Verbrauch E-Hybrid

Diskutiere Verbrauch E-Hybrid im KL - Erfahrungsberichte Forum im Bereich Der Leon 4; NAch erster Woche Mit Batterieladen auf firstder Autobahn 7,5 l/100 km, Ohne Akku 6,6-6,8 Hybrid 3,5 l +12 kwh Kosten um die 9 Euro/100 km
psa-leon

psa-leon

Beiträge
97
Reaktionen
26
NAch erster Woche
Mit Batterieladen auf
der Autobahn 7,5 l/100 km,
Ohne Akku 6,6-6,8
Hybrid 3,5 l +12 kwh
Kosten um die 9 Euro/100 km
 

admytainment

Beiträge
32
Reaktionen
20
Ich bin gespannt, wie sich der Verbrauch langfristig entwickelt. Bis jetzt bin ich ganz zufrieden, sind aber noch nicht viele Kilometer. Fahren hauptsächlich elektrisch und kommen mit voller Ladung auch gut aus über den Tag. Tatsächlich hatte ich bis jetzt nur eine Fahrt von ca. 90km, die auch etwas flotter war, über die Autobahn. Sonst alles eher Kurzstrecken innerhalb der Stadt.

2D83E03C-BC50-4A26-BEA8-758E4BED412C.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: andre-obst

SEAT4LIF3

Beiträge
6
Reaktionen
3
Bin erfreut zu sehen, dass man doch an den Normverbrauch herankommen kann. Habe ja vor kurzem auch bei einem e-hybrid zugeschlagen. Da mein Fahrtweg zur Arbeit innerhalb der Hybridreichweite liegt musste ich bis jetzt erst einmal auftanken aber auch nur weil das neue Auto von weit weg abgeholt werden musste :D
Bei mir sieht's so aus
Ohne Akku so 6 - 7
Hybrid (seit zwei Wochen ausschließlich) 1,2 l + 19 kwh
Da haben sie hier ja doch nicht gelogen lol SEAT Leon KL Sportstourer 1.4 e-HYBRID FR DSG ein umweltschonendes Fahrzeug?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: andre-obst
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
2.295
Reaktionen
1.093
Kommt halt drauf an, wie viel man lädt ;)

Ich war gestern Überland knapp 20km unterwegs, Verbrauch am Ende knapp über 15kwh. Im Berufsverkehr mitgeschwommen, innerorts grüne Welle.
Musste auf den letzten 2km die Klimaanlage anmachen, wiel die Scheiben wegen dem Regen beschlagen haben, sonst wäre ich bei 14 gewesen (ohne Klima)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: andre-obst
LiFePo4

LiFePo4

Beiträge
127
Reaktionen
11
@phchecker17 klingt doch gut. Dein nächstes Auto wird sicher ein Vollstromer :)
Dann sinkt der Verbrauch nochmals massiv.
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
2.295
Reaktionen
1.093
So, habe mal zusammengerechnet. Nur die E-Daten, da ich seit 450km nicht mehr getankt habe und noch 450km Benzinreichweite hab :)

Insgesamt ist der elektrische Verbrauch laut Anzeige seit Abholung bei 8,6kWh/100km, gemessen (Ladestationen und geeichter Stromzähler) sind es aber 10,6kWh/100km, also ca. 23% Mehrverbrauch gegenüber der Anzeige.
Seit dem letzten Tanken ist der elektrische Verbrauch laut Anzeige bei 18,0kWh/100km, gemessen aber bei 22,9kWh/100km, also auch hier ein Plus von 27%. Übrigens zu den 18,0kWh noch 1,6l/100km E10, allerdings auch nur Anzeige.

Nun habe ich natürlich auch schon einige Male die Standklimatisierung verwendet, ich gehe davon aus, dass die nicht in die Fahrdaten zählt. Ansonsten kommen natürlich noch Ladeverluste dazu (30 Meter Kabel bis zum Zähler, der Zähler ist direkt am Hauptanschluss), gerade auch weil ich ja nur per Schuko lade.
Ich hab so mit ca. 25% mehr gerechnet, auch wenn ich natürlich gehofft hatte, dass die Zahl auf dem Display tatsächlich stimmt.

Das sollte man aber definitiv im Hinterkopf behalten, dass die Zahl, die man sieht, schlussendlich doch sehr stark vom tatsächlichen Stromverbrauch abweicht.
 
deus8

deus8

Beiträge
1.185
Reaktionen
337
Wenn Energie transportiert wird treten leider Verluste auf.
Das ist leider nicht zu ändern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: andre-obst
psa-leon

psa-leon

Beiträge
97
Reaktionen
26
Mal was anderes: Akkupflege sieht beim Li-ion-Akku immer gleich aus, egal ob Smartphone oder Auto.
Das bedeutet, dass Ladestände über 80 % und unter 20 % den Akku stark belasten, auf Dauer schädlich und zu vermeiden sind.
Kann man in verschiedenen Artikeln zu E-Autos nachlesen und ist in der BDA auch angegeben.
Damit ist auch erklärt, dass ein Tesla Model S Plaid tendenziell eher brennt, wenn man den Akku mehrmals maximal fordert.

Bei einer angenommenen maximalen Reichweite von 65 km im Sommer und 40 km im Winter steht zwischen 80 % und 20 % SoC eine flexible Reichweite von ca. 40 bzw. ca. 24 km zur Verfügung.
Einzig wenn man nach der 100 %-Ladung sofort elektrisch losfährt und den Ladestand reduziert, ist das Voll-Laden weniger schädlich.
Andererseits wissen wir, dass es eine Brutto- und eine Nettokapazität von 12,8 bzw. 8,7 kWh gibt. Die Netto-Kapazität passt zur Verbrauchsanzeige.
Die angezeigten 100 % wären dann eher 70 %, was mich beruhigen würde. Oder ist das "untere Ende" gleichwertig reserviert, um immer noch E-Unterstützung zu haben?
Sonst sind die Reichweiten nicht praktikabel angegeben, selbst wenn Sie technisch problemlos erreichbar sind.

Wer weiß da Genaueres?
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
2.295
Reaktionen
1.093
Das untere Ende ist reserviert, die Menge ist unterschiedlich beim kleinen und großen Hybrid. D.h. du kannst den Akku ohne Probleme auf 0 fahren, solltest ihn aber dennoch nicht längere Zeit bei 0 stehen lassen. Umgekehrt: am Besten nur bis 80% laden und die letzten 20% erst direkt vor dem Losfahren.

Ich lade meinen momentan erst auf, wenn ich weiß, dass ich am nächsten Tag fahre. Momentan steht er mit 45% in der Garage, weil ich heute maximal kurz einkaufen gehe, morgen früh aber wieder ins Büro fahre. D.h. heute Nacht wird er angesteckt und geladen :)
 
a_dogs_life

a_dogs_life

Beiträge
287
Reaktionen
157
Ich finde es schön, dass es noch so verrückte gibt (mich eingeschlossen), die auf Akkupflege achten. Allerdings wird das nur ein kleiner Bruchteil sein.

Man muss ja nur zum Schichtwechsel aufm Parkplatz schauen, wie viele Turbos direkt getreten werden und wer warm fährt.
 
psa-leon

psa-leon

Beiträge
97
Reaktionen
26
Mir fallen nur immer mehr Gründe ein, keinen gebrauchten Hybriden mit DSG zu kaufen. Das DSG mag ein paar Sachen nicht, der Akku ...
Möglicherweise wird der Preis für Gebrauchtwagen unter solchen Unsicherheiten leiden, denke ich. Im Grunde kann es mir egal sein, weil es ein Leasing-Fahrzeug ist, aber das klappt in meinem Hirn nicht,

Da der Thread ja mit Verbrauch zu tun hat: Mittlerweile nach knapp 1.000 km bin ich oft mit 4/4 unterwegs, wenn ich hybrid und nicht rein elektrisch fahre.
Also irgendwas um die 4 l Benzin und 4 kWh pro 100 km, kosten um die 7,50, was 50 cent mehr als der alte Diesel sind.
30 km AB nach Köln und dort zum Bahnhof: 2,5/9. Der WLTP-Verbrauch 1,5/12 gelingt, aber nicht oft.
Ohne Akku 5,5-7,5 l, rein elektrisch laut Anzeige 15-21 kWh
In der Langfristanzeige in der App: 4,2/5,4.
 
goonzo

goonzo

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Zusammmen,

ein paar Sachen versteh ich bei meinem Hybrid nicht so ganz.

1, Er wird immer über Nacht an einer Wallbox geladen mit Abfahrt 7.30 Uhr, aber jeden Tag steht eine andere Reichweite im Diplay
diese schwankt zw. 48 und 71 km. Auf was bezieht er sich bei der Angabe ? Woher diese Schwankungen ?

2. Ich fahre im Hybrid Modus konstant 110km auf der Landstraße, Laut Display rein auf dem Verbrenner. Trotzdem
wird auch meine elektr. Reichweite geringer, zwar langsam aber sie fällt. Warum eigentlich ?

Hat jem,and eine Erkläung dafür bzw. ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Grüssle aus dem Ländle
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
2.295
Reaktionen
1.093
Habe deine Frage mal in den bereits bestehenden Thread verschoben, da macht er wohl am meisten Sinn :)

1. Die Reichweite hängt von deinem letzten Fahrstil ab, genau wie die Gesamtkilometer-Reichweite. Fährst du also lange Autobahn ist die Reichweite entsprechend geringer, nach einer Überlandfahrt entsprechend höher. Evtl. spielen hier Temperatur etc. auch noch eine Rolle. Alles davon ausgehend, dass dein Akku jeden morgen zu 100% geladen ist.

2. Solange du im Hybrid-Modus fährst, wird der Verbrenner immer wieder ausgeschaltet, meistens sobald du vom Gas gehst. Es ist zumeist effizienter auf einer Gerade das Auto mithilfe des Elektromotors auf Geschwindigkeit zu halten, statt den Verbrenner zu verwenden. Wirklich viel kriegt man davon nicht mit, bei mir passiert das aber quasi dauernd - egal ob Eco, Comfort oder Sportmodus. Gerade im Sportmodus ist das auch sehr nervig. Du darfst an der Stelle auch nicht vergessen, dass du auch Strom für Klimaanlage und Heizung brauchst, gerade wenn der Motor nicht läuft.

Der einzige Workaround, dauerhaft nur Benzin zu fahren, ist es, ein Batterieziel zu setzen - wie auch immer das beim Leon heißt .... Wenn das höher ist, als dein aktueller Stand, dann geht der Motor normalerweise nicht mehr aus.
 
psa-leon

psa-leon

Beiträge
97
Reaktionen
26
Der sinnvolle Workaround, dauerhaft und halbwegs effizient Benzin zu fahren ist ein Umstieg auf den 1.5 eTSI..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: andre-obst
goonzo

goonzo

Beiträge
19
Reaktionen
0
Ich fahre schon viel kurze Strecken, da ist der Hybrid ideal. Aber gelentlich halt auch mal längre im Hybrid Modus. Ich liegt so bei 3.7 L im Schnitt
Mich hatte nur gewundert dass er bei kostanter Fahrt m Verbrennermodus auch etwas E-Energie braucht
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
2.295
Reaktionen
1.093
Also eines ist mir seit ich den Hybrid habe klar geworden: Verbrenner sind dumm bzw. der Hybrid (bzw. Elektro allgemein) macht so vieles besser. 3 Punkte:

1. Rekuperation: all die Male, wo man beim Verbrenner bremst, erzeugen wir Hitze und Feinstaub. Mehr nicht. Bremsen ist also schlecht. Bei der Rekuperation hingegen wird ein Großteil der Energie, die man zuvor zum Beschleunigen aufgewendet hat, wieder in den Akku geladen. Das macht auch so viel mehr möglich: das Auto rekuperiert automatisch, wenn man auf eine Kreuzung zu rollt, oder ein 70er-Schild kommt. Davon abgesehen sind lange Bergab-Passagen für den Elektromotor absolut toll, während man beim Verbrenner im besten Fall keinen Sprit verbrauch und nicht viel bremst.
Die Rekuperation ermöglicht sogar negative Verbräuche. Auf dem Weg von der Arbeit nachhause geht es bei mir viel bergab. Das habe ich letztens im Berufsverkehr mit ca. 10kwh/100km geschafft - das ist mit dem Verbrenner unmöglich, einfach weil im Leerlauf so viel Sprit durchgeht, dass es einfach eine Untergrenze beim Verbrauch gibt.

2. Gleiten: Wie oft ich inzwischen einfach sehe, dass der Elektromotor keinen Antrieb bringt und auch nicht rekuperiert, weil es einfach gerade aus geht. Minimaler Energieverbrauch ist nötig, um die Geschwindigkeit zu halten - wenn überhaupt. Beim Verbrenner hat man entweder den Leerlaufverbrauch oder man bremst durch die Motorbremswirkung. Einige Fahrzeuge schalten inzwischen den Verbrenner aus, allerdings lohnt sich das häufig kaum, weil er an der nächsten Kuppe direkt wieder angeht.

3. Tatsächlicher Verbrauch: Während man beim Benziner abhängig von Bergen, Wetter, Verkehr Schwankungen im Bereich von wenigen Litern hat (5-6 Liter sparsam, 6-7 Liter normal, 7-8 Verkehr, 8-9 Sport), hängt der Elektroverbrauch viel enger an der Realität. Merke das auf dem Arbeitsweg: Hinzus ist der Verbrauch fast 3 mal so hoch wie rückzus. Bei hohen Temperaturen braucht die Klima Strom, bei niedrigen die Heizung, etc. Auch das wieder ein Indikator für die verschwendete Energie beim Verbrenner.

Insgesamt steht für mich fest, dass ich kein Auto mehr ohne Elektromotor bzw. Rekuperation fahren werde. Der nächste (in knapp 2 Jahren) wird wahrscheinlich sogar vollelektrisch (i4 hat was). Warum? Weil sich Verbrenner für mich inzwischen einfach dumm und rückständig anfühlen.

Edit: Habe noch Punkt 3 ergänzt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Verbrauch E-Hybrid

Verbrauch E-Hybrid - Ähnliche Themen

  • [ST] Langstreckenerfahrung e-HYBRID (Verbrauch und mehr)

    [ST] Langstreckenerfahrung e-HYBRID (Verbrauch und mehr): Hier ein Abriss meiner ersten Langstreckenerfahrung mit meinem Leon ST e-HYBRID (Softwarestand 1780). Mein vorheriges Fahrzeug war ein Leon 5F ST...
  • Cupra e hybrid: 25% Akku Verbrauch für 8km?!

    Cupra e hybrid: 25% Akku Verbrauch für 8km?!: Hi zusammen, Ich hab meinen cupra e hybrid seit einer Woche ca und bin immernoch verwundert über die unfassbar geringe Reichweite des e Motors...
  • [ST] Die ersten 25tkm im ST

    [ST] Die ersten 25tkm im ST: Ich fahre seit Februar diesen Jahres einen Leon ST FR (TDI mit 110 kw und dementsprechend aus DSG) und wollte hier mal kurz über meine bisherigen...
  • Verbrauch 130/150PS TSI (ohne e)

    Verbrauch 130/150PS TSI (ohne e): Hi zusammen, nachdem es noch keinen Thread für den normalen TSI gibt, hab ich mal einen erstellt :) Mein Verbrauch mit dem 150PS TSI liegt auf...
  • Verbrauch 150PS eTSI

    Verbrauch 150PS eTSI: Moin zusammen, Wie sieht der Verbrauch bei eurem eTSI aus ? Meinen fahre ich aktuell bei 5,2 L mit Super E10. Habe meinen aber jetzt auch noch...
  • Ähnliche Themen
  • [ST] Langstreckenerfahrung e-HYBRID (Verbrauch und mehr)

    [ST] Langstreckenerfahrung e-HYBRID (Verbrauch und mehr): Hier ein Abriss meiner ersten Langstreckenerfahrung mit meinem Leon ST e-HYBRID (Softwarestand 1780). Mein vorheriges Fahrzeug war ein Leon 5F ST...
  • Cupra e hybrid: 25% Akku Verbrauch für 8km?!

    Cupra e hybrid: 25% Akku Verbrauch für 8km?!: Hi zusammen, Ich hab meinen cupra e hybrid seit einer Woche ca und bin immernoch verwundert über die unfassbar geringe Reichweite des e Motors...
  • [ST] Die ersten 25tkm im ST

    [ST] Die ersten 25tkm im ST: Ich fahre seit Februar diesen Jahres einen Leon ST FR (TDI mit 110 kw und dementsprechend aus DSG) und wollte hier mal kurz über meine bisherigen...
  • Verbrauch 130/150PS TSI (ohne e)

    Verbrauch 130/150PS TSI (ohne e): Hi zusammen, nachdem es noch keinen Thread für den normalen TSI gibt, hab ich mal einen erstellt :) Mein Verbrauch mit dem 150PS TSI liegt auf...
  • Verbrauch 150PS eTSI

    Verbrauch 150PS eTSI: Moin zusammen, Wie sieht der Verbrauch bei eurem eTSI aus ? Meinen fahre ich aktuell bei 5,2 L mit Super E10. Habe meinen aber jetzt auch noch...