Autogas 1.4 TSI, Vialle oder Prins

Diskutiere Autogas 1.4 TSI, Vialle oder Prins im Alternative Treibstoffe Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; Ja, die Vers. hatte ich damals auch nur firstzur Sicherheit reingenommen. Ist aber zum Glück nie was passiert. Wie groß ist denn Dein Tank bzw...

ToX

Beiträge
329
Reaktionen
2
Ja, GM Nagel habe ich auch schon gehört, aber die Preise finde ich nicht gerechtfertigt.
Die Versicherung kam mit 300€ on Top, Jens sagte aber die sei eigentlich überflüssig - weil er in 50 Umbauten bisher keinen Schaden hatte.
Ja, die Vers. hatte ich damals auch nur
zur Sicherheit reingenommen. Ist aber zum Glück nie was passiert.
Wie groß ist denn Dein Tank bzw. wie groß ist die Reichweite auf LPG?
 
Kevbert

Kevbert

Beiträge
453
Reaktionen
141
Ach, du hast schon umgebaut?
Mein Tank fast 50 Liter, damit komme ich etwa 550-600km. Je nach Fahrweise.
 

ToX

Beiträge
329
Reaktionen
2
Ja und nein ;). Ich fahr aktuell immer noch den 1P 1.6. Den habe ich vor ca. 13Jahren umrüsten lassen. In den letzten 365tkm hat mich die Gasanlage nie im Stich gelassen :).
Jetzt steht der 1.5 ACT TSI an. Und da ich von LPG überzeugt bin, würde ich den auch gerne wieder umrüsten lassen, sofern es sich lohnt (LPG-Preise steigen ja, teurere Umrüstenkosten vs. niedrigerer Verbrauch beim TSI).
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevbert

Kevbert

Beiträge
453
Reaktionen
141
Das ist ne Hausnummer. 365tkm habe ich mit noch keinem Auto abgerissen, aber ja. Von LPG bin ich auch überzeugt - gerade auch in dem TSI. Ich kann es nur empfehlen, wenn man min. 20tkm/Jahr macht. Die Spritpreise steigen ja analog zum LPG Preis, daher wird es sich quasi immer lohnen.
Außer es kommt mal irgendwann eine dubiose LPG-Steuer...

Ich überlege derzeit noch welches Öl ich fahren soll. 0W20 oder 5W30. Durch den OPF ist man ja auf 50800 oder 50400 beschränkt.
 

ToX

Beiträge
329
Reaktionen
2
Es sind aktuell eigentlich sogar 380tkm ;). Aber ich hab ihn erst mit 15tkm umrüsten lassen.
Zum Öl kann ich icht viel sagen, außer dass beim Ölwechsel immer 5W40 verwendet wurde.
 
el rojo

el rojo

Beiträge
1.418
Reaktionen
1.457
Ich kann es nur empfehlen, wenn man min. 20tkm/Jahr macht. Die Spritpreise steigen ja analog zum LPG Preis, daher wird es sich quasi immer lohnen.
Wer eine entsprechende Tankstelle vor Ort hat, fährt mit CNG allerdings immer günstiger als mit LPG - allerdings muss man das ab Werk ordern, nachrüsten geht nicht. Dafür spart man aber dann auch die Einbaukosten 😉
 

ToX

Beiträge
329
Reaktionen
2
Wer eine entsprechende Tankstelle vor Ort hat, fährt mit CNG allerdings immer günstiger als mit LPG - allerdings muss man das ab Werk ordern, nachrüsten geht nicht. Dafür spart man aber dann auch die Einbaukosten 😉
Ich hab lange über den TGI nachgedacht. Aber letztendlich find ich das CNG-Tankstellennetz eine Katastrophe. Und es wird seit Jahren von Ausbau gesprochen, aber es tut sich nix. Bzw. nicht ausreichend genug.
 
Kevbert

Kevbert

Beiträge
453
Reaktionen
141
Das war auch der Grund warum ich auf LPG gegangen bin. CNG ist hier nicht verbreitet. Und den CNG bekommt man auch nicht mit Leistung (auch wenn man den Umbau mit Leistung kontrovers diskutieren kann).
 
el rojo

el rojo

Beiträge
1.418
Reaktionen
1.457
@ToX Das Tankstellenetz ist zu dünn, was aber wiederum auch damit zu tun hat, dass sich so wenig Menschen dür einen CNGler entscheiden. Tatsächlich musste ich aber trotz grundsätzlich zu wenig CNG-Tankstellen noch nie unfreiwillig mit Benzin fahren 😉
 

ToX

Beiträge
329
Reaktionen
2
@ToX Das Tankstellenetz ist zu dünn, was aber wiederum auch damit zu tun hat, dass sich so wenig Menschen dür einen CNGler entscheiden. Tatsächlich musste ich aber trotz grundsätzlich zu wenig CNG-Tankstellen noch nie unfreiwillig mit Benzin fahren 😉
Naja, da beißt sich die Katze ein wenig selbst in den Schwanz. Keine Tankstellen ohne Zulassungen und keine Zulassungen ohne Tankstellen. Wer war denn nun zuerst da: Huhn oder Henne ;)? Bei LPG hats ja aber scheinbar geklappt, dass beide Seiten gleichzeitig zugelegt haben.

Unfreiwillig mit Benzin hätte ich mit CNG vermutlich auch nicht fahren müssen. Ich müsste aber oft nen Umweg fahren. Da bekommt "Ich fahr mal eben tanken" ne ganz andere Bedeutung ;).
 
el rojo

el rojo

Beiträge
1.418
Reaktionen
1.457
Ist bei ein klein wenig Planung kein Problem. Ich fahr normalerweise nie weiter als 700 Meter Umweg, wenn ich auf der Bahn unterwegs bin und auch in den Städten fahr selten längere Umwege dafür - eher im Gegenteil, meistens komme ich automatisch dort vorbei (Ausnahme sind Wilhelmshaven und Jever) 😉
 

ToX

Beiträge
329
Reaktionen
2
Ist bei ein klein wenig Planung kein Problem. Ich fahr normalerweise nie weiter als 700 Meter Umweg, wenn ich auf der Bahn unterwegs bin und auch in den Städten fahr selten längere Umwege dafür - eher im Gegenteil, meistens komme ich automatisch dort vorbei (Ausnahme sind Wilhelmshaven und Jever) 😉
Hängt halt immer davon ab, wo man wohnt. 700m ist ja nix bzw. würde ich auch in Kauf nehmen. Ich müsste da schon ein paar km Umweg fahren um zu der einen Tanke zu kommen. Und fällt hier mal CNG aus oder weg, hab ich die "A-Karte".
 
Zuletzt bearbeitet:
Kevbert

Kevbert

Beiträge
453
Reaktionen
141
Bei mir auch so, wohne am Rand des Ruhrgebiets/Müsnterlands. Da ist es um CNG sehr schlecht bestellt. LPG hingegen habe ich 3 Tankstellen innerhalb von 2km Umkreis. Günstigste heute noch angefahren - 0,59€/Liter.
 

Schanny

Beiträge
505
Reaktionen
163
CNG ist eigentlich der besser Treibstoff. Jedoch in Deutschland kaum verfügbar, die Benzintanks sind meist nur 5liter. Autos mit Leistung sind damit nicht verfügbar. Wenn man auch nach Spanien fahren will, dann wird man schnell feststellen, daß in Frankreich es noch düsterer mit CNG aussieht. Spanien dann das selbe Trauerspiel. LPG gibt es de facto überall in Hülle und Fülle. Ich stalke ehrlicher Weise etwas @Kevbert wegen seinem Umbau. Ich liebäugel mit einem Umbau für meinen 1.5TSI 150 PS beim Rankers. 3 Jahre Garantie und mangelnde Fahrleistung wegen Corona sprechen noch dagegen. Als Anlage käme für meinen Wagen eh nur die Prins Vsi-di 3.0 in Frage.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kevbert
Kevbert

Kevbert

Beiträge
453
Reaktionen
141
Ach du bist das 🤪
Falls du irgendwelche Fragen hast, immer raus damit. Die 3 Jahre Garantie habe ich mit der Prins-Versicherung kompensiert, ist also alles Safe. Einzig die Fahrleistung fehlt mir - dank auch zukünftig nun dauerhaftem HomeOffice - jetzt allerdings auch.

Jens Rankers und die Prins VSI 3.0 kann ich ruhigen Gewissens empfehlen 👍
 

Schanny

Beiträge
505
Reaktionen
163
@Kevbert ehm..als ob du das mitbekommen hast🤣 oder doch? 🤔

Hast du valve care mit drin? Kam das zur Sprache?

Leider kompensiert die Versicherung nur einen Schaden im Zusammenhang mit dem LPG Umbau. Wenn der Motor schon so einen weg hat, dann zahlst du selber. Muss man sich echt überlegen, weil betrachte ich die Amortisation gehören die Kosten der Versicherung mit dazu.

Wenn man jedoch etwas Ideologie (co2 sparen), verkokungen verhindern (saubere Verbrennung) und technisches Interesse zum Sparen von Treibstoffkosten addiert, dann lohnt es sich schon eigentlich sofort. 😇
Ansonsten liegt mein break even bei ca. 50tkm.

Mich kotzt hier in Deutschland auch dieser sich über den Tag ständig ändernde Benzinpreis an.. Das gibt's echt nur hier..
 
Kevbert

Kevbert

Beiträge
453
Reaktionen
141
Valve Care kam zur Sprache, wurde aber nicht verbaut. Es sei überflüssig, stattdessen soll InjectorCare ~10.000km eingefüllt werden. Eine Flasche auf eine Füllung Super. Habe ich Anfang der Woche erstmalig gemacht, und merke keinen Unterschied. Soll wohl die Injektoren reinigen.
Zur Garantie: Auch Seat hat noch einen Teil der Motorgarantie zu übernehmen. Nämlich dann, wenn nicht nachgewiesen werden kann, dass der Garantiefall NICHT auf die Prins Anlage zurückzuführen ist.
Break Even liegt bei mir auch derzeit bei ca. 50.000km. Davon bin ich noch 40.000km entfernt, aber egal. Das sparen macht trotzdem jedes Mal Spaß 😉
 
el rojo

el rojo

Beiträge
1.418
Reaktionen
1.457
CNG ist eigentlich der besser Treibstoff. Jedoch in Deutschland kaum verfügbar, die Benzintanks sind meist nur 5liter. Autos mit Leistung sind damit nicht verfügbar. Wenn man auch nach Spanien fahren will, dann wird man schnell feststellen, daß in Frankreich es noch düsterer mit CNG aussieht. Spanien dann das selbe Trauerspiel. LPG gibt es de facto überall in Hülle und Fülle. Ich stalke ehrlicher Weise etwas @Kevbert wegen seinem Umbau. Ich liebäugel mit einem Umbau für meinen 1.5TSI 150 PS beim Rankers. 3 Jahre Garantie und mangelnde Fahrleistung wegen Corona sprechen noch dagegen. Als Anlage käme für meinen Wagen eh nur die Prins Vsi-di 3.0 in Frage.
Naja beim 1.5 TGI ist das so mit den Nottanks. ich fahre noch den 1.4 TGI, da habe ich auch noch einen 50 Liter Benzintank. CNG in Deuthscland kaum verfügbar ist übertrieben. Wir haben ca. 900 Stück und du benötigst vor allem eine bei dir zu Hause, ist das der Fall, ist der Rest wirklich kein Problem. Kann auf der Fahrt nach Spanien dennoch überwiegend mit CNG fahren, trotz Frankreich ;-)
In Spanien kommt es dann drauf an, wo man hin will. Spanien und Frankreich planen aber derzeit das Netz auszubauen. Die entdecken den Kraftstoff derzeit für Nutzfahrzeuge.
 

Schanny

Beiträge
505
Reaktionen
163
Valve Care kam zur Sprache, wurde aber nicht verbaut. Es sei überflüssig, stattdessen soll InjectorCare ~10.000km eingefüllt werden. Eine Flasche auf eine Füllung Super. Habe ich Anfang der Woche erstmalig gemacht, und merke keinen Unterschied. Soll wohl die Injektoren reinigen.
Zur Garantie: Auch Seat hat noch einen Teil der Motorgarantie zu übernehmen. Nämlich dann, wenn nicht nachgewiesen werden kann, dass der Garantiefall NICHT auf die Prins Anlage zurückzuführen ist.
Break Even liegt bei mir auch derzeit bei ca. 50.000km. Davon bin ich noch 40.000km entfernt, aber egal. Das sparen macht trotzdem jedes Mal Spaß 😉
Ich finde valvecare insbesondere interessant, weil die Ventile ja auch gereinigt werden. Naja kann man ja auch nachrüsten wenn es denn sein muss. Laut prins wird es aber bei allen Di 3.0 Anlagen empfohlen. Auf der anderen Seite wird Benzin ja noch eingesprizt, sodass der Schutz der Auslassventile durch das Benzin gegeben ist. Sind immerhin 400 Euro extra für das Prins System.

Die Odyssee den Beweis zu erbringen will ich ehrlich gesagt nicht haben. Denke beim Halter liegt die Beweispflicht.
 
Kevbert

Kevbert

Beiträge
453
Reaktionen
141
Jens sagte im Februar noch, dass das nicht notwendig sei. Bisher fahre ich gut damit.
Die Beweispflicht liegt in dem Fall tatsächlich bei Seat, so die Aussage der Prins Hotline. Auch mein Seat Serviceberater sagte, dass das Kein Thema wäre (natürlich sagt er das 😁).
 
Thema:

Autogas 1.4 TSI, Vialle oder Prins

Autogas 1.4 TSI, Vialle oder Prins - Ähnliche Themen

  • Autogas Umrüstung 1.8 TSI

    Autogas Umrüstung 1.8 TSI: Hallo bekomme demnächst ein 1.8 TSI. Kann man ein TSi auch umrüsten auf LPG oder Autogas?
  • [5F] Umbau auf Autogas, Gas

    [5F] Umbau auf Autogas, Gas: Hallo zusammen, hat einer vor oder hat bereits seinen Leon auf Gas umbauen lassen? Würde gerne mal Erfahrungen sammeln oder vielleicht auch Tipps...
  • Seat Leon Cupra (1P) auf Autogas Umrüsten

    Seat Leon Cupra (1P) auf Autogas Umrüsten: Moin Leute, angesicht der Tatsache das die Preise für Benzin und Diesel derzeit mal wieder in die Höhe steigen und dies aus weiterhin der Fall...
  • Autogas im Sommerauto, Probleme im Winter wegen "Nichtbenutzung" ?

    Autogas im Sommerauto, Probleme im Winter wegen "Nichtbenutzung" ?: Moin, ich bins mal wieder. Nachdem ich die Suche gequält und nichts gefunden habe, mach ich mal en neues Thema auf... Ich habe ja nach wie vor...
  • Umrüsten auf Autogas & Standheizung - Welche Reihenfolge?

    Umrüsten auf Autogas & Standheizung - Welche Reihenfolge?: Ich habe ein wenige die SuFu bemüht, zu meiner Frage aber nix gefunden. Wenn man ein Fahrzeug auf Gas umrüstet und ebenso eine Standheizung...
  • Ähnliche Themen
  • Autogas Umrüstung 1.8 TSI

    Autogas Umrüstung 1.8 TSI: Hallo bekomme demnächst ein 1.8 TSI. Kann man ein TSi auch umrüsten auf LPG oder Autogas?
  • [5F] Umbau auf Autogas, Gas

    [5F] Umbau auf Autogas, Gas: Hallo zusammen, hat einer vor oder hat bereits seinen Leon auf Gas umbauen lassen? Würde gerne mal Erfahrungen sammeln oder vielleicht auch Tipps...
  • Seat Leon Cupra (1P) auf Autogas Umrüsten

    Seat Leon Cupra (1P) auf Autogas Umrüsten: Moin Leute, angesicht der Tatsache das die Preise für Benzin und Diesel derzeit mal wieder in die Höhe steigen und dies aus weiterhin der Fall...
  • Autogas im Sommerauto, Probleme im Winter wegen "Nichtbenutzung" ?

    Autogas im Sommerauto, Probleme im Winter wegen "Nichtbenutzung" ?: Moin, ich bins mal wieder. Nachdem ich die Suche gequält und nichts gefunden habe, mach ich mal en neues Thema auf... Ich habe ja nach wie vor...
  • Umrüsten auf Autogas & Standheizung - Welche Reihenfolge?

    Umrüsten auf Autogas & Standheizung - Welche Reihenfolge?: Ich habe ein wenige die SuFu bemüht, zu meiner Frage aber nix gefunden. Wenn man ein Fahrzeug auf Gas umrüstet und ebenso eine Standheizung...