Wartezeit ab Bestellung/Kaufvertrag

Diskutiere Wartezeit ab Bestellung/Kaufvertrag im KL - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 4; Mmh....dafür ist aber die Lieferzeit, bezogen auf den SEAT Leon ST, auf drei Monate runter...macht mit Rückfahrkamera dann vier Monate (war es...

Reber

Beiträge
206
Punkte Reaktionen
175
Laut Aktuelle Lieferzeiten - marnetmobility führt die Rückwärtskamera tatsächlich zur einer längeren Lieferzeit
Mmh....dafür ist aber die Lieferzeit, bezogen auf den SEAT Leon ST, auf drei Monate runter...macht mit Rückfahrkamera dann vier Monate (war es vorher sowieso) und mit Fahrassistenz-Paket L bzw. XL fünf Monate...kein großer Unterschied zu den Lieferzeiten davor.😉
 
Zuletzt bearbeitet:

Buka

Beiträge
74
Punkte Reaktionen
36
@Reber,so geht's meiner Tochter auch.
Bestellt 5/21,keine Infos, rein gar nichts. In dem Sinne
IMG_20220513_152932.jpg
 
Elean

Elean

Beiträge
468
Punkte Reaktionen
243
@Reber oder wie man Land auch gerne mal sagt kein Bier vor Vier, bezieht sich aber auf alter und nicht auf die Uhrzeit 😋.
 

b9GPxdxu

Beiträge
49
Punkte Reaktionen
60
Du hast also vor 6 Monaten einen Cupra Leon bestellt der eigentlich erst in 5 Monaten geliefert werden sollte und jetzt schon da steht.

Also so langsam glaube ich echt, dass nur noch die Modelle mit der größten Gewinnspanne produziert werden und deshalb unser im Februar 21 bestellt Seat Leon wieder aus der KW 22 gestrichen wurde.
Ja so ist es. Die Freude ist natürlich getrübt durch die Fälle die ich hier so lese. Gerade wenn ich sowas wie bei dir lese, finde ich das einfach nur unfair. FIFO sollte der Standard sein, ist es aber nicht. Ein befreundeter Neuwagenverkäufer bei Audi berichtet aber genau das selbe. Er erhält aber nicht mal irgendwelche Informationen, bei Seat/Cupra können sie zumindest im NADIN nachsehen könnten, auch wenn man sich nicht drauf verlassen kann. Ein anderer Freund hat im Januar letzten Jahres einen Skoda Oktavia Hybrid bestellt, keine Info bisher. Ein anderer Freund einen Skoda Enyaq, keine Info bisher...
 
Danielson

Danielson

Beiträge
229
Punkte Reaktionen
125
Wenn Du bei VW arbeitest, mal eine Frage….was für Kreise schlägt ein in Verzugsetzen der Leasing?
Wird das einfach nur als Schreiben zur Akte gelegt, falls derjenige dann mal zurück tritt oder entsteht dadurch auch Druck beim Händler.
Frage mich, ob es Sinn macht die Leasing in Verzug zu setzen und somit den Druck zu erhöhen, keine rechtliche Schritte etc. einzuleiten.
Das würde mich auch sehr interessieren
 

Tylos

Beiträge
143
Punkte Reaktionen
58
In Verzug setzen ist doch ein Standardvorgang, der einem als Käufer legitim zusteht. Die Leasing ist ein rechtlich eigenständiges Unternehmen. Wenn auch wahrscheinlich 100%ige Tochtergesellschaft von XY. Als Verkäufer ist man doch normalerweise nie bei beim Hersteller direkt angestellt sondern bei einem Vertragshändler. Jeder muss seinen Teil vom Vertrag einhalten. Die Details sind über die AGB geregelt.
 

floridianer

Beiträge
57
Punkte Reaktionen
29
Ja so ist es. Die Freude ist natürlich getrübt durch die Fälle die ich hier so lese. Gerade wenn ich sowas wie bei dir lese, finde ich das einfach nur unfair. FIFO sollte der Standard sein, ist es aber nicht. Ein befreundeter Neuwagenverkäufer bei Audi berichtet aber genau das selbe. Er erhält aber nicht mal irgendwelche Informationen, bei Seat/Cupra können sie zumindest im NADIN nachsehen könnten, auch wenn man sich nicht drauf verlassen kann. Ein anderer Freund hat im Januar letzten Jahres einen Skoda Oktavia Hybrid bestellt, keine Info bisher. Ein anderer Freund einen Skoda Enyaq, keine Info bisher...

ja, das habe ich im Octavia Forum z.B. auch bereits mitbekommen. Im Gegensatz zu dieser "armen Schweinchen" - Fraktion gehören wir noch zu der Gruppe, bei der wenigstens stoßweise Fahrzeuge ausgeliefert werden. Zum Glück sind wir die Nutznießer der Lage an den deutschen Standorten. In der VAG Supply Chain bekommen die Skoda Werke dann den "letzten Rest" der Lieferkette.
Sollte es Euch mal wieder bzgl. des Liefertermins schlecht gehen, kann ich Euch diesen Link an die Hand geben Bestell-Thread ( keine Schadenfreude, ehrlich )

Wir können nur alle hoffen, dass unsere Karren in dem aktuellen Schwung dabei sind, denn es wird bald eine noch längere Zeit ohne verfügbare Bauteile geben, als uns bereits bekannt ist. Schaut Euch mal die Situation am Hafen in Shanghai an. Da läuft so gut wie nichts, Peking, Shenzen... alles auf Sparflamme. Das schlägt in ca. 2 - 3 Monaten kollosal ein.
So, jetzt bin ich das mal losgeworden...

Weiterhin viel Geduld und viel Glück...
 
Danielson

Danielson

Beiträge
229
Punkte Reaktionen
125
Update vom Händler:
Status immer noch „Bestellt“ ohne PW.
Er zeigt sich aber optimistisch, aktuell würden zunehmend jede Woche mehr Wagen geliefert & übergeben werden.

Ich sehe es entspannt und hoffe aktuell sogar eher aufs MJ23.
 

emperor288

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
8
melde mich nach ein paar Wochen auch mal wieder. hab mein Auto vor rund 3 Wochen in Empfang genommen, aber was soll ich sagen.. bei der Bestellung ging u.a. das Winterpaket unter (Fehler bei der Übermittlung), weshalb ich grad wieder in ständigem Austausch mit meinem Vertragshändler bin. 1. offzielle Aussage von Seat: dumm gelaufen, nicht nachrüstbar.. aber schön dafür jeden Monat zahlen. 9 Monate Wartezeit und dann das.. aber ansonsten hat sich das Warten gelohnt..
 

schindi77

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
3
Verstehe ich das richtig?
Du hast als Ersatz einen Formentor gekauft, willst aber rechtliche Schritte einleiten wenn die Bestellung storniert wird? Oder ist der Formentor kein Ersatz, sondern eine Ergänzung?
Das ganze harmoniert auch nicht mit der Aussage Seat sei für dich gestorben, wenn du rechtliche Schritte bei Stornierung erwägst für ein Auto, das du ohnehin nicht mehr haben willst und dann unter Umständen ein paar Jahre fahren musst.
Aber egal, muss ja jeder selber wissen.
Was die Lieferzeiten angeht, machen viele Händler und sicherlich auch Seat keinen besonders guten Eindruck. Das wirkt alles wie gewürfelt, auch wenn es das sicherlich nicht ist und es für jede Verzögerung Gründe gibt. Es fehlt einfach an denjenigen, die der Sache auf den Grund gehen und das für den Kunden transparent machen.
Punkt 1 wurde der Formentor bei einem anderen Händler gekauft, der ihn einfach stehen und verfügbar hatte.

Punkt 2 sagte ich nie, daß ich den Leon nicht mehr haben möchte.

Punkt 3 geht´s darum, daß es nicht sein kann, daß Verträge einseitig storniert werden. Ist eine Frage des Prinzips. Welche rechtliche Grundlage hat Seat daß sie dazu berechtigt? Obwohl nachweislich nach mir getätigte Bestellungen mit der gleichen Ausstattung bereits ausgeliefert sind?

Punkt 4 ist Seat natürlich für mich gestorben weil WENN ich tatsächlich auf das Auto angewiesen bin und wieder irgendwas dazwischen kommt ich NIE sicher sein kann daß sie nicht wieder das gleiche Geschäftsgebahren an den Tag legen.

Punkt 5 ist das ganze Verhalten System um die Marge zu erhöhen. Ist doch nicht so schwer zu verstehen oder? Was soll das wenn man als Endkunde von Konzernen nur mehr verarscht wird? Willst du dahin? Nur mehr die Opferrolle und die Macht der Konzerne immer mehr erhöhen? Bitte gerne, mit mir aber sicher nicht....
 
TigerX7

TigerX7

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
3
So hab letzte Woche den 11.05.2022 nun den Cupra Leon ST VZ 300 bestellt. Mal schauen wann das Dingen nächstes Jahr vor der Tür steht :D
 

Reber

Beiträge
206
Punkte Reaktionen
175
So hab letzte Woche den 11.05.2022 nun den Cupra Leon ST VZ 300 bestellt. Mal schauen wann das Dingen nächstes Jahr vor der Tür steht :D
Wenn du Glück hast steht der Hobel in 3-4 Monaten vor deiner Tür. Man hat langsam das Gefühl wer zuletzt bestellt hat wird als erstes bedient. 😉
 
TigerX7

TigerX7

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
3
Wenn du Glück hast steht der Hobel in 3-4 Monaten vor deiner Tür. Man hat langsam das Gefühl wer zuletzt bestellt hat wird als erstes bedient. 😉
Wäre natürlich auch was, wenn auch unfair für alle anderen…
Mein jetziger Leasingvertrag Leon Cupra 5F läuft jedoch noch bis 07/23. Mein Händler hat den neuen wohl auf 06/23 avisiert. Wie weit er das aber beeinflussen kann keine Ahnung😂
 

siseb

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
20
Wir waren gerade beim Opel Autohaus, Probefahrt mit dem neuen Astra PHEV. Lieferung noch in diesem Jahr ist äußerst ungewiss und kann nicht garantiert werden.
Vermutlich wird es nun doch nochmal ein reiner Verbrenner, wenn es Seat mit dem Leon eHybrid nicht auf die Reihe bekommen kann oder will.
Sollte es wieder ein Benziner werden, dann wird es vermutlich der Astra. Bei vergleichbarer Ausstattung ist der vom Brutto-Listenpreis etwa 3000€ günstiger als der Leon.
Jetzt schauen wir mal wie es mit dem Vertrag zur Bestellung aussieht und was mit dem aktuellen Leasing wird, das ist ja bereits 6 Monate überzogen.
 
Leoncito1

Leoncito1

Clubmember
Beiträge
342
Punkte Reaktionen
145
Vermutlich wird es nun doch nochmal ein reiner Verbrenner, wenn es Seat mit dem Leon eHybrid nicht auf die Reihe bekommen kann oder will.
such dir doch ein Lagerfahrzeug und erspare dir den Ärger, sowohl bei Cupra als auch bei Opel
 

derdachs

Beiträge
42
Punkte Reaktionen
31
such dir doch ein Lagerfahrzeug und erspare dir den Ärger, sowohl bei Cupra als auch bei Opel

Mal eine provokante Frage die überhaupt nicht provokant sein soll😉
Wir reden hier bei den Hybriden über monatliche Raten von teilweise 179 Euro pro Monat. Dafür bekommt man aktuell vllt einen nackten VW Polo als Lagerwagen. Das würde doch keiner fahren wollen, der sich einen Cupra bestellt hat oder?🤨

Der Markt an verfügbaren Lagerwagen ist absolut leergefegt, wenn es dann mal welche gibt dann zu Preisen die überhaupt nicht an die leasingraten der hybride heran kommt.

Glaub mal, würde es vergleichbare Fahrzeuge zu vergleichbaren Raten auf dem Gebrauchtwagenmarkt geben, würde hier keiner mehr als die 6 Wochen nach ULT auf sein Fahrzeug warten😅
 
Leoncito1

Leoncito1

Clubmember
Beiträge
342
Punkte Reaktionen
145
Wir reden hier bei den Hybriden über monatliche Raten von teilweise 179 Euro pro Monat. Dafür bekommt man aktuell vllt einen nackten VW Polo als Lagerwagen. Das würde doch keiner fahren wollen, der sich einen Cupra bestellt hat oder?
ok das wusste ich nicht. Bin davon ausgegangen, dass es den Raten keinen Unterschied macht ob Lager oder Bestellfahrzeug. Mein jetziger Formentor (den ich als Lagerfahrzeug bekommen habe) hätte die gleiche monatliche Rate als Bestellfahrzeug.
 

siseb

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
20
Viele Lagerfahrzeuge gibt es leider nicht, schon recht nicht als PHEV. Und wenn, dann sind das meist vollausgestattete Vorführmodelle mit entsprechend hohem BLP.
 

Jonistar12

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Guten Abend,

nach langem warten gab es heute die erste positiver Rückmeldung seitens des Händlers.

Bestellt habe ich einen: Cupra Leon 1.4 e-Hybrid (180 kw) VZ (ohne Sonderausstattung etc.) Bestelldatum: 07/21 ULT: 12/21

E-Mail heute angekommen:
Liefertermin.jpeg

Ich ergreife nun also dieses kleine Fünkchen hoffnung und halt euch auf dem laufenden.

Grüße !
 
Thema:

Wartezeit ab Bestellung/Kaufvertrag

Wartezeit ab Bestellung/Kaufvertrag - Ähnliche Themen

Wartezeit ab Bestellung/Kaufvertrag: Was der Leon kann, kann der Formentor auch: Wartezeit verkürzende Diskussionen erwünscht. Einen Monat warte ich jetzt schon.
Cupra Mobilitätsgarantie: Hallo, mal ne Frage an die, die ihren Cupra bereits haben. Egal ob Plug-In oder reiner TSI. In dem Wartezeit Thread hatte ich die Frage bereits...
Der Seat Leon e-Hybrid wird aus dem Programm genommen: „Die deutschen Seat-Händler wurden vom Importeur darüber informiert, dass der Seat Leon e-Hybrid kurz vor Weihnachten aus dem Programm genommen...
Außenspiegel pfeift: Servus Leute, nach langer Wartezeit war es endlich so weit, ich durfte mein Cupra Leon 300 beim freundlichen abholen. Soweit zufrieden, jedoch...
8 Monate Wartezeit bisher :(: Hallo liebe Seat Leon Community Ich bin neu hier bei Euch und dachte ich schreibe mal was ins Forum. Weil langsam Ärger ich mich ein bisschen 😞...
Oben