Testberichte & Vergleichtests

Diskutiere Testberichte & Vergleichtests im 5F - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 3; the bruce: Laut dem Artikel hat der mit dem Cupra 290 identisch bereifte Cupra R hauptsächlich Zeit in firstden winkeligen Passagen, also über...

HessischerBub

Beiträge
345
Reaktionen
111
the bruce:

Laut dem Artikel hat der mit dem Cupra 290 identisch bereifte Cupra R hauptsächlich Zeit in
den winkeligen Passagen, also über das Fahrwerk, Zeit gut gemacht. Auf der langen Start-Ziel-Geraden holte der R trotz seiner 20 Extra-PS gerade mal 4/100 Sekunden.

Was ich eben noch im Artikel gesehen habe: Der Honda Civic Type-R fuhr mit Continental Sport Contact 6, die anderen mit Semi-Slicks.
 
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
482
Klar, ggü. den normalen Modellen hat er den für die Querdynamik enormen Vorteil der mehr Sturz generierenden Schwenklager und der steiferen Querlenkerlager. Aber genau die hat er vom CSS geerbt und demzufolge hat dieser sie auch. Die Reifen sind ebenfalls identisch (PS Cup 2 mit Porsche-Kennung). Bleiben das Gewicht, da glänzt der CSS mit rund 100 kg weniger, und die Bremse. Letztere sollte keinen großen Unterschied machen, solange sie nicht schwächelt und gut dosierbar ist. Pikanterweise musste sich der CSS in diesem Punkt keinerlei Kritik gefallen lassen, so mancher mit der 4-Kolben-Brembo ausgerüstete Cupra hingegen schon. Nee, sorry, da sehe ich beim CSS einfach die besseren Voraussetzungen für gute Rundenzeiten. 100 kg sind eine ganze Menge, wenn man auf der letzten Rille unterwegs ist. Ich hab schon läppische 15 kg gespürt.


ps:
Weiß zufällig schon jemand was die Räder wiegen?
 

HessischerBub

Beiträge
345
Reaktionen
111
the bruce
Eben mal nachgesehen, beim Test des Golf Clubsport S wurde als Leergewicht 1314 kg angegeben und gemessene Leistung 322 PS und war ein Vorserienmodell wegen einem eingebauten Notaus-Schalter. Cupra R wird mit 1361 kg angegeben, da haben sie aber keine Leistungsmessung durchgeführt.

Gwwichtsunterschied zu Gunsten des Clubsport S: 47 kg.

Temperatur am Testtag fast identisch. 1°C Unterschied.

Mal in Auto Sport geguckt:

Da wird beim Cupra R als Gewicht 1377 kg vollgetankt angegeben. Clubsport S: 1314 kg vollgetankt. Deifferenz hier: 58 kg.

Dort war der Rundenzeitunterschied 1:13,1 zu 1:13,0 zu Gunsten des Cupra R.
 
the bruce

the bruce

Beiträge
678
Reaktionen
482
Und wenn man sich modellübergreifend ansieht, wie enorm die Rundenzeiten (und auch andere Messwerte) für den gleichen Typ Auto von Test(tag) zu Test(tag) schwanken, dann wird einem klar, dass Zeit, Wetter und Fahrerlaune erheblich mehr ausmachen als manches technische Detail. Es gibt ja genügend Modelle, die zigfach bei Sportauto zu Besuch waren, auch Leon Cupra (im Falle des 5F vermutlich etwa zwei dutzend mal, ähnliches dürfte für GTI, Golf R und S3 gelten).

Notausschalter und Vierpunktgurte hatte der CSS, weil es sich um den Rekordwagen handelte. Um ein Vorserienmodell handelt es sich vermutlich auch beim Cupra R-Testwagen. Oder werden sie schon an Kunden ausgeliefert? Der Test wird ja auch schon einige Wochen her sein, das macht man ja nicht erst drei Tage vor Druck. Die Pressewagen stammen bei Neumodellen praktisch immer aus der Vorserie. Anders lässt sich das gar nicht rechtzeitig machen.
 

HessischerBub

Beiträge
345
Reaktionen
111
Autobild Sportscars 2018/09

Vergleichstest Honda Civic Type R, Hyundai i30N Performance, Peugeot 308 GTi, Renault Megane R.S., Seat Leon Cupra 300 PP

Seat Cupra wurde ohne Performance-Paket Black bestellt, aber damit geliefert. Hatte dann auch als einziger im Test die Semislicks drauf, was zu Punktabzug in der Alltagswertung führte. Ob man bei Seat keine Lust hatte hinter Hyundai zu landen und da ein wenig "falsch" geliefert hat? :)

Die Tests wurden bei sehr hohen Außentemperaturen durchgeführt, was dem Honda und dem Seat nichts ausmachten. Der Seat schaffte die 0 - 200 km/h schneller als der Honda, der die 0 - 100 km/h am schnellsten fuhr. Dem Hyundai machte die Hitze zu schaffen und blieb hinter seinen früheren Sprintzeiten zurück.

Bremsen konnte der Seat wegen dem Vorteil der Cup-Reifen am besten. Sowohl kalt als auch warm kam der Seat am frühsten zum Stehen.

Beim Seat wird bemängelt das dieser beim Hineinbremsen in Kurven mit seinem ABS patzt und deutlich schneller ist, als es wirkt.

Platzierung: 1. Honda, 2. Seat, 3. Peugeot, 4. Renault, 5. Hyundai

---------- Beitrag am 14.09.2018 um 20:42 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 10.08.2018 um 20:50 Uhr ----------

Autobild Sportscars 2018/10. Seite 90

Dauertest Seat Leon Cupra 290

Nur die Kupplung erscheint denen angesichts des starken Motors knapp dimensioniert. Sonst lautet das Fazit: kaufen (das ist jetzt meine Wortwahl).
 
andy.dark

andy.dark

Beiträge
69
Reaktionen
21
[/COLOR]Autobild Sportscars 2018/10. Seite 90

Dauertest Seat Leon Cupra 290

Nur die Kupplung erscheint denen angesichts des starken Motors knapp dimensioniert. Sonst lautet das Fazit: kaufen (das ist jetzt meine Wortwahl).
hört sich gut an.
da habe ich mit meinem kauf ja alles richtig gemacht, zumal ich auch keine hs kupplungsprobleme kriegen werde. das diese, auf kommando auch schnell mal bestie, auch gut dauerhaltbar ist, umso besser.
gleichmal lostigern und in dem schinken nachlesen 8)
 

HessischerBub

Beiträge
345
Reaktionen
111
Ich habe mir heute den Testbericht durchgelesen. Es wird im Artikel erwähnt das der Cupra ab 200 km/h einen etwas taumeligen Geradeauslauf hat. Ferner ein leicht werdendes Heck bei starkem Bremsen aus hohem Tempo.

Bei ca. 30tkm wurde Spur an VA&HA geändert. Danach lief der Cupra deutlich besser geradeaus, die Highspeed-Nervosität blieb. Die Fahrer wählten dann für die Autobahn das straffere Sport oder Cupra-Programm. Hier gab es nichts auszusetzen.
andy.dark Wow... Um 1:00 Uh noch wohin laufen. Man merkt mir meine Ü50 wohl doch an. :sleeping:
 

michi1906

Beiträge
591
Reaktionen
128
Das Gleiche habe ich aber bei meinem Cupra auch beobachtet. Auf der Autobahn fahre ich lieber mit DCC auf Sport. Zudem wurde das Verhalten nach Einbau des Eibach Pro-Kits nochmal ein Stück verbessert.
 
andy.dark

andy.dark

Beiträge
69
Reaktionen
21
andy.dark Wow... Um 1:00 Uh noch wohin laufen. Man merkt mir meine Ü50 wohl doch an. :sleeping:
das war natürlich nur symbolisch gemeint :]

was den autobild da wieder verzapft ? laut legende sind 3 fehlerpunkte 4,5 sterne wertung und was kriegt der leon - natürlich nur 4 sterne :astonish: , obwohl er ja ganz dicht an den 5 sternen dran ist.

das einzige was ich bei meinem auch nachvollziehen kann ist die unruhige hinterhand beim starken bremsen bei high speed. aber das ist noch sauber handelbar und nicht wirklich kritisch.

nervösen oder unruhigen geradeauslauf habe ich selbst bei 272 tacho weder auf comfort oder sport oder cupra. vielleicht lags an den reifen, mit meinen pirelli pzero liegt der immer wie ein brett, ausser eben dem highspeedbremsen, was wohl konstruktionsbedingt ist.
und endlich mal ein test wo auch die echte höchstgeschwindigkeit von 259-260 GPS km/h lobend erwähnt wird =)

was ich schwach finde ist das die einfach so das FZ schein gewicht abpinseln. wenn schon die gewichtsangabe, dann die aus den CoC papieren, die das echte gewicht des modells widerspiegelt.
die 1375 kg können sie sich nämlich in die haare schmieren. bei meinem steht da 1395 kg, im CoC 1466 und bei der leistungsmessung wurden 1460 gemessen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: HessischerBub

HessischerBub

Beiträge
345
Reaktionen
111
Bei meinem letzten Fahrsicherheitstraining war jemand dabei, der in der Automobilindustrie arbeitet (sprach von Testfahrten). Der meinte zu dem Thema ABS und unruhigen Heck bei meinen Cupra das dies so gewünscht wäre, weil der VAG-Konzern dem Bremsweg absolute Priorität eingeräumt hat. Beste Bremswirkung erzielt man nahe an der Blockiergrenze. Es wurde auf kurzen Bremsweg optimiert und in Kauf genommen das man mit der Lenkung korrigieren muss. Andere Fahrzeugkonzerne optimieren nicht so alleinig auf Bremsweg.

Ob die Aussage stimmt? Kann ich nicht sagen, ich komme beruflich aus der Elektroindustrie.

Mit Geradeauslauf habe ich bei meinem Fahrzeug keine Probleme. Bei der Probefahrt hatte ich das aber gehabt. Bei über 200 km/h hatte ich das Gefühl das ich laufend Gegenlenken muss und bin ein wenig Schlangenlinien gefahren. An der selben Stelle kann ich jetzt schnell fahren, ohne das ich laufend korrigieren muss. An dem Tag der Probefahrt war es extrem heiß, war wohl der heißeste Tag des Jahres 2017.Denke jetzt nicht das da der Spurhalteassistent aktiv war. Kann ich aber auch nicht ausschließen, da kannte ich den Wagen ja noch nicht in allen Feinheiten und jetzt habe ich den Assistent nicht. Luftdruck falsch? Keine Ahnung... Derzeit habe ich kein Problem mit Geradeauslauf. Nur das mit dem Heck spüre ich. Da knallt wahrscheinlich noch der Bremsassistent zusätzlich rein und dann kommen Bodenwellen oder was auch immer und ich muss die Spur korrigieren. Aber wen es stimmt das dies den Bremsweg optimiert soll es mir Recht sein...

https://www.auto-motor-und-sport.de/test/civic-type-r-hyundai-i30-n-seat-leon-cupra-300-vergleich/kommentare/

Kommentare von "930.engineering" sind interessant. Ob auch richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlupp

Beiträge
657
Reaktionen
275
Ich poste es hier rein, da es sich bei dem Testbericht um einen Cupra 290 Bj. 2016 handelt und nicht um einen 300er Haldex Cupra zu dem hier in letzter Zeit diverse Berichte und Videos gehostet bzw. verlinkt wurden. In der aktuellen sportscars (Nr: 10 / Oktober 2018 / Seite 90) wurde ein ausführlicher 'Langzeittest' (70000 km) vom o.g. Leon Model veröffentlicht. Kurz und knapp, bis auf die Kupplung (Handschalter) absolut keine nenneswerten Auffälligkeiten. Ansonsten spiegelt der Bericht bis auf die Kupplung (da DSG) 1 zu 1 meine bisher sehr positiven Erfahrungen wieder... Lesenswert und informativ ist auch die Ruprik "Wir fragen, Seat nimmt Stellung" ;)!

schönes WE!
 
Zuletzt bearbeitet:
andy.dark

andy.dark

Beiträge
69
Reaktionen
21
zu diesem 290iger dauertest haben wir doch schon ein paar beiträge über dir diskutiert. die sterne vergabe ist fehlerhaft und der unruhige highspeed geradeauslauf auch bei nicht jedem.
 

HessischerBub

Beiträge
345
Reaktionen
111
Siehe Beitrag #405 von mir. Da habe ich ja auch Cupra 290 geschrieben.

BTW: Alle Kommentar bei Webseiten von AMS weg. Hätte ich da viel geschrieben oder verlinkt wäre ich jetzt knatschig.
 
wiesel_

wiesel_

Beiträge
1.648
Reaktionen
701
Der neue TGI ist doch monovalent mit 9L Benzintank, in dem Beitrag steht etwas von bivalent und 50 L Benzintank. Wurde gut recherchiert bei Focus :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler
Personaler

Personaler

Beiträge
2.577
Reaktionen
2.170
  • Gefällt mir
Reaktionen: neo3 und wiesel_

alfredogabber

Beiträge
22
Reaktionen
4
Hier mal ein VIdeo zu dem Cupra R ST
 
Thema:

Testberichte & Vergleichtests

Testberichte & Vergleichtests - Ähnliche Themen

  • Cupra ST 4Drive/deutschsprachige Testberichte

    Cupra ST 4Drive/deutschsprachige Testberichte: Hallo Gemeinde. Da ich bis heute nicht einen ordentlichen Test bzw. Testbericht als VIdeo über den ST mit Allrad IN DEUTSCHER SPRACHE gefunden...
  • Ähnliche Themen

    • Cupra ST 4Drive/deutschsprachige Testberichte

      Cupra ST 4Drive/deutschsprachige Testberichte: Hallo Gemeinde. Da ich bis heute nicht einen ordentlichen Test bzw. Testbericht als VIdeo über den ST mit Allrad IN DEUTSCHER SPRACHE gefunden...