Zu viel Öl im Motor... was nun?

Diskutiere Zu viel Öl im Motor... was nun? im 5F - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 3; Guten Abend, ich hatte etwa auf knapp der Hälfte des markierten Bereichs Öl im Motor und habe firstdann noch gefühlt knappe 1,5 Liter...

Mac Bain

Beiträge
32
Reaktionen
0
Guten Abend,

ich hatte etwa auf knapp der Hälfte des markierten Bereichs Öl im Motor und habe
dann noch gefühlt knappe 1,5 Liter nachgefüllt. Nun sagt der Messstab, dass ich etwa 0,6mm über dem Maximum (also über dem Knick) liege. Ist das schon gefährlich, oder kann ich damit noch fahren?
Wenn nein, wie kann ich das Öl ablassen ohne in die Werkstatt zu fahren?

Vielen Dank
 
17.06.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zu viel Öl im Motor... was nun? . Dort wird jeder fündig!

fzratte

Beiträge
401
Reaktionen
5
Bist dir sicher das es 0,6 mm sind?? Wenn es so ist und du 0,6mm über max bist ist es egal. Bist du allerdings 0,6cm drüber sollte abgesaugt werden.
Warum hast du eigentlich nachgefüllt wenn du mittig zwischen min und max warst?
 
hYtas

hYtas

Ehrenmitglied
Beiträge
1.552
Reaktionen
2
Ölablassschraube raus, etwas Öl ablassen und eine neue Schraube rein.

Man sollte schon nicht über Max. kommen, danach versüfft der Motor.
 

Mac Bain

Beiträge
32
Reaktionen
0
Bist dir sicher das es 0,6 mm sind?? Wenn es so ist und du 0,6mm über max bist ist es egal. Bist du allerdings 0,6cm drüber sollte abgesaugt werden.
Warum hast du eigentlich nachgefüllt wenn du mittig zwischen min und max warst?
Oh ja.. sind 0,6cm. Naja warum hab ich Öl nachgefüllt.. weil ich das in der Regel nie checke und dachte mir, lieber jetzt als wieder irgendwann auf der Fahrt an zu wenig Öl erinnert werden. Ich denke von der Menge her dürfte es < 0,5L zu viel sein.
Ihr meint das ist schon schädlich?

Wo finde ich denn diese Ablassschraube? Ich hab schon gesucht aber nix gefunden was so aussieht oder wo was dran steht?
Ist ja auch alles irgendwie zu.
 
BrightLight

BrightLight

Beiträge
652
Reaktionen
50
@ Mac Bain, ein kleiner Tipp: Wenn ich Öl nachfülle, dann mehrmals kleinere Mengen und messe dann zwischendurch - bevor wieder nachgefüllt wird - immer wieder um zu schauen, wie der Stand ist und um ein "Überfüllen" zu vermeiden. Also bisschen was reinkippen, messen, wieder was rein, messen usw. Klar wenn du bei "Minimal" bist, kann man schonmal ordentlich was reinkippen, aber lieber erstmal nicht soo viel und vor dem nächsten Schwung immer den Stand kontrollieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

FR-Doc

Clubmember
Beiträge
178
Reaktionen
4
Wenn ich mich nicht irre, liegt normalerweise zwischen Min. und Max. ca. 1 Liter Öl. Deshalb füllt man auch immer nur kleine Portionen nach- wenn denn überhaupt. Das hilft Dir nur jetzt nicht weiter. Ich würde halt versuchen, da etwas abzusaugen. Über die Ölablass-Schraube ist das dosieren eher schwierig denke ich und bestimmt auch eine schöne Sauerei.
 
Nobby0766

Nobby0766

Clubmember
Beiträge
127
Reaktionen
3
Viele Tankstellen, die auch Service anbieten, können dir das Öl absaugen wenn Du nicht in Deine Werkstatt willst.
 
Waldix

Waldix

Clubmember
Beiträge
3.019
Reaktionen
264
Gehe zu Apotheke und Kauf da die größte Spritze die sie habe.
Kosten um 1.-€ rum und ein Schlauch.
Dann über den mess stutzen absaugen.

So habe ich es mal erledigt. :)
 

Mac Bain

Beiträge
32
Reaktionen
0
Hi,

ich glaube das Absaugen ist doch nicht nötig. Ich habe eben umgeparkt weil morgen die Müllabfuhr kommt und habe festgestellt, dass ich auf einer leichten Schräge stand. Jetzt ist das Öl nur minimal (etwa 1mm) über dem Maximum. Ich denke das sollte noch in der Toleranz liegen (hoff ich mal). Wenn ich irgendwelche Merkwürdigkeiten die nächsten Tage feststelle, dann werd ich dennoch mal in die Werkstatt oder so fahren.

Eigentlich habe ich ja schon vorsichtig nachgegossen. Von meinem Wagen davor war ich nur einfach andere Mengen gewohnt. Da wäre bestimmt das doppelte reingegangen ohne zu Meckern :D
 

der_Bär

Gast
@Mac Bain: Der Unterschied zwischen min. und max. auf dem Ölmessstab ist 1 Liter. Selbst wenn der Leon schon bei min. gestanden hätte, sind 1,5L nachgefüllt zu viel. Mal ganz davon abgesehen, das wir sicher nicht glauben, dass der Leon nach - wie viel km - bei Dir schon bei min. war. Also kein Risiko eingehen und mind. 1L raus von der "Plörre", es sei denn Du willst einen Schaden provozieren, für den Dir der Händler, wenn er den Fehler entdeckt, nicht aufkommen wird.

Das wäre mir zu viel Risiko bei einem neuen Auto.

Ähm...was war denn der Wagen vor dem Leon...ein Leo 2?!?...also mehr als einem Liter habe ich nie an Öl nachgekippt...sogar bei meinem VR6 damals nicht.
 

Mac Bain

Beiträge
32
Reaktionen
0
@Mac Bain: Der Unterschied zwischen min. und max. auf dem Ölmessstab ist 1 Liter. Selbst wenn der Leon schon bei min. gestanden hätte, sind 1,5L nachgefüllt zu viel. Mal ganz davon abgesehen, das wir sicher nicht glauben, dass der Leon nach - wie viel km - bei Dir schon bei min. war. Also kein Risiko eingehen und mind. 1L raus von der "Plörre", es sei denn Du willst einen Schaden provozieren, für den Dir der Händler, wenn er den Fehler entdeckt, nicht aufkommen wird.

Das wäre mir zu viel Risiko bei einem neuen Auto.

Ähm...was war denn der Wagen vor dem Leon...ein Leo 2?!?...also mehr als einem Liter habe ich nie an Öl nachgekippt...sogar bei meinem VR6 damals nicht.
Mein Wagen davor war ein alter Fiat Stilo Combi.
Ich sagte ja nicht, dass das Öl auf minimum stand, sondern auf etwas unter der Mitte (1/3). Ich habe wohl auch in Panik etwas übertrieben. Habe nochmal am Ölbehälter abgelesen wieviel nun von den 5 Litern fehlen und laut Messstand sind nur etwa 1 Liter in den Motor geflossen. Wie gesagt, ich werd es mal beobachten und sobald ich etwas bemerke werd ich was unternehmen. Ich glaube halt nicht, dass diese Markierungen ohne jeglichen Puffer ausgelegt sind und ich bin etwa genau da wo dieser Knick vom Messstab ist, das sollte hoffentlich noch gehen. Aber im Grunde habt ihr natürlich Recht, sicher wäre ich wohl wenn ich was ablasse.
 

fzratte

Beiträge
401
Reaktionen
5
Fahr doch bei ner Werkstatt vorbei und frage ob die mal eben etwas absaugen können.
 

der_Bär

Gast
@mac bain: Es ist Deine Entscheidung, aber ich verstehe einfach nicht, warum Du Dich so zierst. In der Werkstatt wird Dich keiner auslachen, weil Du zu viel Öl eingefüllt hast, dass kann passieren.

Zudem ist zuviel Öl im Motor mitunter schädlicher als zu wenig Öl. Z.B. können bei einem zu hohen Ölstand die Hubzapfen der Kurbelwelle im Öl "panschen" und es schaumig schlagen, mit der Folge, dass kein Öldruck mehr aufgebaut werden kann -> Motorschaden! Auch kann der Öldruck zu sehr steigen und das Öl Dichtungen beschädigen, ggf. sogar in den Verbrennungsraum eindringen, so dass der Motor anfängt zu qualmen, bis zu einer Beschädigung des Kats, der durch Öldunst seine Reinigungsfähigkeit verliert.

Alles Risiken, die ich bei einem neuen - aber auch altem - PKW vermeiden würde und erheblich lästiger sind, als ein Besuch beim Händler.

...aber wie gesagt, Deine Entscheidung...aber warum hast Du uns dann überhaupt gefragt, wenn Du unseren Ratschlägen eh nicht folgen willst?!?
 
Nobby0766

Nobby0766

Clubmember
Beiträge
127
Reaktionen
3
Ich habe vor vielen Jahren bei der Bundeswehr innerhalb von 2 Tagen zwei LKW Getriebe geschrottet.
Die Instanthaltung hatte zufiel Öl eingefüllt. Die Gehäuse wurden regelrecht aufgesprengt, da waren Faustgroße Löcher drin!
 
schweik

schweik

Beiträge
206
Reaktionen
82
Abpumpen wie bei Muttern
 
Thema:

Zu viel Öl im Motor... was nun?

Zu viel Öl im Motor... was nun? - Ähnliche Themen

  • Klopfen bei Standgas

    Klopfen bei Standgas: Hallo ich bin neu hier und wollte mal von euch wissen ob es ok ist wie sich mein Seat Leon 5f mit Standgas anhört. Geht bloß darum nicht dass ich...
  • Beats | Kratzende(r) Lautsprecher bei laufenden Motor

    Beats | Kratzende(r) Lautsprecher bei laufenden Motor: Hallo, ich fahre seit einem Monat einen Leon ST FR, 1.5l mit 130 PS und Beats-Soundsystem (EZ: 201811). Seit kurzem habe ich folgendes Problem...
  • Komisches Geräusch aus der rechten Seite des Motors

    Komisches Geräusch aus der rechten Seite des Motors: Hallo liebe Seat Freunde. Ich habe mir seit 3 Monaten einen gebrauchten Leon 5F FR 2.0TDI BJ2014 mit 78T KM aufm Takko gekauft. Mittlerweile hab...
  • Start Stopp, Leon geht nach 100m schon aus...

    Start Stopp, Leon geht nach 100m schon aus...: Hallo zusammen, da ich keinen allgemeinen Start Stopp Thread in der Suche gefunden habe, wollte ich euch hier mal fragen. Mein Leon geht manchmal...
  • [ST] Motorschaden - neuer Motor - was is zu beachten?

    [ST] Motorschaden - neuer Motor - was is zu beachten?: Hallo zusammen, ich habe von meiner Werkstatt erfahren dass ich einen neuen Motor auf Kosten der Werkstatt bekomme, da bei der Inspektion was...
  • Motorschaden - neuer Motor - was is zu beachten? - Ähnliche Themen

  • Klopfen bei Standgas

    Klopfen bei Standgas: Hallo ich bin neu hier und wollte mal von euch wissen ob es ok ist wie sich mein Seat Leon 5f mit Standgas anhört. Geht bloß darum nicht dass ich...
  • Beats | Kratzende(r) Lautsprecher bei laufenden Motor

    Beats | Kratzende(r) Lautsprecher bei laufenden Motor: Hallo, ich fahre seit einem Monat einen Leon ST FR, 1.5l mit 130 PS und Beats-Soundsystem (EZ: 201811). Seit kurzem habe ich folgendes Problem...
  • Komisches Geräusch aus der rechten Seite des Motors

    Komisches Geräusch aus der rechten Seite des Motors: Hallo liebe Seat Freunde. Ich habe mir seit 3 Monaten einen gebrauchten Leon 5F FR 2.0TDI BJ2014 mit 78T KM aufm Takko gekauft. Mittlerweile hab...
  • Start Stopp, Leon geht nach 100m schon aus...

    Start Stopp, Leon geht nach 100m schon aus...: Hallo zusammen, da ich keinen allgemeinen Start Stopp Thread in der Suche gefunden habe, wollte ich euch hier mal fragen. Mein Leon geht manchmal...
  • [ST] Motorschaden - neuer Motor - was is zu beachten?

    [ST] Motorschaden - neuer Motor - was is zu beachten?: Hallo zusammen, ich habe von meiner Werkstatt erfahren dass ich einen neuen Motor auf Kosten der Werkstatt bekomme, da bei der Inspektion was...
  • Schlagworte

    zu viel öl im motor

    ,

    motor zu viel öl

    ,

    auto zu viel öl nachgefüllt

    ,
    was passiert wenn man zu viel öl im motor hat
    , zu viel öl im motor was tun, zu viel öl im auto, zuviel öl nachgefüllt benziner, motor zuviel öl, zu viel öl, seat leon tsi zu viel motoröl, warum fuellen werkstaetten zuviel oel in pkws, was passiert bei zuviel öl im auto, zuviel öl im pkw, Motor zuviel Öl nachgekippt, zu viel öl nachgefüllt, zuviel öl nachgefüllt, zubieö öll, sind 5 mm motoröl über max gefährlich, zuviel öl im motor altea, Leon 5f Öl über maximum, zu viel motoröl nachgefüllt benzinmotto, zuviel öl im motor was passiert, was passiert wenn zu viel öl im motor ist, auto zu viel öl, zuviel öl auto