Starterbatterie tauschen? Oder doch zweite Batterie in den Kofferraum?

Diskutiere Starterbatterie tauschen? Oder doch zweite Batterie in den Kofferraum? im EQ, Prozessoren, Caps etc. Forum im Bereich Car Hifi, Multimedia & Navigation; Also da meine DLS A6 meine gesamte Elektrik ein wenig zur Discobeleuchtung macht wollte ich mal fragen was sinnvoller ist? 1. Einfach...

bert

Beiträge
661
Reaktionen
0
Also da meine DLS A6 meine gesamte Elektrik ein wenig zur Discobeleuchtung macht wollte ich mal fragen was sinnvoller ist?

1. Einfach Standart-Batterie raus und z.B. Exide
Maxxima 900DC rein
Welche ist da zu empfehlen? Vor- Nachteile der Batterien?

2. Standart Batterie drin lassen und Zusatzbatterie in den Kofferraum
da ich eh nen Doppelten Boden habe könnte man dort vielleicht eine zusätliche relativ leicht unterbringen. Anhebung beträgt 10cm - müsste also eine sein, die man vlt legen kann und dann 10cm "hoch" sein.


Verstärkung der Leitungen zu LiMa und Masse auf Karosse ist ja in beiden Fällen eh ein muss.


Achso an der A6 hängt dann noch zusätzlich nen Cap.
 
06.02.2006
#1

Anzeige

Gast

SamID

Beiträge
166
Reaktionen
0
Kommt darauf an wieviel das Teil an Strom braucht...

Aber normalerweise reicht eine Batterie!

Bist du mit der Standartbatterie nicht zufrieden?
 

Kalus

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hi,

ich bitte um Nachsicht wenn ich mich täusche..... Aber derartige Leistungsspitzen sollten doch eigentlich vom Cap abgefedert werden, was läuft denn da falsch? Zu klein dimensioniert?

(dauerhafter Stromfluss Batt->CAP->keine Disko->CAP leer->Disko->stärkerer CAP->keine Disko... soweit die Theorie, allerdings kanns ja auch sein, dass der CAP zu langsam nachgeladen wird)
 

Tow-B

Beiträge
16
Reaktionen
0
Naja bei der Leistung der DLS wär vielleicht eine Zusatz-Bat gar nicht mal verkehrt, ich gehe ja mal davon aus, das du zusätzlich wohl nochnen Amp fürs Front-System hast, der dann zusätzlich noch Strom benötigt.

Was für ein Kabel hast du denn verlegt?

Nen 1F-Cap alleine schafft es nicht soviel Strom zu puffern, und sobald der Cap leer ist geht die Belastung auf deine Batterie und dein Spannung fällt ab. Mann kann mehrere Caps parallel schalten, das hat den Vorteil einer schnelleren Reaktionszeit und höherer Kapazität. Nur sollte man nicht solche angepriesenen 5F-Caps oder sowas verbauen. Die sind zu lahm..

Der Vorteil der Gel-Blei-Akkus ist der erheblich geringere Innenwiderstand und der daraus resultierende hohe Kurzschlussstrom. Das heisst, eine Gel-Akku (wie die Maxxima) kann schneller mehr Strom abgeben als ne "normale" Autobatterie. Zudem entgast sie nicht und muss daher auch nicht entlüftet werden, das heisst, du kannst sie einfach in den Kofferraum legen, was mit einer "normalen" Batterie nicht möglich ist, ohne für eine Entlüftung zu sorgen.
Auf die Seite legen kannst du sie Problemlos. Die Maße hab ich aber gerade nicht im Kopf.

Der Nachteil ist, das du sie alle paar Wochen einmal mit nem Impuls-Ladegerät richtig vollladen musst. Die Lichtmaschine schafft dieses nicht, und wenn das nicht regelmäßig gemacht wird, geht sie irgendwann kaputt, bzw. verliert erheblich an Leistung.

Ansonsten hat die 900DC im vergleich zur normalen 900er einen etwas geringeren Kurzschlussstrom, dafür aber einen Tiefentladungsschutz, da eine Tiefentladung den Batterien nicht wirklich gut tut. Ist vor allem sinnvoll, wenn man öfters länger im Stand hört und dabei natürlich voll auf Batterie läuft.

Ne gute alternative zur Maxxima wär noch die Optima YellowTop.
 

bert

Beiträge
661
Reaktionen
0
HI,

also die A6 kann wohl kaum genug Strom bekommen :D


Kabel ist 35mm² von Batterie bis kurz hinter die Rückbank.

Vom Verteiler auf die DLS RA20 (FS-Amp), auf die DLS A6 und auf 1F Dietz Cap.

Der Dietz Cap hängt dann mit ca. 15cm langen Kabel direkt an dem Cap-Eingang der A6.



Bringts denn was nur die Starterbatterie zu tauschen?
Noch ein Cap dazu hab ich mir auch schon überlegt, weiß aber nicht obs das unbedingt bringt.
 

Tow-B

Beiträge
16
Reaktionen
0
zweiter Cap bringt's nicht wirklich dabei :D

ich würde dir wie schon gesagt, ne weitere Bat empfehlen, diese dann über das 35mm² mit der vorderen parallel schließen.
Dann von der hinteren Bat zur RA20 und ebenfalls von der hinteren Bat zur A6 (parallel zur A6 dann den Cap).

Die Sicherungen dabei nicht vergessen !!

Eine max 30cm von der vorderen Bat im 35er Kabel
Eine max 30cm von der hinteren Bat im 35er Kabel

und dann jeweils eine Sicherung in den Kabeln, die von der
hinteren Bat zu den Amps gehen. Das wär's dann.

Optional kannst du noch nen Trennrelais zwischen die beiden Bats mit einbauen, so das wenn der Motor aus ist, die Endstufe nur durch die hintere Bat gespeist werden, diese aber bei laufendem Motor wieder mit aufgeladen wird.
 

bert

Beiträge
661
Reaktionen
0
Glaub ich ja auch.


Jemand anderer Meinung?

Einfacher wäre es ja nur die Starterbatt zu tauschen :p
 

Tow-B

Beiträge
16
Reaktionen
0
hmm, auf wieviel Ohm läuft die A6 bei dir?

Es könnte sein, das das Problem des Lichtflackern alleine schon durch den Einsatz eines grösseren Kabelquerschnitts behoben ist. Ne Garantie kann ich dafür aber nciht geben.

Aber genauso kann es auch sein, dass du vorne ne bessere Bat einbaust und die Probleme nicht verschwunden sind, wenns am Kabel liegt.

Die Leitung zu Karosserie hast du ja schon verstärkt, und nen ordentlichen Massepunkt hinten im Kofferraum wohl auch genommen..
 

fasterwachsen

Beiträge
251
Reaktionen
0
mit nem cap kann man bei lichtflackern höchstens die symptome, nicht aber die ursache bekämpfen. ein cap ist meines wissens nach höchstens das i-tüpfelchen einer stromversorgung. bei lichtflackern gibt es aber wohl grundlegende probleme mit der stromversorgung (batterien, kabel)
mfg
 

Tow-B

Beiträge
16
Reaktionen
0
rrrrrrichtich..

aber das ist halt nen weitverbreitetes Mißverständnis.. Kabel dick genug, gute Batterie und gute Karrosserie-Kontakte, und eigentlich sollte es kein flackern mehr geben..
 

bert

Beiträge
661
Reaktionen
0
Ja so sehe ich es auch.

Kabel ist denke ich ausreichend groß dimensioniert.

Massepunkt ist am linken hinteren Gurt - schön blank geschliffen ist der auch


Werde dann wohl die Batterie tauschen? Aber welche nehmen? Exide Maxxima, Optima Yellow Top oder was?

Exide Maxxima 900DC - 159€
Kapazität: 50Ah
Innenwiderstand: 2,60 mOhm
Hochstromtest (Spannung nicht unter 10,5 Volt): 641 Ampere

Optima YellowTop YT S 4,2: 183€
Kapazität: 55Ah
Innenwiederstand: 2,86 mOhm
Hochstromtest (Spannung nicht unter 10,5 Volt): 598 Ampere

Danach würde ich klar zur Exide Maxxima tendieren - bessere Werte und weniger Kosten. Ok 5Ah weniger, aber das ist denke ich zu vernachlässigen... zumindest wenn ich weiß was normalerweise eingebaut ist :)


Wieviel Ah hat der Cupra R denn standartmäßig drin? Da mein Auto im Moment beim LPG-Umrüster ist, kann ich leider nicht gucken.
 

colino33

Beiträge
38
Reaktionen
0
hi.
was soll ne zweite cap bringen? nix
die zweite cap holt sich auch den saft der batterie also musst du eine zweite batterie holen die mono-amps brauchen viel viel saft und wenn du viel saft hast dann kannst du auch die leistung deiner dls abrufen.

ciao
 

bert

Beiträge
661
Reaktionen
0
Mh irgendwie waren wir schon soweit, trotzdem danke. :rolleyes:


Sag mir lieber welche Batterie und warum. ;)
 

Wu-mc

Beiträge
679
Reaktionen
0
ich kann wohl auch keine weitere erkenntnis bringen... würde die Yellow Top nehmen, aber nur aus dem Grund weil ich viel gutes gehört habe und die mir auch ständig empfohlen wurde. Kenne auch zwei die die drin haben und die sind super zufrieden. Die andere sagt mir gar nichts.

Was ich aber eigentlich posten will, hol dir auf jeden Fall ne zweite Batterie. Ich hab mir mit ner recht kleinen Endstufe (Hifonics Zeus ZX6400) zwei Standardbatterien innerhalb von 2 Jahren verblasen. Und jedes mal im Winter. Hatte auch öfters das Problem wenn ich etwas lauter gehört habe das ich am nächsten Tag Startprobleme hatte, vor allem wenn es -10° und weniger hatte.

Also in meinen Neuen kommt als aller erstes eine zweite Batterie in Kofferaum und bei mir wird es die Yellow Top sein!
 

bert

Beiträge
661
Reaktionen
0
Also Start-Probleme hab ich gar nicht.


Und soviel Platz wie für ne große Yellow-Top hab ich auch im Kofferraum nicht mehr über.
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Ich fahre meine Anlage und meine Original Batterie im 4 Jahr und die zieht wunderbar durch. Ich habe zwei Amps drin.
 

bert

Beiträge
661
Reaktionen
0
Mh was hast du denn genau drin?

Also angefangen von Kabel bis hin zu Kondensator ?(
 

Tow-B

Beiträge
16
Reaktionen
0
Exide oder Optima - da streiten sich die geister in den CarHifi-Foren.

Die Ah sind für dein CarHifi-Einsatz eigentlich zu vernachlässigen, da zählt möglichst geringer innenwiderstand und das sie gasdicht ist (wenn man sie im innenraum verbauen will).

Ich habe schlussendlich die Exide Maxxima genommen, da diese günstiger ist, kleinere abmaße hat und zusätzlich schraubpole zu den rundpolen hat.
 
Thema:

Starterbatterie tauschen? Oder doch zweite Batterie in den Kofferraum?