Was derzeit für einen TGI spricht oder: Zukunft ohne fossile Kraftstoffe

Diskutiere Was derzeit für einen TGI spricht oder: Zukunft ohne fossile Kraftstoffe im Alternative Treibstoffe Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; Dass die mögliche Füllung der Tanks aus mehreren Gründen schwankt (Temperatur, Anlage...) ist ja bekannt. Je nach Fahrprofil sind da natürlich...

metalmomo

Beiträge
53
Reaktionen
34
Dass die mögliche Füllung der Tanks aus mehreren Gründen schwankt (Temperatur, Anlage...) ist ja bekannt.
Je nach Fahrprofil sind da natürlich
verschiedene Ergebnisse möglich. Die Werksangabe von 3,7 ist bei entsprechenden Wegen leicht zu unterbieten, mein Schnitt nach 12tkm liegt bei glatten 4kg (lt BC und errechnet, das stimmt erstaunlich gut überein). Allerdings fahr ich selten BAB und wenn dann kaum Vollgas, insofern kann ich den Schnitt von StanFR nicht beurteilen.
Ach ja, einen wirklichen Unterschied vor/nach 5tkm konnte ich nicht erkennen.
 

Gasbrenner

Beiträge
117
Reaktionen
80
Nach meiner Erfahrung mit Scheichgoldverbrennern (meine CNG-Schüsseln waren gebraucht) dauert es fast 100Tkm, bis eine signifikante Abnahme des Verbrauchs festzustellen ist. War so bei allen meinen Neuwagen (Opel Astra 1.7 DTI, BMW 118d, MINI Countryman Cooper S, MINI Cooper). Nach 5Tkm ist die innere Reibung sicher noch nicht wesentlich geringer als beim Neuwagen.
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
7.673
Reaktionen
3.349
Oha....ja, beim Manta B vielleicht. Oder Opel Rekord etc. ;)
Es ist sicherlich nicht mehr zeitgemäß von einem "aufeinander Einreiben" oder irgendwelcher Abnutzung am Zylinder oder der Lager im Motor zu sprechen. Das gibt es so einfach nicht mehr.
 

Gasbrenner

Beiträge
117
Reaktionen
80
OK, dann liegt es eben an der durch die Luftreibung glattgeschliffenen Silhouette und der damit verbundenen Verbesserung des cW-Wertes.
PS: meine Autos bestanden bisher nicht nur aus Motor. Hatten auch noch so Sachen wie Antriebsstrang, Radlager, etc ...
Wenn es keine Reibung gibt, warum wird dann geschmiert? Wo Reibung ist, ist auch Verschleiß.
 
Zuletzt bearbeitet:
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
7.673
Reaktionen
3.349
...nimm den Motor. Die Lagerflächen reiben nicht aufeinander und verschleißen. Daher werden sie auch nicht geschmiert. Öl ist das Medium, auf dem das Lager läuft ;) Wenn alles richtig läuft und keine Fehler vorliegen, berühren sich die Metallteile nicht.
Natürlich gibt es auch irgendwo Abrieb im mikroskopischen Bereich, der trägt aber nicht zur Spritersparnis bei.
Sollten wir nicht zu sehr vertiefen. Jedenfalls ist es ziemlich altmodisch und technisch etwas wage, anzunehmen, dass sich der Verbrauch verringert, weil sich etwas abreibt und verschleißt.
Und wenn sich z.B. ein Radlager "abreibt" und verschleißt, dann ist es schlicht defekt, mehr nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scubamarco
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
7.673
Reaktionen
3.349
Achso. Der Peter ist das Maß der Technik? ;) Danke. Habe aber kein Facebook-Bedarf. Wie erwähnt, ist das hier auch nicht das Thema.
 

MarBo

Beiträge
112
Reaktionen
19
Demnächst erreiche ich 20000 km. Foto folgt...Gesamtdurchschnitt 4,5 kg/100 km. Gemischter Betrieb, eher flott im Rahmen des Erlaubten. Wenig AB, falls es sich ergibt auch mal 200 km/h.
 
daniel-le

daniel-le

Beiträge
15
Reaktionen
9
15.000 km fast nur Autobahn mit Tacho 130 macht 3,7 kg ich komme immer an die 480 km pro CNG Ladung.

Verglichen mit 5,5 l Dieselverbrauch tanke ich für 20€ statt 30€ Diesel bei gleicher Strecke.
Da kommt kein E-Auto mit.
Also spricht so einiges für den CNG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
5F8

5F8

Beiträge
572
Reaktionen
90
Dafür reißt der Benzinverbrauch alles weg... 😂
 
5F8

5F8

Beiträge
572
Reaktionen
90
Der angezeigte Verbrauch wird schon stimmen, denn dort steht der Verbrauch auf 100km. 😋 Ein Schelm wer böses dabei denkt. 😁
(M)ein 2.0 TSI mit 140kW braucht ca. 6.2l/100km SP, macht auf 480km aktuell 35,70💶
So gesehen spricht fast alles für den TGI. Doch leider gibt's die 140kW mit CNG nur für den Audi und der war mit den doppelten Anschaffungskosten bewehrt. 😱
Sparen muss man sich leisten können. 🙄
 
Zuletzt bearbeitet:
daniel-le

daniel-le

Beiträge
15
Reaktionen
9
Deswegen ist der TGI auch der Sparwagen.
Der Sportwagen steht in der Garage und wird nicht zum Pendeln genommen, das will ich mir nicht leisten können...

Ich bin den TGI im Audi ein paar mal in Kombination mit dem DSG gefahren und fühle mich von der Fahrleistung im Seat nich wirklich benachteiligt. Davon abgesehen kommt der Audi 2,0 TGI nicht so weit.

Gegen den TGI sprechen:
- 15.000 km Ölservice
- Zusatzüberprüfung der Tanks alle 2 Jahre
- Zündkerzenwechsel alle 60.000 km
- 20 Jahre Lebensdauer der Tanks

Unterm Strich bin ich als langjähriger Diesel Pendler vom CNG überzeugt!!!
Mal schaun was die Langzeitkosten ergeben...
 
Zuletzt bearbeitet:
sandiego87

sandiego87

Beiträge
67
Reaktionen
11
Was noch dagegen spricht ist die spärliche Tankstellenstruktur. Die Tanke bei mir ist seit mehr als vier Wochen defekt und jetzt muss ich immer einen ganz schönen Umweg fahren, sowas nervt echt auf Dauer.

In welchem Zuge wird denn die Zusatzüberprüfung der Tanks gemacht? Findet das bei der normalen Inspektion nach 30.000km statt oder muss man dafür exakt nach 2 Jahren nochmal zum Händler?
 
daniel-le

daniel-le

Beiträge
15
Reaktionen
9
Die CNG MQBs müssen erstmals nach 3 Jahren und dann alle 2 Jahre in der Werkstatt auf Dichtigkeit geprüft werden, dauert 0,7h zusätzlich.

Finde ich aber richtig!
Idealerweise wird die Prüfung dann zusammen mit dem Tüv gemacht, ansonsten kann kein Gas mehr getankt werden.
Die "alten" CNG hatten das noch nicht, ist erst 2018 oder 2019 Pflicht bei VAG geworden.
 
BärR

BärR

Beiträge
446
Reaktionen
424
Hm, war das nicht so, dass diese Überprüfung beim TÜV um die 25 Euro kostet? Also wenn ich mich richtig erinnere, fällt das bei der Kostenübersicht kaum ins Gewicht. 0,7h Arbeitsstunden beim Händler sollten so um die 100 Euro sein. Auch nicht sooo umfangreich. Bei 20 Jahr Lebensdauer für die Tanks sehe ich auch keinen Nachteil, eher fällt der Leon auseinander 🤪 .

Letztlich ist es eine Frage der Jahreskilometer. Ich fahre z.Z. über 30tkm/Jahr. Das schlägt beim Cupra schon ein kleines Loch in die Brieftasche. Der Unterschied war - vor Corona - bei gut 8EUR/100km. Auf 30tkm kommt da ein gutes Sümmchen zusammen.

Aber leider war kein 5F ST TGI in meiner Wunschausstattung mehr verfügbar bzw. im Vorlauf. 😟
 
el rojo

el rojo

Beiträge
819
Reaktionen
696
Überprüfung der Tanks kostet so um die € 25-30,- und wie daniel-le richtig schreibt, erstmals nach drei Jahren, dann alle 2 Jahre bei der HU. Das Geld ist schnell wieder drin (spare ich ja schon bei der KFZ Steuer locker rein und bei jedem Tanken).

Aber leider war kein 5F ST TGI in meiner Wunschausstattung mehr verfügbar bzw. im Vorlauf. 😟
Damit mir das nicht passiert, plane ich den Autokauf immer lang genug vor, dann bestelle ich so wie ich will und bin nicht von so etwas abhängig. Wir hatten uns einen Leon TGI als Jahreswagen angeschaut. Ausstattung war nah am Gewünschten, aber eben nur nah und dafür waren schon die ersten Lederschäden am Lenkrad, ... Für nur € 1.500,- mehr haben wir dann aber unseren Wunsch-Leon komplett neu bestellt 😉


Ansonsten habe ich heute das hier:
Ich bin über einen intreressanten Artikel gestolpert und wie an anderer Stelle richtig geschrieben, müsste es eigentlich heißen: Der ignorierte Treibstoff: Der vergessene Treibstoff

und: Grüne Gase: Helfer in der Not
 
Thema:

Was derzeit für einen TGI spricht oder: Zukunft ohne fossile Kraftstoffe

Was derzeit für einen TGI spricht oder: Zukunft ohne fossile Kraftstoffe - Ähnliche Themen

  • Seat Leon 1.6 mit LPG-Anlage von Tartarini - Kosten für Wartung/Inspektion?

    Seat Leon 1.6 mit LPG-Anlage von Tartarini - Kosten für Wartung/Inspektion?: Hallo, kurze Zusammenfassung: ich habe vor einigen Wochen gebraucht einen Seat Leon (BJ 2007, 1.6 Liter) gekauft, in den eine...
  • MFA-Modul für LPG-Tankanzeige?

    MFA-Modul für LPG-Tankanzeige?: Nabend, gibts eigentlich mittlerweile fpr den 1P ein Modul, um die LPG-Tankanzeige in die MFA integrieren zu können, um dort dann den Füllstand...
  • LPG Kerzen für 1.6 BCB

    LPG Kerzen für 1.6 BCB: Hi hi, ich suche grad nach neuen Zündis. Leider scheint es für Motorcode BCB keine Gaskerzen zu geben. Auf der NGK Seite wird BCB bei Seat...
  • Keine Vialle Lpi Anlagen Für Direkteinspritzer

    Keine Vialle Lpi Anlagen Für Direkteinspritzer: Schaut mal was ich gerade gefunden bzw. gelesen habe.:cry: http://www.vialle-center-sueddeutschland.de/index.php
  • bester Einbauort für Tankanzeige einer Autogasanlage

    bester Einbauort für Tankanzeige einer Autogasanlage: Hallo nächste Woche bekomme ich endlich meine Autogasanlage,(KME-Anlage). nun meine Frage,wo lass ich am besten die Tankanzeige plazieren? Gruß...
  • Ähnliche Themen
  • Seat Leon 1.6 mit LPG-Anlage von Tartarini - Kosten für Wartung/Inspektion?

    Seat Leon 1.6 mit LPG-Anlage von Tartarini - Kosten für Wartung/Inspektion?: Hallo, kurze Zusammenfassung: ich habe vor einigen Wochen gebraucht einen Seat Leon (BJ 2007, 1.6 Liter) gekauft, in den eine...
  • MFA-Modul für LPG-Tankanzeige?

    MFA-Modul für LPG-Tankanzeige?: Nabend, gibts eigentlich mittlerweile fpr den 1P ein Modul, um die LPG-Tankanzeige in die MFA integrieren zu können, um dort dann den Füllstand...
  • LPG Kerzen für 1.6 BCB

    LPG Kerzen für 1.6 BCB: Hi hi, ich suche grad nach neuen Zündis. Leider scheint es für Motorcode BCB keine Gaskerzen zu geben. Auf der NGK Seite wird BCB bei Seat...
  • Keine Vialle Lpi Anlagen Für Direkteinspritzer

    Keine Vialle Lpi Anlagen Für Direkteinspritzer: Schaut mal was ich gerade gefunden bzw. gelesen habe.:cry: http://www.vialle-center-sueddeutschland.de/index.php
  • bester Einbauort für Tankanzeige einer Autogasanlage

    bester Einbauort für Tankanzeige einer Autogasanlage: Hallo nächste Woche bekomme ich endlich meine Autogasanlage,(KME-Anlage). nun meine Frage,wo lass ich am besten die Tankanzeige plazieren? Gruß...