Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 63
  1. #1
    Super Member Avatar von AR377
    Registriert seit
    23.11.2015
    Ort
    Passau
    Fahrzeug
    SEAT Leon FR 2.0 TDI (184PS) DSG EU6
    Beiträge
    1.007

    Standard Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Hallo,
    in den verschiedensten Threads läuft es - off topic - immer wieder auf einen Vergleich 184er TDI vs. Cupra hinaus.
    Weil das sind eben die Antipoden hinsichtlich der 5F-Motorisierungen.

    Die Cupra-Fahrer loben u.a. die Vorteile der großen Motorleistung, die 184er TDI-Fahrer verweisen u.a. auf niedrigste Spritkosten und
    trotzdem mächtig Fahrspass.
    Jeder weiss für sich selbst sehr genau warum er sich für diese oder jene Motorisierung beim Leon entschieden hat.

    Es gibt einige (nicht nur den Bären) die über beides berichten könnten.
    Gemeint sind jene, die es hier im Forum tatsächlich gibt, die zuerst einen 184er TDI hatten und dann einen Cupra bestellt haben.

    Gibt es die Möglichkeit dass dem diesbezüglich bestimmt interessierten Forum Erfahrungsberichte bekannt gemacht werden wie der 184er TDI und der Cupra jeweils erlebt wurden?
    Was waren die Beweggründe den TDI abzugeben und dann den Cupra zu nehmen?
    Haben sich die Erwartungen erfüllt oder gibt es rückblickend einzelne Vorzüge die der TDI hatte?
    Wie wird der Fahrzeugwechsel insgesamt vom jeweils Betroffenen beurteilt?

    Ich selbst fände das sehr interessant wenn das hier zur Debatte käme, weil bei mir war´s damals auch die Entscheidung FR 184er TDI vs. Cupra 265

    0 Not allowed!

  2. Anzeige

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von TEC zu werfen.

  3. #2
    der_Bär

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    @AR377: Eine gute Idee, die vielleicht auch etwas "Spannung" aus der Diskussion Cupra vs. 184er TDI und 184er TDI vs. Cupra nehmen kann.

    Diese Diskussion "kranken" aber m.E. von Beginn an daran, dass beide nicht "vergleichbar" sind. Es gibt kein "Besser" oder "Schlechter" zwischen diesen, weil beide Motorisierungen einfach zu unterschiedlich sind. Der "Counterpart" für den 184er TDI ist der 1,8 TSI und nicht der Cupra, der auf Dieselseite mit seinem 2,0 TSI in dessen oberer Leistungsspanne keinen Vergleich hat. Der biTDI "könnte" es vielleicht sein, aber auch zu diesem ist mittlerweile von der Leistung her eine kleine "Welt".

    Persönlich bin ich - und auch meine Frau in ihrem ST - den 184er sehr gern gefahren. Er ist ein spitziger und sparsamer Vertreter seiner "Gattung" und muss sich von anderen Dieseln in dieser Leistungsebene nicht verstecken. Das "Problem" ist nur sein Aufpreis, gegenüber dem 1,8er TSI wird er sich nur selten rechnen, so dass es auf die persönlichen Vorlieben ankommt, ob man ihn wählt oder nicht.

    Diese "persönlichen Vorlieben" waren es auch, mich letztlich nach vielen TDI - 2x110PS im 1M, 2x150PS im 1M, 3x170PS im 1P und letztlich der 184er im 5F - zum Cupra "greifen" lassen haben. Ich war schon immer ein Freund der leistungsstarken Kompakten, die der "Englishman" Hatchback nennt, angefangen von zahlreichen GTI bis hoch zum "seligen" G60 und zum VR6. Nur meiner "Heirat" ist es wohl zu verdanken, dass diese Linie durch die TDI unterbrochen wurde, ansonsten hätte es sicher diverse R32/R36 oder sogar S3 gegeben. Mit dem Cupra bin ich wieder da, wo ich in jungen Jahren angefangen habe. Etwas geholfen hat sicher auch, dass meine Beste sich auch von 40PS auf nunmehr 180PS "hochgedient" hat und wäre nicht der MJ-Wechsel gekommen, würde sie wohl aktuell einen 265er SC Cupra fahren.

    Ich will damit ausdrücken, dass die Wahl zum Cupra sehr "persönlich" ist. Nach vernünftigen Maßstäben ist es eher widersinnig, einen Kompakten mit an die 300PS im normalen Alltag zu bewegen. Aber wir sind eh schon zu viel "vernünftig". Gleiches gilt mit Abstrichen auch für den 184er, aber halt nicht so extrem.

    Wer dennoch wechseln will, sollte sich eines bewußt machen, der Cupra ist teuer, deutlich teurer als der TDI, nicht nur, aber insbesondere beim Verbrauch. Unabhängig von der Verkehrslage, dem eigenen Fahrverhalten sollte man immer +3L/100km für den Cupra zu Grunde legen - natürlich das gute SP, auch wenn er mit 95er zufrieden ist. Bei entsprechender Jahresfahrleistung kommt da ein gutes Sümmchen zusammen.

    Bei meiner Frau kam dazu, dass die Diesel im Allgemeinen z.Z. einen sehr schlechten Ruf haben und wenn irgendwann Fahrverbote ausgesprochen werden, diese die ersten sein werden, die ausgesperrt sind - in Düsseldorf oder Stuttgart wird es nicht mehr lange dauern. Zwar haben die TSI auch ein "Rußpartikel"-Problem, doch dieses ist bei den EA888III durch die Saugrohreinspritzung im Teilleistbereich nicht so extrem.

    Kurz und gut, ich bin sehr gerne den 184er TDI gefahren und kann ihn jedem Interessierten vorbehaltlos empfehlen, nur der Cupra kann für mich (!) so viel "besser", dass ich bereit bin, den Aufpreis zu zahlen.

    2 Not allowed!
    Geändert von der_Bär (15.02.2017 um 12:28 Uhr)

  4. #3
    Moderator Avatar von ChrisEngel
    Registriert seit
    16.03.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Fahrzeug
    ST Cupra290 DSG PP Schalensitze, , TT 8N Quattro, Polo 1.2
    Beiträge
    5.337

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Oh ein interessant Thread, bei dem ich allerdings befürchte, dass es nicht mal 5 Posts braucht, bis wir weg vom sachlichen sind

    Ich kann meine Erfahrung dazu nur in der Form beitragen, dass ich privat den Cupra290 fahre, und für alle meine dienstlichen Belange den 184PS TDI im Octavia fahre.
    Es ist einfach so, dass diese Motoren grundätzlich unterschiedlich sind und ein reeller oder fairer Vergleich gar nicht möglich ist. Das sind leistungstechnisch ganz andere Klassen.... auch wenn immer wieder gerne angeführt wird, dass der TDI ja 380NM und damit genauso "gut" oder besser ginge als ein Cupra. Das ist erstmal schlichtweg falsch. Vergleichbar ist nur die Leistung, und die ist beim Cupra faktisch nunmal höher. Da brauch man gar nicht diskutieren.
    Subjektiv "drückt" der Cupra auch einfach viel intensiver, da er bei gleicher "Motorkraft" viel homogener und vor allem länger "drückt". Und zu dem, was am wichtigsten ist, er bringt diese Kraft max. öfter pro Minute auf. Woraus eben eine deutlich höhere Leistung resultiert. Das ist rein vom Gefühl her, ein meilenweiter Unterschied! Von einem gleichen Durchzug kann man nicht mal ansatzweise sprechen.
    Der TDI ist einfach günstiger als der Cupra, er ist aber keine günstigere Variante des Cupras, da, wie gesagt, die Motoren deutlich auseinander liegen. Wie der_Bär schon sagte, könnte man den 3.0biTDI z.B. aus dem A6 mit dem Cupra vergleichen.....da liegen wir aber preislich in jeder Hinsicht auch wieder auf Cupraniveau, bzw. deutlich drüber

    0 Not allowed!

  5. #4
    Amok Member Avatar von CSchnuffi5
    Registriert seit
    27.10.2004
    Ort
    Gerolzhofen
    Fahrzeug
    1M>6J>1P FR>123d>250CDI>5F ST Cupra 290 PP
    Beiträge
    9.245

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Zitat Zitat von ChrisEngel Beitrag anzeigen
    könnte man den 3.0biTDI z.B. aus dem A6 mit dem Cupra vergleichen..
    Ich glaube der Bär meinte eher den 2.0 BiTDI ausn Passat mit seinen 240PS

    0 Not allowed!

  6. #5
    Full Member
    Registriert seit
    20.07.2014
    Fahrzeug
    Leon Cupra SC 300
    Beiträge
    597

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Ich hatte den 184er Diesel ein bisschen länger wie ein Jahr, davon die Hälfte der Zeit gechippt auf 224 PS. Ich hatte mich damals gegen den Cupra entschieden wegen der Kosten.

    Einer der Gründe weshalb ich gewechselt bin ist ganz einfach der Fahrspaß und meine jetzige Situation, die sich beruflich und privat gefestigt hat. Da wollte ich mir meinen Traum erfüllen.

    Den Wechsel bereue ich keine einzige Sekunde. Was bei dem Cupra von 70km/h bis 150km/h abgeht ist Wahnsinn. Diesel fahren macht Spaß aber das ist ne ganz andere Fahrweise in meinen Augen. Was mich jedoch am meisten zum grinsen bringt ist der Sound. Vom 2. in den 3. Gang, weiter vom 3. in den 4. Gang, dabei ploppt er beim Handschalter richtig schön.


    Könnte zu diesem Thema sehr viel schreiben aber die Mehrkosten muss man bezahlen wollen und sich auch leisten können. Es hält sich aber alles in Grenzen, wir sprechen hier von nem Seat LEON und keinem Porsche.

    Als kleine Anmerkung zum Drehmoment vom Diesel: Der Diesel drückt gechippt sehr gut, leider mit zunehmender Drehzahl hört das auf und bei 4.000 ist wirklich Ende. Beim Cupra dagegen steigert sich dies und ab 4500 geht's bei diesem erst richtig zur Sache. Solche Sachen alleine lassen beide Konzepte schwer vergleichen. Zum Schluss noch: Den 184 Diesel kann ich empfehlen, schnell und sparsam. Da macht man nichts falsch. Schneller gibt es immer und überall..

    0 Not allowed!
    Geändert von Celos (15.02.2017 um 12:32 Uhr)

  7. #6
    der_Bär

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    @CSchnuffi5: In der Tat, ich meinte den 2,0 biTDI mit seinen 240PS. Aber 240PS zu 300PS sind halt wieder eine "kleine" Welt. Auch dürften er - der direkte Vergleich fehlt leider - ungefähr die gleichen Anschaffungskosten mitbringen.

    0 Not allowed!

  8. #7
    Full Member Avatar von Cpt Awesome
    Registriert seit
    28.11.2011
    Fahrzeug
    Leon 5F FR TDI 184 PS
    Beiträge
    558

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Ich versuch auch mal meinen Senf dazu zu geben.

    Als Vergleichsautos habe ich folgene:

    Meinen 184er
    Golf 6 GTI 360ps 470nm(211ps basis DSG)
    Golf 6 ED35 310 ps 410nm(235 ps basis DSG)
    Ibiza 6P 1.8Tsi 192ps 320nm Handschalter

    Zum 184er: Ganz klar war der Kaufgrund bei mir auch die Kosten. Schließlich fahre ich 35-37.000 km im jahr. Ich hätte mir auch liebend gern nen 280er geholt. Aber irgendwann muss man sich eingestehen, dass das dann finanziell doch sehr wehtut.

    Zum Motor selber muss ich sagen: Für'n Single Turbodiesel ist er schon sehr gut. Legt früh los. Und lässt sich aber auch recht drehfreudig fahren bis 4200 upm. Spaß macht das schon. Und dann trotzdem mit 170 die Bahn langfegen wo es geht und trotzdem nur 6,2L Diesel durchzujagen ist schon Klasse.

    Dass die 6er Gölfe keine 888 gen3 Tsi sind, weis ich. Das vorraus.
    Aber von der Leistungsentfaltung her sind die Motoren wirklich nicht vergleichbar. Die Motoren gehen aus dem Keller viel verhaltener los bei 2300-2500 upm erst. Aber was dann bei 3500 bis 4000 aufwärts passiert ist ne ganz andere Welt. Sie drücken und drücken immer weiter bis knappe 7000 hoch.

    Und auch der ibi ging sehr gut. Untenrum schon recht gut dank seiner 320nm, aber ab 4000 dann noch mehr. Das hat schon Reiz.

    Aber wie gesagt, als viel Fahrer sind Benziner leider aus meiner Sicht trotzdem zu teuer was Sprit betrifft. Und andersrum möchte ich nicht 120 nur noch fahren, nur um sagen zu können, dass ich nen Cupra fahre.

    Eingetippelt mit nen V10

    0 Not allowed!

  9. #8
    der_Bär

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Zitat Zitat von Cpt Awesome Beitrag anzeigen
    .... Und andersrum möchte ich nicht 120 nur noch fahren, nur um sagen zu können, dass ich nen Cupra fahre....
    Und genau das ist etwas, was ich an den - wieder oder noch oder noch nicht - TDI-Fahrern so bedenklich finde, der letzte Seitenhieb ala. "ätsch". Warum kann man nicht sachlich argumentieren. Erstaunlicherweise kommen diese "Spitzen" immer von dort.

    Und dass man leistungsgesteigerte Fahrzeuge nicht mit serienabgestimmten vergleichen sollte, versteht sich m.E. auch durchaus. Die Charakteristik muss sich ändern, will man derartige Leistungen aus der Serien-OEM "quetschen". Jedenfalls geht der EA888III aus dem Drehzahlkeller fast ansatzlos um auch nach oben auszudrehen, ohne die Lust dazu zu verlieren.

    0 Not allowed!

  10. #9
    Full Member Avatar von Cpt Awesome
    Registriert seit
    28.11.2011
    Fahrzeug
    Leon 5F FR TDI 184 PS
    Beiträge
    558

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Genau deswegen habe ich ja noch den 6P Ibiza ins Boot geholt, welcher Serie ist und nen 888 Gen. 3 ist. Und da hab ich ja auch gesagt, dass der untenrum schon gut geht und obenrum halt nochmal sehr schön zupackt.

    Und Seitenhieb war nichts... Zumindest sollte das keiner sein. Ich finds super dass es den Cupra giebt und ihr Spaß dran habt. Aber auf mich mit meiner Fahrleistung bezogen ist es nun mal so.
    Hätte ich nen Cupra, kann ich nicht so hemmungslos lange schnell fahren ohne schlechtes Gewissen. Das war nur für mich selbst und kein Angriff gegen die Cupras.... Nur um das klarzustellen[emoji56]

    Eingetippelt mit nen V10

    0 Not allowed!

  11. #10
    Full Member
    Registriert seit
    20.07.2014
    Fahrzeug
    Leon Cupra SC 300
    Beiträge
    597

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    @Cpt Awesome dieses "lange schnell fahren ohne schlechtes Gewissen" hatte ich vor dem Wechsel auch. Das hat sich aber ganz schnell verflüssigt und besteht jetzt nicht mehr denn so viel mehr Sprit wie alle denken ist es dann doch nicht auf Langzeit gesehen.

    0 Not allowed!

  12. #11
    der_Bär

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Ähm, ich wollte ja nicht direkt daraufhin weisen, aber es geht um den Wechsel vom TDI zum Cupra, nicht umgekehrt - wobei ich das durchaus noch gelten lassen würde -, aber schon garnicht, wenn überhaupt kein Cupra in Besitz ist (wie bei Kiter, der wieder einmal nichts zum Thema, dafür aber viel beitragen will). Bitte bleibt wenigstens dieses eine Mal beim Thema!

    1 Not allowed!

  13. #12
    Full Member
    Registriert seit
    20.07.2014
    Fahrzeug
    Leon Cupra SC 300
    Beiträge
    597

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    @kiter ich hab im Gegensatz zu dir den Vergleich beider Fahrzeuge. Langzeit liegen beide nur ca. 3l auseinander, Steuer und Versicherung lasse ich mal weg.

    Jedenfalls habe ich im Monat keine doppelten kosten an Sprit, es sind ca 1/3 mehr. Klar ist das viel Geld was man mehr bezahlt aber das doppelte stimmt so nicht. (Wie gesagt, nur Sprit, Steuer und Versicherung lasse ich mal weg)

    Finde es aber wieder toll, dass du direkt zickig bist und deinen Beitrag editierst.

    0 Not allowed!

  14. #13
    der_Bär

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    btw...ich habe Kiters Beiträge - auch den Leerpost - gelöscht, weil er defintiv nichts zum Thema aus eigener Erfahrung beitragen kann.

    ...und nachdem er dann immer noch nicht Ruhe gegeben hat, haben wir jetzt eine Woche Ruhe vor ihm. Leider ist er wohl nicht anders zu "zähmen".

    2 Not allowed!
    Geändert von der_Bär (15.02.2017 um 14:28 Uhr)

  15. #14
    Junior
    Registriert seit
    11.06.2015
    Fahrzeug
    Leon SC 2.0 tdi
    Beiträge
    91

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Sehr guter Thread - ich habe zwar noch nichts beizutragen, lese aber sehr interessiert mit.

    Mein nächster Leon wird entweder der SC FR 184 TDI oder eben der dann aktuelle SC Cupra (300 oder dann vielleicht schon 310). Alle anderen (Motor- und Ausstattungs-)Varianten scheiden aus.

    Preislich liegen die beiden Varianten gar nicht so übertrieben weit auseinander wie ich zunächst befürchtet hatte.
    Beim Anschaffungspreis (inkl. Rabatt) gehe ich bei meiner noch nicht final entschiedenen Wunschkonfiguration von 4 bis 5k € Unterschied aus.
    Wenn ich von den Durchschnittswerten von Spritmonitor ausgehe komme ich auf Spritkosten von 7k € vs. 12,9k € für vier Jahre und 100k km (Stark vereinfacht mit konstanten Spritpreisen und konstanter Preisdifferenz zwischen Diesel und Super).

    Ich freue mich zu lesen, dass der Aufpreis durch das große Plus an Fahrspaß mehr als aufgewogen wird. Zumindest scheint diese Meinung in der Mehrheit zu sein

    0 Not allowed!

  16. #15
    gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    3.102

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Ich kann hier wirklich nicht viel beitragen, doch ich frage mich gerade ehrlich, ob man den Diesel-Leon mit dem Cupra-Leon überhaupt vergleichen kann. Klar es ist dasselbe Auto,aber die beiden Motoren liegen meilenweit auseinander. Bestenfalls kämen für mich Beweggründe in Frage, warum wer welchen der Beiden favorisiert.

    0 Not allowed!

  17. #16
    Moderator Avatar von ChrisEngel
    Registriert seit
    16.03.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Fahrzeug
    ST Cupra290 DSG PP Schalensitze, , TT 8N Quattro, Polo 1.2
    Beiträge
    5.337

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    @Cuprakete, haben einige (wie auch ich) ja in den ersten Posts schon geschrieben ... also, dass die Motoren gar nicht vergleichbar sind. Ich denke einfach mal, den Cupra kauft man sich, wenn man ein Auto mit viel Leistung und "abartiger" Entfalltung haben möchte, und bereit ist, ein paar Euro mehr auszugeben.

    Den TDI fährt man wohl eher, wenn man dieser gefestigten Meinung ist, dass er erheblich sparsammer sei.... obwohl wir ja mittlerweile wissen, dass dem gar nicht sooo extrem ist. Da nunmal eher einer der kleineren Benizer besser mit dem TDI zu vergleichen wäre, und dort die Verbräuche nochmals deutlich geringer sind, gibts es eigentlich aus meiner rein subjektiven Sicht gar keine plausiblen, sachlichen Argumente, die für einen TDI sprechen würden.
    Ich möchte aber auch gar nicht eine generelle Grundsatzdiskussion zum Thema anstimmen, sorry

    0 Not allowed!

  18. #17
    Member
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    268

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Wollen wir mal bei der Realität bleiben, der Diesel ist erheblich sparsamer, vor allem "artgerecht" bewegt. Und der Vergleich zum Cupra it mMn schon gerechtfertigt, weil es eben die jeweils stärksten Motoren ihrer Gattung im Leon sind. Der 1,8er ist mMn nicht zu vergleichen, alleine wegen dem 250Nm Getriebe schon mal nicht.
    Bär sagt ja selbst, 3L sind locker zwischen den Motoren, und wenn man >35000 im Jahr fährt, dann sind das mal eben gute 1000-1500€ Unterschied allein für den Sprit im Jahr. Dem gegenüber steht halt, dass der Cupra deutlich mehr Leistung hat und dadurch beim Durchbeschleunigen einfach besser (und länger) zieht. Und wegen dem hohen Spritverbrauch braucht man im Winter nicht so lang zu frieren

    Keinen dieser beiden Aspekte sollte man als Kaufinteressent vernachlässigen - das wär in beide Richtungen unfair.

    mfg

    0 Not allowed!

  19. #18
    Full Member
    Registriert seit
    20.07.2014
    Fahrzeug
    Leon Cupra SC 300
    Beiträge
    597

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Gut das es einer anspricht. Im Winter ist der Unterschied beim Verbrauch noch geringer, jedenfalls auf meinen 25km zur Arbeit bei unter 0 Grad. Das muss man auch noch kurz erwähnen, da mich dies oft gestört hat. Da war es wirklich schwierig unter 7l zu kommen, hingegen beim Cupra eine 8,xl stand.

    Natürlich habt ihr sonst Recht und die Kosten sind wesentlich höher auf das Jahr gesehen. Da sind die hier geschrieben 1000-1500€ im Jahr sehr realistisch, jedenfalls bei mir

    0 Not allowed!

  20. #19
    der_Bär

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    @kain0m: Beim Fahren kommt es im Ergebnis auf die Nm an, die am Rad ankommen und dort sind 1,8er TSI und 184er TDI kaum auseinander. Das mag angesichts des unterschiedlichen Motordrehmoments - ist auch hier nicht das Thema, haben wir aber anderswo bereits ausführlich diskutiert - erstaunen, ist aber der Getriebeübersetzung geschuldet. Die Vergleichbarkeit dieser Motorisierungen zeigen auch die ähnlichen Fahrdaten. Der Cupra - bereits als 265er - ist da weit von entfernt, was die direkte Vergleichbarkeit einfach negiert.

    1 Not allowed!

  21. #20
    Full Member Avatar von nappo1997
    Registriert seit
    24.03.2016
    Fahrzeug
    Leon ST FR 2,0 TDI 184PS DSG
    Beiträge
    518

    Standard AW: Erfahrungsberichte: Wechsel FR 184er TDI zu Cupra (265/280/290/300)

    Zitat Zitat von Cuprakete Beitrag anzeigen
    doch ich frage mich gerade ehrlich, ob man den Diesel-Leon mit dem Cupra-Leon überhaupt vergleichen kann.
    Wie Du an Deinem Vorschreiber @Kalakotkas siehst, gibt es Leute, die genau über diese beiden Möglichkeiten nachdenken. Und wie Du an den Wechsler hier sehen kannst, haben einige den Wechsel vollzogen. Auch wenn das sicherlich sehr unterschiedliche Varianten sind, ist der Vergleich für einige sinnvoll.

    2 Not allowed!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Cupra] Cupra 265-300 Verbrauchsthread
    Von illegut im Forum 5F - Erfahrungsberichte
    Antworten: 2675
    Letzter Beitrag: 24.06.2018, 16:34
  2. [Cupra] 280 - 290 - 300 PS
    Von TFSI im Forum 5F - Allgemein
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 31.12.2016, 20:40

Stichworte

  • seat leon forum
  • ahk seat leon st
  • seat leon 5f sonnenblende rechts

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •