Teurer Klimaservice???

Diskutiere Teurer Klimaservice??? im 5F - Wartung Forum im Bereich Der Leon 3; Doof ist dann nur wenn der Kondensator firstaufgrund eines Steinschlags undicht ist, das ist dann kein Fall für die Garantie, vielleicht aber was...

dervario

Beiträge
77
Reaktionen
70
Doof ist dann nur wenn der Kondensator
aufgrund eines Steinschlags undicht ist, das ist dann kein Fall für die Garantie, vielleicht aber was für die Kfz-Versicherung...
 
deus8

deus8

Beiträge
811
Reaktionen
171
Ich gehe sogar davon aus das es genau so ist.
Und ja das ist doof.
Aber jetzt könnte man das teure Kältemittel noch retten.
 
V_Strom111

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
3.237
Reaktionen
770
Ein Fall für die Versicherung ist das aber sicherlich nicht.
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.965
Reaktionen
3.040
Theoretisch für die Vollkasko, sofern der Klimakondensator durch einen Steinschlag leckt. Das dürfte sich aber durch die Selbstbeteiligung und eine eventuelle Höherstufung finanziell kaum lohnen.
 
Haiza

Haiza

Beiträge
148
Reaktionen
26
Naja, das Thema Garantie steht doch gar nicht mehr zur Debatte, da ja schon eine freie Werkstatt an der Klimaanlage dran war und somit jegliche auf die betreffenden Teile vergolten sind.
Ist ja nicht wie mit den Fällen einer Inspektion nach Herstellervorgabe.
Das würde ich jetzt so auch nicht unterschreiben. Zumindest nicht generell. Aber Du hast Recht, es wird das Ganze zumindest nicht einfacher machen bzw deutlich Erschweren.

„Denn nach einer EU-weiten Regelung, der so genannten Kfz-Gruppenfreistellungsverordnung, müssen die Hersteller akzeptieren, dass der Kunde sein Auto zu Inspektionen oder Unfallreparaturen auch während der Garantiezeit in eine freie Werkstatt bringt, sofern dort nach Herstellervorschrift gearbeitet wird.“ Der Hersteller dürfe somit Garantieansprüche nicht mit der Begründung verweigern, dass diese Arbeiten in einer freien Werkstatt durchgeführt wurden.
Die umstrittene Garantie-Frage – Freie Werkstatt oder Vertragswerkstatt? - Herth+Buss
 
Zuletzt bearbeitet:
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
7.493
Reaktionen
3.160
Genau, das gilt aber eben für die Inspektion oder Unfallreparaturen. Wenn ein Defekt eines Bauteils vorliegt und ich in der Garantie bin, kann ich nicht zur freien Werkstatt und "versuchen" es reparieren zu lassen und dann anschließend im Rahmen der Garantie wieder zum Vertragshändler. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler
lycos87

lycos87

Beiträge
38
Reaktionen
6
Habe mal als vergleich meine Rechnung vom 29.0.7.2019 rausgeholt. Zur Anmerkung, Baujahr2013, er hat die erste Klimawartung gekriegt nach 163tkm, gefehlt haben 0,2l = 14,22€.
Die 175€ vom Themenersteller müssten zu dem Preis etwa 2,5l seien.....
 
V_Strom111

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
3.237
Reaktionen
770
Der TE hat das teurere R1234 drin. Du hast das R134a drin.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sonne01
Slydex

Slydex

Beiträge
58
Reaktionen
22
Ich finde das von der Werkstatt echt nicht in Ordnung, zu sagen der Kunde solle es beobachten. 1. Wieviele Kunden kennen sich damit aus und wissen wie man das erkennt? 2. Wenn ich in eine Werkstatt fahre um den Klimaservice machen zu lassen und die Anlage komplett leer ist, Sollte es selbstverständlich sein, das die Werkstatt genauer hinschaut und nicht auf einen Drucktest vertraut.
 
kets

kets

Beiträge
244
Reaktionen
182
Ich finde das von der Werkstatt echt nicht in Ordnung, zu sagen der Kunde solle es beobachten. 1. Wieviele Kunden kennen sich damit aus und wissen wie man das erkennt? 2. Wenn ich in eine Werkstatt fahre um den Klimaservice machen zu lassen und die Anlage komplett leer ist, Sollte es selbstverständlich sein, das die Werkstatt genauer hinschaut und nicht auf einen Drucktest vertraut.
Bei manchen Sachen muss man auf Kompromisse setzen. Man könnte dann auch sagen, "lassen wir den Wagen hier und wir prüfen das dann in NÄCHSTER Zeit". Aber solche Probleme können auch schleichend sein, deshalb weist man den Kunden darauf hin worauf er achten muss und beobachtet das. Finde das vollkommen in Ordnung. Oder möchtest du dein Auto wegen einer Klimaanlage mehrere Tage oder länger woanders lassen? Wenn eine Druckprüfung erfolgt ist und die i.O. war, dann wäre das die nächste günstigste Variante...
 
DSG-Pilot

DSG-Pilot

Beiträge
2.965
Reaktionen
3.040
Wie gesagt, in so einem Fall muss zumindest ein Kontrastmittel eingefüllt werden. Wenn das nicht geschehen ist, wurde geschlampt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: el rojo
Slydex

Slydex

Beiträge
58
Reaktionen
22
Ganz ehrlich, damit ist nicht zu spaßen, wenn da nicht genügend Klimamittel drin ist, wird der Kompressor nicht mehr geschmiert und geht kaputt. Und so ein Kompressor ist auch nicht gerade günstig, geschweige denn vom Aus- und Einbau.
 
V_Strom111

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
3.237
Reaktionen
770
Mein Boschdienst hat mir gesagt das es unverantwortlich ist die Anlage einfach wieder zu befüllen. Ob nun mit oder ohne Kontrastmittel.
Denn erstens sei das Kältemittel dafür viel zu teuer und zweitens ist das Kältemittel auch Klimaschädlich.
Aus diesem Grund wird die Anlage mit Inertgas abgedrückt und mit einer Sonde abgegangen wo das Leck ist.
Das ist in ein paar Minuten zusätzlich gemacht.
Ist dann ein Leck gefunden was nicht direkt behoben werden kann bleibt die Anlage leer und sie schauen nach was für ein Kompressor verbaut ist. Ist ein permanent mitlaufender verbaut, bleibt das Auto stehen. Ist einer mit Magnetkupplung zB verbaut, kann man mit leerer Anlage weiter fahren.
Dann wird das Ersatzteile bestellt.
Für mich die einzig richtige Vorgehensweise.
 
deus8

deus8

Beiträge
811
Reaktionen
171
Es ist nicht nur unverantwortlich die Anlage zu befüllen.

Es ist sogar verboten.

Der Kompressor hat übrigens eine eigene Ölfüllung und wird nicht beschädigt wenn die Anlage ohne Kältemittel läuft.
 

RSCupra300

Beiträge
19
Reaktionen
1
Moin zusammen,
Ich hänge mich hier mal mit ein. Bei meinem Cupra Erstzulassung 03/2018! kühlt die Klima nun auch schon seit ein paar Tagen nichtmehr richtig. Ich habe beim Kauf auch eine Neuwagenanschlussgarantie abgeschlossen.
Eben bei der Seat Werkstatt angerufen, da hieß es, dass mal ein Klimacheck fällig sei und das Kühlmittel nachgefüllt werden muss. Kostenpunkt circa 250€. Wenigstens wird Kontrastmittel genutzt und nach 2 Wochen auf Dichtigkeit überprüft.
Mir will nur nicht in den Kopf gehen, dass es nach der kurzen Zeit schon nichtmehr läuft (ich benutze die Klima wirklich nicht übermäßig) und das ganze dann aich noch von mir gezahlt werden muss.
Lohnt es sich vielleicht wirklich nach ATU oder einer anderen Werkstatt zu gehen?
 

kesselchen

Beiträge
41
Reaktionen
18
Ich habe letzte Woche beim Ibiza (08/2016) eine Klimawartung in der freien Werkstatt machen lassen. Hat 149€ gekostet u. es haben 100gr gefehlt.
 
deus8

deus8

Beiträge
811
Reaktionen
171
Wenn eine Klimaanlage wirklich nach zwei Jahren wegen fehlendem Kältemittel nicht mehr kühlt ist sie auf jeden Fall undicht.
Die Undichtigkeit muss gesucht werden.
Wenn zum Beispiel der Kondensator einen Steinschlag hat ist die Garantie leider ausgeschlossen.
 
silverR1racer

silverR1racer

Beiträge
4.417
Reaktionen
1.420
Der Kompressor hat übrigens eine eigene Ölfüllung und wird nicht beschädigt wenn die Anlage ohne Kältemittel läuft.
Danke für diese sehr wichtige Info !
Da wird man ja von den Werkstätten auch regelmässig angelogen, damit sie einem einen Klimaservice machen können ! 😠
Ist das irgendwo dokumentiert ?
Möchte es nicht anzweifeln, aber gerne ausdrucken bzw. irgendwo abspeichern, damit ich es dem Werkstattmeister bei Gelegenheit unter die Nase halten könnte 😇
 

griwer

Beiträge
356
Reaktionen
407
@RSCupra300 Deinem Post entnehme ich, daß du deine Klimaautomatik nur sporadisch nutzt. Genau da liegt der Hund begraben. Einfach mitlaufen lassen verlängert deren Leben erheblich.
 
Thema:

Teurer Klimaservice???