Sinn von Chiptuning

Diskutiere Sinn von Chiptuning im Chiptuning Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; Ich möchte an dieser Stelle mal ein paar grundsätzliche Gedanken zum Thema Chiptuning zur Diskussion stellen und dies ganz unabhängig von allen...

sinnlos

Beiträge
129
Reaktionen
0
Ich möchte an dieser Stelle mal ein paar grundsätzliche Gedanken zum Thema Chiptuning zur Diskussion stellen und dies ganz unabhängig von allen übrigen Problemen wie Haltbarkeit, Garantie und Leistungscharakteristik.

Da ich selber auch schon mit dem Gedanken gespielt habe, meinen Cupra R zu tunen, hab ich mich in letzter Zeit verstärkt nach Tests getunter Autos ungesehen und bin alles in allem zu einem recht enttäuschenden Resümee gekommen.

Ich führe hier exemplarisch nur vier von vielen gefundenen Beispielen an (hab noch ne ganze Menge mehr auf Lager):

Da
wäre zum Beispiel in der jüngsten „Autobild Test und Tuning“ ein JE-Design-R, der trotz 258 PS 6,6 Sekunden auf Hundert braucht. In der Sportauto schaffte schon der normale R diese Disziplin in nur 6,9 Sekunden (bzw. 7), wozu also 48 PS, wenn die Traktion so klare Grenzen setzt?

Ein anderer JE-Leon mit 215 PS schaffte die 100 in 8,3 Sekunden, Kommentar überflüssig.

In der „Autobild Test und Tuning“ ist außerdem ein aufgeblasener Golf IV GTI mit satten 290 PS drin. Der benötigt von 0 bis 200 knappe 30 Sekunden! Das kann mein R mit 80 PS weniger schon besser (Quelle Sportauto; 28,4 Sekunden)

Wiederum in der „Autobild Test und Tuning“ wurden kürzlich drei auf 200 PS gepushte A3 TDI 130 getestet. Die gingen auf Hundert ganz gut und lagen alle klar unter acht Sekunden, obenrum war aber auch wieder Sense, denn über 40 Sekunden bis 200 lacht wohl jeder V6 Leon-Fahrer und dass mit wahrscheinlich halbem Drehmoment.

Ich will das ganze Chiptuning beim besten Willen nicht kritisieren, denke aber, man sollte sich bewusst sein, dass

a) die Hersteller bei der Abstimmung schon ihre Hausaufgaben gemacht haben

b) reines „chippen“ ohne Änderung der Übersetzungsverhältnisse zu einer recht unausgewogenen Leistungsabgabe führen kann und

c) gechippte Autos nur in seltenen Fällen die Performance erreichen, die ein gleichstarkes Serienfahrzeug abgibt.

Einfaches Hochrechnen nach dem Schema: Meiner hat jetzt 50 PS sowie 100 NM mehr und geht nun eine Sekunde besser auf Hundert ist wohl eher Utopie.

Ausnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel.

Freue mich auf Gegenbeweise, damit auch ich doch noch beim Tuner lande 8)
 
15.04.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sinn von Chiptuning . Dort wird jeder fündig!

wintermute

Beiträge
1.964
Reaktionen
0
Original von sinnlos
Da wäre zum Beispiel in der jüngsten „Autobild Test und Tuning“ ein JE-Design-R, der trotz 258 PS 6,6 Sekunden auf Hundert braucht. In der Sportauto schaffte schon der normale R diese Disziplin in nur 6,9 Sekunden (bzw. 7), wozu also 48 PS, wenn die Traktion so klare Grenzen setzt?
Die 0-100 Zeit wird sich bei Serienmässigen 6,9 Sekunden wohl kaum verbessern ( Traktion, Getriebe ). Aber dann will ich mal die Sprintzeiten von 80-120 und 100-160 sehen. Da offenbaren sich dann meist die wirklichen Unterschiede. :))
Schau dich mal nach solchen vergleichen um. dieses 0-100 zeugs sagt ja eigentlich so gut wie nichts aus.
 

sinnlos

Beiträge
129
Reaktionen
0
War halt nur eins von vielen Beispielen, die ich hier angeführt habe und vielleicht auch nicht das beste, aber generell geht's mir halt darum, dass der Wagen - wenn überhaupt - nach einem Chiptuning meist nur in ganz bestimmten Bereichen spürbar zulegt.

Übrigens, zwischen 80 und 120 (4. Gang 5.5 Sekunden 8) ; www.track-challenge.com) sowie von 100 bis 160 (unter 9 Sekunden 8) ; www.track-challenge.com) hat der R naturgemäß seine stärksten Momente, da braucht's meiner Meinung nach auch kein Tuning.
 

wintermute

Beiträge
1.964
Reaktionen
0
nun ....... warum nicht? :)) Könnten ja auch 8 Sekunden sein? Schneller ist doch immer nett. :))
 

sinnlos

Beiträge
129
Reaktionen
0
Ist was Wahres dran, sind halt meiner Meinung nach schon gute Werte auf hohem Niveau und für den typischen Lichthupen-Dichtauffahr-Aufblend-Anblink-Proll macht die Sekunde eh keinen Unterschied. 8)

Entweder er hat nen BMW und ich muss in eh vorbei lassen :baby:, oder er kommt nicht mit ;)
 

Razor

Beiträge
765
Reaktionen
0
Das ist halt das Problem bei Fronttrieblern....man bekommt halt die Leistung bis zu einer bestimmten Grenze auf die Straße...jedes PS wird dann bei einem Sprint einfach verpuffen! Beim Heckantieb oder Allrad ist diese Grenze halt viel höher...aber auch da ist irgendwann Schluß.
 

sinnlos

Beiträge
129
Reaktionen
0
Schon klar, mir ging's allerdings gar nicht so sehr um die Traktion, deswegen hab ich auch verschiedene Beispiele angeführt (von 0 bis 200 spielt die Reifen-Haftung wohl eher eine Nebenrolle!)
 

Barbarossa

Beiträge
352
Reaktionen
0
Der Mensch strebt immer nach mehr ....
Nur wenn er mehr hat, reicht ihm das nicht.

Wenn ich meinen TS TDI chippen lassen würde, würde ich mich (ich kenne mich da) einen kurzen Zeitraum freuen ,eben nur so lange, wie ich mich an den Unterschied zu vorher erinnere (ein par Tage, ein par Wochen, ... wer weiß). Den gechippten kann man dann nicht mehr chippen lassen. Schneller sein als andere macht schon spaß, klar aber es gibt immer einen der schneller ist. Andere machen das aus anderen Gründen, ich weiß.
Ich für mich spare mir das und genieße das Original.

Meine ganz persönlich Meinung (keine Predigten bitte, klar das da andere mehr Erfahrung haben und vor allem die Tuning-Firmen) aber ich komme aus der Steuergeräte-Entwicklung wo ich einen Einblick bekommen habe und da hängt ganz schön was d'ran an der Software. Klar bei den Autos wo ein und der selbe Motor mit verschiedenen Leistungsdaten für verschiedenen Modelle herausgebracht wird, würde ich das mit dem "kleineren" Motor auch machen aber bei dem mit dem größten Leistungsaustoß einer Serie, wie z.B. dem 1.9'er 110kw TDi VW lasse ich persönlich die Finger weg. Dank Euch weiß ich, dass er nicht vollkommen "ausgelutscht" ist und fahre so mit einem guten und sicheren Gefühl. Wie gesagt, meine ganz persönliche Meinung.
Ups, so viel wollte ich garnicht schreiben.
 

sinnlos

Beiträge
129
Reaktionen
0
@barbarossa:

wie wahr wie wahr! Es liegt wohl in der - insbesondere männlichen Natur - immer nach mehr zu streben.
Leider stößt man trotzdem immer wieder an seine Grenzen.
 
Aqua

Aqua

Clubmember
Beiträge
1.216
Reaktionen
3
Original von sinnlos


Da wäre zum Beispiel in der jüngsten „Autobild Test und Tuning“ ein JE-Design-R, der trotz 258 PS 6,6 Sekunden auf Hundert braucht. In der Sportauto schaffte schon der normale R diese Disziplin in nur 6,9 Sekunden (bzw. 7), wozu also 48 PS, wenn die Traktion so klare Grenzen setzt?

Ein anderer JE-Leon mit 215 PS schaffte die 100 in 8,3 Sekunden, Kommentar überflüssig.
Um nochmals etwas klar zu stellen:

Nur, weil ein Auto mehr PS hat, heißt das nicht, daß es auch ne bessere Beschleunigung hat nach dem Chiptuning. Was die Beschleunigung verbessert ist lediglich die Erhöhung des Drehmomentes. Und die muß klar erst mal auf die Straße kommen....

Mehr PS bedutet (beim gleichen Fahrzeug) ne höhere Endgeschwindigkeit.
 
mobi

mobi

Beiträge
1.728
Reaktionen
0
Ich habe vor zwei Tagen einen gechippten Cupra R (254 PS) zur Probe gefahren.

Meiner Meinung nach ist diese hohe Leistung auf der Vorderachse unfahrbar. Wenn ich im zweiten Gang das Gaspedal um ca. 1cm betätigt und der Turbo so bei 2000 Umdrehungen eingesetzt habe, drehten die Vorderräder schon durch. Ich möchte mir gar nicht vorstellen wie sich der Wagen bei Nässe fährt.

Jetzt weiß ich allerdings nicht wie sich der normale Cupra R fährt. Ich denke mal, daß die Leistungsentfaltung doch ein wenig harmonischer ist und dabei würde ich es auch belassen.
 

pilzmann

Beiträge
379
Reaktionen
0
also ich kann dazu nur sagen, dass mein vorheriges auto der audi s3 bis zum hals umgebaut war.

sprich fahrwerk, felgen 19", motor 328 ps.

es war alles schön und gut.

aber der ******* fängt erst an wenn die reparaturen kommen.

und die kommen bestimmt da der wagen dafür nicht ausgelegt ist.

dann geht das gerenne zwischen tuner und autohersteller los und endet damit, dass man den schaden selber zahlen muss.

glaube mir ich weiss wovon ich spreche.

bei meinem jetzigen r32 bleibt der motor unberührt.

habe lediglich die abgasanlage, felgen und das fahrwerk ersetzt.

gut ist auch schon viel aber der motor bleibt serie.

(wobei ich leistungsmäßig glück gehabt habe das der wagen lt. prüfstand 202 kw hat.)

das ist meine meinung.
 

Deda04er

Beiträge
261
Reaktionen
0
Original von Aqua
Um nochmals etwas klar zu stellen:

Nur, weil ein Auto mehr PS hat, heißt das nicht, daß es auch ne bessere Beschleunigung hat nach dem Chiptuning. Was die Beschleunigung verbessert ist lediglich die Erhöhung des Drehmomentes. Und die muß klar erst mal auf die Straße kommen....

Mehr PS bedutet (beim gleichen Fahrzeug) ne höhere Endgeschwindigkeit.
Stimmt nicht so ganz, was du da schreibst ;)

Schau dir das mal an: http://www.850csi.de/torque.html :)
 
Aqua

Aqua

Clubmember
Beiträge
1.216
Reaktionen
3
Original von Deda04er
Original von Aqua
Um nochmals etwas klar zu stellen:

Nur, weil ein Auto mehr PS hat, heißt das nicht, daß es auch ne bessere Beschleunigung hat nach dem Chiptuning. Was die Beschleunigung verbessert ist lediglich die Erhöhung des Drehmomentes. Und die muß klar erst mal auf die Straße kommen....

Mehr PS bedutet (beim gleichen Fahrzeug) ne höhere Endgeschwindigkeit.
Stimmt nicht so ganz, was du da schreibst ;)

Schau dir das mal an: http://www.850csi.de/torque.html :)

Eigentlich steht da genau drin, was ich schon geschrieben habe... nämlich das:

-----
Für die Stärke der Beschleunigung ist ausschließlich das Drehmoment verantwortlich. Es sind die Newton-Meter, die man spürt. Jedes beliebige Auto beschleunigt in jedem beliebigen Gang exakt so stark, wie es die Drehmomentkurve vorgibt. Die größte Beschleunigung erfährt man auf dem Drehmomentgipfel. Bei höherer oder niedrigerer Drehzahl ist die Beschleunigung nicht so groß.
-----
 

Deda04er

Beiträge
261
Reaktionen
0
Original von Aqua
Eigentlich steht da genau drin, was ich schon geschrieben habe... nämlich das:

-----
Für die Stärke der Beschleunigung ist ausschließlich das Drehmoment verantwortlich. Es sind die Newton-Meter, die man spürt. Jedes beliebige Auto beschleunigt in jedem beliebigen Gang exakt so stark, wie es die Drehmomentkurve vorgibt. Die größte Beschleunigung erfährt man auf dem Drehmomentgipfel. Bei höherer oder niedrigerer Drehzahl ist die Beschleunigung nicht so groß.
-----
Nicht nur den Anfang lesen ...

So gehts weiter:

--------------
Das heißt auch, daß es keine Unterschiede in der Beschleunigung ergibt, wenn das Drehmoment von beispielsweise 500Nm bei 4000 anstatt bei 2000 Umdrehungen pro Minute anliegt. Der Formel nach wäre die Leistung des Motors bei 4000 U/min jedoch doppelt so hoch. PS sind für die Beschleunigung also völlig uninteressant, oder...?

Da die Leistungskurve solange ansteigt, bis das Drehmoment schneller fällt, als die Drehzahl steigt, Ist die Leistungsangabe in gewisser Weise doch wieder ein Hinweis darauf, wie schnell ein Auto beschleunigen kann. Warum?
......
--------------
;)
 
Aqua

Aqua

Clubmember
Beiträge
1.216
Reaktionen
3
Probiers doch selbst mal aus... laß dir von nem Tuner die PS hochdrehn und das Drehmoment auf gleichem Stand lassen. Nen besseren Wert von 0 auf 100 wirste nicht bekommen!
 
Aqua

Aqua

Clubmember
Beiträge
1.216
Reaktionen
3
Du willst du mir versuchen klar zu machen, daß ein gechipter Wagen mit 305 Nm und 210 PS genauso schnell beschleunigt, als wär er auf 350 Nm und 210 PS getunt???

Nie im Leben!!!!!!
 

Deda04er

Beiträge
261
Reaktionen
0
Original von Aqua
Du willst du mir versuchen klar zu machen, daß ein gechipter Wagen mit 305 Nm und 210 PS genauso schnell beschleunigt, als wär er auf 350 Nm und 210 PS getunt???

Nie im Leben!!!!!!
Nein, das einzige was ich versuche dir klar zu machen ist, dass das
Original von Aqua
Nur, weil ein Auto mehr PS hat, heißt das nicht, daß es auch ne bessere Beschleunigung hat nach dem Chiptuning.
falsch ist.

Denn wenn ein Motor auf mehr PS gebracht wird, muss dafür das Drehmoment bei höherer Drehzahl angehoben werden.
Dadurch beschleunigt das Auto aber zwangsläufig auch schneller. :)
 
Aqua

Aqua

Clubmember
Beiträge
1.216
Reaktionen
3
Ja, aber nur, weil doch das Drehmoment erhöht wurde....

Daß das Eine ohne das Andere nicht geht, ist klar - der positive Nebeneffekt von der Drehmomentsteigerung ist halt die PS - Steigerung, die aber dann den Effekt hat, daß der Wagen schneller fährt.
 
Thema:

Sinn von Chiptuning

Sinn von Chiptuning - Ähnliche Themen

  • SEAT Leon 5f mit Racechip Chiptuning: Jetzt Gerichtsurteil.

    SEAT Leon 5f mit Racechip Chiptuning: Jetzt Gerichtsurteil.: Da ja viel darüber zu lesen war in letzter Zeit: Ich hatte vor ein paar Wochen meinem SEAT Leon 1.8 TFSi mal einen Racechip RS gegönnt. Viel...
  • Hat jemand Erfahrungen damit, einen TGI Motor zu tunen?

    Hat jemand Erfahrungen damit, einen TGI Motor zu tunen?: Gibt es hier jemand, der ein TGI Chiptuning hat machen lassen? Die 110PS sind ja doch manchmal etwas zäh. Welcher Tuner ist empfehlenswert? Oder...
  • Chiptuning oder Kennfeldoptimierung bei Leon 5F 150PS 2.0 TDI

    Chiptuning oder Kennfeldoptimierung bei Leon 5F 150PS 2.0 TDI: Hallo Leute! Ich habe heute meinen Leon FR 150PS Diesel abgeholt. Und muss sagen...Naja icrgendwie finde ich den echt von unten raus so was von...
  • Erfahrungswerte 184 PS TDI Chiptuning PP-Performance - zweifelhafte Fahrleistungen?

    Erfahrungswerte 184 PS TDI Chiptuning PP-Performance - zweifelhafte Fahrleistungen?: Hallo zusammen, die Lenker im VAG-Konzern haben den Leon ja bewusst etwas langsamer als den A3 bzw. den Golf GTD gemacht. Irgendwie ärgerlich...
  • 1P 1.6TDI Chiptuning

    1P 1.6TDI Chiptuning: Hey Leute, ich fahre seit einem guten Jahr meinen Seat Leon, er hat im Moment 103tkm und ist EZ 07/2010. Mir ist aufgefallen, dass er in den...
  • 1P 1.6TDI Chiptuning - Ähnliche Themen

  • SEAT Leon 5f mit Racechip Chiptuning: Jetzt Gerichtsurteil.

    SEAT Leon 5f mit Racechip Chiptuning: Jetzt Gerichtsurteil.: Da ja viel darüber zu lesen war in letzter Zeit: Ich hatte vor ein paar Wochen meinem SEAT Leon 1.8 TFSi mal einen Racechip RS gegönnt. Viel...
  • Hat jemand Erfahrungen damit, einen TGI Motor zu tunen?

    Hat jemand Erfahrungen damit, einen TGI Motor zu tunen?: Gibt es hier jemand, der ein TGI Chiptuning hat machen lassen? Die 110PS sind ja doch manchmal etwas zäh. Welcher Tuner ist empfehlenswert? Oder...
  • Chiptuning oder Kennfeldoptimierung bei Leon 5F 150PS 2.0 TDI

    Chiptuning oder Kennfeldoptimierung bei Leon 5F 150PS 2.0 TDI: Hallo Leute! Ich habe heute meinen Leon FR 150PS Diesel abgeholt. Und muss sagen...Naja icrgendwie finde ich den echt von unten raus so was von...
  • Erfahrungswerte 184 PS TDI Chiptuning PP-Performance - zweifelhafte Fahrleistungen?

    Erfahrungswerte 184 PS TDI Chiptuning PP-Performance - zweifelhafte Fahrleistungen?: Hallo zusammen, die Lenker im VAG-Konzern haben den Leon ja bewusst etwas langsamer als den A3 bzw. den Golf GTD gemacht. Irgendwie ärgerlich...
  • 1P 1.6TDI Chiptuning

    1P 1.6TDI Chiptuning: Hey Leute, ich fahre seit einem guten Jahr meinen Seat Leon, er hat im Moment 103tkm und ist EZ 07/2010. Mir ist aufgefallen, dass er in den...