Ganzjahresreifen für den Leon, Sinn oder Unsinn, Erfahrungen

Diskutiere Ganzjahresreifen für den Leon, Sinn oder Unsinn, Erfahrungen im 5F - Fahrwerk & Räder Forum im Bereich 5F - Tuning; pirate man seit wann rutschen Winterreifen oder GRJ in der Kurve noch dazu bei gemächlicher firstFahrt? Ganzjahresreifen sind für die allermeisten...
kiter

kiter

Beiträge
4.045
Reaktionen
574
pirate man seit wann rutschen Winterreifen oder GRJ in der Kurve noch dazu bei gemächlicher
Fahrt?
Ganzjahresreifen sind für die allermeisten eine gute Option. In Zukunft mit noch weiter abnehmenden Wintern braucht es gar keine Winterreifen mehr (Ausnahme Gebrige).
Ich habe nach dem Winterurlaub in den Alpen seit 28.2. wieder Sommerreifen drauf und nutze die Winterreifen eigentlich nur fürs Gebrige.
 
pirate man

pirate man

Beiträge
2.031
Reaktionen
220
Es war der erste 4Seasons, nicht die Gen2.
Warum, wieso, weshalb interessiert mich ehrlich gesagt nicht. Der Reifen flog so schnell wie möglich runter und wurde durch einen Dunlop Sommerreifen ersetzt.
 

Ibex

Beiträge
244
Reaktionen
16
Also mit den neuen Goodyear 4Seasons Gen2 bin ich auch in Oberbayern an der Grenze zu Tirol mit 5 cm Schnee gut zurechtgekommen (ich bin allerdings auch mit dem Fahren bei viel Schnee vertraut). Dass die Traktion bei Nässe nicht so gut ist, hatte ich bei den Hankook Optimo (ab Werk), die bei Nässe und zügigem Start an der Ampel schnell durchdrehten. Dafür war das Aquaplaning-Verhalten der Hankook sehr gut. Bei starkem Regen und geschlossener Wasseroberfläche auf der Autobahn hatte ich sogar noch bei 110-120 km/h ein stabiles Fahrverhalten ohne Aufschwimmen, während mein alter Golf 3 Variant schon bei etwas über 80 km/h den Kontakt zum Asphalt verlor - und das bei schmaleren Reifen: Golf 185er, Leon 205er.

---------- Beitrag am 04.03.2019 um 23:29 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 04.03.2019 um 12:56 Uhr ----------

Zu den Goodyears gibt es kostenlose Reifengarantie, die man verlängern kann, indem man die Räder zwischendurch von vorne nach hinten und vice versa tauschen lässt, wobei man die Montagekosten in Form von Tank-Gutschein-Karten von Goodyear erstattet bekommt.
 
dr.markus

dr.markus

Beiträge
145
Reaktionen
38
Hallo,

hat noch Jemand schlechte Erfahrung mit sehr lauten Abrollgeräuschen beim Michelin Crossclimate+ in 225/40-18 ?
Geht darum, ob ich nach der Reklamation die Gleichen noch einmal probiere, oder auf Vredestein Quatrac 5 Pro umschwenke.

Die Michelin wären für meine Anforderungen ( Schwerpunkt Sommer ) am besten gewesen. Leider ist bereits ab 40 km/h ein intervallisches "wummern" zu hören.
Am lautesten bei 120 km/h. Egal, welche Fahrbahn. Egal ob neuer Flüsterasphalt , neue Autobahn, usw. Achsweise tauschen, verschiedene Luftdrucke usw. keine Veränderung.

Hatte ich mit Michelin noch nie gehabt. Die bisherigen Goodyear Eagle F1, Bridgestone Sommer, Vredestein Winter auf der gleichen Felge waren Alle in der Hinsicht unauffällig.

Gruß Stefan
 
likasport

likasport

Beiträge
308
Reaktionen
74
Fahre die Ganzjahresreifen mit 490 PS / 566 NM (Leon 5F Cupra):
Die Michelin CrossClimate+ haben bisher einen TOP Job gemacht. Die Goodyear Vector 4Seas... sind auch TOP.
Beide haben GRIP bei jeder Wetterlage und kaum Profil-Verschleiß.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: HessischerBub
XCORPION

XCORPION

Beiträge
118
Reaktionen
22
Fahre die Ganzjahresreifen mit 490 PS / 566 NM (Leon 5F Cupra):
Die Michelin CrossClimate+ haben bisher einen TOP Job gemacht. Die Goodyear Vector 4Seas... sind auch TOP.
Beide haben GRIP bei jeder Wetterlage und kaum Profil-Verschleiß.
Das wäre ja mal eine Ansage, wenn die bei einem Cupra mit so einer Leistung für Zufriedenheit sorgen.
Aber leider finde ich keine mit den Maßen 235 35 T19 für die Felgen des Cupra R ST.
Muss ich die Maße (ausgenommen natürlich die Felgengröße) einhalten? Manche packen ja auch "breitere" oder "höhere" Reifen auf Felgen als die Standardbereifung.
Kenn mich diesbezüglich noch nicht wirklich aus.
 
dr.markus

dr.markus

Beiträge
145
Reaktionen
38
@likasport

d.h. wahrscheinlich: keine auffälligen Abrollgeräusche ?

Werde die Reifen dann einschicken und vom Hersteller prüfen lassen. Mal sehen, was da rauskommt. Da ich online bestellt habe ist es ein wenig umständlicher + kann nicht beim Händler vor Ort reklamieren.

Habe aber schon die Bestätigung vom Onlinehändler, daß die Reifen kostenlos abgeholt und an Michelin weitergeleitet werden.

Nächste Woche werden die Reifen beim Händler vor Ort demontiert und es gibt dort auch gleich 4 neue Vredestein Quatrac Pro.

Wenn die Reklamation erfolgreich ist, bekomme ich den Kaufpreis erstattet. Wenn nicht , verkaufe ich eben mit Verlust an privat weiter.
Die Reifen sind dann ja vom Hersteller geprüft und ich muß kein schlechtes Gewissen haben, daß ich defekte Reifen verkaufe.
 

zwei0

Beiträge
2.015
Reaktionen
263
auf dem Mini Cooper S (184PS) meiner jüngsten Tochter haben wir auch den Vredestein (205/45/17) drauf, mit besten Erfahrungen in den letzten 2 Jahren, somit sehr empfehlenswert 😉
 
torty

torty

Beiträge
257
Reaktionen
170
Den hier vielfälltig vertretenen Beführwortern von GJ-Reifen ist hoffentlich auch bewusst, dass jeder GJR bei hochsommerlichen Temperaturen einen eklatant längeren Bremsweg auf trockener Straße erzielt. Kein Wunder, denn die GJR sind eigentlich mittelmäßige Winterreifen mit brauchbarer Sommertauglichkeit.
Der Instrukteur beim ADAC-Sicherheitstraining nannte die GJR übrigens Mutanten, die nix wirklich richtig gut können.
Ich habe beim Training schnell verstanden was er gemeint hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mojo73 und Tancho
torty

torty

Beiträge
257
Reaktionen
170
Fahre die Ganzjahresreifen mit 490 PS / 566 NM (Leon 5F Cupra):
Die Michelin CrossClimate+ haben bisher einen TOP Job gemacht. Die Goodyear Vector 4Seas... sind auch TOP.
Beide haben GRIP bei jeder Wetterlage und kaum Profil-Verschleiß.
Und du bist wirklich der Meinung, dass der genannte GJR der Leistung deines Fzg. gewachsen ist?
Ich glaube ja eher, dass du nur mal wieder deine Tuningergebnisse in den Ring werfen wolltest.
490PS die dann am GJR verpuffen.
Ich fall hier echt gleich vor lachen vom Sofa. 👎
 

matze0411

Beiträge
239
Reaktionen
72
@torty Passend zum Thema gibt es ein aktuelle und interessante Videos.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: torty
Personaler

Personaler

Beiträge
3.878
Reaktionen
3.677
Die Kombination von fast 500 PS mit Ganzjahresreifen macht für mich nun wirklich wenig bis keinen Sinn.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: torty
torty

torty

Beiträge
257
Reaktionen
170
@matze0411
Prima Lehrmaterial.
Bremswegunterschiede von 5m.
Da passt ein ganzes Auto rein.
 

HessischerBub

Beiträge
427
Reaktionen
139
@torty

Autobild 2019/40, Ganzjahresreifen 225 45 R 17

Bremsweg Schnee:
WR: 23,3m
GJR: 25,4m
SR: 69,3m

Bremsweg Nass:
SR: 42,4m
GJR: 48,6m
WR: 50,4m

Bremsweg Trocken:
SR: 37,9m
GJR: 39,9m
WR: 44,4m

GJR habe ich die Werte vom Michelin CrossClimate + genommen.

@Personaler Derzeit bei trockenen und nassen Strassen habe ich eher mit WR so meine Ängste, die haben gegenüber SR und GJR ein längeren Bremsweg.

Und für den GJR bekomme ich den Speedindex 300 km/h, kann also den Wagen auf der Autobahn ausfahren, was ich mit meinen Winterreifen von Dunlop nicht kann.

Wichtig: Ich rede von Sommerreifen im Sommer und GJR von O bis O.

Letzte zwei Winter hatte ich mit Winterreifen sehr warme Tage im Oktober gehabt. Waren fast schon Sommertage.

Ob ich jetzt beim nächsten Kauf GJR anstatt WR kaufe ist noch nicht sicher, tendiere da aber stark in die Richtung.
 

Micha.H

Beiträge
19
Reaktionen
11
Wenn du eh Reifen wechseln musst und eh nen Satz Sommerreifen hast, dann nimm Winterreifen!
Hatte letztes Jahr mal die Möglichkeit auf meinem Corsa, Gjr von Michelin im Schnee während unseres Urlaubs in Österreich zu testen und war zwar angenehm überrascht, aber meine Wjr waren dann doch besser im Bremsverhalten und ich finde einfach, dass jeder Meter weniger beim Bremsweg zählt!

Gruß
Micha
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.381
Reaktionen
2.063
@Micha.H

Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Die ganze Wahrheit ist, dass es die eierlegende Wollmilchsau gar nicht gibt. Das zeigt der Test der Auto Bild weiter oben.

Man muss den Reifen Wählen, der unter Berücksichtigung der am häufigsten anzutreffenden Wetterverhältnisse den besten Kompromiss darstellt. Nun ändert sich das Klima in unsere Breiten nachweislich durch den Klimawandel. Schneereiche Winter werden zunehmend zur Seltenheit. Der Niederschlagsschwerpunkt verschiebt sich tendenziell in die Wintermonate, während die Sommer trockener werden. Das sind typischer Merkmale eines mediterranen Klimas. Deshalb sprechen Klimaforscher auch von einer polwärts gerichteten Verschiebung der Klimazonen. Und das alles geschieht in rasantem Tempo. Heißt: Deutsche Winter, insbesondere norddeutsche, werden immer kürzer, sind zunehmend nass-kalt, aber nicht schneereich.

Es kann also sehr wohl sein, dass man den größten Teil der Saison mit Ganzjahresreifen besser unterwegs ist als mit Winterreifen. Wer regelmäßig im Alpenraum unterwegs ist, sollte natürlich echte Winterreifen in Betracht ziehen. Viele machen aber überhaupt keinen Skiurlaub oder haben mehrere Fahrzeuge, von denen zumindest eines nicht zu solchen Zwecken genutzt wird.

Ich kann die Überlegungen von @HessischerBub jedenfalls durchaus nachvollziehen. Ganzjahresreifen haben leider nach wie vor ein schlechtes Image. Allerdings hat sich eben nicht nur die Qualität der Reifen geändert, sondern auch die klimatischen Bedingungen, sodass es in meinen Augen wirklich an der Zeit ist das eigene Bild von Ganzjahresreifen zu hinterfragen. Viele Schauergeschichten über Ganzjahresreifen werden von den Autowerkstätten und deren Interessensverbänden am Leben gehalten. Die werden sich sowieso umsehen, wenn das Elektroauto kommt, das nicht mehr alle 15-30t km nach einem Motorölwechsel oder alle 60t km nach einem Getriebeölwechsel verlangt. Und dann soll denen auch noch das Reifenwechselgeschäft zwei Mal im Jahr wegbrechen? Für die Branche unverstellbar, allerdings wird sich die Realität nicht aufhalten lassen.

PS: Dein Test war natürlich auch alles andere als wissenschaftlich. Das fängt schon damit an, dass du zwei Autos mit unterschiedlichen Reifendimensionen verglichen hast. Das Profil kann beim Bremsweg im Schnee sehr viel ausmachen. Hier sind breitere Reifen im Vorteil.
 
Zuletzt bearbeitet:

FL224

Beiträge
111
Reaktionen
58
Bedingt durch die Tatsache, dass mein ST damals auf Allwetterreifen verkauft wurde, fahr ich diese aktuell im Winter immer noch. (Irgendwelche Goodyear 4Seasons)

Bezüglich der Performance im Winter fühle ich mich nicht schlechter bedient wie mit den doppelt so teuren Dunlops die ich auf meinem Vorgänger hatte. Zumal, wie @DSG-Pilot schon geschrieben hatte, die Mittelschwäbischen Winter uns die letzten Jahre nicht mit mehreren Metern Schnee geplagt haben. Wobei nass-kalte Bedingungen fast unangenehmer zu befahren sind als tatsächlich Schnee.

Aber im "Sommer" - junge, junge. Ab 25°C habe ich das Gefühl auf Knete unterwegs zu sein. Vermutlich bedingt durch die hohe Reifenflanke und die weichere Gummimischung walkt es da fröhlich in alle Richtungen. Der Hankook-Sommerreifen fühlt sich da auf einmal am wie ein Semi-Slick.
 
dr.markus

dr.markus

Beiträge
145
Reaktionen
38
Den letzten Beitrag von @DSG-Pilot würde ich so unterschreiben.

Mit hochwertigen Sommerreifen bin ich von Mitte Mai bis Ende September in Norddeutschland mit Sicherheit (noch ) besser unterwegs. Keine Frage

Wenn ich von Oktober bis Ende April die Winterreifen drauf habe, fahre ich über 5 von 6 Monaten mit einem hochwertigen GJR besser.
Den restlichen Monat zumindest gleich gut. Die wenigen Tage, wo ich mich morgens um 6 bei Minusgraden und geschlossener Schneedecke 65 km zur Arbeit durchkämpfe, habe ich das letzte Mal vor ca. 6 Jahren erlebt. Und auch dann war es nach wenigen km auf der Autobahn schon geräumt und gestreut. Das schaffe ich mit jedem hochwertigen GJW problemlos.

Also fahre ich entweder im Sommer ca. 5 Monate einen Kompromiß mit dem GJR. Oder im Winter ca. 5 Monate einen Kompromiß mit einem reinen Winterreifen.

Die ganzen Autofahrer, die im Winter aus Kostengründen einen "LingLang" Winterreifen fahren, sind mit Sicherheit nicht besser aufgestellt...
 
Personaler

Personaler

Beiträge
3.878
Reaktionen
3.677
Das macht dann Sinn, wenn man nicht beabsichtigt, mit dem Auto in schneereiche Regionen zu fahren. Der Allerweltsautofahrer, der eigentlich seinen Wagen nur im Alltag im normalen Rahmen bewegt und die Höchstgeschwindigkeit seines Fahrzeuges nur aus den Fahrzeugpapieren kennt (wenn er sie den lesen kann), wird mit Winterreifen im Winter und Sommerreifen im Sommer gut bedient sein. Bei den hochsommerlichen Temperaturen, die wir leider zunehmend haben, ist ein Sommerreifen einem GJR haushoch überlegen. Nur wenige Autofahrer wechseln vom Sommer-auf Ganzjahresreifen und zurück. Der größte Teil der GJR-Fahrer wird ganzjährig auf GJR unterwegs sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: torty
Thema:

Ganzjahresreifen für den Leon, Sinn oder Unsinn, Erfahrungen

Ganzjahresreifen für den Leon, Sinn oder Unsinn, Erfahrungen - Ähnliche Themen

  • Dynamische Nabenkappen für Seat

    Dynamische Nabenkappen für Seat: Hallo, hat jemand ne Idee wo solche "Spinner" Nabendeckel in 56mm zu kaufen gibt? Aber keine mit VW oder sowas, sondern mit dem Seat Zeichen oder...
  • Winterkompletträder für Cupra 4drive ohne Brembo

    Winterkompletträder für Cupra 4drive ohne Brembo: Hallo zusammen, da mir soeben Wheelscompany meine Bestellung abgesagt hat, da die Felgen nach 2 Wochen nicht mehr aufzutreiben sein muss ich nun...
  • Komfortablere Federn für Cupra 300

    Komfortablere Federn für Cupra 300: Mahlzeit, ich möchte für meinen Cupra 300 der das suboptimale Serienfahrwerk hat eine komfortablerer Abstimmung. Auf Comfort nimmt er längerer...
  • [ST] Welches Gewindefahrwerk für den ST FR 2,0 tdi 150ps

    [ST] Welches Gewindefahrwerk für den ST FR 2,0 tdi 150ps: Morgen an die Runde =) würd für meinen Leon ST FR 2,0TDI DSG 150ps ein Gewindefahrwerk suchen... soll eigentlich nur ein wenig tiefer gehen da...
  • Reifen für 8,5x19 ET45 und RMK VA/HA 320-325mm

    Reifen für 8,5x19 ET45 und RMK VA/HA 320-325mm: Hallo, Ich hab mich jetzt durch viele Beträge gewühlt aber habe leider noch keine richtige Antwort auf meine Frage gefunden. Welche 225er Reifen...
  • Reifen für 8,5x19 ET45 und RMK VA/HA 320-325mm - Ähnliche Themen

  • Dynamische Nabenkappen für Seat

    Dynamische Nabenkappen für Seat: Hallo, hat jemand ne Idee wo solche "Spinner" Nabendeckel in 56mm zu kaufen gibt? Aber keine mit VW oder sowas, sondern mit dem Seat Zeichen oder...
  • Winterkompletträder für Cupra 4drive ohne Brembo

    Winterkompletträder für Cupra 4drive ohne Brembo: Hallo zusammen, da mir soeben Wheelscompany meine Bestellung abgesagt hat, da die Felgen nach 2 Wochen nicht mehr aufzutreiben sein muss ich nun...
  • Komfortablere Federn für Cupra 300

    Komfortablere Federn für Cupra 300: Mahlzeit, ich möchte für meinen Cupra 300 der das suboptimale Serienfahrwerk hat eine komfortablerer Abstimmung. Auf Comfort nimmt er längerer...
  • [ST] Welches Gewindefahrwerk für den ST FR 2,0 tdi 150ps

    [ST] Welches Gewindefahrwerk für den ST FR 2,0 tdi 150ps: Morgen an die Runde =) würd für meinen Leon ST FR 2,0TDI DSG 150ps ein Gewindefahrwerk suchen... soll eigentlich nur ein wenig tiefer gehen da...
  • Reifen für 8,5x19 ET45 und RMK VA/HA 320-325mm

    Reifen für 8,5x19 ET45 und RMK VA/HA 320-325mm: Hallo, Ich hab mich jetzt durch viele Beträge gewühlt aber habe leider noch keine richtige Antwort auf meine Frage gefunden. Welche 225er Reifen...