Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 103
  1. #1
    Junior Avatar von Austen5F
    Dabei seit
    03.10.2016
    Fahrzeug
    Leon 5F FR 1.8 TSI
    Beiträge
    70

    Standard Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Hallo Leute,
    ich fahre einen Leon in midnight black und mir ist aufgefallen, dass der Lack seeehr empfindlich ist. Also nicht nur der Klavierlack an den Fenstern, der auf alle Fälle, sondern auch der Rest. Er ist mittlerweile nicht mal ein Jahr alt und schon mit mehreren leichten sowie stärkeren Kratzern übersäht, welche ich nicht alle auf grobe Fahrlässigkeit schließen kann.

    Für mich ist es das erste schwarze Auto, meine Mutter fährt seit Jahren nur schwarze Autos (nicht von der VAG) und hatte nie solche Probleme.

    Mittlerweile traue ich
    mich übertrieben gesagt noch nicht einmal mehr, mein Auto anzufassen! Alles fing an, als ich beim Aussaugen bei der Waschstraße (Schlauch hängt von der Decke) das Dach am Rand gestreift habe, was mir der Lack mit tiefen Kratzern dankte:
    IMG_5009.jpg

    Das ist auch der einzige schwerere Lackschaden, welchen ich unter Fahrlässigkeit verbuchen kann. Von da an habe ich mehr auf den Lack geachtet und mir sind überwiegend feine Kratzer aufgefallen, welche wahrscheinlich überwiegend beim Waschen entstanden sind, weshalb ich das Auto nun überhaupt nicht mehr anfasse und nur noch in die Waschbox fahre. Fällt direkt die Sonne darauf, sieht der Lack richtig zerschunden aus, was man mit dem bloßen Auge ansonsten nicht bis kaum sieht. Ich habe mal ein paar Bilder davon eingefügt. Ich hoffe, man erkennt an den Türen, was ich meine. Es ist zudem noch leicht dreckig, was durch das ausschließliche Waschen in der Waschbox nun öfters vorkommt.
    FullSizeRender.jpgFullSizeRender 2.jpgIMG_5011.jpg

    Ich kann mir überhaupt nicht erklären, ob der Lack einfach zu empfindlich ist oder ich einfach zu grob bin. Das schwarze Auto meiner Mutter momentan und auch alle zuvor werden auch seit jeher per Hand in der selben Weise gewaschen und haben nie solch ein Lackbild aufgewiesen. Auch Stöße oder andere Gewalteinflüsse stecken diese offenbar besser weg, wohingegen bei mir immer sofort sichtbare Kratzer, in schwereren Fällen sogar bis zum weißen Grund, entstehen.

    Habt ihr ein paar Ideen, was ich dagegen machen kann und wie ich dem zukünftig vorbeugen kann? Er wurde schon einmal poliert, was gegen tiefere Kratzer allerdings auch nur bedingt hilft.

    Ich habe schon beschlossen - nie wieder einen schwarzen Löwen.

    1 Nicht möglich!

  2. Anzeige
    Leon

    Dabei seit
    21.01.2009
    Beiträge
    672

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Hallo Austen5F,

    Hast du schon mal hier geschaut? Dort gibts viel für den Leon!

  3. #2
    Full Member
    Dabei seit
    13.04.2015
    Ort
    Großmaischeid
    Fahrzeug
    Seat Leon ST FR vFL 2.0 TDi 184Ps
    Beiträge
    821

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Ja, der Lack ist leider recht empfindlich.
    Aber bei einer vernünftigen Handwäsche (zwei Eimer echte Handwäsche) geht es eigentlich.
    Die Schlieren gehen mit Polituren gut weg. Empfehlung hier Meguiars Swirl Remover und anschließend ordentlich versiegeln.

    Ich wasche meinen alle 1-2 Wochen von Hand und verwende danach einen detailer und Sprühwachs.

    Das sieht dann für kurze zeit so aus

    IMG_20170430_142347.jpg
    IMG_20170430_142420-EFFECTS.jpg

    DIe einzige Nahaufnahme ich ich grade zur Hand hab
    IMG_20170601_184911.jpg

    1 Nicht möglich!

  4. #3
    Junior Avatar von K12B
    Dabei seit
    16.03.2017
    Ort
    in Bayerns Mitte
    Fahrzeug
    Leon ST FR 1.4 ACT
    Beiträge
    151

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Der Grund warum ich mir keinen schwarzen mehr bestellt habe obwohl das für mich mit die schönste Farbe ist. Aber mir einfach zu pflegeintensiv.
    Hab das bei meinem jetzigen, schwarzen Suzuki ganz genauso. Der hat auch einige swirls im Lack die zwar mit polieren alle rausgehen, was aber natürlich super aufwändig ist. Und das trotz 100 % Handwäsche bisher.
    Suzuki hat auch sehr "weichen" Lack. Scheint dann wohl bei Seat nicht besser zu sein.

    1 Nicht möglich!

  5. #4
    Junior Avatar von Austen5F
    Dabei seit
    03.10.2016
    Fahrzeug
    Leon 5F FR 1.8 TSI
    Beiträge
    70

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Zitat Zitat von Henno Beitrag anzeigen
    anschließend ordentlich versiegeln.
    Hab ich schon oft gehört, aber mich nie gründlich damit beschäftigt. Kannst du vielleicht mal kurz beschreiben, wie und womit du das machst?

    Und was ist eigentlich Detailer?

    Wie du merkst, habe ich auch nicht sonderlich viel Ahnung im Bereich Fahrzeug-/Lackpflege..

    0 Nicht möglich!

  6. #5
    Junior Avatar von purzelpurzel
    Dabei seit
    21.06.2015
    Fahrzeug
    Leon 1,8tsi DSG
    Beiträge
    195

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Wenn ich das so lese fällt mir mein Bekannter ein. Der fährt einen gut ein Jahr alten Polo GTI in Schwarz. Der jammert auch ständig das sein Lack schon so schlecht aussieht.

    0 Nicht möglich!

  7. #6

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Ist bei meinem Focus in Panther schwarz Metallic nicht anders. Deshalb ist mein nächstes Auto weiß

    0 Nicht möglich!

  8. #7
    Junior
    Dabei seit
    21.10.2016
    Ort
    Raum Bremen
    Beiträge
    183

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Eigentlich wollte ich mit meinem Pirineos Grauen in die Waschstraße diesen Donnerstag (1. Mal), hab aber irgendwie Angst, wenn ich solche Bilder sehe.

    0 Nicht möglich!

  9. #8
    Newbie
    Dabei seit
    20.09.2016
    Fahrzeug
    Leon ST FR 2.0 TDI | BMW F20 LCI | BMW F20 | Ford Focus ST
    Beiträge
    40

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Moin,

    würde ich als "fast normal" bei schwarzen/dunklen Metallic-Lacken ansehen, klar geht auch hier die Streuung in zwei Richtungen, jedoch ist schwarz schon immer äußerst anfällig gewesen. Zum Vergleich, ich habe Zugriff auf mehrere schwarze Fahrzeuge (darunter auch "Premium"), bei allen das gleiche Bild. Es ist aber auch generell der schwarze Lack, man sieht feine Kratzer deutlich besser. Als Empfehlung, google mal "Hikari Pro", sollte genau das richtige sein, um deinen Lack bestmöglich zu schützen. Besonders interessant ist die Oberflächenglättung ab 60°C.. aber lies dazu mal selbst nach, sollte dich glücklich machen.

    War übrigens einer der Gründe, warum ich auf weiß umgestiegen bin, so schön unempfindlich bei normaler Pflege.

    1 Nicht möglich!

  10. #9

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Habe auch nen schwarzen. Aber mit der richtigen Pflege sieht der auch lange gut aus. Nur Handwäsche mit zwei Eimer Methode, superweicher Waschhandschuh etc. Gibt da etliche Videos auf Youtube wie man das Auto schonend wäscht. Eine gute Lackversiegelung ist auch Pflicht

    Einmal im Jahr gibt's dann auch mal ne Politur mit der Poliermaschine

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

    1 Nicht möglich!

  11. #10
    Newbie
    Dabei seit
    20.09.2016
    Fahrzeug
    Leon ST FR 2.0 TDI | BMW F20 LCI | BMW F20 | Ford Focus ST
    Beiträge
    40

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Hier nochmal:

    http://www.fahrzeugpflegeforum.de/in...99-hikari-pro/

    Ich hoffe andere Forenverlinkungen sind hier erlaubt.

    0 Nicht möglich!

  12. #11
    Full Member
    Dabei seit
    13.04.2015
    Ort
    Großmaischeid
    Fahrzeug
    Seat Leon ST FR vFL 2.0 TDi 184Ps
    Beiträge
    821

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    @Austen5F

    Fahrzeug Pflege und vorallem Politur und Versiegelung/Wachs ist doch sehr speziell.
    Zu einen kann man auch viel falsch machen.
    Zum anderen gibt es tausende von Mitteln.
    Jedes ist besser als die anderen.
    Welche Marke ist Glaubenssache.

    Für den Anfang würde ich auch keinen Fall sowas verwenden wie @Pud geschrieben hat.
    Das kann nur schief gehen!

    Ich empfehle hier erstmal mit meguiars Produkten anzufangen.
    Klar, es gibt besseres, aber die sind einfach zu verarbeiten und man hat relativ einfach ein gutes Ergebnis.
    Dazu eine Poliermaschine.
    Aber nicht diese 29€ ATU oder Aldi Teile.
    So eine die aussieht wie eine große Flex.

    Mein Empfehlung für den Einstieg:

    TecTake® Poliermaschine 1500 Watt mit Drehgriff 0-3000 U/min + Set11 inkl. Nanopolitur https://www.amazon.de/dp/B004YJ1D0O/..._8T5rzbM87YXPH

    Meguiars Swirl Remover Politur, 450ml https://www.amazon.de/dp/B002KKCLPK/..._pV5rzb4VBA6HJ

    Soft99 300 Fusso Coat 12 Months Dunkele Lacke, 200g https://www.amazon.de/dp/B00PQKYJCY/..._KW5rzbCZFYT7T

    Meguiars Ultimate Quik Detailer Lackschnellreiniger, 650ml https://www.amazon.de/dp/B001B0VDI6/..._fX5rzbKF7PCE8

    Zwei oder drei gute autowaschlappen

    12er Pack Amazon basics microfaser lappen


    Ja, das sind schon paar Euros
    Und das ist Mal der Anfang.
    Für autopflege kann man richtig geld ausgeben.

    Wenn dir das zu teuer ist, oder du dich nicht Ran wagst, such dir einen aufbereitet, so für 120-150€ bekommst du ein top gemachtes Auto

    Vorher würde ich nicht allerdings über den aufbereitet schlau machen.

    1 Nicht möglich!

  13. #12
    Full Member
    Dabei seit
    06.03.2017
    Fahrzeug
    Leon ST FR 2.0 TDI DSG
    Beiträge
    712

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    @Austen5F

    Ganz wichtig ist, wenn du deinen Lack wieder auf Vordermann bringen willst (z. B. mit den von @Henno empfohlenen Produkten), dann darfst du danach nicht mehr in die Waschanlage fahren. Ansonsten kannst du es dir getrost sparen, weil er nach 1-2 Wäschen wieder so aussehen wird. Das ist bei einem schwarzen Auto einfach nicht zu vermeiden.

    0 Nicht möglich!

  14. #13
    Junior
    Dabei seit
    02.02.2017
    Fahrzeug
    2017 SEAT Leon ST FR; 2011 MAZDA MX-5 NC
    Beiträge
    76

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Schwarz ist sehr empfindlich, vor allem was Mikrokratzer angeht. Waschanlage würde ich auch vermeiden. Am bestene einmal aufbreiten lassen und wenn du zukünftig in die Waschbox fährst, immer die Bürste überprüfen oder eigenen Eimer mit Wasser, Schampoo und Waschhandschuh mitbringen. Wichtig nach möglichkeit keine kreisenen Bewegungen beim waschen mit der bürste/Waschnhandschuh sondern nur gerade von links nach rechts/Rechts nach links. Dadurch sind Mikrokratzer immer nur in eine Richtung und nicht kreuz und quer... gleiches gilt natürlich auch bei Politur von Hand...

    0 Nicht möglich!

  15. #14
    Junior
    Dabei seit
    26.11.2016
    Fahrzeug
    Seat Leon St FR 1.4 und Seat Leon St Style
    Beiträge
    115

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Wie häufig poliert ihr euren Leon ? Möchte durch zu häufige Politur den Lack auch nicht schaden.
    Hab auch einen schwarzen und meide die Waschanlage mittlerweile auch. Bei unserem pirineos grauen ist es deutlich weniger schlimm.

    1 Nicht möglich!

  16. #15
    Full Member
    Dabei seit
    13.04.2015
    Ort
    Großmaischeid
    Fahrzeug
    Seat Leon ST FR vFL 2.0 TDi 184Ps
    Beiträge
    821

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Polieren 1 bis höchstens 2 Mal pro Jahr.

    Bei Bedarf grundreinigung und neu versiegeln.

    1 Nicht möglich!

  17. #16
    Junior Avatar von joeastor
    Dabei seit
    12.02.2007
    Fahrzeug
    Seat Toledo 1.6 16v Singo
    Beiträge
    113

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Ich würde gleich über den Aufbereiter gehen! Hatte damals bei meinem Schwarzen Seat Exeo Holograme und eingeätzten Vogelkot. Poliert wird nicht das ganze Auto nur da wo es notwendig ist.

    0 Nicht möglich!

  18. #17
    Member
    Dabei seit
    08.01.2017
    Ort
    Xanten
    Fahrzeug
    Seat Leon ST TDI Xcellence
    Beiträge
    251

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Oh ja der Schwarze Lack ist wohl wirklich sehr empfindlich. Auto ist nun 3 Monate alt und hat an der Tür vor dem Fahrerspiegel einen Lackschaden der bis, sowie sieht es aussieht, auf die Grundierung runter geht. Was mich verwundert ist, das nur dort ein Schaden ist, welcher aber mehr nach einem Lack abplatzer aussieht.

    19222970_1575240795833559_2223071967497721820_o.jpg

    Muss sagen, an meinem alten Fahrzeug bin ich mit Schmiergelpapier dran gegangen, um einen Schaden im Lack durch einen Randstein auszubessern um diesen dann mit Klarlack zu schützen. Dabei musste ich aber schon ziemlich viel Kraft aufwenden, um überhaupt Schäden in den Lack zu bekommen. Das war eine 3 Schicht Lackierung, wie viele Schichten der Leon hat keine Ahnung.

    0 Nicht möglich!
    Geändert von Arktik (19.06.2017 um 19:34 Uhr) Grund: add picture

  19. #18
    gesperrter Benutzer
    Dabei seit
    15.06.2017
    Ort
    Lüneburg
    Fahrzeug
    Leon Cupra
    Beiträge
    27

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    @ Henno
    Bin da nicht so mit allem Einverstanden bei Deinen Empfehlungen. Zum Beispiel die Poliermaschine, die für den Preis "Gimmicks" also Zugaben ohne Ende hat, die wohl qualitativ nicht so dolle sind. Wws will man für rund 97€ erwarten,wenn man zur Maschine 25 "Zugaben" in Form von allen möglichen( wohl auch nicht brauchbaren Schaumstoffteilchen) bekommt. Es gibt z. B von Westfalia eine PM mit 18V Akku, die erstaunlich gut bei einem Bekannten funzt, für 90€.
    Zum anderen sind die Moicrofaserlappen von Amazon nicht für die Fahrzeugpflege geeignet, sondern eher für den Haushalt. Die Feststellung habe ich gemacht. Einn gutes MFT ist z. B explizit fürs Auto , so eines:

    http://www.ebay.de/itm/Liquid-Elemen...MAAOSwU8hY6fSI

    ---------- Beitrag am 19.06.2017 um 21:26 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 19.06.2017 um 21:18 Uhr ----------

    @Austen5F
    Stimme da voll zu. Der Lack ist wirklich minderwertig und viel zu empfindlich. Da wird extremst gespart und der Lack ist wohl sehr dünn aufgetragen. Der nennet sich heute "Wasserlack". Warum ist wohl jedem klar.
    Es hilft eigentlich nur eine gute Maschinenpolitur, um das wieder hinzukriegen. Ich habe leider keine Möglichkeit mit der Hand und der 2 Eimertechnik zu waschen. Aber auch damit haben sich schon so einige den Lack versaut,weil sie im feuchten Zustand den Dreck der noch auf der Oberfläche vorhanden war, übersehen haben und ihn dann mit Druck auf dem Lack beim Säubern verteilt und den Lack zerkratzt haben. Die (Textil)Waschanlage muss natürlich Beides können-und das ist kaum möglich: Schonend zum Lack sein, aber auch starke Verschmutzungen entfernen.
    Trotzdem ist der minderwertige Lackeirung das Hauptproblem.

    ---------- Beitrag am 19.06.2017 um 21:31 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 19.06.2017 um 21:26 Uhr ----------

    @aspire77
    Das Weiss ist auch nicht besser-nur anders. Habe ich zweimal bei Gebrauchten gehabt. Jedes Härchen und jeden Pups sieht man sofort, selbst 5 Minuten nach dem Waschen auf den ersten 200 Metern nach dem Losfahren( z. B. am Radkasten), dafür weniger die Kratzer.

    0 Nicht möglich!

  20. #19
    Junior Avatar von Austen5F
    Dabei seit
    03.10.2016
    Fahrzeug
    Leon 5F FR 1.8 TSI
    Beiträge
    70

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Zitat Zitat von cupradriver1
    Der Lack ist wirklich minderwertig und viel zu empfindlich.
    Danke, du sprichst endlich aus, was ich denke, aber nicht sagen wollte!

    1 Nicht möglich!

  21. #20
    Full Member
    Dabei seit
    13.04.2015
    Ort
    Großmaischeid
    Fahrzeug
    Seat Leon ST FR vFL 2.0 TDi 184Ps
    Beiträge
    821

    Standard AW: Schwarzer Lack sehr empfindlich

    Natürlich gibt es andere, bessere, günstigere oder evtl. Sogar beides zusammen.
    Die Frage ist doch was man will.
    Für jemanden der sein Auto ein Mal im Jahr poliert und zwei oder drei mal im Jahr richtig wachsen will, kommt damit gut klar.
    Wer aber täglich oder wöchentlich damit arbeiten will kann hier Geld in besseres investieren

    Wenn man ein mal pro Jahr zu Hause ein Bild auf hängt kauft man sich keine Hilti für 1200€


    Mein Onkel hat eine original Flex Poliermaschine, abgesehen vom geringeren Gewicht steht meine 100€ Maschine der erstmal in nichts nach.
    Eher umgekehrt, die Flex Draht sehr hoch und muss immer auf Stufe 1 gefahren werden.
    Dann stockt dir teilweise.
    Meine läuft immer so auf 2-3 sauber ruhig durch.

    0 Nicht möglich!

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seat Leon ST Sitzbezüge sehr empfindlich
    Von Loui im Forum 5F - Mängelliste
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: Heute, 20:06
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2013, 11:35
  3. Lack sehr kratzempfindlich?
    Von Samy im Forum 1P - Mängelliste
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 09:36
  4. Dunkel-schwarzer Lack
    Von xdream im Forum 1M - Exterieur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 20:19
  5. neuer Schwarzer Lack und Wasserflecken,pflegetipps?
    Von Alex-K im Forum 1M - Tipps & Tricks
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.05.2003, 06:36

Stichworte

  • seat leon forum
  • seat styling paket
  • seat leon 5f sonnenblende rechts
  • seat leon st alufelgen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •