starker Kühlwasserverlust?

Diskutiere starker Kühlwasserverlust? im 5F - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 3; Einfach mal die firstSuche bemühen, hoffe, es hilft. Geräusche beim Abstellen 😉
FFFFF

FFFFF

Beiträge
66
Reaktionen
17
Ich weiß das es fast nicht hier hin passt aber bei einem Touran eines Bekannten hat es geholfen den Kühlmittelbehälter zu tauschen. Der hatte genau die Probleme wie Du sie beschreibst. Das ist wohl auch kein Einzelfall, im touran Forum hat mein Bekannter Leute mit gleichem Fehler und gleicher Lösung gefunden.
klingt etwas skurril, das geb ich zu. aber was kostet den dieser Behälter?
gruß


Edit: wenn die Preise stimmen würd ich es riskieren
EF35996D-0241-420C-AF4D-7BCEA2FF4DCD.jpeg
 

griwer

Beiträge
429
Reaktionen
459
So skuril klingt das gar nicht. Das kommt öfter vor. Genauso wie diverse Deckel oft die seltsamsten Dinge machen.
 

Beckersen

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
bei mir war es ähnlich. Mein Leon FR 1.4Tsi ACT BJ 2018 mit 29.000km hatte plötzlich am Donnerstag nach der Arbeit kein Kühlwasser mehr. Kurz Wasser nachgekippt und gut, fand es aber trotzdem merkwürdig. Daheim angekommen war der Behälter bereits wieder unter dem Maximum. Also in der Werkstatt angerufen und für Dienstag einen Termin bekommen. Auto wurde am Wochenende lediglich für 10km bewegt und plötzlich ging die Lampe erneut an. Dazu muss ich sagen das ich nie Wasser unter oder im Motrraum selbst auffand. Also direkt in die Werkstatt gefahren und die Begründung Luft im Kühlsystem bekommen, denn die Prüfung hätte kein Leck ergeben.. Meine Frage war nur ob die Luft wirklich 2x den Behälter leeren könnte? Antwort war ein deutliches Ja... Also wurde wieder aufgefüllt und ich solle beobachten. Nach 30km war der Behälter jedoch wieder nur noch halb voll. Also am nächsten Tag wieder zum freundlichen Händler und den Fehler beschrieben und das Auto vor Ort stehen gelassen.
Nach 2 Tagen kam nun der Anruf, das ich einen Ladeluftkühler Schaden hätte und dort das Kühlwasser nach innen rein laufen würde. Bekomme das Auto nun am Montag zurück. Meine Frage ist nun ob das Kühlwasser nicht auch den Turbolader o.ä im Motor beschädigen könnte oder vllt sogar hat.

PS: Im März hatte ich einen nicht zu verachtenden Wildschaden in Höhe von 7000€, dort wurden aber weder Kühler, noch LLK getauscht. Lediglich der Klimakompressor + Scheinwerfer, Kotflügel usw.

Danke + Grüße
 

fuchs100000

Beiträge
17
Reaktionen
5
Mittlerweile sieht alles nach einem Motorschaden aus. Heute bin ich zum ersten Mal bei den heißen Temperaturen gefahren. Auf der Rückfahrt ging die Motoröltemperatur auf 109° rauf, obwohl ich nicht schneller als 110km/h auf der Autobahn unterwegs war.
Das Motorgeräusch, was bis jetzt zwischen 1200 und 1500 Umdrehungen war, war jetzt auch schon in höheren Umdrehungen bis 2500 ca. lauter. Die letzten 5km Landstraße nach Hause hörten sich schlimm an. Selbst im Stand war der Motor doppelt so laut wie
normal. Etwas Kühlwasser hatte er auch wieder verloren. Am Montag werde ich einmal noch zur Arbeit fahren und nachmittags,
dann wird er warm und laut sein, geht es ab zur Werkstatt.
Ich habe auch schon seit längerer Zeit den Lüfter vorne nicht mehr gehört.
 
Pass_a_gear

Pass_a_gear

Beiträge
212
Reaktionen
77
Also zu den Geräuschen kann ich nix sagen, aber die Öltemperatur ist nicht unnormal. Sie kann auch mal höher gehen, wenn man etwas flotter unterwegs ist.
Wünsche dir viel Erfolg bei der Fehlersuche.
 

fuchs100000

Beiträge
17
Reaktionen
5
Noch eine Info zum Geräusch: Wenn der Motor kalt ist, ist es beim fahren im unteren Drehzahlbereich minimal lauter.
Ist der Motor aber richtig heiß und ich gehe z.B. bei 2500 Umdrehungen vom Gas, dann hört sich alles bis ca. 1500
Umdrehungen normal an und dann von einer auf die andere Sekunde, wird es richtig laut. Also, es wird nicht
langsam lauter, sondern auf einmal ganz plötzlich.
 

fuchs100000

Beiträge
17
Reaktionen
5
Ergebnis des Werkstattbesuchs: Das laute Motorgeräusch kam vom Spanner des Zahnriemens.
Ich hatte den Zahnriemen mit Wasserpumpe vor 2 Monaten wechseln lassen. Die Teile waren von Conti, die hatte ich mir
über eBay besorgt.
Die Werkstatt sagt, dass man beim Verbau keinen Fehler machen kann und das ein Materialfehler vorliegen würde...……………….
Die ersten 1000km waren auch ohne Probleme. Dann kamen die ersten Geräusche.
Jetzt muss ich ein Reklamationsformular ausfüllen, die Teile an den Ebay-Verkäufer zurückschicken und dieser reklamiert das wiederum bei Conti.
 

fuchs100000

Beiträge
17
Reaktionen
5
Neue Spannrolle drin und er fährt wieder gaaaaaaaaaanz ruhig. Jetzt nur noch das Kühlwasserproblem lösen.
Wahrscheinlich werde ich demnächst erstmal den Wärmetauscher wechseln lassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ramschi

fuchs100000

Beiträge
17
Reaktionen
5
Nachdem der neue Zahnriemen mit neuer Spannrolle drin ist, bin ich 3mal jeweils 140km gefahren und es gab keinen Kühlmittelverlust.
Heute habe ich den Wärmetauscher wechseln lassen, da auf der Beifahrerseite etwas weniger warme Luft rausgekommen ist, war der auf jeden Fall etwas zu. Jetzt nach dem Tausch kommt wieder heiße Luft raus. Kostenpunkt des Wärmetauschers inkl. Montage 287 Euro!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5F8
5F8

5F8

Beiträge
572
Reaktionen
90
Zum Glück doch kein kapitaler Motorschaden, wie anfangs noch zu befürchten... 😏 👍
Und 110° Motoröltemperatur sind völlig unkritisch m.M.n.
 

griwer

Beiträge
429
Reaktionen
459
Ist definitiv so. 110° sind absolut problemlos.
 
Tiba

Tiba

Beiträge
38
Reaktionen
5
Bei meinem Cupra ist nun bei mehrstündigen Autobahnfahrt (ziemlich konstant 130km/h) auch die Kühlflüssigkeitsmeldung gekommen. Angehalten, der Füllstand im Ausgleichsbehälter war ca 2 fingerbreit unter min. Nach einer Viertelstunde abkühlen lassen keine Veränderung. Als ich den Deckel aufgemacht habe ist Druck entwichen und der Füllstand ist gestiegen und war dann optimal in der Mitte der Markierung. Habe dann auch nichts nachgefüllt. Habe es weiter beobachtet, obwohl die Meldung nicht mehr kam. Der Füllstand wird meiner Meinung nach vom Druck gesenkt. War jetzt in der Werkstatt, da ich noch Garantieverlängerung habe und die Schwankungen mir gefühlt zu groß sind.
Die hatten das Auto auf der Bühne, die Bodenplatte weggeschraubt und mir dann erzählt, es liegt an einer defekten Wasserpumpe. Auf die Frage was defekt heißt, sagten sie das Gehäuse ist undicht. Es wird in einer Woche auf Garantieverlängerung gewechselt.
Nun ist mir das ja prinzipiell egal, da es nichts kostet und vielleicht ist das Gehäuse tatsächlich nicht ganz dicht.
Aber meiner Meinung nach habe ich keinen Kühlmittelverlust. (habe ihn mit 25tkm bekommen und jetzt knapp 40tkm) und das erklärt mir nicht den hohen Druck, der den Füllstand soweit runterdrückt dass der Sensor anspricht.

Ich finde es komisch, warte aber mal ab und gebe Rückmeldung.
 
meepmoop123456

meepmoop123456

Beiträge
42
Reaktionen
23
Die hatten das Auto auf der Bühne, die Bodenplatte weggeschraubt und mir dann erzählt, es liegt an einer defekten Wasserpumpe. Auf die Frage was defekt heißt, sagten sie das Gehäuse ist undicht. Es wird in einer Woche auf Garantieverlängerung gewechselt.
Nun ist mir das ja prinzipiell egal, da es nichts kostet und vielleicht ist das Gehäuse tatsächlich nicht ganz dicht.
Ich finde es komisch, warte aber mal ab und gebe Rückmeldung.
Ich hatte auch ein undichtes Gehäuse diagnostiziert bekommen von Seat vor fast einem Jahr und war auch erst skeptisch. Aber als ich unter das Auto geklettert bin konnte ich das Thermostatgehäuse sehen und habe auch mit der Handykamera deutlich aufnehmen können, dass dort alles vollgetropft ist mit Kühlmittel.

Wenn du skeptisch bist, kannst du auch mal drunterschauen, ob du was auffälliges siehst von unten.
 

HessischerBub

Beiträge
538
Reaktionen
223
@Tiba Du bist nicht der einzige dessen Wasserpumpe getauscht werden musste. 😟

Bleibt zu hoffen das es am Anzugsmoment liegt und nicht am Bauteil das dann später wieder leckt. Wobei mir das ein Kollege sagte und bei einem Fahrzeug von VW auftrat, vielleicht andere Baustelle?
 

fuchs100000

Beiträge
17
Reaktionen
5
Neue Erfahrung nach Wechsel des Wärmetauschers:
Mit dem neuen Wärmetauscher bin ich jetzt 2x 80km gefahren und noch kein Kühlmittelverlust. Aber es gibt einen positiven Unterschied: Vor dem Wechsel des Wärmetauschers ist das Kühlmittel im Behälter von der Markierung min im kalten Zustand bis fast zur Markierung max. im warmen Zustand gestiegen. Sagen wir mal 10mm! Jetzt steigt das Kühlmittel nur noch um ca. 2mm. Wenn ich den Deckel im warmen Zustand aufmache, dann steigt es natürlich um ca. 10mm, aber so lange der Deckel geschlossen bleibt, erkennt man nun kaum einen Anstieg zwischen kalten und warmen Zustand! Also, es hat definitiv was gebracht und ich denke (hoffe), dass ich in den nächsten Monaten kein Kühlwasserverlust mehr haben werden! Fortsetzung folgt!

Noch eine Frage: Es gibt diesen Lüftermotor! Früher war der sehr oft bei mir an. Sogar nachdem ich das Auto abgestellt habe, hat der schonmal noch 10min gelaufen. In der Tiefgarage meines Arbeitgebers ist mein Auto mit dem lauten Lüftermotor schon bekannt. Seit einem halben Jahr höre ich den gar nicht mehr. Bei meiner Werkstatt wurde ein Test durchgeführt, da ging er erst bei einer Öltemperatur von 106° an. Ich denke, dass der früher viel eher losgegangen ist, jedenfalls war der früher mal bei fast jeder zweiten Fahrt nach Ausstellen des Motors noch am arbeiten. Woran kann das liegen und wann geht er bei euch an?
 
Tiba

Tiba

Beiträge
38
Reaktionen
5
Ich schaue mal, aber sehe ich wegen der Motorabdeckung unten überhaupt irgendwas?

Ich glaube nachdem was man so liest auch, ist das sicherlich keine Seltenheit, nur passt das für mein Verständnis irgendwie nicht zum Fehlerbild.

Aber wie gesagt, im Moment ist mir das noch relativ egal, da mir keine Kosten entstehen.
 
Tiba

Tiba

Beiträge
38
Reaktionen
5
Hier ein Update:

Wasserpumpe wurde gestern getauscht. Ob sie nun einen Mangel hatte oder nicht, sei mal dahingestellt.

Heute 9min sehr gemäßigt gefahren, seit der Reparatur insgesamt vielleicht 15 min, da kam die Fehlermeldung mit dem Kühlwasserstand wieder. Geschaut, 2-3 Finger breit zu niedrig im warmen Zustand. Weil es mich interessiert hat, ob das rausgelaufen ist habe ich aufgemacht und siehe da, der Pegel geht wieder in den Optimalbereich. Also gleiches Fehlerbild wie vorher.

War dann gleich wieder in der Werkstatt. Der Meister hat geschaut ob was leckt, was nicht der Fall war und erklärte mir dann, dass generell wenn der Motor warm wird und besonders wenn man heizt der Pegel absinkt. Ich habe ihm gesagt im Handbuch steht es genau umgekehrt, also dass der Pegel steigen kann. Er meinte beim Cupra ist es aber so, dass er fällt... (liegt das Cupra Handbuch oder er falsch?)

Er hat dann bis aus Max Kühlflüssigkeit aufgefüllt und gemeint ich solle, wenn es kalt ist, nochmal bis auf Max nachfüllen. Es erklärt mir aber trotzdem nicht, wieso der Druck den Pegel so stark sinken lässt, dass der Sensor anspricht, zumal sie den Füllstand gestern schon im Auge hatten.
Bin mal gespannt wie es weitergeht...
 

HessischerBub

Beiträge
538
Reaktionen
223
Also ich kann zumindest sagen das ich nach Austausch der Wasserpumpe schon seit Monaten das Gefühl habe das Wasser entweicht (Wasser unterm Auto und das stammt wohl von der Klimaanlage) und bisher ist der Wasserstand noch über Min geblieben. Also denke ich mal das einige Faktoren dafür sorgen das niemals der Wasserstand gleich ist. Mittlerweile glaube ich ein wenig das alles gut ist. :)
 
Thema:

starker Kühlwasserverlust?

starker Kühlwasserverlust? - Ähnliche Themen

  • [Cupra] Plötzlich bläst Heizung/Klima sehr stark und warm.

    [Cupra] Plötzlich bläst Heizung/Klima sehr stark und warm.: Hallo Leute, ich hatte eben auf dem Heimweg folgendes Phänomen: Bin gemütlich mit 80km/h unterwegs. Climatronic steht auf 22°, außen sind es...
  • [ST] Starke Vibrationen beim Kupplungsvorgang und Knacken im Kupplungspedal

    [ST] Starke Vibrationen beim Kupplungsvorgang und Knacken im Kupplungspedal: Hallo zusammen, nachdem nun mehrere Seat Händler vergebens nach dem Fehler gesucht haben, wende ich mich nun mal an euch. Ich fahre einen Leon ST...
  • [Cupra] DSG entkuppelt beim Anhalten zu spät / vibriert stark

    [Cupra] DSG entkuppelt beim Anhalten zu spät / vibriert stark: Hallo Community, seit einiger Zeit habe ich ein "Problem" mit meinem 6-Gang DSG im Cupra 280 BJ 2014. 45.000km. Egal ob im warmen oder kalten...
  • [Cupra] DSG entkuppelt beim Anhalten zu spät / vibriert stark

    [Cupra] DSG entkuppelt beim Anhalten zu spät / vibriert stark: Hallo Community, seit einiger Zeit habe ich ein "Problem" mit meinem 6-Gang DSG im Cupra 280 BJ 2014. 45.000km. Egal ob im warmen oder kalten...
  • Cupra ST 4Drive: Spur der Hinterachse stark außerhalb der Toleranz

    Cupra ST 4Drive: Spur der Hinterachse stark außerhalb der Toleranz: Hallo Leute, ich möchte kurz von meinem derzeitigen Problem mit meinem Cupra ST 4Drive berichten. Vor ca. eineinhalb Wochen habe ich beim...
  • Ähnliche Themen
  • [Cupra] Plötzlich bläst Heizung/Klima sehr stark und warm.

    [Cupra] Plötzlich bläst Heizung/Klima sehr stark und warm.: Hallo Leute, ich hatte eben auf dem Heimweg folgendes Phänomen: Bin gemütlich mit 80km/h unterwegs. Climatronic steht auf 22°, außen sind es...
  • [ST] Starke Vibrationen beim Kupplungsvorgang und Knacken im Kupplungspedal

    [ST] Starke Vibrationen beim Kupplungsvorgang und Knacken im Kupplungspedal: Hallo zusammen, nachdem nun mehrere Seat Händler vergebens nach dem Fehler gesucht haben, wende ich mich nun mal an euch. Ich fahre einen Leon ST...
  • [Cupra] DSG entkuppelt beim Anhalten zu spät / vibriert stark

    [Cupra] DSG entkuppelt beim Anhalten zu spät / vibriert stark: Hallo Community, seit einiger Zeit habe ich ein "Problem" mit meinem 6-Gang DSG im Cupra 280 BJ 2014. 45.000km. Egal ob im warmen oder kalten...
  • [Cupra] DSG entkuppelt beim Anhalten zu spät / vibriert stark

    [Cupra] DSG entkuppelt beim Anhalten zu spät / vibriert stark: Hallo Community, seit einiger Zeit habe ich ein "Problem" mit meinem 6-Gang DSG im Cupra 280 BJ 2014. 45.000km. Egal ob im warmen oder kalten...
  • Cupra ST 4Drive: Spur der Hinterachse stark außerhalb der Toleranz

    Cupra ST 4Drive: Spur der Hinterachse stark außerhalb der Toleranz: Hallo Leute, ich möchte kurz von meinem derzeitigen Problem mit meinem Cupra ST 4Drive berichten. Vor ca. eineinhalb Wochen habe ich beim...