Welche Batterie für 110PS TDI?

Diskutiere Welche Batterie für 110PS TDI? im 1M - Wartung Forum im Bereich Der Leon 1; Hi! Da ich die nächsten 4 Wochen Fußgänger sein werde, steht mein Rucksacklöwe derzeit bei der Werkstatt auf dem Hof, für einen Frühjahrscheck...

SchönerAlsGolf

Beiträge
127
Reaktionen
0
Hi!

Da ich die nächsten 4 Wochen Fußgänger sein werde, steht mein Rucksacklöwe derzeit bei der Werkstatt auf dem Hof, für einen Frühjahrscheck mit dem üblichen Kleinkram, Ölwechsel, Sommerreifen drauf usw.

Die Autobatterie ist zwar noch nicht alt, aber ein Billigding Modell "BMW", also (B)ei (M)etro (W)eggeworfen, und zeigte eigentlich von Anfang an deutliche Kaltstartschwächen, und selbst bei warmem Motor
kracht inzwischen beim Anlassen die Bordspannung soweit zusammen, daß das Radio praktisch jedesmal einen Komplett-Reset fährt (Speicher weg).

Bei der alten Batterie gab es starke Spannungseinbrüche lange Zeit nur beim Kaltstart, und auch da nur soweit daß das Radio halt aus- und danach wieder anging. Und eines schönen Morgens (nicht im Winter, sondern mitten im August) war sie eben platt.

Wäre also der passende Anlaß, die Batterie zu erneuern, aber diesmal was Ordentliches.
IIRC hat doch der 110PS Toledo eine 70Ah Batterie, paßt denn auf den serienmäßigen Batteriehalter auch noch was stärkeres?

Und welche Marke/Typ wäre zu bevorzugen?
Von den "Hausmarken" der Baumärkte und Zubehörläden bin ich kuriert, s.o.

Varta ist wohl immer eine gute Wahl, insbesondere diese "silver-blue" oder "silver-black" Serie, und so viel teurer nun auch wieder nicht.

Un dann habe ich vor einiger Zeit von einer neuartigen Starterbatterie gehört, die durch andere Zellengeometrie (keine flachen Platten mehr, sondern ringförmige Strukturen mit Zwischenlagen) eine deutlich bessere Startleistung abgeben bzw. kaum noch Spannungseinbruch haben soll gegenüber herkämmlichen Starterbatterien mit gleicher Nennkapazität. Leider ist mir der Name entfallen, kennt die hier jemand?!?
 
Zuletzt bearbeitet:
10.03.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Welche Batterie für 110PS TDI? . Dort wird jeder fündig!
AndyvanCopa

AndyvanCopa

Beiträge
317
Reaktionen
0
Wie schon tausendmal geschrieben; eine stärkere Batterie bringt nix.

Wenn du sagst: von Anfang an...heißt das Laufleistungsanfang oder seit dem du das Auto hast?
 

SchönerAlsGolf

Beiträge
127
Reaktionen
0
Wie schon tausendmal geschrieben; eine stärkere Batterie bringt nix.

Wenn du sagst: von Anfang an...heißt das Laufleistungsanfang oder seit dem du das Auto hast?
Nee, seit dem Batterietausch.

Bin morgens zur Metro (oder war´s der Toom Baumarkt?) gefahren, wegen was ganz anderem, als ich wieder rauskam war die Batterie platt. Ohne große Vorankündigung.
Bin dann wieder rein und habe eine laut Vergleichstabelle passende Batterie geholt. Und gleich noch für 12 Teuronen die Werkzeugbox mit den passenden Schraubenschlüsseln ;-).

Die Box war ein guter Kauf, die Batterie wohl eher weniger..
 
JimLomas

JimLomas

Beiträge
252
Reaktionen
0
Du meinst bestimmt eine Exide Batterie. Die haben diese "neuen" Zellgeometrie. Und versprechen dadurch mehr Vorteile. Getestet hab ich diese noch nicht. Werden oft als Zusatzbatterie im CarHifi Bereich genutzt.

Vielleicht solltest du mal nach einem Schleichstrom suchen wenn deine Batterie so schnell und oft leer ist. Oder deine Lichtmaschine hat einen weg...

Normal ist das jedenfalls nicht, selbst Kaltstart sollte kein Problem sein.
 

Neuling_84

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo @ all,
kann vllt. trotzdem jemand sagen, welche Starterbatterie hier zu empfehlen ist.
Fahre zwar den 90PS TDI, aber ich glaub, da gibts keinen Unterschied.
Ich wäre bereit 150 Teuronen für ne Batterie auszugeben.
Es wäre nett, wenn mir einer sagen könnte, was ihr so verwendet habt und von welchen Batterien ich die Finger lassen soll.
Vielen Dank schon mal für jede Antwort.
 

Crow

Gast
Nun, ich habe noch meine Original-Batterie und selbst als der Wagen längere Zeit wegen eines Schadens im Winter gestanden hatte, war die nach einmaligem Laden wieder fit.
Das das Radio beim starten kurz aus geht, scheint mir normal zu sein. Habe das Aura Kassette mit Wechsler drin und kenne es auch nicht anders, dass das Radio beim starten des Wagens kurz ausgeht.
Was die Problematik mit dem schlechten Kaltstartverhalten betrifft, so lasse ich bei kühlen Temperaturen einfach ein zweites mal Vorglühen und er springt anschließend sofort an. Sollte das aber generell ein Problem sein, so sollte man mal die Glühkerzen kontrollieren und ggf. säubern oder wechseln.
 

D.e.z.A

Beiträge
49
Reaktionen
0
Fahre selber einen ASV 81kW Leon mit einer Banner PowerBull 74Ah und 700A Kälteprüfstrom. Bin bisher sehr zufrieden. In Tests schnitt Banner mit der PowerBull-Serie auch immer sehr gut ab. Einzig VW-Hausmarke war i.d.R. etwas besser. Die Vartas schnitten eher schlechter ab. Vielleicht ist auch alles nur gefaked, aber ich bin mit der Banner sehr zufrieden. Kann man übrigens im Internet oder bei jedem Pitstop kaufen. (5Jahre Garantie)

Habe übrigens sehr viel Elektrik wie Wechsler, elektrische Sitze, Climatronic und Sitzheizung drin, die ich auch gerne nutze im Winter. ;-)
 
andy_87

andy_87

Beiträge
478
Reaktionen
1
@ crow das Kaltstartproblem kann zwar an der Batterie liegen,
muss es aber nicht.
"Normal" sollte ein TDI auch bei -10° anspringen ohne lang zu gurgeln.
Ich hatte letzten Winter schon ab -5 enorme Probleme, auch 2 mal vorglühen
half da nicht viel. Grund dafür waren 4 (!!!!) defekte Glühkerzen.
Habe diese dann alle 4 getauscht, Kosten beliegen sich auf ca. 35 Euro, Tausch
kann man selber vornehmen und schwups, springt er auch bei -15 grad wieder
einwandfrei an.

Prüfen kannst du die Funktion bei eingeschalteter Innenraumbeleuchtung.
bei temps unter -5° müsste dann beim betätigen der Zündung die Beleuchtung
schwächer werden. Oder du nimmsd den Stecker der Glühkerzen ab, und misst
mit einem Poti den Innenwiderstand, dieser müsste bei 0,8 - 1 Ohm liegen.
dritte möglichkeit, glühkerzen ausbauen, stecker dran lassen und vorglühen lassen,
dann erkennst du auch die defekte(n).
 
MikeDC

MikeDC

Ehrenmitglied
Beiträge
4.749
Reaktionen
0
Nimm die Banner, die ist gut (ebay ca. 90€). Wenn du's kompliziert willst und viel Hifi drin hast, frag beim Hififachhandel nach ner Gelbatterie (ab ca 170€).
 
Reaper

Reaper

Clubmember
Beiträge
1.394
Reaktionen
6
Ich bin bisher mit der Originalen Seat Batterie zufrieden, im ASV Leon hatt die auch bei -27grad (!) problemlos gestartet.. nach etwas vorglühen :D
 
bruce will es

bruce will es

Clubmember
Beiträge
844
Reaktionen
0
joa...
kommt eben, wie schon gesagt, drauf an was du verbaut hast (car-hifi)

wenn man da was hat (oder geplant ist) würd ich auf alle fälle ne gelbatt wählen
oder
gute säurebatt + zusatzbatt...

ich hab seit ca. einem jahr die "berga power block" verbaut und hatte noch nie probs! auch beim pflegeladen war sie innerhalb von par std. voll (ctek 3600)
nur fehlt bei mir eben noch die zusatzbatt... bin zu faul eine zu verbauen:rolleyes:
ohne hifi reicht die aber völlig aus!!!


gruß bruce
 
Reaper

Reaper

Clubmember
Beiträge
1.394
Reaktionen
6
Mag sein, aber er lief ;)

evtl warens auch paar weniger, aber definitiv kälter als 20
Ich war da bei der Bundeswehr in Sigmaringen stationiert, da lagen locker 20-30cm schnee auffm Wagen inkl 3cm Eis.
 
Thema:

Welche Batterie für 110PS TDI?

Welche Batterie für 110PS TDI? - Ähnliche Themen

  • Cupra R 1M - Welche Achs- oder Zentralschraube an der VA für die Antriebswelle?

    Cupra R 1M - Welche Achs- oder Zentralschraube an der VA für die Antriebswelle?: Hallo Leute, und zwar habe ich folgendes Problem und bitte um schnelle Hilfe... Ich bin gerade dabei meine Radlager an der VA zu wechseln und...
  • Probleme mit der Batterie

    Probleme mit der Batterie: Hey ihr Seat-Fachleute, Ich besitze einen Seat Leon M1 1.6 Tdi. Baujahr 2006. Schon mal im Voraus, ich habe nicht so Ahnung von Autos und hoffe...
  • Welche Batterie

    Welche Batterie: ..ist original im 1.9 TDI PD verbaut? Ich meine damit die Daten wie Ah und A .
  • Batterie nach 5 min. leer

    Batterie nach 5 min. leer: Hi ist es möglich, wenn ein Auto knapp ne woche nich bewegt wurde und dann nach 8km abgestellt wird, mit laufendem radio, licht und zündung, dass...
  • Batterie laden...

    Batterie laden...: So.. nachdem meine Batterie nimmer die fitteste ist, wollt ich sie heut abend einfach mal laden.. :) Doch wie geth das am besten.. hab da so nen...
  • Batterie laden... - Ähnliche Themen

  • Cupra R 1M - Welche Achs- oder Zentralschraube an der VA für die Antriebswelle?

    Cupra R 1M - Welche Achs- oder Zentralschraube an der VA für die Antriebswelle?: Hallo Leute, und zwar habe ich folgendes Problem und bitte um schnelle Hilfe... Ich bin gerade dabei meine Radlager an der VA zu wechseln und...
  • Probleme mit der Batterie

    Probleme mit der Batterie: Hey ihr Seat-Fachleute, Ich besitze einen Seat Leon M1 1.6 Tdi. Baujahr 2006. Schon mal im Voraus, ich habe nicht so Ahnung von Autos und hoffe...
  • Welche Batterie

    Welche Batterie: ..ist original im 1.9 TDI PD verbaut? Ich meine damit die Daten wie Ah und A .
  • Batterie nach 5 min. leer

    Batterie nach 5 min. leer: Hi ist es möglich, wenn ein Auto knapp ne woche nich bewegt wurde und dann nach 8km abgestellt wird, mit laufendem radio, licht und zündung, dass...
  • Batterie laden...

    Batterie laden...: So.. nachdem meine Batterie nimmer die fitteste ist, wollt ich sie heut abend einfach mal laden.. :) Doch wie geth das am besten.. hab da so nen...