[ST] Windschutzscheibe gerissen - Garantie?

Diskutiere Windschutzscheibe gerissen - Garantie? im 5F - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 3; Moin Leute, vergangene Woche ist mir, nach einem hörbaren Steinschlag, auf dem Weg zum Flughafen die Windschutzscheibe firstgerissen. :(...

Beerlover

Beiträge
19
Reaktionen
1
Moin Leute,

vergangene Woche ist mir, nach einem hörbaren Steinschlag, auf dem Weg zum Flughafen die Windschutzscheibe
gerissen. :( Aufgefallen ist mir der ca. 25cm lange Riss auf der Autobahn.

Der Steinschlag ist ziemlich weit unten links auf der Windschutzscheibe, Höhe Scheibenwischer.


Das Auto ist erst 6 Wochen alt... Hat jemand Erfahrung ob Sowas evtl. in die Garantie fällt. Damit könnte ich mir dann wenigstens den Eigenanteil der Versicherung sparen

Viele Grüße!
 
08.08.2017
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Windschutzscheibe gerissen - Garantie? . Dort wird jeder fündig!
Henno

Henno

Beiträge
1.822
Reaktionen
443
Wieso sollte das auf Garantie gehen?
Ist ja nicht die schuld von Seat oder?!

Teilkasko + Selbstbeteiligung.
Wenn nicht vorhanden, gleich die Frontkamera nachrüsten :D
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.268
Reaktionen
1.844
Beerlover

Wie kommst du denn darauf, dass so etwas in die Garantie fällt?

Wo der Steinschlag ist, spielt letztendlich keine Rolle. Die Scheibe ist gerissen, dass passiert, wahrscheinlich mehrfach jeden Tag in Deutschland. Muss getauscht werden, zahlt die Teilkasko. Ich würde es in der Vertragswerkstatt machen lassen, dann hast du die Garantie, dass die richtige Scheibe verbaut wird. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass es beim Regen-Licht-Sensor und der Frontkamera Probleme gibt.

Wenn nicht vorhanden, gleich die Frontkamera nachrüsten :D
Das kann man sich überlegen, wobei sich dann, sofern noch nicht vorhanden, die Frage stellt, weshalb er sie bei einem 6 Wochen alten Auto nicht gleich genommen hat. Wenn er sie nicht hat, wird er sie nicht brauchen. Die Nachrüstung ginge ja auch auf seine Kosten.
 
deus8

deus8

Beiträge
628
Reaktionen
98
Das ist ein astreiner Fall für deine Teilkasko.

Sehr ärgerlich bei einem neuen Auto.

Aber natürlich übernimmt Seat keine Garantie für gerissene Frontscheiben nach Steinschlag
 

Beerlover

Beiträge
19
Reaktionen
1
Danke für eure Antworten.

Kann es vielleicht sein, dass die Scheibe verspannt eingebaut wurde und sie dadurch schneller und leichter beschädigt wurde? Vllt kann man damit argumentieren. Aber ich denke auch nicht, dass so etwas aus Kulanz bzw. Garantie reperiert wird.

Werde die Windschutzscheibe auf jeden Fall bei Seat austauschen lassen. Wenn ich morgen zurück in Deutschland bin lasse ich den Seat Händler mal drauf schauen.
 
ABi69

ABi69

Beiträge
200
Reaktionen
80
Da scheint jemand 'ne hohe Selbstbeteiligung zu haben...

Glas steht immer "unter Spannung", allerdings gleichmäßig. Die durch den Steinschlag beschädigte Oberfläche der Scheibe bildet nun einen Schwachpunkt und dort reißt die Scheibe.
Vereinfacht gesagt...
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.268
Reaktionen
1.844
Reine Spekulation, aber auch eine hohe Selbstbeteiligung rechtfertigt es nicht Kosten einfach an einen Dritten weiterzureichen. Finde diese Überlegungen einfach nicht in Ordnung, so nach dem Motto "Oh heiliger St. Florian, verschon mein Haus, zünd andere an".
 

Kandan

Beiträge
100
Reaktionen
20
Du kannst ja auch gleich neue Bremsen auf Garantie anfragen - schließlich wird der Belag beim Beutzen immer dünner...was fällt Seat nur ein! :rolleyes:

Sarkasmus aus...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: heb0r
RoterFR

RoterFR

Moderator
Beiträge
3.620
Reaktionen
1.199
Ich arbeite im Handel und bin einiges gewohnt, aber immer wieder aufs Neue überrascht, auf welche Ideen die Menschen kommen.

Der Denkansatz, dass man möglicherweise die Garantie in Anspruch nehmen könnte um die Selbstbeteiligung zu sparen, ist schon sehr fragwürdig und für mich auch nicht mit Unwissenheit zu erklären.

Kann es vielleicht sein, dass die Scheibe verspannt eingebaut wurde und sie dadurch schneller und leichter beschädigt wurde? Vllt kann man damit argumentieren.
Fragst du das, weil du das tatsächlich nicht weißt, oder würdest du gerne ein Szenario kreieren, dass wir dir hier bestätigen, damit du mit diesem Argument dann auf Seat zugehen kannst? Ich befürchte letzeres ist der Fall.
 
neomasters

neomasters

Beiträge
140
Reaktionen
7
Da scheint jemand 'ne hohe Selbstbeteiligung zu haben...

Glas steht immer "unter Spannung", allerdings gleichmäßig. Die durch den Steinschlag beschädigte Oberfläche der Scheibe bildet nun einen Schwachpunkt und dort reißt die Scheibe.
Vereinfacht gesagt...
Naja, es kann schon sein, dass die Scheibe ungleichmäßig unter Spannung steht von Werk aus, aber dann bildet sich ein Riss ohne "Einschlagsloch" von einem Stein.

Hier ist es ein klarer Fall: Keine Garantie.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: heb0r
roman

roman

Clubmember
Beiträge
3.723
Reaktionen
103
Sogar Spannungsrisse ganz ohne Steinsschlag sind bzgl. Gewährleistung - sag ich mal ganz vorsichtig - hochgradig problematisch.

Und dann erst mit Steinschlag ...
 
sonne01

sonne01

Beiträge
1.122
Reaktionen
252
Rechtschutzversichert? Dann einfach umgehend den Stein auf Schadenersatz verklagen. Punkt und aus....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M4v0460

Beerlover

Beiträge
19
Reaktionen
1
OT: Ich glaube hier haben heute wohl ein paar Leute schlecht gefrühstückt. Finde das teilweise schon arg im Ton vergriffen. Das ist kein Miteinander im Sinne des Forums...

Auf den Gedanken ob das ganze in die Garantie Falle könnte kam ich, da ich noch nirgends mitbekommen hatte, dass ein einfacher, kleiner Steinschlag direkt die Scheibe reißen lässt. Da das Auto noch ziemlich neu ist dachte ich an eine evtl. Verspannung der Scheibe bzw. an einen Materialfehler im Glas. Dann werde ich die 150€ Eigenbeteiligung wohl in die Hand nehmen müssen. Ärgerlich, aber ist dann wohl so.
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
1.725
Reaktionen
528
Ein Steinschlag ist immer mies, genauso wie eine Schraube im Reifen.
Beides fällt aber selbstverständlich nicht unter irgendeine Garantie (ok, bei den Reifen gibt es glaub ich entsprechende Zusatzversicherungen) und ist wohl auch nur in den allerseltensten Fällen durch Kulanz abgedeckt.

Dir - wie jedem anderen, der schon mal einen Steinschlag hatte - bleibt definitiv nichts anderes, als den Schaden der Versicherung zu melden und die SB von 150€ zu bezahlen.

Der Grund für die Kommentare der anderen ist sicherlich, dass deine Posts den Eindruck erwecken, also wolltest du einen Schuldigen finden, der dann für deinen Schaden aufkommen soll.
Da hier auch einige User in Autohäusern unterwegs sind, werden die sicherlich auch die andere Seite deiner Idee schon kennen gelernt haben, und reagieren dementsprechend gereizt ;)
Ich bin mir aber sicher, dass sich alle auf deine Aussagen bezogen haben, nicht auf deine Person :)
 

Pulpator

Beiträge
57
Reaktionen
12
Da habe ich ja gleich alles mitgenommen, was geht! Ich hatte nach nicht mal einer Woche eine Schraube im nagelneuen Winterreifen und mittlerweile schon den 3. Steinschlag in der Scheibe. Der zweite Einschlag war auch nur ein ganz leiser "klick" ganz rechts am Scheibenrand. Der Riss ist aber von dort aus aber sehr schnell über die halbe Scheibe gekrochen.
Zum Thema "Spannung in der Scheibe" haben wir bei unserem Ford Ka erlebt, dass das Auto ohne Sprung zur Inspektion beim Händler gegangen ist und uns hinterher mit Riss mittig unten in der Scheibe zurückgegeben wurde. Motto: war schon!
Man kann es ja mal versuchen...
 

der_Bär

Gast
Beerlover: Das kommt immer auf den Steinschlag an. Die Scheibe ist tragendes Karosserieelement und unter Spannung. Trifft der Stein die Scheibe an einer kritischen Stelle - je weiter außen, je kritischer - desto eher kann sie reissen. Bei Dir ist der "Einschlag" recht weit außen, dass die Scheibe dort reisst, ist fast zwangsläufig. Vielleicht nicht sofort, aber spätestens bei der nächsten heftigeren Karosseriebewegung, wie einem Schlagloch.

Bei so einem Schadenbild an einen Garantiemangel zu denken, ist schon arg grenzwertig und provoziert halt Reaktionen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cupra Alex

Pulpator

Beiträge
57
Reaktionen
12
Da muss ich zustimmen, Garantie wäre auch das letzte, was mir hier in den Sinn käme. Dumm gelaufen hält!
Unser Händler hat uns erzählt, dass neulich ein Kunde direkt nach der Abholung einen Totalschaden im nächsten Kreiverkehr gebaut hat. DAS ist blöd gelaufen...
 
crusherLeon

crusherLeon

Beiträge
532
Reaktionen
97
Ich hatte auch nach 600km vom LKW einen Steinschlag in der Scheibe. Habe sogar den Fahrer zur Rede gestellt, Versicherung kontaktiert, weil der Stein nicht vom Reifen, sondern anscheinend von der Ladefläche kam, da er ein kleinen Radlader mit dreckigen Reifen etc geladen hatte. Selbst da kommt man nicht durch. Bisher habe ich jedoch noch keinen Riss. Sollte es schlimmer werden, werde ich es gleich zum Anlass nehmen und die Scheibe mit der FAS Kamera nehmen und umrüsten :)
 
Deluxe5020

Deluxe5020

Beiträge
320
Reaktionen
31
Zum Thema gerissene Scheibe und Garantie. Bei mir ist die Scheibe vor ca 2 Jahren in der Mitte, von oben bis unten gerissen. Aber von innen. Warum auch immer. Wurde ohne Probleme von Seat getauscht.
Aber ein Steinschlag über die Garantie ablaufen zu lasse, ist schon ne tolle überlegung...
 
Thema:

Windschutzscheibe gerissen - Garantie?

Windschutzscheibe gerissen - Garantie? - Ähnliche Themen

  • [5D] Windschutzscheibe FL -> vFL

    [5D] Windschutzscheibe FL -> vFL: Hallo liebe Community :wave: Nach zehn Jahren hat es mich nun endlich auch mal erwischt. Eigentlich eier ich ja in der Regel mit 130 über die...
  • Beifahrerscheibe geplatzt - Garantie?

    Beifahrerscheibe geplatzt - Garantie?: Hallo zusammen, ich bin seit ca. 4 Wochen Besitzer eines SEAT Leon FR 1.4 TSI ACT, den ich als Neuwagen gekauft habe. In den 4 Wochen bin ich ca...
  • Anerkennung der Mobilitätsgarantie

    Anerkennung der Mobilitätsgarantie: Hallo zusammen, ich habe ein Problem bzgl. der Anerkennung der Mobilitätsgarantie von einem Autohaus. Folgender Sachverhalt: Ich habe mein Auto...
  • Windschutzscheibe spiegelt von innen

    Windschutzscheibe spiegelt von innen: Hallo, mir kommt es so vor, als ob die Windschutzscheibe extremer spiegelt als üblich. Man sieht dann den mittleren Lautsprecher und die...
  • Blauer Schmierfilm auf der Windschutzscheibe - was tun?

    Blauer Schmierfilm auf der Windschutzscheibe - was tun?: Grüße! Ich habe ein Problem mit einem blauen Schmierfilm innen auf der Windschutzscheibe, den ich nicht entfernen kann. Dieser wird entweder durch...
  • Blauer Schmierfilm auf der Windschutzscheibe - was tun? - Ähnliche Themen

  • [5D] Windschutzscheibe FL -> vFL

    [5D] Windschutzscheibe FL -> vFL: Hallo liebe Community :wave: Nach zehn Jahren hat es mich nun endlich auch mal erwischt. Eigentlich eier ich ja in der Regel mit 130 über die...
  • Beifahrerscheibe geplatzt - Garantie?

    Beifahrerscheibe geplatzt - Garantie?: Hallo zusammen, ich bin seit ca. 4 Wochen Besitzer eines SEAT Leon FR 1.4 TSI ACT, den ich als Neuwagen gekauft habe. In den 4 Wochen bin ich ca...
  • Anerkennung der Mobilitätsgarantie

    Anerkennung der Mobilitätsgarantie: Hallo zusammen, ich habe ein Problem bzgl. der Anerkennung der Mobilitätsgarantie von einem Autohaus. Folgender Sachverhalt: Ich habe mein Auto...
  • Windschutzscheibe spiegelt von innen

    Windschutzscheibe spiegelt von innen: Hallo, mir kommt es so vor, als ob die Windschutzscheibe extremer spiegelt als üblich. Man sieht dann den mittleren Lautsprecher und die...
  • Blauer Schmierfilm auf der Windschutzscheibe - was tun?

    Blauer Schmierfilm auf der Windschutzscheibe - was tun?: Grüße! Ich habe ein Problem mit einem blauen Schmierfilm innen auf der Windschutzscheibe, den ich nicht entfernen kann. Dieser wird entweder durch...