Starkes Rußen beim Gasgeben 2.0 TDI 140 PS

Diskutiere Starkes Rußen beim Gasgeben 2.0 TDI 140 PS im 1P - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 2; Hallo zusammen, heut morgen nach 15km AB Fahrt stand ich an der Ampel. Ich gab Vollgas, anschließend kam eine große schwarze Wolke hinten raus...

Marty21

Beiträge
729
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

heut morgen nach 15km AB Fahrt stand ich an der Ampel. Ich gab Vollgas, anschließend kam eine große schwarze Wolke hinten raus. Bin es schon gewöhnt dass meiner stark rußt, vor der Nachrüstung des
DPF bei Stand ca. 30-40TKM war das normal. Danach war es eine Weile nicht mehr bemerkbar und wurde irgendwann immer mehr.
Zuletzt habe ich das schon in meinem 90TKM Thread bemerkt, aber nicht so extrem, da stand ich vor dem Ölwechsel. Seitdem fahr ich mit Longlife 3, um nicht alle 15TKM zum Händler zu müssen. Hab 1 Liter Öl seitdem nachgekippt und bin 21 TKM gefahren.

Kann es bereits am Öl liegen?
Nachrüst-DPF hinüber?

Wie gesagt:

- 111 TKM
- Longlife 3 50700
- NACHRÜST-DPF
- 21 TKM mit dem Öl
- Seit bestimmt KM Stand 80T vermehrtes Rußen, aber nie so heftig wie heut morgen beim Vollgas
- 20 Monate seit dem Wechsel (wird wohl wirklich langsam Zeit)
 
01.08.2011
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Starkes Rußen beim Gasgeben 2.0 TDI 140 PS . Dort wird jeder fündig!
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
1
Ich denke auch, dass du mal einen Ölwechsel machen solltest.
Es könnte aber auch sein, dass dein Nachrüst DPF langsam nicht mehr filtert.
Denn er kann sich ja nicht selbstständig regenerieren, so wie es die DPF´s machen, die Werksseitig verbaut sind.
 

der_Bär

Gast
Sehr geistreiche Bemerkung, aloud...und so einleuchtend...oder einfach Schwachfug!..Die TDI mit DPF rußen weniger als z.B. ein TSI!

Sein Leon hat einen DPF - wenn auch ungeregelt - daher sollte er nicht - oder nicht merkbar - rußen. Ich vermute auch, dass der DPF recht zu ist, auch macht es keinen Unterschied, ob DU LL-Öl fährst - 50700 -, wenn Dein Fahrprofil - viel Stadt und viel Vollgas ausserhalb - für einen hohen Rußeintrag sorgt.

Also Ölwechsel und den Filter mal freifahren - sollte auch beim ungeregelten gehen. Wie sagt Dir sicher die "Betriebsanleitung" zum ungeregelten DPF.
 

Marty21

Beiträge
729
Reaktionen
0
Nach Deinem Tipp "Betriebsanleitung" Bär, hab ich gerade beim Hersteller des DPF angerufen. Er meint der wäre wartungsfrei.
Wenn es dennoch rußt wären häufig folgende Punkte defekt:

- AGR-Ventil
- Luftmassenmesser (häufig mit weniger Leistung verbunden und Notlaufprogramm, was bei mir aber nicht der Fall ist)

-> Einfach ein Fehler was die Gemischbildung angeht.
Müsste im Fehlerspeicher was drin stehen, aber da er schon ewig rußt, und vor 10TKM im Speicher nachgesehen wurde als es um was anderes ging, bin ich nicht so ganz überzeugt.

Man hat auch angemerkt dass der Techniker schon auf Abwehren eingestellt war, nach dem Motto "unsere Filter sind top und wartungsfrei", aber wollte denen auch keine Vorwürfe machen. Wobei ich ganz sicher keine mehr nachrüsten würde ;).

Haltet Ihr die 2 Punkte für wahrscheinlich, und hat jemand Ahnung was das kostet? Will es glaube ich eher erst mal mit Öl versuchen.
 
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
1
Ich würde auch erstmal nur das Öl versuchen.
Und du kannst ja in der Werkstatt mal nachfragen, was sie für Erfahrungen mit den Nachrüst-DPF´s gemacht haben.

Im VCDS-Forum habe ich zumindest schon öfters gelesen, dass einige (Werkstätten / Werkstattmitarbeiter) die Werks-DPF ausspülen,
wenn sie kurz vor dem maximalen Beladungsgrad sind.
Evtl. geht sowas auch mit den Nachrüst-DPF´s. :dontknow:
 

Marty21

Beiträge
729
Reaktionen
0
Hmm danke Stefan, das mit dem Ausspülen werd ich mal ansprechen.

2 Werkstätten und der Techniker des DPF Herstellers meinten das Öl wäre allerdings nicht der Auslöser ?( Aber schon mittlerweile kein gutes Gefühl mehr, seit 12.09 und 21TKM mit dem Öl rumzufahren, spätestens 12.11 hätte ich es wohl eh rausgemacht.

Erst mal heut abend Fehlerspeicher auslesen lassen.
 

Marty21

Beiträge
729
Reaktionen
0
So, Fehlerspeicher hat nichts ausgespuckt. Also fällt lt. Werkstattmeinung AGR und LMM weg.
Öl sagt jeder kann es nicht sein.

Werkstatt meinte der Filter wäre einfach nur zu. Ja, ich fahr zwar sehr flott, aber schalte oft dennoch früh hoch hab ich heute gemerkt.
Die AB mal im 4. Gang gefahren, immer wieder zwischen 3000 und 4000 bewegt.

Scheint erstmal besser geworden zu sein ?(

Dennoch bald mal Öl wechseln.
 
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
1
Bei einem originalen DPF, wird die Abgastemperatur ja angehoben, um ihn freizubrennen.
Vielleicht muss man bei den Nachrüst-DPF´s ab und an mal was "schneller" fahren bzw.
die Drehzahl höher halten, damit die Abgastemp. erhöht ist und ein bisschen was von den Resten verbrannt werden kann. :dontknow:
Aber wenn es jetzt durch einen etwas erhöhten Dieselverbrauch besser ist,
dann kann man ja damit leben. :D
 

Marty21

Beiträge
729
Reaktionen
0
Jup :D. Den Sch.. mit der Nachrüstung würde ich auch nie mehr machen. Aber so lernt man dazu ;)

Jetzt sogar in der Tiefgarage noch mehrfach Gas gegeben, normalerweise stinkt es nach Diesel allein schon wenn ich reinfahre, gerade gar nichts gerochen beim Aussteigen. Gutes Zeichen.

Bleibt noch der Airbagfehler den ich nach wie vor habe aber da schreib ich ihm entsprechenden Thread...
 
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
1
Beim Airbagfehler tippe ich auf den Stecker unter dem Sitz. (Fahrer oder Beifahrer).
Aber... ich bin warte mal auf den passenden Thread.
*duckundwechrenn*
 

Andreas

Clubmember
Beiträge
885
Reaktionen
0
Kurze Frage: Sind denn die Nachrüst-Rußfilter nicht sog. "halboffene" Systeme, die nicht an der Motorsteuerung angeschlossen werden können und deshalb m.E. sich auch nicht zusetzen?
 
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
1
Die setzen sich schon zu, nur wird dies nicht ausgewertet, da sie nich an der Motorsteuerung mit dran hängen.
Und sie können halt nicht selbstständig eine Regeneration einleiten.
 
RaikundAnika

RaikundAnika

Beiträge
252
Reaktionen
0
Meiner meinung nach spritzt er doch mehr ein Zwecks der Regeneration damt die Abgastemperatur erhöht wird und die Partikel verbrennen und er frei wird. Vieleicht gibt es da irgendwelche Adaptive die du verwenden kannst um eine Regenerition einzuleiten. (Nur sone Idee)

MFG aus Baden Baden
 
Segge

Segge

Beiträge
4.186
Reaktionen
4
Wenn es ein DPF ist, der nicht mit der Motorsteuerung kommuniziert, weiss die Motorsteuerung ja nichtmal, dass der DPF überhaupt da ist. Dann kann er auch nicht mehr einspritzen.

Das von dir erwähnte Prinzip gilt für den Werksseitig eingebauten DPF.
 
RaikundAnika

RaikundAnika

Beiträge
252
Reaktionen
0
Weiß ich doch darum meinte ich ja auch ob es da nicht irgendwelche Adaptive gibt die die Abgastemperatur etwas erhöhen damit er frei wird.
 

der_Bär

Gast
Im Prinzip - so wie ich es mir "laienhaft" vorstelle - sollte der ungeregelte DPF genauso regenerieren wie passiv - d.h. ohne Eingriff des Motormanagements - beim geregelten DPF, also bei mittleren Drehzahlen ohne grosse Last.

Einfach mal ein paar km`s so abspulen, dann sollte sich der DPF wieder befreien lassen....es sei denn er ist zu sehr zu, dann hilft wohl nur spülen.
 

Friedo

Beiträge
685
Reaktionen
0
Wie sieht denn dein tägliches Fahrprofil aus? Ist es nicht ganz optimal wäre ein defekt eines passiven Nachrüst DPF nicht gerade unrealisitisch.

Also Grundlegend kann es net am Beladungsszustand des DPF liegen DENN deswegen lässt er dennoch net mehr Partikel durch. (Ganz im Gegenteil) Er leitet sie ja net außenrumm wenn er voll ist. Wenn der DPF voll ist steigt in der Regel der Verbrauch und die Leistung sinkt ab

Ich kann mir nur vorstellen, das er DEFEKT ist. Bspw einen Riß hat und deswegen der Ruß schlicht ungefiltert durch geht. Das die Rußbildung steigt könnte man damit erklären das der Riß im Laufe der Zeit größer wurde.
Ich habe in der Partikelfilterproduktion mal gearbeitet - es ist durchaus denkbar, das ein Riß bei der Qulitätskontrolle nicht entdeckt wurde. (es werden fertige Einheiten Stichprobenartig auf Durchlässigkeit geprüft - dabei ist es nicht unüblich das Riße festgestellt werden - die Riße/Lufteinschlüsse treten auf wenn die Masse (is so ne Art Keramik) bspw. nicht optimal getrocknet ist und so weiter und so weiter - da spielen VIELE Faktoren mit rein) Es ist denkbar das so ein Riß/Produktionsfehler schon von Anfang an bestand
Diese Art Keramik ist recht brüchig - mit der Zeit kann so ein Riß also auch größer werden.
Ich weiß auch das damals tonnenweise produzierter einheiten aufm Müll gelandet sind weil die "Mischung" nicht optimal war - der Ausschuß war damals (2005) nicht gerade gering ;)
Aber net falsch verstehen - so ein Riß/Fehler KANN bei der Produktion schon entstehen MUSS aber NICHT. Beweisen keonnteste das eh net

Ob aktiv oder passiv spielt in dem Fall eigentlich keine Rolle


Was das "freiblasen" angeht sollte man das mit vorsicht genießen, denn mit steigender Temperatur/Last steigt auch der Rußanteil expotentiell an. Sprich - man hat zwar mehr Temp dieser positive Effekt gleicht sich bei nem passiven Filter eigentlich aus

Freifahren heißt LANGE Strecke (min 50km) mit etwas erhöhter Drehzahl aber OHNE Last (Drehzal zwsichen 2500 und 3000 und möglichst wenig Gas um den Rußanteil gering zu halten)

Aditive o.ä. sind mir nicht bekannt - im Gegenteil Spritzusätze sind häufig sogar Kontraproduktiv


Hier mal ein paar Fragen:

- konntest du einen langsamen aber kontunuirlichen Anstieg des Verbrauchs beobachten
- konntest du einen (wenn auch minimalen) Rückgang der Leistung feststellen
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Starkes Rußen beim Gasgeben 2.0 TDI 140 PS

Starkes Rußen beim Gasgeben 2.0 TDI 140 PS - Ähnliche Themen

  • Starker Kühlwasserverlust

    Starker Kühlwasserverlust: Hallo, hier bevor ich mein Problem beschilder die Daten: 1P / EZ 11/2007 / 2.0 TDI 140 PS / 175.000km Das Problem trat zum ersten mal im Januar...
  • FR stottert beim Start und Motorbremse bremst stark

    FR stottert beim Start und Motorbremse bremst stark: Kann gelöscht werden da unabsichtlicher doppelpost. Sorry :(
  • Blechernes Geräusch bei stärkerer Belastung (Hinterachse)

    Blechernes Geräusch bei stärkerer Belastung (Hinterachse): Hallo zusammen, Als ich heute kurz mit meinem Löwen unterwegs war habe ich ein blechernes Geräusch wahrgenommen. Es hört sich an als würde etwas...
  • Toll starkes Motorklackern bei 1700km beim 1.8TSI

    Toll starkes Motorklackern bei 1700km beim 1.8TSI: Hallo, ich bin begeistert gestern Abend von der Weihnachtsfeier heim gefahren auf einmal ein starkes Klackern aus dem Motorraum.:cry: Ich habe...
  • Starkes(!) Brummen/Dröhnen bei 1000-1500 rpm - 1.8 TSI 118 kW Sport - Facelift (FL)

    Starkes(!) Brummen/Dröhnen bei 1000-1500 rpm - 1.8 TSI 118 kW Sport - Facelift (FL): Hi. Habe am gestrigen Samstag meinen Leon endlich abholen können :) Es handelt sich, wie ebenfalls dem Titel zu entnehmen ist, um das...
  • Starkes(!) Brummen/Dröhnen bei 1000-1500 rpm - 1.8 TSI 118 kW Sport - Facelift (FL) - Ähnliche Themen

  • Starker Kühlwasserverlust

    Starker Kühlwasserverlust: Hallo, hier bevor ich mein Problem beschilder die Daten: 1P / EZ 11/2007 / 2.0 TDI 140 PS / 175.000km Das Problem trat zum ersten mal im Januar...
  • FR stottert beim Start und Motorbremse bremst stark

    FR stottert beim Start und Motorbremse bremst stark: Kann gelöscht werden da unabsichtlicher doppelpost. Sorry :(
  • Blechernes Geräusch bei stärkerer Belastung (Hinterachse)

    Blechernes Geräusch bei stärkerer Belastung (Hinterachse): Hallo zusammen, Als ich heute kurz mit meinem Löwen unterwegs war habe ich ein blechernes Geräusch wahrgenommen. Es hört sich an als würde etwas...
  • Toll starkes Motorklackern bei 1700km beim 1.8TSI

    Toll starkes Motorklackern bei 1700km beim 1.8TSI: Hallo, ich bin begeistert gestern Abend von der Weihnachtsfeier heim gefahren auf einmal ein starkes Klackern aus dem Motorraum.:cry: Ich habe...
  • Starkes(!) Brummen/Dröhnen bei 1000-1500 rpm - 1.8 TSI 118 kW Sport - Facelift (FL)

    Starkes(!) Brummen/Dröhnen bei 1000-1500 rpm - 1.8 TSI 118 kW Sport - Facelift (FL): Hi. Habe am gestrigen Samstag meinen Leon endlich abholen können :) Es handelt sich, wie ebenfalls dem Titel zu entnehmen ist, um das...
  • Schlagworte

    diesel rußt bei vollgas extrem

    ,

    tdi russt beim gasgeben