[ST] ST in weiß oder weiß

Scubamarco

Beiträge
24
Reaktionen
6
Hallo,

den Leon gibt es ja in uniweiß oder
weiß metallic.
Wenn Ihr Euch für Weiß entschieden habt, für welches und seid Ihr zufrieden.
Im direkten Vergleich im Konfigurator, sieht Uni etwas nach Taxi aus, oder?
 
31.03.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ST in weiß oder weiß . Dort wird jeder fündig!
Personaler

Personaler

Beiträge
2.134
Reaktionen
1.692
Das Nevada Weiß (metallic) ist leuchtender und heller. Gerade bei diesem Wetter und wenn der Wagen frisch gewaschen ist, sieht es sehr gut aus. Ich werde es demnächst mit einer Keramikversiegelung versehen und dann glänzt es sehr stark.
Das normale Weiß sieht aber auch nicht wie bei einem Taxi aus.
 
andre130477

andre130477

Beiträge
1.082
Reaktionen
92
Mein erster Leon 5F war in Nevada Weiß und ich war mit der Farbe sehr zufrieden. Wenn das Fahrzeug sauber war, strahlte und glänzte es sehr schön in der Sonne und der Farbton war meiner Meinung nach auch ziemlich unempfindlich gegen Kratzer. Zumindest sah man die Kratzer nicht so deutlich, wie vielleicht bei anderen Farbtönen.

Der Nachteil beider Farbtöne ist, dass deutlich Flugrost und Teer zu sehen ist.

Ich habe mich seinerzeit für Nevada Weiß entschieden, weil ich persönlich immer einen Metalliclack einem Unilack vorziehe.

Bei meinem jetzigen Leon ST habe ich mich nur deshalb für Magnetic Grau entschieden, weil ich nach knapp 6 Jahren (2 J. Nevada Weiß / 3,5 J. Dynamic Grey) wieder etwas dunkles haben wollte. Ansonsten wäre es sicher wieder ein Nevada Weiß geworden.

Aber am besten ist, du schaust Dir beide Farbtöne einmal selbst in real an. Dann kannst du dir am besten ein Bild davon machen, ohne hinterher eventuell deine Entscheidung zu bereuen.
 
Personaler

Personaler

Beiträge
2.134
Reaktionen
1.692
Der Flugrost ist bei weiß ein grundsätzliches Problem. Mein erstes Auto vor 31 Jahren war weiß und der hatte so schon genug Rost. Danach hatte ich nur andere Farben. Der Leon ist der erste weiße und diese kleinen fiesen geflügelten Metallpartikel sind eine echte Plage. Ich habe gestern Vormittag 3 Stunden mit Handwäsche, Flugrostentferner, erneuter Handwäsche und Abledern verbracht. Die Plage ist leider noch nicht gänzlich ausgerottet. Immer noch Flugrost zu sehen. Da werde ich wohl die kommenden 3,5 Jahre mit leben müssen. Danach kommt definitiv wieder ein dunkles Auto.
 
Personaler

Personaler

Beiträge
2.134
Reaktionen
1.692
Mache ich selber. Ich habe mir jetzt einige Videos angesehen und denke, dass ich das wohl hinbekomme. Ich werde erst einmal auf einem Stück lackiertem Blech üben und wenn alles gut geht, dann versuche ich mich daran.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dk_XCELLENCE
Neuer Leon

Neuer Leon

Beiträge
194
Reaktionen
68
Moin,

@Scubamarco
also mein Löwe ist in UNI weiß und war bei Bestellung auch unsicher gegenüber dem Nevada weiß.
Ich finde das UNI weiß überhaupt nicht schlechter im Nachhinein. Nach Taxi sieht es definitiv nicht aus - weit entfernt davon.

Aber auch ich habe mit kleineren Flugrostpartikeln anfangs zu kämpfen gehabt. Ursache ist meiner Vermutung nach die Bremsanlage vorne.
Nachdem ich das Auto mit Koch Nano Magic Shampoo einer gründlichen Handwäsche unterzogen hatte, sind die Flugrostanhaftungen so gut wie nicht mehr vorhanden.
Und der Lackglanz ist dadurch deutlich intensiver. Auch das Fahrzeugheck sieht nicht mehr so verdreckt nach Regenfahrten aus.

@Personaler: Wenn Du bei Dir geübt hat, kannst bei mir weiter machen...😇😇
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scubamarco
Neuer Leon

Neuer Leon

Beiträge
194
Reaktionen
68
Hier mal ein Foto in der Abenddämmerung im normalen weiß.Leon.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scubamarco

Robert12345

Beiträge
3
Reaktionen
0
Finde ich guut die Farbe
 
Andernacher13

Andernacher13

Beiträge
10
Reaktionen
3
Der Flugrost ist bei weiß ein grundsätzliches Problem. Mein erstes Auto vor 31 Jahren war weiß und der hatte so schon genug Rost. Danach hatte ich nur andere Farben. Der Leon ist der erste weiße und diese kleinen fiesen geflügelten Metallpartikel sind eine echte Plage. Ich habe gestern Vormittag 3 Stunden mit Handwäsche, Flugrostentferner, erneuter Handwäsche und Abledern verbracht. Die Plage ist leider noch nicht gänzlich ausgerottet. Immer noch Flugrost zu sehen. Da werde ich wohl die kommenden 3,5 Jahre mit leben müssen. Danach kommt definitiv wieder ein dunkles Auto.
Bei allen anderen Farben hat auch mit Flugrost zu kämpfen. Das Problem bei dunkelfarbigen Lacken ist halt man sieht den Flugrost schlecht oder fast gar nicht.
 
Brotmaschine

Brotmaschine

Beiträge
20
Reaktionen
7
Habe vier Jahre nen weißen Golf gefahren, bzw. fahre ihn ja noch.
Weiß find ich sehr gut, allerdings sieht er nach dem Waschen schnell wieder schmutzig aus. Vorn sieht man jede Fliege direkt bei einer Rundfahrt etc. pp

Zudem ist bei mir die Grundierung schwarz, Steinschläge an der Frontschürze oder am Kotflügel leuchten dann einen direkt an
Daher kommt mir kein weißes Auto mehr in die Garage.

Nur so zur Info :)
 
Personaler

Personaler

Beiträge
2.134
Reaktionen
1.692
Bei allen anderen Farben hat auch mit Flugrost zu kämpfen. Das Problem bei dunkelfarbigen Lacken ist halt man sieht den Flugrost schlecht oder fast gar nicht.
Ich hatte ja, wie erwähnt, seit Anfang der 90er Jahre nicht mehr das Vergnügen, ein weißes Auto zu fahren. Auch bei den nachfolgenden Fahrzeugen ist mir dies nie so ins Auge gefallen (bin seit 2003 Brillenträger - ggf. schäl? 😅) Das es so etwas wie Flugrostentferner überhaupt gibt, weiß ich erst durch dieses Forum. 🙃 Aber auch mit fast 50 lernt man ja immer noch dazu.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Andernacher13
Personaler

Personaler

Beiträge
2.134
Reaktionen
1.692
Habe vier Jahre nen weißen Golf gefahren, bzw. fahre ihn ja noch.
Weiß find ich sehr gut, allerdings sieht er nach dem Waschen schnell wieder schmutzig aus. Vorn sieht man jede Fliege direkt bei einer Rundfahrt etc. pp

Zudem ist bei mir die Grundierung schwarz, Steinschläge an der Frontschürze oder am Kotflügel leuchten dann einen direkt an
Daher kommt mir kein weißes Auto mehr in die Garage.

Nur so zur Info :)
Hättest Du Dich nicht ca. 1,5 Jahre vorher mit dieser Information hier im Forum anmelden können. 🤣
 
xl8lx

xl8lx

Beiträge
83
Reaktionen
21
Das normale Weiß ist entspannter, ruhiger und nicht übertrieben leuchtend. Zudem bei Lackreparaturen deutlich günstiger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scubamarco
Neuer Leon

Neuer Leon

Beiträge
194
Reaktionen
68
Habe noch ein paar aktuelle Bilder in der Galerie eingefügt vom normalen weiß....
 
dk_XCELLENCE

dk_XCELLENCE

Beiträge
556
Reaktionen
152
Ich finde das Nevada weiß wirklich klasse. War eine sehr gute Entscheidung das genommen zu haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler
RiskyLobster

RiskyLobster

Beiträge
135
Reaktionen
46
Ich hatte mittlerweile alles an weiß was geht. Ein uni-weißes Megane Coupé, ein weiß-mattes Megane Coupé und jetzt Nevadaweiß. Bin sehr zufrieden und meine irgendwo hier im Forum mal gelesen zu haben, dass die Metalliclacke mehrere oder dickere Schichten haben als Uni und dadurch robuster gegen Steinschlag o.Ä. sind. Pflegebedürftig sind beide, sehen gewaschen aber immer klasse aus. Nevada strahlt noch mehr in der Sonne. Kratzer sieht man ebenfalls weniger durch die Metallspähne. Würde wieder zu der Farbe greifen.
 
Brotmaschine

Brotmaschine

Beiträge
20
Reaktionen
7
Also Unilacke sollte man vermeiden, ich muss regelmäßig mit Reinigungsknete an einige Flecken dran. Trotz Versiegelung letztes Jahr.
Diese gehen mit normaler Wäsche nicht weg. Mit Mettaliclacken hat man dieses Problem nicht.

Ich habe an der Front einmal einen Lackschaden beheben lassen, da war Uni von Vorteil da es nicht wirklich teuer war die Fläche neu zu lackieren.
Das ist aber auch der einzige Vorteil, aber die Nachteile sind für mich zu groß daß ich noch mal weiß und Uni nehme würde, auch wenn einige Autos damit echt klasse aussehen.

Mal sehen wie sich Magnetic Grau zu schlägt in den nächsten drei Jahren.
 

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen