Wo befindet sich die VTG Stange vom Turbolader?

Diskutiere Wo befindet sich die VTG Stange vom Turbolader? im 1M - Antrieb Forum im Bereich 1M - Tuning; Hallo! Wie so viele bin ich nun auch von einem schwergängigen VTG-Gestänge betroffen. Ich tippe jedenfalls darauf. (im 4.Gang von 1500 - 3500 ->...

Fastkiller

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo!

Wie so viele bin ich nun auch von einem schwergängigen VTG-Gestänge betroffen. Ich tippe jedenfalls darauf. (im 4.Gang von 1500 - 3500 -> Notlaufmodus und Turbo setzt aus). Bevor ich
in die Werkstatt fahre und den Fehlerspeicher auslesen lasse wollte ich mal schaun ob durch das hin und herbewegen des VTG Gestänges eine verbesserung eintrifft. Allerdings kann ich den Turbolader nirgends finden ?(

Ich hab hier ein Bild von einem Audi A3 8L ist aber ja mit meinem Seat Leon 1M 110ps ASV baugleich. Die Rote linie ist doch der"Turbo schlauch" oder irre ich mich da?


Könnt ihr mir beschreiben wo sich dieses Gestänge befindet damit ich daran ziehen kann. Oder ist das beim Seat garnicht so ohne weiteres erreichbar?

Danke!
 
26.02.2012
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wo befindet sich die VTG Stange vom Turbolader? . Dort wird jeder fündig!
Lling

Lling

Clubmember
Beiträge
1.915
Reaktionen
0
Ich kann den Turbo nicht finden hab ich auch noch nicht gelesen. :D

Die schläuche hast du schon richtig erkannt. Und am ende derer wirst du auch den Turbo finden. ;)
Der ist ein bisschen versteckt hinter dem Motor.
 

Fastkiller

Beiträge
9
Reaktionen
0
Alles klar, danke! Werd ich morgen gleich nochmal nachschaun. Falls ich dran scheitere meld ich mich nochmal :wave:
 
tomatenundsalat

tomatenundsalat

Ehrenmitglied
Beiträge
4.679
Reaktionen
2
und das gestänge bewegt man am besten mit einer unterdruck-prüfpumpe
 

Fastkiller

Beiträge
9
Reaktionen
0
Und der "Unterdruck behälter" befindet sich direkt am Turbolader oder soll ich da einfach den Turboschlauch abmontieren und mit dem mund ansaugen? Bin leider völlig planlos :nene:
 
tomatenundsalat

tomatenundsalat

Ehrenmitglied
Beiträge
4.679
Reaktionen
2
den turboschlauch solltest besser da lassen wo er ist.
wenn du die unterdruckleitung meinst die an die druckdose der vtg geht.. mit dem mund bewegst du die kein stück... ich könnt jetzt was sagen aber das wäre nicht jugendfrei was die übung betrifft die man bräuchte um die vtg zu bewegen mittels unterdruck per mund :D

die unterdruckleitung wird von einem ventil gesteuert das n75 auch ladedruckregelventil genannt.

mehr zu dem thema bitte die suche bemühen!
 
MatzeBB

MatzeBB

Beiträge
1.904
Reaktionen
0
Golfball durchn Gartenschlauch? :D
 
tomatenundsalat

tomatenundsalat

Ehrenmitglied
Beiträge
4.679
Reaktionen
2
ich kenn das mit nem tischtennisball aber es gibt wohl regionale unterschiede *hust* :D
 

Fastkiller

Beiträge
9
Reaktionen
0
Also ich glaub ich bin zu unfähig den Turbo bzw dieses VTG Gestänge im Leon zu finden?(

Ich hab hier nochmal ein paar Bilder gemacht. Könnt ihr mir bitte sagen wo der Turbo bzw das Gestänge zu finden ist?

A:


B:


C:


D:

Danke!
 
S3mTeX

S3mTeX

Beiträge
282
Reaktionen
0
geh einfach am Schlauch, welcher vom Luftfilterkasten nach hinten weg geht entlang. Der geht dann nach unten zum Turbo.
 

Fastkiller

Beiträge
9
Reaktionen
0
So danke! Habs nun endlich gefunden hoffe ich. Hier mal ein foto wovon ich glaube das dass der Turbolader im seat leon ist. Beschriftet hab ichs auch gleich. :D
Passt das so?



Was allerdings komisch ist:
Wenn der Motor aus ist kann ich das Gestänge mit der hand etwas zu mir hinschieben allerdings nicht in die membrandose hinein. Wenn der motor allerdings läuft gestaltet sich die sache schwierig wenn nicht sogar unmöglich das gestänge auch nur ein bisschen per hand zu bewegen.

Habt ihr ein paar tipps wie ich das gestänge bewegen könnte oder komm ich um einen ausbau des Turboladers nicht vorbei?
 
Zuletzt bearbeitet:

Löwenart

Beiträge
2.963
Reaktionen
0
Hat doch Tomate schon geschrieben! Du machst den Schlauch am N75 ab, steckst den auf eine Vakuumpumpe und legst los. Dabei schaust du ob sich das Gestänge gleichmäßig und ruckfrei bewegt.

Um die VTG zu reinigen musst du den Lader aber definitiv ausbauen. Das sollte dann vielleicht auch jemand machen, der sich damit auskennt. Zumindest sollte einer dabei sein.

Wenn der Motor läuft ist Zug auf dem Gestänge, weil die VTG schon im Leerlauf voll zu zieht.

Die Beschriftung passt. Der Linke Pfeil zeigt auf das Abgasgehäuse. Die Turbine ist im Inneren. Das meinst du aber sicher so.
 
ulf

ulf

Beiträge
182
Reaktionen
0
Du machst den Schlauch am N75 ab, steckst den auf eine Vakuumpumpe und legst los. Dabei schaust du ob sich das Gestänge gleichmäßig und ruckfrei bewegt.
Statt einer speziellen Vakuumpumpe kannman auch eine extra großkalibrige Arztspritze (z.B für Einläufe, aus der Apotheke) nehmen: mit 100 ml bekommt man die VTG auch schon gut bewegt, aber nicht ganz bis zum Geschlossenanschlag. Dafür muß man den Saugschlauch abknicken, Spritze abklemmen, Kolben reindrücken, wieder auf den Schlauch stecken und nochmal nachsaugen.

Viel bequemer ist es dagegen, die VTG per Diagnosetool eine Weile lang durchzukneten: Motor an und in der Stellglieddiagnose bis zum N75 durchklicken (läuft schnell, aber nur eine begrenzte Zeit), oder im MWB 11 in die Grundeinstellung gehen (läuft langsam im 10sec-Takt, aber ohne Zeitlimit).


Um die VTG zu reinigen musst du den Lader aber definitiv ausbauen. . .
Und danach gehen oft die Probleme bei unverändertem Fahrprofil bald wieder los. Um wenigstens die Rußbelastung der VTG etwas zu verringern, würde ich immer die AGR per Diagnosetool auf Maximum einstellen -> ein Hurra für die alten Motoren, bei denen das noch möglich ist!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fastkiller

Beiträge
9
Reaktionen
0
Danke für Eure Antworten!

Hab heute den Schlauch demontiert und mit nem Staubsauger dran gesaugt.
Folgendes ist dabei rausgekommen:

VGT Stange bewegen

Sieht so aus als würde die Stange wirklich klemmen, da sie ja nicht maximal ausschlägt oder passt das so?
 
tomatenundsalat

tomatenundsalat

Ehrenmitglied
Beiträge
4.679
Reaktionen
2
man kann es ja mal probieren :D ist ungefähr genauso wie mit dem mund den ganzen hubweg erzwingen zu wollen...
 

chris_te

Beiträge
129
Reaktionen
0
Danke für Eure Antworten!

Hab heute den Schlauch demontiert und mit nem Staubsauger dran gesaugt.
Folgendes ist dabei rausgekommen:

VGT Stange bewegen

Sieht so aus als würde die Stange wirklich klemmen, da sie ja nicht maximal ausschlägt oder passt das so?
In einem anderen Thread hier hab ich folgendes gefunden:

Schau doch mal ob die VTG freigängig ist ... das ist quasi der Hebel, der von der Dose am Turbolader mittels Unterdruck bewegt wird ... dieser Hebel muss ca. 1cm beweglich sein - d.h. beim Runterdrücken des Hebels (abgestelltes Auto) müsste er sich ca. 1cm nach unten bewegen lassen.
 

Fastkiller

Beiträge
9
Reaktionen
0
Jap das hab ich auch schon gesehen. Momentan funktioniert allerdings alles wieder prächtig. Mal schaun wie lange das anhält:wave:
 

Löwenart

Beiträge
2.963
Reaktionen
0
Dort kommt man gar nicht direkt ran, weil sich die VTG im Inneren des Abgasgehäuses befindet. Du kommst aber leicht an die Steuerleitung (Unterdruckschlauch), der vom N75 (Lededruckregelventil) zur Druckdose (am Turbolader) geht. Wenn man da Unterdruck anlegt, bewegt sich die Regelstange oder auch nicht. Wenn nicht, dann musst der Lader raus und für die Reinigung zerlegt werden.
 
Thema:

Wo befindet sich die VTG Stange vom Turbolader?

Schlagworte

wo ist das gestänge vom turbo beim touareg

,

vtg gestänge einstellen vw scirocco 3

,

a3 8l 1.9 tdi turbo Gestänge

,
wo sitzt vtg seat leon 1m
, seat leon 2.0 tdi vtg, VTG-Stange, 1,9 tdi vtg gestänge reinigen, komme ich ans vtg gestänge, turbolader verstellung stange, was ist gestänge turbolader