDI ausgeglichen wird. Zudem ist der Wertverlust geringer und Wiederverkaufswert höher.

Dazu der subj. Effekt des frühen Drehmoments...tja...soooooviel teurer ist der TDI dann nicht mehr.
 

Ryker

Gast
Je schneller man fährt, desto mehr rentiert sich ein Diesel. Es gab dazu in einer Autozeitschrift einen schönen Test, in dem mehrere Diesel und Benzinermodelle gegeneinander antraten und das war das Ergebnis.
 

pinky1983

Beiträge
23
Reaktionen
0
hat denn von euch schon jemand die schaltwippen am lenkrad ins auge gefasst? sind die anstatt des normalen schaltknaufs oder zusätzlich?
 
hYtas

hYtas

Ehrenmitglied
Beiträge
1.552
Reaktionen
2
Ich kenne das so, dass man die Wippen zusätzlich zum DSG Wahlhebel hat. Da wird es wohl genau so sein.
 

Leoncito1

Clubmember
Beiträge
174
Reaktionen
0
Die entscheidung ob Diesel oder Benziner hängt m.M.n. von dem Fahrprofil und den Jahreskilometern ab. wenn du, wie ich, nur 16km zur Arbeit fährst und keine Autobahn, dann macht ein Diesel kaum Sinn ausser man fährt in der Freizeit ewig weite Strecken. Stichwort Regenerationsfahrten.
Ich fahr seit 10 Jahren nur 10km zur Arbeit und fahr nen Diesel. Habe noch nie Probleme mit irgendwelchen DPF Regenerierungen.
Ich werde auch nie einen Benziner fahren, auch wenns nur 5km zur Arbeit sind.
Ich finde es ist echt geschmackssache ob Diesel oder Benziner, aber allein vom Fahrprofil entscheiden, finde ich falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ryker

Gast
Wenn man zuviel Geld hat ist Leoncitos Einstellung okay, von der Vernunft her ist sie unsinnig.
 

dermanu88

Gast
@Ryker: es ist nicht unsinnig sondern ein Diesel lohnt sich immer.

vergleiche doch mal den 1.8tsi undden 2.0 tdi. Von der Kraft her müsste man dann aber den 150PS diesel nehmen da der 184PS Diesel den 1.8tsi links liegen lässt.

Du hast also sogar einen geringeren Kaufpreis. ca 2-3 liter weniger verbrauch. Dann kostet der sprit ca 10cent weniger. Die Steuern liegen nur noch bei ca 200€ im Jahr.

Ein Diesel lohnt meiner Meinung nach IMMER. Ich denk sogar das man mit dem 184PS Diesel im Jahr aufs gleiche kommt bei 10.000km/jahr.
 
Sissi

Sissi

Ehrenmitglied
Beiträge
8.418
Reaktionen
0
ein Diesel lohnt nicht immer ... aber lassen wir die Rechenspielchen mal außen vor ... ein Diesel ist langweilig ;)
 
Colt

Colt

Beiträge
2.387
Reaktionen
0
*lol* Sissi du wieder...

Wer Traktor fahren will - kann das gern tun ;)
 
Chriz

Chriz

Clubmember
Beiträge
147
Reaktionen
0
Ich habe mich damit schon länger beschäftigt. Der Diesel lohnt sich bei meinen 22.000 km pro Jahr nicht. Liegt aber an nur 4 Jahre Haltedauer, danach gehen die Autos immer weg.
 

der_Bär

Gast
@Chriz: Seltsam, ich habe 25tkm/Jahr und tausche alle 2 Jahre, hat sich bislang immer gelohnt.
 

dermanu88

Gast
Anschaffungskosten sollte man nicht einberechnen da der Wiederverkaufswert auch deutlich höher ist.

Ansonsten sind es nur Steuern die Teurer sind. und das dank DPF max 100€/Jahr

Diesel: 6l Benziner: 8,5l Differenz: 2,5l (ich denke das sind realistische Werte bei 184PS Diesel und 180PS TSI)

Spritkosten Diesel 1,50 Benzin 1,65 Differenz 0,15€

Also Kosten sparen bei 100km: (2,5l x 1,65€) + (6 x 0,15€) = 5,025€ sagen wir 5€

Sind wir nach 2.000km bei 100€ Differenz. Sprich die Mehr-Steuern sind damit abgeglichen. Jeden weiteren Km spart man mit dem Diesel.

bei ca 250 Arbeitstagen lohnt es sich also schon wenn die Arbeit 4km entfernt ist.

Und da ich denke das jeder mehr als 2.000km/Jahr fährt lohnt sich ein Diesel IMMER.

Keine Ahnung was du eingerechnet hast mit den 22.000km aber da würde ich ca 1.000€ im Jahr sparen.
 
CSchnuffi5

CSchnuffi5

Beiträge
9.245
Reaktionen
502
die Rechnung geht leider so einfach nicht auf

in der Regel sind die Diesel in der Versicherung auch teurer
Service ist / war teurer

dann kommst du bei 4km nicht mit 6L aus
da kannste eher mal um die 7,5L rechnen

dann hast du Probleme weil die Kiste nie warm gefahren wird uns sich der DPF nicht richtig freibrennen kann.

Nicht zu vergessen der Diesel hat in der Regel größere und teurere Bremsen und somit auch Felgen und Reifen.

Es ist einfach unrealistisch das ein Diesel nach 2tkm sich rechnet.
Und doch man muss auch die Anschaffungskosten mit einbeziehen. Ein Diesel erreicht zwar höhere Verkaufspreise aber dies holt die Anschaffungsmehrkosten maximal um 20% wieder rein.
Somit musst du immer noch 80% der Kosten verrechnen.

Im übrigen wer arbeitet bitte im Jahr 250 Tage?
Wenn man eine 5 Tage Arbeitswoche hat kommt man maximal auf 260 Theoretische Arbeitstage.
Minus Urlaub, Minus Feiertage, Minus eventuelle Krankheitstage, Minus Überstundentage

Und auch diese 15cent Preisunterschied sind übertrieben.
Momentan sind es z.B. nur 8cent Unterschied;).

Also ein Diesel hat sich niemals nach 2tkm gerechnet.
Auch nach 4tkm ist dies alles Augenwischerei und man hat sich alles schön gerechnet.
 

dermanu88

Gast
Es ist schön immer alles zu wiederlegen. Ist auch einfacher ;)

Du fährst also im Urlaub keinen Meter?Zu Feiertagen bleibst auch immer zuhaus? Und 100Tage im Jahr steht dein Auto ohne bewegt zu werden? Ok.
Und ich hatte 2010 sogar über 300 Arbeitstage. Und du möchtest mir nun sagen das du in 2 oder 3 Jahren 50€ mehrkosten an Bremsen dazurechnen willst? Versicherung? VVD Neuwagenversicherung beim Leon 39.99€/monat.(bei meiner SF Klasse) egal ob benzin oder diesel. 8Cent? bei uns sind es heute genau 15 Cent gewesen.

Damit hab ich auch nur zeigen wollen das ich mir nicht vorstellen kann das 22.000km/Jahr gegen ein Diesel spricht.
 

der_Bär

Gast
Streitet Euch nicht,

wenn sich bei Dir der Diesel schon bei einer geringen Jahresfahrleistung rechnet aufgrund von Sondergründen, dann ist das halt so dermanu88.

Bei 22tkm/Jahr sollte sich der Diesel eigentlich auch immer rechnen, wenn der Dieselaufpreis nicht 5000+ Euro beträgt. Rechnet er sich dann nicht, bestehen wiederum Sondergründe.

Ich habe es mit dem 132kw TSI durchgerechnet und es hat sich trotz der knapp 3000 Euro Preisunterschied nicht gereicht, dass der Benziner günstiger war. Bei jemanden anderes, sieht es vielleicht anders aus.

Aber auch den subj. Aspekt nicht vergessen....ich muss knapp alle 3 Wochen tanken, kann mir immer einen günstigen Tanktag aussuchen, weil der Rest im Tank immer noch für einen Tag reicht. Zudem ist der Diesel einfach bullig...mir gefällt das....andere "drehen" halt gerne höher aus.

Kurz gesagt, sogar mit einem - nicht zu hohen - Malus beim Diesel würde ich ihn wählen...das ist mit Kosten nicht zu berechnen^^.
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.393
Reaktionen
341
Ob man mit einem Diesel günstiger unterwegs ist oder nicht wird immer gefragt. Warum eigentlich? Denn mit einem Benziner ist man auf jedenfall immer am teuersten unterwegs! Ein Benziner macht genau wie der Diesel auch nur in der Turboversion Spaß und dann sind Anschaffung, Wartung und Reparaturkosten garnicht so weit auseinander. Ich persönlich finde das man nicht über Benziner oder Diesel nachzudenken braucht. Wenn man sich solche Gedanken macht, dann über Diesel, Gas oder Elektro. Ein Benziner ist der Antrieb der meiner Meinung nach nicht lohnt.
 

pinky1983

Beiträge
23
Reaktionen
0
in österreich ist der der liter diesel aktuell teurer als der liter benzin! da kann man drüber schon mal nachdenken und würde sich wohl auch finanziell, klarerweise, lohnen!
 
Mieze

Mieze

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

wollte mal Fragen ob einer von Euch weiß, warum ich das Reserverad bei
dem Seat Sound System dazubestellen muss? Zwar ist es durchaus okay
für mich ein Reserverad dabeizuhaben, aber mir erklärt sich der Sinn nicht?

Mein Verkäufer hatte mich vorgestern angerufen und er meinte wir könne das
Seat Sound System nur in Verbindungen mit dem Reserverad bestellen !???
 
Thema:

Kaufentscheidungen / Kaufempfehlungen

Schlagworte

Ryker mail

,

leon st xcellence oder fr

,

leon 1p xcellence vs fr

,
seat leon fr oder xcellence
, seat leon xcellence mit dcc, seat leon unterschied style u.d fr, ecall nachrüsten seat leon, unterschied leon fr und excellenz, seat leon 5f fr style unterschied, 1.5 130 ps ruckeln?, abgaskonzept eu6 dg