Tuning, TÜV und ähnliches in der Schweiz...

Diskutiere Tuning, TÜV und ähnliches in der Schweiz... im 1M - Umbauprojekte Forum im Bereich 1M - Tuning; So, das das eher Tuning allgemein ist, wollt ich hier mal so paar nette Sachen für all die jenigen schreiben, die ständig darüber jammern,d ass...
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.821
Reaktionen
361
So, das das eher Tuning allgemein ist, wollt ich hier mal so paar nette Sachen für all die jenigen schreiben, die ständig darüber jammern,d ass der deutsche oder österreichsiche TÜV so pingelig und unfair sei, und ausserdem noch so sauteuer alles...

Es geht einfach um nen normalen Kompressorumbau bei nem 2,8 Liter V6. Kostet in Deutschland incl TÜV und Einbau rund 5.780 Euro... udn steltl kein Problem dar.

Dazu sagen muss man, dass wenn es kein Gutachten gibt, man in der CH ein Gutachten erstellen lassen kann, welches ab 20 % Mehrleistung rund € 8.000 kostet... also bereits mehr als alles zusammen in
D...

Kommen wir aber mal zum Anfang der Geschichte... meine Anfrage bei der Garage RUF (welche die ZR Kompressoren herstellen) ergab, dass das Kit eigentlich technisch auf dne Leon passen würde. Einziges Problem, sie haben die Homologation nur für den 2,8er im Golf 4. Der ist leider ein 1J und kein 1M, und somit sind die Papiere nicht übernehmbar. Das heisst, das Kit, das bei denen incl Einbau rund 6.500 CHF (€ 4.100,--) kosen würde, müsste ich prüfen lassen, was nen Gesamtpreis von € 12.100,-- aus macht. :astonish:

Soweit so gut... und im Frühjahr hab ich ja mal gedacht, mich an ABT zu wenden, die haben ja 50 Stück für die Schweiz gebaut, und bieten das Kompressorkit auf ihrer CH Homepage für umgerechnet € 9.130,-- incl Einbau und MFK (= CH TÜV) an. Ich die also mal angeshreiben, ob man da im Preis noch was machen kann... als Antwort kam folgendes:

(Achtung, festhalten !!

Vielen Dank für Ihr Interessen an Abt Sportsline Produkten. Den Seat Leon Cupra 2.8l V6 rüsten wir mit einem Kompressor-Kit aus.

Jedoch besteht bei diesem Kit ein Problem, da wir im Jahre 2001 und 2002 für die AMAG eine Kleinserie von rund 75 Fahrzeugen gebaut haben, ist die AMAG in Besitz der Homologationspapiere für diesen Umbau. Gemäss diesen Homologationspapieren können die Fahrzeuge nur komplett umgebaut geprüft werden.

Bei diesen Fahrzeugen wurde neben dem Kompressor-Kit auch noch ein Gewindefahrwerk, 18" Abt Aluräder und Abt Bremsscheiben, Bremsklötze sowie Stahlflexleitungen verbaut.

Diese Fahrzeuge wurden so von der AMAG homologiert und in den Wartungsplan sowie in die Garantie oder Kulanz aufgenommen.

Der Abt Umbau-Kit für den Seat Leon Kompressor beinhaltet folgende Bauteile:

- ABT Kompressor-Kit
- ABT Steuergeräteoptimierung
- ABT Gewindefahrwerk
- ABT A24 Kompletträder mit 225/40 18 Bereifung
- ABT Stahlflexleitungen
- ABT Bremsscheiben
- Homologationspapiere
- AMAG Garantie- / Kulanzleistungen
- Vor-und Nachmessung auf unserem Leistungsprüfstand
- Umbau inkl. Montage

- Total Fr. 19'900.-- (€11.940,--)


Durch die Homologation besitzt die AMAG die exklusiv Rechte auf den Umbau dieser Fahrzeuge. Dies bedeutet, jedes nachträglich Umgebaute Fahrzeug muss komplett identisch umgebaut werden wie die der Kleinserie.

Der Vorteil für Sie liegt darin, dass Sie dadurch die Homologationspapiere bekommen und das Fahrzeug auf dem Strassenverkehrsamt problemlos vorführen können. Im weiteren können Sie Ihr Fahrzeug weiterhin in jeder offiziellen SEAT Garage warten lassen.
8o Im Klartext bedeutet das, das ich, wenn ich denn sowas einbauen lassen würde, die Einzige Möglichkeit habe, wenn ich nicht rund 8000 in nen Einzelabnahme stecke, nen Kompi auf den 2,8 Liter in der CH nur bekomme, wenn ich gleichzeitig:

- 18" Räder von ABT
- deren "Sportbremsscheiben und Beläge
- deren Gewindefahrwerk

und alles andere dazu kaufe ?( Warum beiten die das Kit dann aber normal auf der HP für den Leon 1M an ?(

Als ich das gelesen hab, dachte ich, ich kann nimmer... ich wusste nimmer, ob ich :totlach: oder :cry: sollte...

So, udn jetzt dürft ihr weiter über TÜV und Dekra diskutieren :D Wie viel es kosten würd eudn was es braucht, um beispielsweise aus ner 288er Bremse ne 312er zu machen, oder gar meine Ibiza Sättel einzutragen, daran will ich gar nedd erst denken :baby:


PS: AMAG ist dier schweizer Importeuer, so wie SEAT Deutschland in D, Allmobil in Österreich und so weiter..
 
12.09.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tuning, TÜV und ähnliches in der Schweiz... . Dort wird jeder fündig!

-Franz-

Gast
Kanns auch nicht verstehen, wieso sich manche hier immer über den deutschen TÜV aufregen, die sind doch recht kulant.
Was da bei Dir in der Schweiz abgeht, ist schon ein wenig heftig. Das ist kein wirklich Bastlerfreundliches Land. Schonmal daran gedacht, auszuwandern :totlach:
 
Heiko1976

Heiko1976

Beiträge
2.378
Reaktionen
0
"Kulant" oder nicht: Straßenverkehr is halt kein Wunschkonzert. So einfach ist das.

Aber deftige Preise, Hut ab. :)
 
Bauer

Bauer

Ehrenmitglied
Beiträge
2.227
Reaktionen
0
Das sind ja Preise:nene: :astonish:
Bei den Preisen würde ich mir 2x überlegen ob am Auto was gemacht werden soll.

@ Cupra wie sieht es aus wenn du den Wagen z.B. in D anmeldest? Oder ist das ein Problem mit Schweizer Wohnsitz?

Weil der TÜV/DEKRA um einiges billiger ist;)
 
cuatro

cuatro

Beiträge
176
Reaktionen
0
Na das nenn ich mal heftig... :(

Es ist anscheind nun mal so, dass Deutschland eins der wenigen "autofreundlichen" Länder ist... ;)

Nur mal so als Beispiel für den österr. TÜV:

Ein Bekannter von mir hat sich vor ein paar Wochen einen Ferrari F40 Replika aus Deutschland geholt. Der Wagen ist aufgebaut auf einem Pontiac Fiero, wurde neu aufgebaut, mit neuen Bremsen, sämtliche Verschleißteile erneuert usw., sprich, der Wagen steht wirklich da wie neu, innen wie außen.

Nachdem der Pontiac österreichische Papiere hat (der Wagen war in D nie angemeldet, der Besitzer ist immer mit roten Kennzeichen gefahren) hat er sich gedacht, dass die Typisierung hier in Österreich an und für sich ja kein Problem sein dürfte, da er auch alle Papiere für den Umbau hat und auch alle angebauten Teile wie Lichter, Blinker usw. alle nagelneu und mit E-Prüfzeichen sind. Für jedes Teil gibts irgend ein Gutachten, Unbedenklichkeitsbescheinigung oder ABE.

Die Typisierung hier in Österreich könnte gemacht werden, natürlich nur durch eine Vollabnahme - eh logisch - das is also das gleiche, als ob ich aus einem Rohrgestell einen Rahmen schweiße, einen Motor reinklatsche und das dann typisieren will... :rolleyes:

Naja, lange Rede, kurzer Sinn, es gibt lt. TÜV-Techniker hierzu nicht mal festgelegte Preise, aber so für 7.000,- bis 8.000,- würde er das schon eintragen, da "könnte man schon irgendwas machen"... na toll.... :astonish:

Nun hat er folgende Lösung gefunden:

Er meldet in Deutschland einen Zweitwohnsitz an, dort kostet der gesamte TÜV € 350,- für die Abnahme. Anscheinend gibt es in Österreich eine Klausel, die besagt, dass man jedes Auto aus dem Ausland importieren kann, sobald es 2 Jahre im Ausland angemeldet war. Er muss jetzt also 2 Jahre mit deutschen Kennzeichen rumfahren und kann den Wagen dann ohne Probleme nach Österreich importieren und dann hier anmelden... ?(

Also mir fehlt da der Durchblick... :rolleyes:


Anderes Beispiel (nicht ganz so krass aber immerhin :D ):

Bin jetzt gerade auf der Suche nach einem Fahrwerk für meinen Leon, da meine Dämpfer langsam ihren Geist aushauchen...

In meinen Papieren sind momentan Tieferlegungsfedern eingetragen.

Habe jetzt also 2 Möglichkeiten:

1) Kauf der originalen Dämpfer (= gekürzte Bilstein Sportstoßdämpfer B6 bzw. B8) + Verwendung der alten originalen Federn bzw. der vorhandenen Tieferlegungsfedern = Keine Kosten für Eintragung, Kosten für die Dämpfer: Rund 500,- bis 550,-


2) Kauf eines Komplettfahrwerkes (um 600,- Euro krieg ich schon ein KW-Komplettfahrwerk), dieses muss natürlich eingetragen werden, Kostenpunkt € 278,-. Da ich eine andere Rad/Reifenkombination als Serie drauf habe (momentan mit den Tieferlegungsfedern eingetragen) muss diese natürlich auch neu abgenommen werden, gesamt würde mir die Eintragung für das Fahrwerk also € 327,- kosten...

Die Eintragung vom Fahrwerk kostet also mehr als 50 % vom Neupreis des Fahrwerkes selbst... :rolleyes:

Achja: Auch wenn ich nur andere Federn (andere Marke bei gleicher Tieferlegung) als die eingetragenen kaufen würde, würde der Preis für die Eintragung auch gleich bleiben... ;)

Dass es da bei uns genug schwarze Schafe gibt, die ohne TÜV rumfahren, is zwar zu verurteilen, aber trotzdem verständlich...

Liebe Grüße

Patrick
 

DJ Devil

Beiträge
624
Reaktionen
0
In der CH hat man am meisten Ruhe mit einem Typenschein X. :D In der Schweiz fühlt man sich damit wie ein König. 8)
So gibt es nur wenige Grenzen. Das Zauberwort könnte "Reimport" sein. Oder sehe ich das falsch?
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.821
Reaktionen
361
Und wie kommst an einen Typenschein X?

Ichhab auch nen Import, aber ich hab die gnaz normale Typengenehmigungsnummer, und halt einfah ein X hinten dran ;)

Jedes Auto, das es in Europa zu kaufen gibt, bekommt keinen reinen X mehr... sondern die ganz normale Nummer, plus halt das X... nur bringen tuts einem gar nix, ausser in Internetforen, da hält sich das Gerücht nach wie vor..
 

DJ Devil

Beiträge
624
Reaktionen
0
Ich dachte an Import aus Übersee. In Europa is klar. :)
Ich hatte diese Idee, weil ein Kumpel nen GMC Typhoon hatte. Diesen gab es auch in der CH zu kaufen. Er meint offiziell importiert und ist sich seiner Meinung sicher. Seiner war aber ein Import aus Übersee (Auto war aus 3ter Hand). Er hatte ne selber gebaute AGA mit Sidepipes verbaut, Von 4x4 auf Heckschleuder umgebaut. und ein grösserer Lader drin. Zugelassen ohne Einzelabnahme! Hab den Wisch gesehen. Und das in der Schweiz!! :astonish: Der hatte "den Typenschein X" wie ne alte Harley.
Sollte das wirklich bei allen Importautos aus Übersee so sein, wäre das ein Traum für jeden Bastler hier. Aber Ich denke irgendwie auch, dass das nicht ganz so einfach sein kann. Sonst würde das jeder machen. Der Typhoon ist zu alt, als das ich mich an einen neu, in einem Autohaus erinnern könnte. :dontknow:

Ziemlich genau so sah der aus
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Tuning, TÜV und ähnliches in der Schweiz...

Tuning, TÜV und ähnliches in der Schweiz... - Ähnliche Themen

  • krettettes Silberpfeil (RS4 Felgen & Spurverbreiterung)

    krettettes Silberpfeil (RS4 Felgen & Spurverbreiterung): Da ich schon was länger im Forum unterwegs bin und auch schon reichlich Hilfe und Anregungen gefunden habe, wollte ich auch mein kleines Hobby...
  • Tuning in München

    Tuning in München: Servus Zusammen bin neu hier und Möchte mich erst mal vorstellen Ich bin tobias 27 Jahre Alt und komme aus Bayern Um genau zu sein aus Ebersberg...
  • Sitschas RRRRRR

    Sitschas RRRRRR: Servus, so auf drängen von verschiedenen Usern will ich mein Löwe hier auch mal vorstellen :p. Also ich hab ihn im September gekauft und zwar sah...
  • Leon Tuning auf VAU-MAX.de

    Leon Tuning auf VAU-MAX.de: Hallo liebe Leon-Freunde, in dieser Woche, hat es ein fetter Leon aus der Schweiz zum Auto der Woche im Online-Magazin VAU-MAX.de geschafft...
  • Umbau 2007 LD-Tuning beim Cupra 4 V6

    Umbau 2007 LD-Tuning beim Cupra 4 V6: Hallo die Herren, Dank isb74 bin ich mal wieder auf die Idee gebracht worden, mich im Forum wieder anzumelden und die Welt des Internets unsicher...
  • Umbau 2007 LD-Tuning beim Cupra 4 V6 - Ähnliche Themen

  • krettettes Silberpfeil (RS4 Felgen & Spurverbreiterung)

    krettettes Silberpfeil (RS4 Felgen & Spurverbreiterung): Da ich schon was länger im Forum unterwegs bin und auch schon reichlich Hilfe und Anregungen gefunden habe, wollte ich auch mein kleines Hobby...
  • Tuning in München

    Tuning in München: Servus Zusammen bin neu hier und Möchte mich erst mal vorstellen Ich bin tobias 27 Jahre Alt und komme aus Bayern Um genau zu sein aus Ebersberg...
  • Sitschas RRRRRR

    Sitschas RRRRRR: Servus, so auf drängen von verschiedenen Usern will ich mein Löwe hier auch mal vorstellen :p. Also ich hab ihn im September gekauft und zwar sah...
  • Leon Tuning auf VAU-MAX.de

    Leon Tuning auf VAU-MAX.de: Hallo liebe Leon-Freunde, in dieser Woche, hat es ein fetter Leon aus der Schweiz zum Auto der Woche im Online-Magazin VAU-MAX.de geschafft...
  • Umbau 2007 LD-Tuning beim Cupra 4 V6

    Umbau 2007 LD-Tuning beim Cupra 4 V6: Hallo die Herren, Dank isb74 bin ich mal wieder auf die Idee gebracht worden, mich im Forum wieder anzumelden und die Welt des Internets unsicher...
  • Schlagworte

    schweiz tuning eintragen