TDI und TSI - neue Motoren im MQB

Diskutiere TDI und TSI - neue Motoren im MQB im 5F - Antrieb Forum im Bereich 5F - Tuning; Als baldiger Fahrer des 1,4TSI mit 122PS bin ich auf der Suche nach Infos zu den aktuellen Motoren, die im neuen Leon verbaut werden. Vor allem...
relax

relax

Beiträge
4.690
Reaktionen
19
Als baldiger Fahrer des 1,4TSI mit 122PS bin ich auf der Suche nach Infos zu den aktuellen Motoren, die im neuen Leon verbaut werden.
Vor allem ein technischer Vergleich des 1,4TSI 122PS zu dem mit 140PS. Den 1,4TSI gibt
es ja schon länger, im Net finden sich natürlich viele Berichte, gerade zu häufigen Mängel, u.a. der Steuerkette.
Diese sei aber wohl in den neuen Motoren nicht mehr verbaut, sondern ein Zahnriemen kommt nun wieder zum Einsatz.
Zudem sei der 1,4TSI mit 140PS mit ACT, also Zylinderabschaltung, womit der Motor zeitweise auf 2 Zylinder läuft... :D
Hat jemand Infos zu den aktuell verbauten Motoren? Kette oder doch Zahnriemen, ACT? ?(

Hier gibts eine Veröffentlichung von VW zu diesem Thema... lässt sich die direkt auf den neuen Leon übertragen?

http://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=712657


Die neue Motorenbaureihe der Otto-Motoren heisst wohl EA211, die Technik dazu wird hier auf dem Bild gut dargestellt, z.B. ein "Saugmodul mit integriertem Ladeluftkühler", also kein herkömmlicher LLK mehr?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
01.12.2012
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: TDI und TSI - neue Motoren im MQB . Dort wird jeder fündig!

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Zum einen sind die Darstellungen von VW natürlich direkt die gleichen wie bei Seat. Die Unterschiede zwischen dem 122 und dem 140PS Motor dürften bisher nur eingeweihte Motorenentwickler wirklich kennen, real life gibt es da einfach noch keine Erfahrungen. ACT wird es bei dem 140PS Motor nur gegen Aufpreis geben, ist eben ein Ausstattungsextra.

Über den Einsatz eines Zahnriemens wird schon länger spekuliert. Ob sich da etwas geändert hat weiß ich aber nicht definitiv. Ich denke auch da wird es Klarheit geben wenn tatsächlich mal Leons ausgeliefert werden.
 

MI-LK

Gast
Also 2007 waren die 140 PS genau wie die 170 PS doppelaufgeladen aber ich weis leider nicht wie das heute aussieht.

PS. Habe vorhin die Werbung von VW gesehen mit der Zylinderabschaltung beim 1.4 TSI
 

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Da der TSI im Leon wahrscheinlich der selbe ist wie im Polo, ist es ein einfach aufgeladener 1.4l Motor. Berichten zur Folge soll er Zahnriemen besitzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

EdOg

Beiträge
28
Reaktionen
0
Die neuen Benzinmotoren der Reihe EA211 im technischen Detail:
Nur der Zylinderabstand blieb erhalten. Beim EA211 handelt es sich um
eine komplette Neukonstruktion; lediglich der Zylinderabstand von
82 Millimetern wurde von der erfolgreichen Volkswagen Motorenbaureihe
EA111 übernommen. Um im MQB eine einheitliche Einbaulage
aller Motoren zu sichern, haben die Ingenieure den Zylinderkopf des Ottomotors
gedreht. Zugleich wird er nun nach hinten geneigt eingebaut.
Dass er darüber hinaus besonders kompakt baut, spiegelt sich in der um
50 mm verkürzten Einbaulänge wider. Ein Vorzug, der den Passagieren in
Form eines noch geräumigeren Interieurs direkt zugute kommt.
Aluminium-Block senkt Gewicht um bis zu 16 Kilo. Dank eines ultrasteifen
Kurbelgehäuses aus Aluminium-Druckguss sind die neuen Benziner
mit 112 beziehungsweise 114 Kilogramm besonders leicht – beim
1.4 TSI sank das Gewicht gegenüber dem Grauguss-Pendant aus der
EA111-Reihe um stattliche 22 kg. Der akribisch betriebene Leichtbau
à la Volkswagen reicht dabei bis in die kleinsten Details: So verringerten
die Motorentwickler den Hauptlagerdurchmesser der Kurbelwelle
beim 1.4 TSI von 54 auf 48 Millimeter; die Kurbelwelle selbst wurde
um 20, die Pleuelstangen sogar um 25 Prozent erleichtert. Die Pleuellagerzapfen
sind hohl gebohrt, und auch die Aluminiumkolben (mit nun
flachem Kolbenboden) präsentieren sich gewichtsoptimiert.
Abgaskrümmer im Zylinderkopf integriert. Ebenfalls während der
Entwicklungsphase ganz groß geschrieben wurde das Thema Thermo-
Management. Um die Abgasenergie im Warmlauf optimal auszunutzen
und andererseits bei hohen Lasten noch wirkungsvoller abzukühlen,
wurde der Abgaskrümmer der neuen EA211-Motoren voll in den Zylinderkopf
integriert und mit einem eigenen Kühlwassermantel versehen.
Damit nicht genug, konzipierten die Volkswagen Ingenieure ein Zweikreiskühlsystem.
Während der Grundmotor von einem Hochtemperaturkreislauf
samt mechanisch angetriebener Kühlmittelpumpe gekühlt
wird, durchströmt ein von einer elektrischen Pumpe bedarfsgerecht
geregelter Niedrigtemperaturkreislauf Ladeluftkühler und Turboladergehäuse.
Die Heizung für den Innenraum erfolgt über den Zylinderkopf-
Kreislauf, sodass er ebenso wie der Motor besonders zügig
erwärmt wird.
Kleiner Lader, große Wirkung. Durch die clevere Konstruktion des Abgaskrümmers
konnte Volkswagen bei der Wahl des Abgasturboladers
auf sehr schlanke Single-Scroll-Verdichter zurückgreifen. Effekt: das Gewicht
des Zylinderkopf-Turbolader-Verbundes sank. Der Ladeluftkühler wird beim EA211 in dem aus Kunststoffspritzguss hergestellten Saugrohr
integriert. Vorteil: Ein wesentlich beschleunigter Druckaufbau,
was von den mit niedrigen Hubräumen arbeitenden Downsizing-
Motoren mit einem sehr spontanen Ansprechverhalten honoriert wird.
Die Renaissance des Zahnriemens im Ventiltrieb. Auch die interne Reibung
konnte Volkswagen bei der neuen Motoren-Generation nochmals
deutlich senken. Beispiel obenliegende Nockenwellen (DOHC): Hier
erfolgt der Antrieb nicht über eine Kette, sondern über einen einstufig
ausgeführten und reibungsarmen Zahnriementrieb mit 20 Millimeter
breitem Riemen und belastungsreduzierend profilierten Riemenrädern.
Dabei erreicht der Zahnriemen dank hochwertiger Materialspezifikation
zuverlässig die Lebensdauer des Gesamtfahrzeugs!
Auch die Betätigung
des Ventiltriebs via Rollenschlepphebel und ein Wälzlager für das hochbelastete
erste Nockenwellenlager führen zu verringerten Reibungswiderständen.
Damit der Motor so wenig Einbauraum wie möglich
einnimmt, werden Nebenaggregate wie die Wasserpumpe, der Klimakompressor
und die Lichtmaschine ohne zusätzliche Halter direkt am
Motor und an der Ölwanne verschraubt und von dem über eine Permanent-
Spannrolle geführten Einspur-Zahnriemen mit angetrieben.
Nockenwellenverstellung für mehr Durchzug. Um die Emissions- und
Verbrauchswerte weiter zu senken und den Durchzug im unteren
Drehzahlbereich zu verbessern, ist die Einlassnockenwelle bei allen
EA211-Motoren über einen Bereich von 50 Grad Kurbelwellenwinkel
verstellbar – beim 103 kW / 140 PS starken 1.4 TSI kommt ein Auslass-
Nockenwellensteller hinzu. Er stellt die gewünschte Spreizung der
Steuerzeiten her und sorgt so für ein noch spontaneres Ansprechen
aus niedrigen Drehzahlen; parallel verbessert sich auch der Durchzug
bei hohen Drehzahlen.

:wave:
 
relax

relax

Beiträge
4.690
Reaktionen
19
Ordentlich Infos.
Das heisst, der 140PS TSI hat 2 verstellbare Nockenwellen, der mit 122PS nur eine davon verstellbar.
Was mir schon bei der Premiere aufgefallen ist, dass der Öleinfüllstutzen deutlich nach hinten geneigt ist...
Zahnriemen auf Lebenszeit hört sich gut an, bin mal gespannt, ob das so direkt in den Wartungsplan übernommen wird.
 
DerMega

DerMega

Beiträge
615
Reaktionen
2
Das liest sich ja echt gut. Würde mich interessieren ob sich der 140er genauso gut fährt wie er geschrieben klingt. Wäre schonmal nen Vermerk für nen Nachfolger wert :D
 
snooki

snooki

Clubmember
Beiträge
393
Reaktionen
3
Liest sich richtig gut! Und ist ein Grund mehr, noch 1-2 Jährchen mit der Bestellung zu warten ;) Die haben da echt viele Parameter umgekrempelt, da bin ich sehr gespannt, wie sich da im Zusammenspiel die Zuverlässigkeit beim Serienanlauf darstellt.

Bei den Steuerkettenproblemen war's letzlich ja auch ein Zusammentreffen vieler konzeptioneller Veränderungen, die dann im Zusammenwirken zu Problemen führten, die so wohl nur sehr schwer in der Entwicklungsphase absehbar waren.

Trotzdem finde ich die Schritte mutig und sinnvoll, die Fakten sprechen ja erstmal für sich.
 
Chriz

Chriz

Clubmember
Beiträge
147
Reaktionen
0
Die Steuerketten waren einfach nur ein Qualitätsproblem. Da der Zulieferer das Stanzwerkzeug nicht rechtzeitig ausgetauscht hatte.
 

Ticonderoga

Beiträge
146
Reaktionen
0
So wie ich das in Erinnerung habe, hieß "Lebenszeit" 250.000km
 
Brian91

Brian91

Clubmember
Beiträge
1.485
Reaktionen
20
Ist der 1.8er auch ein grunderneuerter motor? Oder ist das wohl der aus dem a3?
 
MrMarple

MrMarple

Ehrenmitglied
Beiträge
5.926
Reaktionen
164
Nein, neu für den MQB... Hat mit dem Vorgänger aus 1P, A3 etc. nichts zu tun! ;)
 

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Richtig, aber A3 kann ja auch der Neue sein. Es ist natürlich der aus dem neuen A3 8V, nicht der aus dem Leon 1P oder A3 8P.
 
relax

relax

Beiträge
4.690
Reaktionen
19
laut meinem Händler isses bei SEAT derzeit nicht erhätlich, bleibt also bislang VW vorbehalten. :baby:
 

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Heise übernimmt die Berichte immer von irgendwo anders. Und oft fahren die die Autos nichtmal selbst, sondern bekommen die Berichte auch nur über 3 Ecken zugespielt. Insofern würde ich da nicht allzuviel drauf geben. Bei Neueinführungen ist es halt immer problematisch. Mein Standardspruch ist: mach eine Probefahrt und schaue es dir an. Leider ist das gerade nicht so einfach.
 

Ticonderoga

Beiträge
146
Reaktionen
0
Die Kennbuchstaben sollten Aufschluss geben: CHPA ist der "normale" und CPTA ist mit ZAS
 

noir

Beiträge
22
Reaktionen
0
@Wumba: wie genau identifiziert man das bei einer Testfahrt?
@Ticonderoga: und welche Kennbuchstaben hat der im Leon verbaute 140PS TSI?
 
Thema:

TDI und TSI - neue Motoren im MQB

TDI und TSI - neue Motoren im MQB - Ähnliche Themen

  • [5D] TDI 184 DSG nach Kennfeldoptimierung und Prüfstandsmessung seltsame Drehmomentkurve

    [5D] TDI 184 DSG nach Kennfeldoptimierung und Prüfstandsmessung seltsame Drehmomentkurve: Hallo zusammen, Meinem FR habe ich eine Kennfeldoptimierung gegönnt, dabei wurde mir mitgeteilt das ich ein L74er Steuergerät habe welches sehr...
  • Turbo Outlet für den TDI

    Turbo Outlet für den TDI: Hallo Leute, ich habe gesehen das SST Schedler Tuning ein Turbo Outlet für die 1.8 und 2.0 TSI Motoren anbietet. Siehe hier ab #8...
  • Kennfeldoptimierung 2.0 TDI 150 PS

    Kennfeldoptimierung 2.0 TDI 150 PS: Moin zusammen, ich hab ein solches Thema nicht gefunden, ansonsten bitte drauf verweisen :wave: Ich habe vor meinen Leon mit 150 PS (2.0 TDI FR)...
  • 2.0 tdi dsg kurzer Ruck im Schubbetrieb nach Beschleunigen

    2.0 tdi dsg kurzer Ruck im Schubbetrieb nach Beschleunigen: Hallo, ich habe sporadisch folgendes Phänomen: wenn ich nach dem Beschleunigen (Volllast) bei ca. 4000 rpm vom Gas gehe, kann es sein, dass es...
  • Abgasanlage/ Endschalldämpfer/ Diffusor - Seat Leon Kombi ST FR TDI 150 PS (DSG)

    Abgasanlage/ Endschalldämpfer/ Diffusor - Seat Leon Kombi ST FR TDI 150 PS (DSG): Hallo Zusammen, nach längerer Suche im Forum ohne Erfolg versuche ich so mein Glück. Hat jemand bereits eine neue AGA oder einen ESD für den ST...
  • Abgasanlage/ Endschalldämpfer/ Diffusor - Seat Leon Kombi ST FR TDI 150 PS (DSG) - Ähnliche Themen

  • [5D] TDI 184 DSG nach Kennfeldoptimierung und Prüfstandsmessung seltsame Drehmomentkurve

    [5D] TDI 184 DSG nach Kennfeldoptimierung und Prüfstandsmessung seltsame Drehmomentkurve: Hallo zusammen, Meinem FR habe ich eine Kennfeldoptimierung gegönnt, dabei wurde mir mitgeteilt das ich ein L74er Steuergerät habe welches sehr...
  • Turbo Outlet für den TDI

    Turbo Outlet für den TDI: Hallo Leute, ich habe gesehen das SST Schedler Tuning ein Turbo Outlet für die 1.8 und 2.0 TSI Motoren anbietet. Siehe hier ab #8...
  • Kennfeldoptimierung 2.0 TDI 150 PS

    Kennfeldoptimierung 2.0 TDI 150 PS: Moin zusammen, ich hab ein solches Thema nicht gefunden, ansonsten bitte drauf verweisen :wave: Ich habe vor meinen Leon mit 150 PS (2.0 TDI FR)...
  • 2.0 tdi dsg kurzer Ruck im Schubbetrieb nach Beschleunigen

    2.0 tdi dsg kurzer Ruck im Schubbetrieb nach Beschleunigen: Hallo, ich habe sporadisch folgendes Phänomen: wenn ich nach dem Beschleunigen (Volllast) bei ca. 4000 rpm vom Gas gehe, kann es sein, dass es...
  • Abgasanlage/ Endschalldämpfer/ Diffusor - Seat Leon Kombi ST FR TDI 150 PS (DSG)

    Abgasanlage/ Endschalldämpfer/ Diffusor - Seat Leon Kombi ST FR TDI 150 PS (DSG): Hallo Zusammen, nach längerer Suche im Forum ohne Erfolg versuche ich so mein Glück. Hat jemand bereits eine neue AGA oder einen ESD für den ST...
  • Schlagworte

    ab wann ea211 im seat altea

    ,

    zylinderabschaltung im leon