Lederlenkrad reinigen

Diskutiere Lederlenkrad reinigen im Fahrzeugpflege Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; Ich habe auch die Produkte von Colourlock hier - Spitzenklasse. Für zugesetzte firstLöcher der Lederperforation würde ich auch eher den starken...
Spidi

Spidi

Clubmember
Beiträge
514
Reaktionen
10
Ich habe auch die Produkte von Colourlock hier - Spitzenklasse.
Für zugesetzte
Löcher der Lederperforation würde ich auch eher den starken Reiniger nehmen.
Das ist ist nachher Richtung seidenmatt.
Bei abgegriffenen Stellen nimm Lederfresh dazu. Mein Lenkrad sieht wieder fast wie neu aus und greift sich wieder super angenehm.
 

SciroccoR

Beiträge
10
Reaktionen
0
Leder Reiniger Mild,diesen mit ner Bürste schön einmassieren und nach paar Minuten das Zeug runterwischen.
Entfetten, F34 vom Lederzentrum auftragen,trocknen lassen,danach mit der Leder Versiegelung behandeln und es ist wie neu.
Habe 3 Lehrgänge schon beim Lederzentrum hinter mir,bin seit 5 jahren Edelaufbereiter für Hochwertige Autos ...

Als kleine Null Kosten Alternative :
PH Neutrales Schampoo und Warmes Wasser auf ein Microfaser Tuch und das Lenkrad richtig Säubern..
Der Schmütz is meisst Fett und Hautabnutzung,geht Prima
 
Steffen175

Steffen175

Beiträge
108
Reaktionen
0
Nur das Versiegeln nicht vergessen, grade bei echtem Leder ist es wichtig nach dem reinigen die Schutzschicht zu erneuern, sonst habt ihr nicht lange Spaß mit dem sauberen Lenkrad.


Lg
 
Steffen175

Steffen175

Beiträge
108
Reaktionen
0

Shaemus

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

mal eine Frage zur Pflege eines neuen Lederlenkrads:
Ich habe meinen Leon jetzt erst seit knapp 2 Wochen. Natürlich habe ich bis jetzt noch keine Probleme mit dem LLR. Aber damit ich das zukünftig auch nicht haben werde, wäre es sinnvoll, es auch jetzt schon von Zeit zu Zeit zu pflegen? Ich hatte an einem anderen Wagen immer raue, abgegriffene Stellen. Ich muss sagen, ich habe häufig feuchte Hände, was dem Leder wohl nicht zuträglich ist. Ausserdem fahre ich viel AB und fasse das LR dabei meist immer an der gleichen Stelle an.
Jetzt überlege ich, es von Anfang an, mit diesen "einfachen" Lederpflegetüchern, wie man sie bei ATU oder im Baumarkt bekommt ab und an abzureiben!? Sozusagen als Vorsorgemaßnahme, damit es erst gar nicht zu Abnutzungserscheinungen kommt? Was meinen denn die Profis unter euch zu diesen Tüchern. Wie gesagt, Lenkrad ist noch neu! :D
Vielen Dank schonmal!

Gruß
Shaemus
 
Zuletzt bearbeitet:
Sissi

Sissi

Ehrenmitglied
Beiträge
8.418
Reaktionen
1
hol dir für ein paar Euro ne richtige Lederpflege und -reiniger. Ich nutze seit vielen Jahren das von Lexol und bin immer noch sehr zufrieden, hab das Lenkrad auch von Anfang an damit behandelt. Nach mittlerweile fast 7 Jahren und 135tkm geht zwar die oberste Lackschicht ab den Griffmulden ab aber das Leder selbst ist immer noch wie am ersten Tag. Schön geschmeidig und griffig.
 

Shaemus

Beiträge
35
Reaktionen
0
Alles klar, danke!
Habe mir auch schon gedacht, dass die Tücher eigentlich nix dolles sein können! Werde mir dann in der Bucht mal das Lexol Testset (2x236ml) bestellen. Damit komme ich wohl auch länger aus, hab ja keine Volllederausstattung. Geht ja nur ums LR und ggfls. Schaltsack & Handbremsmanschette!
 

MaSt

Ehrenmitglied
Beiträge
9.083
Reaktionen
0
Ich nutze seit 12/2004 "Sonax Leder Pflege Lotion" für mein Lederlenkrad (sowie die Sitze, etc.). Mein Lenkrad sieht aus wie neu ;)
Du solltest nur drauf achten, dass Du nicht zu große Zeitabstände zwischen der Pflege hast. Nicht, dass das Leder austrocknet ;)
 
Spidi

Spidi

Clubmember
Beiträge
514
Reaktionen
10
Habe das Lexolzeugs und das von Colourlock, beides gut. Ledersitze Lexol, Lenkrad Colourlock oder Lexol.
Am Lenkrad würde ich auch eher häufiger reinigen und pflegen (je nach Fahrleistung ca. alle 3 Monate).
Schaltsack brauchst relativ selten, der ist ja kaum beansprucht und kommt kaum mit Haut(-fett) in Kontakt.
Beim AB fahren reichts den Knauf nur ca 2x im Jahr zu pflegen.

Colourlock meint bei Lederausstattung je nach Nutzungsintensität alle 3-6 Monate, Lenkrad ist halt permanent in Hautkontakt. Pflege meins nur grob 2x im Jahr, fahre aber auch <15tkm/Jahr. Und es ist wunderbar geschmeidig :)

Wie du dein LLR auch schützen kannst, ist keine Hautcremes o.ä. zu verwenden beim Autofahren, die schädigen das Leder meist und dann auch gleich richtig. Auch große Ringe o.ä. besser abnehmen.
 
el rojo

el rojo

Beiträge
1.064
Reaktionen
990
Ich hole den Thread mal aus den Untiefen heraus.
Mir ist das Lenkrad unseres Leons einfach zu dünn und somit zu wenig griffig, obwohl ich wirklich keine riesigen Hände habe. Also ausbauen lassen und in Ermangelung eines Sattlers vor Ort, der Lenkräder macht (unserer macht wirklich nur alles andere) habe ich es die Tage eingeschickt.
Als ich nach Lenkradpflege fragte (Bisher nehme ich ein- bis zweimal im Jahr üppiger reines, biologisches Kokosöl auf die Hände und verteile das Überflüssige auf dem Lenkrad. Das was nicht sofort einzieht, nehme ich sofort wieder mit einem Lappen ab, damit das nicht rutschig wird)

Die Antwort der Fachfrau lautete:

Sehr geehrter Herr xxxxx,

gerne können Sie den Vorgang mit dem Kokosöl so weiterführen. Schaden wird es dem Leder nicht. Falls es zu speckig wird, können Sie die Reinigung mit Kokosöl ja auch lassen.

Grundsätzlich rate ich unseren Kunden, das Lenkrad ca. ein Mal im Monat mit etwas Glasreiniger und einem Mikrofasertuch zu reinigen, damit das Leder durch das Handfett nicht zu speckig wird und wie original schön matt bleibt.
Bleiben Sie gesund.
Vielen Dank für Ihr Interesse.
 
Thema:

Lederlenkrad reinigen

Lederlenkrad reinigen - Ähnliche Themen

  • Lenkradpflege. Was nutzt ihr?

    Lenkradpflege. Was nutzt ihr?: Servus Leute, Habe ein bisschen die SuFu benutzt und nur bruchstückchenweise einige Möglichkeiten gefunden. Deshalb mal ein die Runde: 1. Wie...
  • Mein lederlenkrad riecht nach rauch.

    Mein lederlenkrad riecht nach rauch.: Was kann ich da am besten nehmen um aus dem Leder den Geruch zu bekommen. Hab schon so eine Lederpflege versucht aber die hat nix gebracht. MFG
  • Einstiegsleisten reinigen?

    Einstiegsleisten reinigen?: Hallo zusammen, ich habe eine kurze Frage, auf meinen schicken FR Chrom Einstiegsleisten waren anscheinend vor Auslieferung Schutzfolien...
  • Auspuffblende reinigen

    Auspuffblende reinigen: Hallo, wie reinigt man am Besten die beiden Endrohre beim Leon FR 5F? Früher bei den VW-Chromblenden halfen immer diese Topfreiniger aus der...
  • Reinigen schwarzer Lack zwischen vorderem und hinterem Fenster Leon 5F

    Reinigen schwarzer Lack zwischen vorderem und hinterem Fenster Leon 5F: Hallo, wie reinigt ihr den schwarzen Lack zwischen vorderen und hinterem Fenster? Hab bisher nur mit Hand gewaschen hab da aber feine Kratzer...
  • Ähnliche Themen
  • Lenkradpflege. Was nutzt ihr?

    Lenkradpflege. Was nutzt ihr?: Servus Leute, Habe ein bisschen die SuFu benutzt und nur bruchstückchenweise einige Möglichkeiten gefunden. Deshalb mal ein die Runde: 1. Wie...
  • Mein lederlenkrad riecht nach rauch.

    Mein lederlenkrad riecht nach rauch.: Was kann ich da am besten nehmen um aus dem Leder den Geruch zu bekommen. Hab schon so eine Lederpflege versucht aber die hat nix gebracht. MFG
  • Einstiegsleisten reinigen?

    Einstiegsleisten reinigen?: Hallo zusammen, ich habe eine kurze Frage, auf meinen schicken FR Chrom Einstiegsleisten waren anscheinend vor Auslieferung Schutzfolien...
  • Auspuffblende reinigen

    Auspuffblende reinigen: Hallo, wie reinigt man am Besten die beiden Endrohre beim Leon FR 5F? Früher bei den VW-Chromblenden halfen immer diese Topfreiniger aus der...
  • Reinigen schwarzer Lack zwischen vorderem und hinterem Fenster Leon 5F

    Reinigen schwarzer Lack zwischen vorderem und hinterem Fenster Leon 5F: Hallo, wie reinigt ihr den schwarzen Lack zwischen vorderen und hinterem Fenster? Hab bisher nur mit Hand gewaschen hab da aber feine Kratzer...