Verstärker an Kofferraum-Steckdose

Diskutiere Verstärker an Kofferraum-Steckdose im Car Hifi, Multimedia & Navigation Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; weiss jemand was die Steckdose im Kofferraum aushält? hab das mal probiert mit 'nem Conrad-Verstärker 500 watt (330rms) und 'ne 38er Tube 800...

schmiti876

Beiträge
29
Reaktionen
0
weiss jemand was die Steckdose im Kofferraum aushält? hab das mal probiert mit 'nem Conrad-Verstärker 500 watt (330rms) und 'ne 38er Tube 800 watt, das ging echt gut bis hinten aufgedreht. Aber kann das meinem Löwen in irgendeiner Weise Schaden?
kann es sein dass das Kabel durchbrennen kann oder sonst welche Schäden an der Elektrik herbeifüheren kann? geh mal davon aus dass das Kabel an 'ner Sicherung hängt,aber trotzdem. Mir ist auf jeden Fall keine Sicherung durchgebrannt :)
ausserdem hab ich mir gedacht dass die Dose weitaus mehr aushält als so 'ne Endstufe, man kriegt ja z.B. Kühlschränke oder sogar Luftkompressoren und die ziehen ja auch bis zu 1kw !!oder lieg ich da falsch?
und das mit den Endstufen-Kabel von 10 bis 50 Quadratmillimeter heutzutage ist ja eigentlich nur so 'ne Mode geworden,es kann ja nicht sein dass ich für meine Enstufe ein Kabel kaufen muss mit der Dicke die vielleicht ein Lastwagenmotor braucht zum starten-meiner Meinung nach alles nur Geldmacherei.
 
24.05.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verstärker an Kofferraum-Steckdose . Dort wird jeder fündig!

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
Da liegst du leider total falsch.

Deine Endstufe wird niemals 330 Watt haben, denn die Sicherung wäre dann mit Sicherheit rausgeflogen. Desweiteren sind die Kabel nicht dafür ausgelegt, die dürften richtig schön heiß werden, und bei Dauerbetrieb füher oder später dir eine neue Schweißnaht ins Auto legen.
Unser Luftkompressor für die Kofferraumsteckdose zieht gerade mal max 10 Amp.Die Sicherung der Steckdose hat 20 Ampere, träge.
Sollte dein Verstärker 330 Watt RMS haben, so würde er real bei einem Wirkungsgrad von 50% 660 Watt haben, da ungefähr die Hälfte der aufgenommen Leistung in Wärme verpufft. Also bräuchte dein Verstärker mind. eine Sicherung von 40 Amp, sonst würde gar nix gehen.Ich denke mal, das du auf überzogene Leistungsangaben von den Herstellern reingefallen bist.l
 

Marcocool

Beiträge
1.861
Reaktionen
0

Hitower

Beiträge
72
Reaktionen
0
Und wenns Brennt zahlt niemand, denn:

In der Betriebsanleitung vom Wagen wie auch von der Stufe sollte es drin stehen:

Passendes Stromkabel!

Mind. 10mm² sollte es sein mit 60A Sicherung!

Gruß
Daniel
 
MikeDC

MikeDC

Ehrenmitglied
Beiträge
4.749
Reaktionen
0
Ich habe heute zwecks Feuerlöschereinbau den linken Teppich lose gemacht und mal hinter die Steckdose geschaut. Die Kabel sind 1mm² und die erste Sicherung dürfte vorne im Sicherungskasten sitzen, hinten ist soweit das Auge / die Hand reicht nix!!! Also wirklich nur was für kleine Geräte à la Kühlbox usw.
 

Mister.T

Beiträge
83
Reaktionen
1
Also ich betreibe seit über einem Jahr meinen Subwoofer an der Steckdose im Kofferraum, weil ich einfach zu bequem war ein neues Kabel einzuziehen ;) . Bis jetzt ist die Sicherung noch nicht geflogen, obwohl die Endstufe recht warm wird.
Die Endstufe ist von Magnat und hat 220Watt. Dran hängt ein McAudio Chassis mit 500Watt Belastbarkeit.
Hab mir anfangs auch die Frage gestellt, ob das klappen wird, aber wie gesagt bis jetzt null problemo :D !!!

@hitower

Wenns brennt zahlt niemand? Warum ? Wenn ich einen Verbraucher anschließe, der mehr Strom zieht als das Kabel aushalten darf, MUSS die Sicherung fliegen! Wozu ist sie denn sonst da ? Da seh ich mehr Proleme, wenn ich selbst ein Kabel "reinpfusche", es mit 60A absichere und mich dann wundere, das der Wagen abfackelt...
Wenn die Versicherung sowas findet, wird sie nicht zahlen. Läßt man die Steckdose serienmäßig, sehe ich keine Probleme.

Gruß Mister.T
 

Marcocool

Beiträge
1.861
Reaktionen
0
@ Mister.T also wenn den Verstärker mehr als 50 Watt bring würde es mich doch sehr wundern. ( ich denke jedes gute neue Radio macht mehr Musik als der Magnat)

Und wenns brennt dannn zahlt dir das niemand Warum ?
1. Seat weist daraufhin das einbauten wie Musikanlagen ,Telefon etc von Fachpersonal eingebaut werden muss
2. Seat weist auch daraufhin das die richtigen Kabelstärken benutz werden müssen
3. Seat weist daraufhin das die Steckdose max 15 A ( oder 10 bin mal wieder zu faul nachzuschauen) belastet werden darf. dabei ist es egal ob eine 60 A sicherung vorne drin steckt.

Eine Sicherung ist nicht dafür da dem Nutzer zu zeigen das das Kabel nicht stark genug ist. Eine Sicherung soll im Kurzschlussfall rausfliegen ( Kurzschluss des verbrauchers oder der Leitung) ein Kurzschlussfall liegt vor wenn in kurzer Zeit mal sehr viel Ampere über dir Leitung fliegen. ( wir reden von ein paar 100 Ampere pro msec) wenn dein Verstärker nun 50 Ampere zieht dann bleibt die sicherung drin ist doch klar kein Kurzschlussfall.

P.S. es gibt im Handel Starterkabel zum Überbrücken von Autos Mein schwiegervater hat sich eins gekauft 10mm² dick in der Werkstatt benutzen wir eines mit 50mm². Das hat einen guten Grund der Starter einen Autos kann zwischen 50-90 ampere ziehen. Wir wollten mit dem 10mm² ein Autoanlassen alles richtig angeschlossen aber das Auto ist nicht gestartet. Mein Schwiegervater wollte das kabel abziehen und muss daraufhin ins Krankenhaus mit Verbrennungen an den Händen. Das Kabel war zu schwach es konnte die nötige Strommengen nicht transportieren und wurde etwas heiß dabei.

Ausserdem kann man das alles selbst mal nachrechnen alle nötigen Formel steht in einer Physikformelsammlung
 

schmiti876

Beiträge
29
Reaktionen
0
ich würd dann mal sagen bis 10 Quadrat kann ich es noch nachvollziehen,ein guter Verstärker braucht 6 Quadrat,10 ist dann auch noch nicht zu weit aus den Füssen..aber alles was 20, 30 oder mehr hat kann höchstens für competitions genutzt werden bei denen sich das Auto resp. VW-Bus meterhoch von der Strasse abhebt..denn eine Endstufe mit normaler Leistung sprich 200-500 watt mit dem Starten eines Motors zu vergleichen scheint doch schwachsinnig!!
wenn ich meinen 6.6Liter Turbodiesel nach 2 Monaten Stahzeit andreh dann geht das auch nicht über 50 Quadrat.
aber das mit der Steckdose ist ok,aus Sicherheitsgründen-Dauerbelastung lässt nicht die Sicherung fliegen.
aber wo kann ich dann mein 6 Quadrat-Kabel denn nun am einfachsten in den Motorraum verlegen??
 

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
Dann schaut euch mal die Kabel an, welche zum Anlasser und zur Lichtmaschiene gehen. Die haben 20 oder 25 Quadrat. Und bei einer Anlage mit mehreren Verstärkern können 50 Quadrat locker unterdemesioniert sein. Vor allem, wenn man den Leistungsverlust durch den Klingeldraht beachtet.

Eine ausführliche Beschreibung für die Kabelführung gibt es auf SEAT-CarHifi.de
 

Marcocool

Beiträge
1.861
Reaktionen
0
@ schmiti876 ich kann es nur nochmal sagen schau mal ins Physikbuch.
denn eine Endstufe mit normaler Leistung sprich 200-500 watt mit dem Starten eines Motors zu vergleichen scheint doch schwachsinnig!!
Warum ???????? ein normaler Starter zieht 60 A bei 12 V = 720 Watt leistung ,da der Starter diese Leistung nur kurz zieht reicht ein 25mm² Kabel aber eine Anlage zieht Ständig Leistung das KAbel wird schön Warm und dann kommt das was Heiko sagt auch noch ins Spiel Der liebe Leistungverlust auf den kleinen Kabel.
 

yupi

Beiträge
26
Reaktionen
0
@marcocool:
zu deiner aussage:
"wenn dein Verstärker nun 50 Ampere zieht dann bleibt die sicherung drin ist doch klar kein Kurzschlussfall."
???
eine 15A sicherung soll 50A überstehen???
du sagst man solle nachlesen... tue dies bitte auch selbst mal.... keine 15A sicherung hält auch nur 1sec einen stromfluss von 20A aus!!!
eine sicherung ist nicht nur da um kurzschlüsse zu unterbinden sondern auch um den maximalen stromfluss zu definieren und dies macht man um kabel nicht zu überlasten...

grüsse
ivan
 

pvc

Beiträge
181
Reaktionen
0
Leudde leudde, wenn ich das hier lese wird mir schlecht :(

Es ist nicht der Punkt welche Sicherung das jetzt aushält oder nicht. Punkt ist, das der Verstärker nicht den "Saft" bekommt den er will. D.h. er kann durch die dünnen Kabel (die wahrscheinlich sehr heiss laufen) ein bruchteil von dem saugen was er haben will.

Wenn ein Verstärker zuwenig Strom ziehen kann, kommt es zu clipping. Das man mit Clipping jeden Sub auf dauer zerstört ist denk mal ich klar...vorallem beim Sub hört man verzerrungen erst meistens wenn es zu spät ist (stille... :astonished: )

Also, was lernen wir daraus, immer schön dicke Kabel verlegen und mit der Sicherung absichern die auch der Verstärker eingebaut hat (bei 2 Endstufen alle Sicherungen zusammenzählen).

Gruß pvc
PS: ich hab mal nen BMW abfackeln sehen weil er auch solche Experimente machte....denkt darüber mal ein wenig nach (da zahlt nichtmal vollkasko)
 

Marcocool

Beiträge
1.861
Reaktionen
0
@ yupi dann zittire ich mich selbst das hab ich oben geschrieben
. Seat weist daraufhin das die Steckdose max 15 A ( oder 10 bin mal wieder zu faul nachzuschauen) belastet werden darf. dabei ist es egal ob eine 60 A sicherung vorne drin steckt.
Ich weiß das Seat sagt wieviel ampere die Steckdose aushält aber die Sicherung habe ich EXTRA etwas Höher angesetzt damit man erst mal den Vergleich mit dem Starter sieht.

ABER DAS IST HIER NICHT DER PUNKT. Wenn jemand das macht ist das im Prinzip seine Sache wenn gut geht oder sein Auto abfackelt. Wenn aber neui Newbie das liest und nachmacht und ihn Fackelt der Leon ab? Denkt mal darübernach ich wäre jedenfalls angeschxxxxx. Und ich würde mir das Geld ( da die Versicherung nicht zahlt) Wieder holen.
 

Hitower

Beiträge
72
Reaktionen
0
Oh man gehts hier ab!

Ich muss pvc zustimmen!

keine 15A sicherung hält auch nur 1sec einen stromfluss von 20A aus!!!
Das ist auch nicht korrekt!

Eine Sicherung ist träge! Auch sie braucht Zeit zum Reagieren!
Manche können über eine bestimmte Zeit 20-50% mehr Strom durchlassen!

z.B. die
Steg 310.2! 100 Sicherung und kann über 155A saugen!
Lrx 1.400 60A ->120A bei Vollast!

Wie gesagt:
Keiner Emphielt/übernimmt Haftung/Garantie , auch wenn es zu funktionieren scheint...

Gruß
Daniel
 

Mister.T

Beiträge
83
Reaktionen
1
@ Marcocool

Bevor Du über meine Anlage lästerst und behauptest, die Endstufe leistet höchstens 50Watt, solltest Du sie Dir lieber erst mal anhören. Du bist herzlich eingeladen.
P=U*I, d.h. wenn die Leitung mit 10A abgesichert ist, ist schonmal eine Leistung von 120W möglich.

Schmiti876 hat ja auch nur gefragt, ob es möglich ist, so eine Endstufe anzuschließen. Bei mir funktioniert es. Ob es empfehlenswert ist, ist die andere Frage.

Daß eine Sicherung nur im Falle eines Kurzschlusses fliegt, ist Quatsch.

Gruß Mister.T
 

Marcocool

Beiträge
1.861
Reaktionen
0
@ Mister.T richtig gelästert habe ich nicht (nur ich kenne Magnat-Verstätker und der bringer sind die nicht) Du hast doch was von 220W gesagt reden wir hier überhaupt von RMS- Leitung? Nur 220 Watt kann sie nicht bringen wenn zb nur 10A sicherung drin ist oder ?

Daß eine Sicherung nur im Falle eines Kurzschlusses fliegt, ist Quatsch.
das habe ich auch nicht gesagt. Ich habe von der Aufgabe einer Sicherung geredet. Wenn jemand eine Sicherung überlastet fliegt die auch raus. Aber da gibt es die netten Seat-Techniker die eine Steckdose in den Leon bauen mit 1,0mm² Kabel und dadurch nehmen die halt mal nur eine 10 A sicherung wenn die gewollt hätte das man mehr Strom ziehen kann dann hätte die dickeres Kabel genommen.
Bei den Steckdosen die ich nachträglich einbaue nehmen ich min 2,5mm²
 

big_foot

Beiträge
776
Reaktionen
0
Servus,

wusste nicht das Seatfahrer so Risikobereit sind, zumindest einige hier. Hier mal eine Tabelle, die ziemlich genau dem entspricht, was VDE, IASCA und Versicherungen fordern. Werde diese Werte unterschritten, geht das auf eigene Gefahr.



So und nun zur Physik: ein Stromkabel hat, sei es aus Kupfer oder Silber, einen spezifischen Widerstand. Unter anderem aus diesem, und abhängig vom Querschnitt und der Länge errechnet sich der Widestand den ein Kabel mit der Länge X und dem Querschnitt Y besitzt. Welchen maximalen Strom der Leiter verkraftet, hängt wiederrum vom Querschnitt und der Länge ab. Siehe Tabelle oben.

So wenn wir nun den Widerstand der Leitung haben, so kann man den Spannungsabfall an der Leitung berechnen. Sollte jeder mit den Grundlagen der Physik aus der Schule ausrechnen können. Ich will hier auch nicht klugschxxxxx, aber das Thema ist mir wichtig.

So, nun zusammenfassend. Je dünner ein Kabel, je grösser der Spannungsabfall und je weniger Strom darf durch dieses gejagt werden. Selbst wenn das Kabel sich nicht auflöst, läuft die Endstufe nicht mehr mit 100% der Leistung. Mit einigen seltenen Ausnahmen wie Steg etc.

Und einen Sicherung max 30 cm hinter der Bat ist Vorschrift, und sichert das Kabel. Nicht die Endstufe. Die hat meist eigene Sicherungen, die aber wiederrum nicht das Kabel sichern. Ergo, Sinusleistung der Stufe bestimmen und anhand der obigen Tabelle Kabel und Sicherung errechnen.

Alles Andere ist Vodoo und Gefährlich.
Und mit Mode haben grosse Querschnitte nichts zutun.Ein echtes KW Leistung braucht bei einer analogen Stufe ca. 130 A Dauerstrom!!! Und das dann mal ohne Sicherung auf 2,5 Quadrat ohne Sicherung, und eine Wolframdraht ist ein Dreck dagegen. :D

Gruss Jens


Gruss Jens
 

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
mit freundlichen Grüßen an AutoHIFI und GASCA ;) :D
 

Mister.T

Beiträge
83
Reaktionen
1
@marcocool

Auf der Endstufe steht halt 220Watt. Schätze mal Musikleistung. Aber ich wundere mich auch jedes mal, daß die Sicherung nicht fliegt... 8o 8o 8o

@all

Den Querschnitt der Leitung zur Steckdose hab ich mir noch nicht angeschaut. Hab die Endstufe über einen Stecker angeschlossen, um sie im Bedarfsfall schnell ausbauen zu können :D :D :D
Ist mir auch relativ egal, denn hauptsache ist doch, daß der Sub Krach macht. Soll ja keine HighEnd Anlage sein.

@big foot

Ich hoffe mit risikobereit meinst Du nicht mich:dontknow: .
Ich bin halt der Meinung, bevor das Kabel zu glühen beginnt, MUß die Sicherung durchbrennen. Das ist irgendwie ihre Aufgabe. Wenn nicht, ist sie falsch berechnet. Oder liege ich da falsch?

Gruß Mister.T
 

Marcocool

Beiträge
1.861
Reaktionen
0
Ich bin halt der Meinung, bevor das Kabel zu glühen beginnt, MUß die Sicherung durchbrennen. Das ist irgendwie ihre Aufgabe. Wenn nicht, ist sie falsch berechnet. Oder liege ich da falsch?
Ja damit liegst du Falsch. Das Kabel steht unter Belastung es erwärmt sich bei ständigem Leistungstransport und irgendwann schmort es. Für ein Kabel mit 1,0mm² Querschnitt und einer Länge von knapp 4m kann man für dauerhafte belastung mit ner 0,75 A Sicherung absichern Nur dann geht es auf Dauer gut
 
Thema:

Verstärker an Kofferraum-Steckdose

Verstärker an Kofferraum-Steckdose - Ähnliche Themen

  • Einbau des Mosfet-Verstärkers Pioneer ND-G500

    Einbau des Mosfet-Verstärkers Pioneer ND-G500: Hallo zusammen, hab mich hier schon mal etwas umgesehen und zumindest schon brauchbare Informationen erhalten (Ausbau des Radios, nicht nötiger...
  • Kaufempfehlung Basskiste + Verstärker

    Kaufempfehlung Basskiste + Verstärker: Hallo! Ich werde nun bald 18 und will mir in meinen Toledo eine schöne kiste reinbauen... radio hab ich schon ein gutes... Alpine CDE 9882Ri...
  • Seat Standart Radio einen Verstärker + Subwoofer anschrauben

    Seat Standart Radio einen Verstärker + Subwoofer anschrauben: Hallo Zusammen Kann ich an einem Standart Radio eingebaut von Seat ein Verstärker anhenken und ein Subwoofer anschliessen? Ich möchte die...
  • Welcher Verstärker für welchen Subwoofer ?

    Welcher Verstärker für welchen Subwoofer ?: Hi, ich hätte mal eine allgemeine Frage und zwar wie viel Leistung der Verstärker bei welchem Subwoofer haben muss, z.B. bei einem 1200 Watt...
  • Verstärker: Wo im Kofferraum

    Verstärker: Wo im Kofferraum: Servus nochmal... Also ich hab mal noch eine wahrscheinlich blöde Frage: Wo genau habt ihr euren Verstärker im Kofferraum platziert? Ich habe...
  • Verstärker: Wo im Kofferraum - Ähnliche Themen

  • Einbau des Mosfet-Verstärkers Pioneer ND-G500

    Einbau des Mosfet-Verstärkers Pioneer ND-G500: Hallo zusammen, hab mich hier schon mal etwas umgesehen und zumindest schon brauchbare Informationen erhalten (Ausbau des Radios, nicht nötiger...
  • Kaufempfehlung Basskiste + Verstärker

    Kaufempfehlung Basskiste + Verstärker: Hallo! Ich werde nun bald 18 und will mir in meinen Toledo eine schöne kiste reinbauen... radio hab ich schon ein gutes... Alpine CDE 9882Ri...
  • Seat Standart Radio einen Verstärker + Subwoofer anschrauben

    Seat Standart Radio einen Verstärker + Subwoofer anschrauben: Hallo Zusammen Kann ich an einem Standart Radio eingebaut von Seat ein Verstärker anhenken und ein Subwoofer anschliessen? Ich möchte die...
  • Welcher Verstärker für welchen Subwoofer ?

    Welcher Verstärker für welchen Subwoofer ?: Hi, ich hätte mal eine allgemeine Frage und zwar wie viel Leistung der Verstärker bei welchem Subwoofer haben muss, z.B. bei einem 1200 Watt...
  • Verstärker: Wo im Kofferraum

    Verstärker: Wo im Kofferraum: Servus nochmal... Also ich hab mal noch eine wahrscheinlich blöde Frage: Wo genau habt ihr euren Verstärker im Kofferraum platziert? Ich habe...
  • Schlagworte

    seat altea steckdose wieviel Ampere