So der Lordi braucht mehr Sound in seinem R

Diskutiere So der Lordi braucht mehr Sound in seinem R im Leon 1M Einbau Forum im Bereich Car Hifi, Multimedia & Navigation; Hallo Leute, so da ich nun Seit geraumer Zeit mit meiner Hifionics Kiste und dem Magnat Dingens im meinem Kofferraum rumgurke muss mal was...
lorddrinkalot

lorddrinkalot

Beiträge
1.864
Reaktionen
0
Hallo Leute,

so da ich nun Seit geraumer Zeit mit meiner Hifionics Kiste und dem Magnat Dingens im meinem Kofferraum rumgurke muss mal was gscheites her(Bitte keine Bemerkungen zu Magnat und so ich war jung und dumm:eek: :laughing: ).

Also ich hab folgendes vor:

1. Doppel-Combo System in den Türen:
bis jetzt hab ich die von Audio System Combo mal gehört, die hat mir auch sehr gut gefallen. Das wären dann entweder:
  • AS Helon 165 - 4
· 2x 450/300 Watt
· 38mm Schwingspule
· 2 Ohm Nennimpedanz
(Mehr Leistung mit der gleichen Endstufe)
· 2x 165mm Normchassis
· Einbautiefe: 72mm
· Einbaudurchmesser: 144mm

oder:

  • AS RX 165 K
· 2x 370/250 Watt
· 32mm Schwingspule
· 2 Ohm Nennimpedanz
· 2x 165mm Normchassis
· Einbautiefe: 74mm
· Einbaudurchmesser: 145mm

Ich hätte da jetzt Tweeter und Kicker vorne und das zweite paar Kicker hätt ich in den hinteren Türen eingebaut!

2. Kofferraum Ausbau:
Im Kofferraum hätte
ich nen geschlossenes Gehäuse in die Reserveradmulde gebastelt oder schon fertig gekauft gibts ja zur Zeit im Teilemarkt.
Und ich hätte schon mehrere Subs zur Auswahl. Aber da kenn ich leider gar keinen und ich hab auch fast keine Referenzen. Ich kenn nur einen MTX Sub und der is mir eindeutig zu teuer.
  • AS X--ION 12 - 800
30cm Langhubsubwoofer
2x 600/400 Watt · 3“ Doppelschwingspule · Impedanz 2x 4 Ohm
Doppelzentrierung · genähte Sicke/Membran · neuartige
Compound-Membran aus Glasfaser und Papier · Einbautiefe: 158mm
Einbaudurchmesser: 283mm Außendurchmesser: 312mm · Gewicht: 11 kg
  • AS X--ION 12 PLUS
30cm Langhubsubwoofer
900/600 Watt · 3” Schwingspule · Impedanz 4 Ohm
Einbautiefe: 157mm · Einbau Ø: 283mm · Gewicht: 11kg
EUR 230,-

weiters habe ich noch welche von JL und Hertz gesehen aber da bin ich wirklich sehr unschlüssig!

3. Verstärker und Zubehör:
Tja da hab ich schon ne ungefähre Vorstellung. Ich ich könnte mir auch 2 Steg AMps kaufen dann hab ich mit Sicherheit keine Probs aber ich will halt nicht schon 2000,- nur für die Amps ausgeben. An die folgenden hätt ich jetzt mal gedacht:
  • Audison LRX 4.300 oder 2.500 für Combo system
  • ETON PA 2802 oder 1502 für Sub
Daten ETON: PA1502 PA2802

Ausgangsleistung (RMS)
Stereo @ 4 Ohm 2x165W 2x298W
Stereo @ 2 Ohm 2x310W 2x560W
Gebrückt @ 4 Ohm 1x660W 1x1,2kW

Daten Audison LRX4.300:

4x 65W @ 4OHM
4x 105W @ 2OHM
2x 210W @ 4OHM


Tja und da hab ich schon das erste Prob die LRX ist gebrückt nicht 2 Ohm stabil das heisst ich könnte ja meine Combo vorne schon gar nicht mehr betreiben.
Tja und von der ETON hört man zwar das es ne gute Stufe für Subs sein soll aber klanglich nicht so der Hammer ist!

Von den CAP's und Kabeln und verteilerblöcken, Bitumenmatten usw hab ich leider noch gar keine Ahnung. Da wär ich für jede Anregung offen!

Zu meinen Fragen:

1. Sind die Combos für vorne gut?? Würdet ihr andere nehmen. Hat jemand mit den AS Erfahrungen gesammelt??
2. Andere Verstärker nehmen oder andere Combos?? Also ich möchte vorne eigentlich unbedingt Kicker damit ich vorne schon ein bischen Pegel machen kann!
3. Vorschläge zum Sub?? Sollte halt nen 12" sein und 4 Ohm haben! ODer halt 2x2Ohm!
4. Vorschläge zu den Caps und Kabeln und allem anderen Zeugs!
5. und dann noch was ganz wichtiges, wie würdert ihr den Kofferraumausbau machen.
Also welches Volumen? Doppelter Boden oder die Verstärker in die Seitenteile integrieren?
6. Das dämmen der Türen. Kann mir da jemand Tipps geben?

So ne menge Fragen und nun legt mal los!! :very_hap: 8) :D
 
30.01.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: So der Lordi braucht mehr Sound in seinem R . Dort wird jeder fündig!
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Sag mir mal bitte wo du gehört haben willst, daß die Eton keinen guten Klang machen? Denn das ist etwas das ich wehement bestreiten muss. Die Eton machen einen sehr guten und runden Klang. Ok ne Audison spielt den Hochton noch etwas schöner und zu ner Genesis liegen welten, aber dafür kosten die auch bei selber Leistung ein vielfaches.

Des weiteren muss du ein solches System auch ordenltich verbauen gute Türdämmung und feste Aufnahmen sind das A und O für guten Kickbass. Das Türblech bekommt ne ordentliche Lage Bitummatten, darüber vielleicht noch Dämmpaste und in die Türverkleidung gehört ordentlich NoiseEx
 
Zuletzt bearbeitet:
lorddrinkalot

lorddrinkalot

Beiträge
1.864
Reaktionen
0
@deadeye5589:
Das hab ich schon von mehreren Car-Hifi Leuten gehört!
Und da ich es selbst nicht bestätigen kann hab ich geschrieben "soll nicht so der Hammer sein"

Nuja das mid den Türen hab ich mir schon fast so gedacht! Aber darum hab ich nach Tipps gefragt!

Also für die Türen muss ich die Aufnahme verstärken, ordentlich Bitumen und was is das NoisEX??
 
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Na wie gesagt, kann ich absolut nicht bestätigen, was dir da erzählt wurde. Kenne auch bislang niemand der die Etons für schlecht hält an Componentensystemen. Die Testergebnisse für Eton sprechen auch eine recht klare Sprache. Durch die gesammt Produktpalette hinweg Spitzen- und Oberklasse. Wobei ich selber sagen muss, daß man auf diese Zeitschriften nicht viel geben sollte.

Aber zurück zu deiner Frage. Ideal währe eine Aufnahme aus Stahl- oder Rotgussringen. Die werden dann mit Aluspachtel fixiert. Das Türblech kriegt ne Schicht Bitumen ab und damit werden auch Löcher im Agregateträger verschlossen. Auf das Bitumen kommt zur zusätzlichen Versträkung noch ne Lage Dämmpaste. Die Türverkleidung wird selber auch mit Bitumen beklebt und kriegt an schwer zugänglichen oder anderen kritischen Stellen noch eine Dämmung mit NoiseEx Paste. Das ist auch eine Form vom Dämmpaste, mit der sich sehr gute Ergebnisse erzielen lassen. Wer will macht sich jetzt noch eine Lage Rainstop von hinten auf den Tieftöner. Rainstop ist eine Folie die Regen abhält aber Schall durchlässt. Auch die kann zur Verbesserung des Kickbasses beitragen. Wer sich richtig Mühe macht spezifiziert noch das Volumen in das der Tieftöner spielt. Das ist aber wie gesagt das absolute Optimum, darüber hinaus kommen dann nur noch so kranke Sachen, wie das Türblech mit Stahlbeton zu Dämmen und die Türpappe mit 10 Schichten Glasfaser zu laminieren.
 
lorddrinkalot

lorddrinkalot

Beiträge
1.864
Reaktionen
0
Das mit den ETON's is ok ich werd mich da nochmal genau erkundigen!

Zu den Türen:
Nuja man muss es ja nicht übertreiben! ;)

Also das Türblech und die Türpappe mit Bitumen auskleiden ist also Pflicht der Rest optional! Also das hab ich verstanden!

Was sagst zu den Komponenten??

Hab gerade mit nem Freund telefoniert der sich da öfter damit beschäftigt er rät mir zu folgendem:

1. Audio System Combosystem HX 165 Dust
2. Audio System X--ion Woofer aber da nen 15" anstatt des 12"
3. Audio System Twister Endstufen 2.500 und die 4.600 oder 4.380
4. Alfatec CAP mit 1,2 Farad
5. Kabel min 35²
6. Könnte sein das ne Gelbatterie fällig wird

Er meint es is besser alles bei einem Händler zu kaufen und ein abgestimmtes Packet von einem Hersteller zu kaufen. Weiters meint er das Audio System den Hersteller Steg gekauft hat und somit nur das Design der AMP's anders ist.

Weiters hat er mir nen Typen in Österreich empfohlen: Soundmasters

Kennt die Firma jemand?? Die Projekte schaun ja ganz ok aus!

Was haltet ihr von dem Vorschlag??
 
Sissi

Sissi

Ehrenmitglied
Beiträge
8.418
Reaktionen
1
welche musik hörst du 15" macht bei schnellen bässen keinen sinn ... is zu träge...
das audio system steg übernommen hat is richtig ... und die harmonieren auch gut ...
 
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Na ja aber Steg und Audio System kämpfen in anderen Ligen. Steg spielt in der Klasse von Audison und anderen Highend Endstufen. Das wird schon bei der technischen Ausstatung deutlich. Klanglich machen sie dann alles klar, preislich leider auch.

Was die Dämmng angeht, so ja. Entweder Bitumen oder ne Zentimeter dicke Schicht Dämmpaste tun es schon. Beides zusammen ist dann die "Luxus-Ausführung".
 
lorddrinkalot

lorddrinkalot

Beiträge
1.864
Reaktionen
0
@Sissi:
Rock, Metal, ein wenig HipHop, ein klein wenig Trance und Radio Gedöhns!
Also er sagt der Woofer spielt nur so schnell wie die Stufe es kann! ?(

@deadeye5589:
Nuja wegen der Dämmung da kauf ich das Zeugs mal und beim Einbau wird geschaut wie motiviert wir/ich sind/bin! :D

Also mein Kumpel fährt die Steg K2.02 mit nem MTX 15" Woofer und ne Crossfire Endstufe mit den AS Tweetern und Cadence Kickern in Kickpanelen! Und das drückt schon ordentlich!

Also Audison is schon ne gute Stufe?? Also ich denk mir mal das ne Steg nur für die Combos Sinn macht den beim Sub werd ich den Unterschied nicht hören!
 
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Audison sind sehr schöne Endstufen, machen nen richtig guten Klang. Egal ob am Sub oder nem Front System. Die Audsion hat auf jedenfall genug Kontrolle für jeden Subwoofer. Bei nem guten Subwoofer kann mal also auch durchaus einen Unterschied raushören.
 
lorddrinkalot

lorddrinkalot

Beiträge
1.864
Reaktionen
0
Audison sind sehr schöne Endstufen, machen nen richtig guten Klang. Egal ob am Sub oder nem Front System. Die Audsion hat auf jedenfall genug Kontrolle für jeden Subwoofer. Bei nem guten Subwoofer kann mal also auch durchaus einen Unterschied raushören.
Ah ok dann beziehe ich die auch in meine engere Wahl mitein!

Nuja wenn man so ne Anlage nie hatte wahrscheinlich nicht. Und ich muss sagen mit Hifonics ZX12 und mit Magnat ohne Power bin ich nicht gerade verwöhnt! :rolleyes:;)


Wie ists midn Kofferraum ausbau wie würdet ihr das machen??
 
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
ich habe meine sub in die reserveradmulde verbannt und die endstufe in einen doppelten boden gepackt
 

Bierteufel

Beiträge
477
Reaktionen
0
Das mit den ETON's is ok ich werd mich da nochmal genau erkundigen!



Hab gerade mit nem Freund telefoniert der sich da öfter damit beschäftigt er rät mir zu folgendem:

1. Audio System Combosystem HX 165 Dust
2. Audio System X--ion Woofer aber da nen 15" anstatt des 12"
3. Audio System Twister Endstufen 2.500 und die 4.600 oder 4.380
So oft kann er sich nicht damit beschäftigen, wenn er so einen mist empfiehlt.

Eton sind grandiose stufen, mit einem mords preisleistungsverhältniss. Die 2802 würde ich der Lrx auf jeden fall vor ziehen. Bei einer Vrx sieht es wieder anders aus. Der klang einer audison muss einem aber auch gefallen. Ich sag immer, audison und klang, ist wie wasser und nass.

Lass aber die finger von den borrusia dortmund komponenten. Die woofer sind zum drücken okay, aber musik.. nene

Mehr per icq ;)

Greetz

Meine empfehlung..

Als woofer den exact 23w an einer eton 1502, TMT entweder andrian-audio oder die eton a1 auch an 1502. Als HT den diabolo 28g an einer geneis b40. Chinch audison connect. Entweder ne zusatzbatt oder ne exide maxxima als starterbatt. Dämmung sinus live matten und halt nen ordentlicher einbau.

Da hast dann ne menge spass ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Xandel

Beiträge
5
Reaktionen
0
Also wenn du geld ausgeben willst dann würde ich dir JL empfehlen sind einfach nur genial

zb. ZR System oder was billiger XR für Vorne
Endstufe : 500/1 oder 1000/1 für die bässe anzusteuern
Endstufe : 2X 300/4 für Frontsystem und Hecksystem
Bässe : 12W1 oder 12W3 kann ich empfehlen

12W1 habe ich selber drin

Gruß Xandel
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Also alles von einer Marke zu nehmen weil das aufeinander abgestimmt ist, ist der grösste Schwachsinn den ich je gehört habe und auf nem Sound Off noch nie gesehen.:nene:

Die ganzen Empfehlungen sind völlig für die Katz weil wir kaum wissen (können) was dir gefällt. Ausserdem kannst du so viel beim Einbau verkehrt machen das die beste Komponente einfach nur mies klingt.

Was den Einbau betrifft, nimm dir viel Zeit und mach das in Ruhe. Kleinigkeiten können den Klang schon verändern. Das natürlich nicht nur zum negativen. Kabelmaterialien machen was aus Caps und ihre Kapazität machen was aus.......:D

Ich glaub ich geh heute abend mal wieder in den Chat.
 
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Ja cool,

dann komme du auch noch dazu Bierteufel und dann können wir 3 mal ne Runde Fachsimpeln. Habe da für jemanden eine Zusammenstellung im Kopf zu der ich gerne noch ein paar Meinungen einholen würde. Auf dem passenden Niveao versteht sich. Was haltet ihr von 8 Uhr?
 
lorddrinkalot

lorddrinkalot

Beiträge
1.864
Reaktionen
0
So da ihr ja gestern im Chat alle gesagt habt das die Komponenten zweitrangig sind gehn wir mal mehr aufn Einbau ein!

Hat jemand Bilder von richtig gut gemachten Dämmungsaktionen in den vorderen Türen(vielleicht sogar Bilder vom Leon) und kann vielleicht was dazu sagena uf was ich achten muss??

Und dann hab ich noch ne Frage zum einbauen der 16ner in den vorderen Türen. Damit die ein bischen kicken brauch ich ja quasi nen fast geschlossenes Gehäuse, oder?
Wie kann ich das in den Türen machen??
 
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Eine ordentlich gedämmte Tür beim Leon bitte sehr.

Türpappe mit Bitumen verstärkt


Darauf noch ein paar Streifen Moosgummi um Schwingungen zu Dämpfen, damit nix rappelt


Der Tieftöner kriegt ne solide Aufnahme


Die ordentlich verspachtelt wird


Natürlich wird auch der Agregateträger ordentlich gedämmt und wie man erkennen kann sieht es auf den Türblech dahinter genau so aus


Die TMT Aufnahme bekommt auch noch ne Lage Bitumen verpasst und ne Dichtung gegen den Innenraum wird schon mal angepasst.


Dann noch die Türverkleidung wieder drauf und fertig.


So verbaut man ein Eton Adventure System richtig
 
Zuletzt bearbeitet:
lorddrinkalot

lorddrinkalot

Beiträge
1.864
Reaktionen
0
Ok schaut gut aus!
Das ist doch von Fortissimo oder??

Noch ne frage:
Kann man das Türblech dämmen ohne den AGT auszubauen??
Wie befestige ich den gefrästen Ring??
Wird der gegen das GFK geschraubt?? Oder wird da ein Ring ins GFK eingesetzt dann die Türpappe und den LS rein un dann mit nem zweiten Ring festgezogen??
Ich hab da mal was mit nem Holzadapterring gesehen! Ist das besser oder schlechter?
Spielt der TMT dann in der ganzen Tür?? oder is das Loch im AGT geschlossen worden?


Sollte beim dämmen einfach alle zugekleistert werden oder nur an bestimmten Stellen was hinkleben??
Bei der Reserveradmulde sollte ich das ja auch so machen. Bleibt dann zwischen Mulde und Kiste die Luft oder wird das mit irgendwas aufgefüllt??
 
deadeye5589

deadeye5589

Beiträge
1.495
Reaktionen
1
Ja das ist Didis arbeit

Nein der Agregateträger muss ab. Du hast keine Lust verdammt heiße und klebrige Dämmatten durch die schmalen Öffnungen des Agregateträgers zu fummeln. Mal ganz zu schweigen davon, daß du das Türblech ja vorher von Wachs befreien musst und die Dämmatten auch gut festgedrückt werden wollen.

Ein Ring wird, wie du siehst irgendwie an die richtige Stelle gebracht und dann ordenltich eingespachtelt. Dann kommt die Türpappe wieder drauf und der Lautsprecher wird eingesetzt zum Schluss kommt noch ein weiterer Ring als "Kontermutter" dagegen. So sitzt der TMT Bombenfest in der Tür.

MDF Adapter sind billiger als Metallringe, haben aber nicht das hohe Eigengewicht und die damit verbundene Impulsstabilität.

Löcher im AGT sind geschlossen worden.

Platz zwischen Mulde und Kiste kann man auffüllen mit Quarzsand (der schleift aber ordentlich), Bauschaum (kriegt man die Kriese wenn das wieder raus soll) oder viel Styropor.
 
Thema:

So der Lordi braucht mehr Sound in seinem R