Standheizung / -Kühlung im neuen Hybrid

Diskutiere Standheizung / -Kühlung im neuen Hybrid im Allgemein Forum im Bereich Der Leon 4; @V_Strom111 das macht ja auch Sinn, an der Reichweite kann das eigentlich nicht viel ändern - die ist bei den firstTemperaturen sowieso niedriger...
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
1.943
Reaktionen
688
@V_Strom111 das macht ja auch Sinn, an der Reichweite kann das eigentlich nicht viel ändern - die ist bei den
Temperaturen sowieso niedriger :)
Ob er den Innenraum vor der Fahrt aufheizt oder während der Fahrt macht fast keinen Unterschied, in beiden Fällen wird dieselbe Energie zum Aufheizen benötigt. Das bisschen um den Innenraum dann warm zu halten macht dann auch fast nichts mehr aus.
Wenn er nun aber die "Standheizung" an der Steckdose verwenden würde, hätte er dadurch sogar mehr Reichweite.
 

datotho

Beiträge
241
Reaktionen
47
Denkt dran dass Gegebenheiten vom Golf 7 GTE nicht bei der nachfolgenden Generation funktionieren müssen.
Wäre nicht die erste Funktion die künstlich beschnitten wird um was anderes zu verkaufen.
Siehe Side Assist/Travel Assist.
 
Personaler

Personaler

Beiträge
5.439
Reaktionen
5.556
Übrigens: es heißt heizen und Heizung und nicht heitzen und Heitzung. 😉
Mein Vorgesetzter hat einen Leaf und den fragte ich weil er letzten Winter immer freie Scheiben nach der Nachtschicht hatte wie sich das auf die Reichweite auswirkt.
Dort wird auch rein elektrisch geheizt.
Er sagte mir das sich dadurch an der Restweitenanzeige so gut wie nichts ändert.
🧛‍♂️
Mal unabhängig davon, dass Du einige Kommas vergessen hast, man in letzten Zeile Deines Beitrages das "das" nach einem Komma mit Doppel-S, also "dass" schreibt und es nicht "Restweitenanzeige", sondern "Restreichweitenanzeige" heißt 😉, hast Du leider nicht erwähnt, ob der Wagen sich während der Nachtschicht an der Ladestation befand. Da sich die Restreichweite nicht geändert hat, gehe ich mal davon aus, dass er während des Ladevorgangs beheizt wurde. Da sollte man sich nicht wundern, dass die Restreichweitenanzeige sich nicht ändert, da ja nichts an Kapazität verloren geht. Sollte der Wagen allerdings nicht an der Ladestation angeschlossen gewesen sein, so hat er Dir eindeutig einen Bären aufgebunden. Tatsache ist, dass nun mal Energie benötigt wird, um das Fahrzeug zu heizen. Wo soll diese herkommen, wenn nicht aus dem Akku oder dem Ladekabel?

@V_Strom111 das macht ja auch Sinn, an der Reichweite kann das eigentlich nicht viel ändern - die ist bei den Temperaturen sowieso niedriger :)
Ob er den Innenraum vor der Fahrt aufheizt oder während der Fahrt macht fast keinen Unterschied, in beiden Fällen wird dieselbe Energie zum Aufheizen benötigt. Das bisschen um den Innenraum dann warm zu halten macht dann auch fast nichts mehr aus.
Wenn er nun aber die "Standheizung" an der Steckdose verwenden würde, hätte er dadurch sogar mehr Reichweite.
Sorry, @phchecker17 , aber mal eine Frage: Wie viele E-Fahrzeuge bist Du schon gefahren und wie oft und über welche Distanzen im Winter? Dass sich an der Reichweite bei Heizungsbetrieb nicht viel ändern soll, wirst Du ja wohl nicht ernsthaft behaupten. Das Gleiche gilt für eine mögliche Reichweitensteigerung durch Nutzung der Standheizung an der Steckdose. Mehr als voll kann so ein Akku nämlich nicht sein.

Nur by the way, wir haben in der Firma seit Jahren eine ganze E-Auto-Flotte mit Fahrzeugen unterschiedlicher Hersteller (auch Hybrid-Fahrzeuge), die ich regelmäßig als Pool-Fahrzeuge nutze. Dieses Phänomen war bei keinem Fahrzeug zu beobachten.
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
3.457
Reaktionen
885
Es stand über Nacht an keiner Ladesäule.
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
1.943
Reaktionen
688
Ich habe nicht gesagt, dass sich die Reichweite im Winter bei Verwendung der Heizung nicht ändert, sondern nur, dass es kaum einen Unterschied macht, ob ich vor der Fahrt heize oder während der Fahrt, da die dafür benötigte Energie dieselbe ist.

Wenn ich also im Sommer 300km fahren kann und im Winter nur 250 (wegen der Heizung), dann spielt es kaum eine Rolle, ob ich vor oder während der Fahrt heize :)
Soll heißen:
Bei 300km reduziere ich durch die Standheizung meine Reichweite auf 250km. Fahre ich ohne diese los habe ich zwar zu Beginn theoretisch 300km, sobald das Auto aber heizt reduziert es die berechnete Reichweite ebenfalls auf 250km, insofern ergibt sich durch die Standheizung kaum ein Reichweitenverlust. Um den Innenraum elektrisch aufzuheizen brauche ich nunmal immer dieselbe Energie, egal ob beim Fahren oder zuvor.

P.S. bin schon einige gefahren, damals beim i3 und i8 angefangen, über den Nissan Leaf, den e-Golf bis hin zu Hybriden wie dem Toyota Auris und dem 330e - tut aber hier gar nichts zur Sache, da hilft mir die Physik mehr als die Erfahrung :)
 

griwer

Beiträge
473
Reaktionen
475
Wow, da habe ich ja etwas angerichtet. Eigentlich wollte ich zu diesem Thema nichts mehr schreiben, da es offensichtlich Leute gibt die sich durch meine Anwesenheit provoziert fühlen.
Also erstmal BTT: Auf die Frage des TE hat sich folgende Antwort herauskristallisiert: Er kann werde das Eine ( vorklimatisieren ) noch das Andere ( Standheizung ersetzen ).

Einen persönlichen hätte ich noch: Was ist an dem Begriff "Tauchsieder" so verwerflich? Meine ich Ernst, weil vom Prinzip her der Zusatzheizer nichts anderes ist. Ansonsten wurde ich auf meine Frage wo denn die Wärme herkommen solle ( also lange vor dem "Tauchsiedergate" ) als Troll bezeichnet. Anscheinend hat @bow ein Problem damit, wenn Dinge hinterfragt werden. Es zeugt natürlich von Stil und Charakter die entsprechende Person dann als Troll zu bezeichnen. Mein Gedanke dazu: Einfach die "Ignore-Funktion" nutzen. Allerdings wäre mein Vorschlag, sollte überhaupt Interesse und eventueller Klärungsbedarf vorliegen, das Thema per PN aus der Welt zu schaffen.
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
1.943
Reaktionen
688
@griwer Nein, es ist genau anders herum. Der GTE und damit wohl auch der Leon Hybrid kann sowohl vorklimatisieren als auch vorheizen - beides elektrisch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bow
tibu

tibu

Beiträge
13
Reaktionen
13
Ist in der BDA vom Juli 2020, ab Seite 179 wunderbar beschrieben.
Kurzfassung:
Standklimatisierung bedeutet Heizen oder Kühlen, je nach eingestellter Temperatur.
Mit angeschlossenem Ladestecker max 30 min, ohne Stecker max 10 min.
Die benötigte Energie kommt aus der Hochvoltbatterie.
Es ist auch möglich die Heck und Sitzheizung mit anzuwählen.
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
1.943
Reaktionen
688
Hast du einen Link zur BDA? :)
 

bow

Beiträge
101
Reaktionen
16
Ich hoffe das es nur ein Trollbeitrag ist...

Laut den GolfGTE Foren geht das rein elektrisch ohne zusätzlich verbaute Standheizung im Golf GTE (Vorgängerversion)
Und wieder falsch, mein Kommentar kommt chronologisch exakt nach deinen Tauchsieder. Kann jeder nachlesen auf Seite eins. Ich weiß nicht warum mit aller Macht versucht wird die Unwahrheit weiter zu schreiben. Aber egal, Zeitverschwendung mit dir/euch darüber zu diskutieren.

Ich danke jedenfalls denjenigen die sich wirklich mit der ursprünglichen Frage beschäftigt haben.
bin gespannt ob das auch im Leon übernommen wird - das wär klasse!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: griwer

Albireo20

Beiträge
186
Reaktionen
114
Und wieder falsch, mein Kommentar kommt chronologisch exakt nach deinen Tauchsieder. Kann jeder nachlesen auf Seite eins. Ich weiß nicht warum mit aller Macht versucht wird die Unwahrheit weiter zu schreiben. Aber egal, Zeitverschwendung mit dir/euch darüber zu diskutieren.
Dann hör doch endlich auch mal auf immer wieder drauf einzugehen! Ich hab jetzt wirklich nur mitgelesen, aber du bist genau so schlimm wie @griwer 🤦‍♂️ Ich bin zwar kein Mod aber es ist jetzt mal gut, kann doch net sein das ihr zwei Furien euch durchgehend anzickt. Kann endlich mal einer von euch beiden der "klügere" sein und Nachgeben damit ruhe ist mit eurem gezicke? Wahnsinn wie im Kindergarten.

BTT: Danke für die ganzen sachlichen Beiträge zum Thema (ohne das gekeife der Streithähne zu fördern) fand das wirklich mal interessant, hab mich damit noch nie befasst wie das in Hybrid bzw. Vollelektrischen Autos funktioniert 👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: griwer und bow
tibu

tibu

Beiträge
13
Reaktionen
13
Bzgl. der Reichweite habe ich doch auch schon was geschrieben? Beim Heizen kommen Verbräuche bis zu 30kwh/100km zustande, das sind dann mal eben nur noch 30km Reichweite ;)
Nein.
Ohne angesteckten Ladestecker wird die Heizphase nach 10 min abgebrochen um eine adäquate Restreichweite zu ermöglichen.
Der entnomme Strom beträgt etwa 1,2 - 1,7 kw/H je nach Aussentemperatur. Kühlen benötigt mehr Strom als Heizen. Mal Laienhaft ausgedrückt.
Sollte die verfügbare Energie der Hochvoltbatterie nicht ausreichen ist ohne anstecken des Ladekabels keine Klimatisierung möglich.

Fun Fakt:
Die Standklimatisierung beim Hybrid muss täglich neu eingestellt/programmiert werden, um nicht, bei dauerhafter Einstellung, ungewollt, die Batterie leer zu saugen.

Die Einstellung der Standklimatisierung kann im Fahrzeug erfolgen als auch in der App.
 
kets

kets

Beiträge
339
Reaktionen
236
Ich habe nicht gesagt, dass sich die Reichweite im Winter bei Verwendung der Heizung nicht ändert, sondern nur, dass es kaum einen Unterschied macht, ob ich vor der Fahrt heize oder während der Fahrt, da die dafür benötigte Energie dieselbe ist.

Wenn ich also im Sommer 300km fahren kann und im Winter nur 250 (wegen der Heizung), dann spielt es kaum eine Rolle, ob ich vor oder während der Fahrt heize :)
Soll heißen:
Bei 300km reduziere ich durch die Standheizung meine Reichweite auf 250km. Fahre ich ohne diese los habe ich zwar zu Beginn theoretisch 300km, sobald das Auto aber heizt reduziert es die berechnete Reichweite ebenfalls auf 250km, insofern ergibt sich durch die Standheizung kaum ein Reichweitenverlust. Um den Innenraum elektrisch aufzuheizen brauche ich nunmal immer dieselbe Energie, egal ob beim Fahren oder zuvor.

P.S. bin schon einige gefahren, damals beim i3 und i8 angefangen, über den Nissan Leaf, den e-Golf bis hin zu Hybriden wie dem Toyota Auris und dem 330e - tut aber hier gar nichts zur Sache, da hilft mir die Physik mehr als die Erfahrung :)
Hmm, ist das generell so?
Sagen wir mal mein Auto steht in der Garage (5 Grad) und ich möchte es auf 20 Grad vorwärmen. Das verbraucht dann die selbe Energie, als würde ich ohne das Vorwärmen in die -5 Grad kalte Außenluft fahren und erst dann aufheizen? Bezweifle ich irgendwie. Klar, viel wird das nicht ausmachen, aber Kleinvieh macht auch Mist ;)
 

bow

Beiträge
101
Reaktionen
16
Nein.
Ohne angesteckten Ladestecker wird die Heizphase nach 10 min abgebrochen um eine adäquate Restreichweite zu ermöglichen.
Der entnomme Strom beträgt etwa 1,2 - 1,7 kw/H je nach Aussentemperatur. Kühlen benötigt mehr Strom als Heizen. Mal Laienhaft ausgedrückt.
Sollte die verfügbare Energie der Hochvoltbatterie nicht ausreichen ist ohne anstecken des Ladekabels keine Klimatisierung möglich.

Fun Fakt:
Die Standklimatisierung beim Hybrid muss täglich neu eingestellt/programmiert werden, um nicht, bei dauerhafter Einstellung, ungewollt, die Batterie leer zu saugen.

Die Einstellung der Standklimatisierung kann im Fahrzeug erfolgen als auch in der App.
Den Fun Fact finde ich äußerst durchdacht, sonst wären sicher wieder die Beschwerden gekommen das das Auto immer einen leeren Akku hat - bis man drauf kommt und eigentlich selber Schuld ist 😂
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
1.943
Reaktionen
688
@kets
Im Endeffekt lässt sich das ganze stark vereinfacht abschätzen als:
Heizenergie ≈ Energie zum Aufheizen des Innenraums + Energie zum Ausgleichen der Wärmeverluste nach draußen

Ist es draußen kälter wird mehr Wärme an die Umwelt abgegeben, ergo braucht man mehr Heizenergie zum Ausgleichen der Verluste. Ebenso ist es so, dass direkt nach dem Fahrtbeginn bei kalten Temperaturen am meisten Energie für die Heizung benötigt wird. Sobald der Innenraum aufgewärmt ist, fällt Punkt 1 der Schätzung weg und es müssen nur noch die Verluste nach draußen ausgeglichen werden.

In deinem Beispiel ist die Innenraumtemperatur ja immer gleich, die Unterschiede beziehen sich also nur auf die Umweltverluste. Heize ich in der Garage vor, sind die Umweltverluste während des Vorheizens geringer, als würde ich draußen heizen (geringerer Temperaturunterschied), d.h. das "auf Temperatur bringen" benötigt in erster Linie weniger Energie. Dafür muss ich aber im Freien über einen längeren Zeitraum höhere Verluste durch Temperaturunterschiede ausgleichen, sodass ich insgesamt mit dem Vorheizen etwas mehr Energie benötige, einfach weil der Zeitraum, über den ich Wärmeverluste ausgleichen muss (Vorheizphase + Fahrt vs nur Fahrt), länger ist.
 
Sascha11120

Sascha11120

Beiträge
151
Reaktionen
37
Hatte mir dazu gestern noch ein Video angeschaut, zum Thema Klimatisieren, lüften etc.
In dem Video gab es über das Media System ein paar Infos wo auch auf die E-Hybrid Klimatisierung eingegangen wir.

Wenn es jemanden interessiert ab Minute 9 gehts damit los.

 
SeatLeonCupra

SeatLeonCupra

Beiträge
9
Reaktionen
1
@kets
Im Endeffekt lässt sich das ganze stark vereinfacht abschätzen als:
Heizenergie ≈ Energie zum Aufheizen des Innenraums + Energie zum Ausgleichen der Wärmeverluste nach draußen

Ist es draußen kälter wird mehr Wärme an die Umwelt abgegeben, ergo braucht man mehr Heizenergie zum Ausgleichen der Verluste. Ebenso ist es so, dass direkt nach dem Fahrtbeginn bei kalten Temperaturen am meisten Energie für die Heizung benötigt wird. Sobald der Innenraum aufgewärmt ist, fällt Punkt 1 der Schätzung weg und es müssen nur noch die Verluste nach draußen ausgeglichen werden.

In deinem Beispiel ist die Innenraumtemperatur ja immer gleich, die Unterschiede beziehen sich also nur auf die Umweltverluste. Heize ich in der Garage vor, sind die Umweltverluste während des Vorheizens geringer, als würde ich draußen heizen (geringerer Temperaturunterschied), d.h. das "auf Temperatur bringen" benötigt in erster Linie weniger Energie. Dafür muss ich aber im Freien über einen längeren Zeitraum höhere Verluste durch Temperaturunterschiede ausgleichen, sodass ich insgesamt mit dem Vorheizen etwas mehr Energie benötige, einfach weil der Zeitraum, über den ich Wärmeverluste ausgleichen muss (Vorheizphase + Fahrt vs nur Fahrt), länger ist.

Ich bin auf die gleiche Meinung wie du.


Dein Energieverbrauch wird deutlich höher, wenn du das Auto unter freien Himmel aufwärmen willst, als in einer Garage. Die Teslas haben auch Problemen damit, wenn die Außentemperatur zu niedrig ist. Die Reichweite ist auch deutlich geringer, wenn es draußen kalt ist.

Bei Hybrids ist es anders, als da der Motor bei Aufwärmen des Innenraums und der Batterie helfen kann, aber der Energieverlust ist immer noch da wenn die Außentemperatur zu niedrig ist. Dein Energieverbrauch und dadurch Verlust wird auch viel geringer, wenn du das Auto in der Garage aufwärmst.

LG
 
phchecker17

phchecker17

Moderator
Beiträge
1.943
Reaktionen
688
Und der letzte Satz ist der entscheidende :)
Durch das Vorheizen in dee Garage spart man sich die Energie zum Aufheizen beim Fahren, d.h. man kommt weiter.

Ich würde auch mal behaupten, dass es kein „Problem“ eines Herstellers ist, dass die Heizung extrem viel Reichweite frisst. Wärmepumpen helfen zwar, aber kein Hersteller vermag es, die Physik auszuhebeln.
Und einer der Gründe warum Elektromotoren effizienter sind, ist, dass sie kaum Wärme erzeugen. Während beim Verbrenner ein Teil der Energie in Wärme wandert - die zum Aufheizen das Innenraums verwendet wird - geht eben bei Elektromotor fast alles in Bewegung :)

Man darf auch nicht vergessen, dass das an sich gut ist, da die Energie für die Heizung beim E-Auto nur im Winter benötigt wird, während der Verbrenner die Abwärme immer erzeugt und deshalb gekühlt werden muss :) im Winter gut, im Sommer schlecht.
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
3.457
Reaktionen
885
Aber nicht vergessen das der Elektromotor nur ein Energienutzer ist und die Energie nicht erst umwandeln muss wie der Verbrenner.
Beim E-Motor geschieht das im Kraftwerk.
 
Thema:

Standheizung / -Kühlung im neuen Hybrid

Standheizung / -Kühlung im neuen Hybrid - Ähnliche Themen

  • Seat Leon neu bestellen

    Seat Leon neu bestellen: Ich bin gerade auf der Suche nach einem Seat Leon Neuwagen und hätte gerne gewusst welchen Motor ihr empfehlen könnt. Ich fahre meist in der...
  • Ähnliche Themen
  • Seat Leon neu bestellen

    Seat Leon neu bestellen: Ich bin gerade auf der Suche nach einem Seat Leon Neuwagen und hätte gerne gewusst welchen Motor ihr empfehlen könnt. Ich fahre meist in der...