Wallbox

Diskutiere Wallbox im KL - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 4; Kenn die Box nicht. Muss für die KfW Förderung auf 11kW gedrosselt werden. 6,5m Kabel ist topp first👍 Ich wäre zu knippig die 1000€ Box zu kaufen...
a_dogs_life

a_dogs_life

Beiträge
309
Reaktionen
169
Kenn die Box nicht. Muss für die KfW Förderung auf 11kW gedrosselt werden. 6,5m Kabel ist topp
👍
Ich wäre zu knippig die 1000€ Box zu kaufen.

Wozu „alles aus einer Hand“? Wen juckt es, wer dir deinen Strom in Rechnung stellt? Jeder konzessionierte Elektriker kann dir jede Wallbox installieren. 22kW müssen vom Netzbetreiber (nicht Stromlieferant) genehmigt werden. 11kW (baust du wegen der Förderung) müssen nur angezeigt werden.
 
Horax

Horax

Beiträge
226
Reaktionen
121
Hab letzte Woche eine easee home installieren lassen. Die hat auch 22kw und wird für die Förderung auf 11kw gedrosselt. Vorteil den ich bei den 22kw Boxen sehe: Man könnte zukünftig ohne Aufwand auf die höhere Ladeleistung gehen wenn das erforderlich würde. Eine zweite Ladestationen dran zu hängen wäre auch unproblematisch.
Das ist aber alles Zukunftsmusik und wahrscheinlich reichen die 11kw bis zum Lebensende der Box.
 
psa-leon

psa-leon

Beiträge
103
Reaktionen
28
Über die EON Box gibt es ein paar bemängelnde Foreneinträge bezüglich Support und Backend-Verfügbarkeit in der Vergangenheit
Sonst macht die Box einen guten Eindruck.

Persönlich habe ich mich für eine Version mit festem Kabel entschieden (Autoaid/Entratec/Alpha-ESS), obwohl ich das Diebstahlrisiko ernst nehme (abschneiden und Kupfer verkaufen oder mit 2. Stecker Ladekabel draus basteln), und obwohl ich sowieso ein 22 kW-Kabel für die nächsten Jahre (dann BEV) unterwegs angeschafft und im Auto liegen habe. Gründe:
  1. Zu Hause brauche ich 7 m Kabel für max. 11 kW, unterwegs reichen 5 m. Das ist handlicher, nur wegen der 22 kW-tauglichkeit nicht leichter. 7 m hätten nicht in die bei Voltus gekaufte Ladekabeltasche und den Ladekabelstauraum unter den Kofferraum gepasst, in dem ja noch das Kabel mit dem Ziegel liegt.
  2. Die Verbindung der Stifte in der Buchse auf die Platine in der von mir lange favorisierten go-e z.B. ist nicht sonderlich stabil. Da wurde zwar nachgebessert, aber das scheint mir eine Schwachstelle aller häufig gesteckten Gerätebuchsen zu sein, sei es Wallbox oder Tablet oder... Mit einer modularen Buchse wäre das naürlich OK.
  3. Komfort: Ladeklappe öffnen, Kabel von der Box nehmen, einstecken. Kein Abwischen, wenn's geregnet hat, kein Eintüten und Verstauen. Das mache ich zur Zeit noch mit dem Ladeziegel und es nervt ein bisschen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: V_Strom111

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
4.732
Reaktionen
1.549
Ok, der Elli Charger Connect hört sich auch gut an und ist 300€ günstiger als der von EON. Aber die wollen 700€ für die Installation haben.
Ist wirklich jeder Elektrobetrieb zertifiziert die Box zu installieren damit ich die Förderung bekomme?

LP Wallbox
 
psa-leon

psa-leon

Beiträge
103
Reaktionen
28
Das bieten die Hersteller gerne an wegen des "alles aus einer Hand"-Feelings für den Kunden.
Da du die Box ohne Installation kaufen kannst und die KfW eine Installation durch eine Fachkraft und nicht explizit eine Installation durch den Hersteller fordert (eh selten angeboten), ist das kein Thema.
Eine Wallbox ist technisch simpler als jedes Smartphone, aber für richtigen (im Fehlerfall tödlichen) Strom und gerade im Zusammenspiel mit dem Stromnetz gilt hat die VDE.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: V_Strom111
Richter86

Richter86

Beiträge
195
Reaktionen
44
Hab mich auch mal erkundigt. Der Elektriker vor Ort ist deutlich günstiger. Würde den Service nicht mit buchen.
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
4.732
Reaktionen
1.549
Ich hätte den Service auch nur mitgebucht wenn ich dadurch insgesamt etwas über die 900€ gekommen wäre.
Ich will das Teil ja wenn es geht fast umsonst haben auch wenn ich es aktuell noch nicht brauche.
 
a_dogs_life

a_dogs_life

Beiträge
309
Reaktionen
169
C16 LSS - 30€
5x6mm2 - 3,50€/m
passendes Rohr für Kabel 1,50€/m
Monteurstunde ca. 50€/h
Go-echarger 11kW - 520€

10m Kabel sollte meist ausreichen, also 50€
LSS und Wallbox 550€
3 Stunden Monteur 150€
Summe 750€ zzgl. USt. ~ 900€
Tadaaa
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: V_Strom111
Horax

Horax

Beiträge
226
Reaktionen
121
So einfach und pauschal zu rechnen halte ich für schwierig. Vielleicht kommt eine notwendige Erweiterung/Umbau des Stromkastens dazu. Dann noch die Einrichtung der Box. Und 10 Meter Kabel ist auch nicht lang. Dazu evtl. noch erforderliche Mauerdurchbrüche im Keller/Haus. Das kostet alles Material und Zeit. Dann sind’s auch mal schnell 600 oder 800 Euro, je nach Installationsaufwand und möglichen Vorarbeiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: V_Strom111
a_dogs_life

a_dogs_life

Beiträge
309
Reaktionen
169
Stimmt wohl. Alles möglich. Vielleicht liegen aber auch schon 5x2,5 in der Garage wegen ner roten CEE Dose.
Dann braucht’s doch noch ein Typ2 Kabel um auf 900€ zu kommen.

Kenne mittlerweile einige PHEV und BEV Fahrer deren Wallbox(en) für lau waren.
 
a_dogs_life

a_dogs_life

Beiträge
309
Reaktionen
169
Schön 😁
Aber warum Fahrlässig? 2,5 mm2 sind für bis zu 25m ausreichend. Schau mal wie viel kW dein Herd mit Backofen zieht.

Mit dem 4er machst du nichts verkehrt. Ich hab 6er gelegt, weil nicht wesentlich teurer als 4er 🤣
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: V_Strom111

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
4.732
Reaktionen
1.549
Naja, ich verlasse mich da auf den Fachmann. 🙏
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
4.732
Reaktionen
1.549
Den Arbeitslohn kann man bestimmt auch noch als Haushaltsnahe Dienstleistung absetzen. 🤔
 

datotho

Beiträge
639
Reaktionen
194
Also in der Firma hängt die Wallbox an der 2,5mm² Leitung (vorher war dort eine 16 A CEE Dose montiert)
Das Kabel erwärmt sich nach 2 Stunden Laden mit dem Hybrid auf ca. 33°C. Ich möchte nicht wissen wie warm es bei 11 kW wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: V_Strom111
LiFePo4

LiFePo4

Beiträge
172
Reaktionen
12
Ich habe 2 Wallboxen mit je 11kw. Eine ist mit Seat Logo. Im inneren hat Sie Wlan, LTE, LAN, Modbus, 1p3p-Umschaltung und einen Stromzähler (Pro Version).
Damit ist Hardwareseitig alles vorhanden was man mit einer simplern 11kW Wallbox machen kann. Softwareseitig fehlt bisher noch das PV-laden.
Die Verarbeitung ist sehr gut. Vom Goechager würde ich abraten der hat die Pins des TYP2 Stecker HARD auf die Platine gelötet was unweigerlich zu Problemen führen wird.
Grundsätzlich würde ich heute möglichst wenig Geld für die Wallbox (simples Schütz) ausgeben.
Wer ein Haus hat wird in 3-4 Jahren Bidirektionale Wallboxen bevorzugen. Ab 2022 werden die MEB Fahrzeuge Bidirektionales Laden unterstützt.

@V_Strom111 5x 2,5mm² ist bis ca. 20m VDE konform und reicht aus. Ich habe 5x6 mm² verlegt für späteres 22kW Laden.
Wahrscheinlich reichen mir in Zukunft wegen der vorhandenen PV-Anlage aber 3x2,5mm² für 2-3 kW laden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Horax

Horax

Beiträge
226
Reaktionen
121
Bei mir hat der Installateur auch 5x6 mm² verlegt. Die easee ist zurzeit kfw konform auf 11kw gedrosselt, kann aber später auf 22kW entdrosselt werden. Die Box macht auf mich (Laie) hard- und softwareseitig einen durchdachten Eindruck.
 
psa-leon

psa-leon

Beiträge
103
Reaktionen
28
Wärme ist Verlustleistung. Dickeres Kabel, weniger Wärme. So ein 5G4 oder 5G6 kostet nicht die Welt. Kürzlich habe ich ein Angebot für 50 m 5G16 angefordert. Das tut weh.
 
Thema:

Wallbox