SEAT Leon 5f mit Racechip Chiptuning: Jetzt Gerichtsurteil.

SebiSEAT

Beiträge
6
Reaktionen
2
Da ja viel darüber zu lesen war in letzter Zeit: Ich hatte vor ein paar Wochen meinem SEAT Leon 1.8 TFSi mal einen Racechip RS gegönnt. Viel gespürt
habe ich aber nicht. :laughing: Erst dachte ich, ich muss meine Racechip besser einstellen, aber dann beschlich mich das Gefühl einer schlechten racechip Erfahrung: DENN: Das hier geht jetzt durch die Presse: dass Racechip abgemahnt wurde. :evil: https://www.autobild.de/artikel/racechips-chiptuning-werbeverbot-fuer-bestimmte-tuning-chips-14594491.html

Da frage ich mich natürlich, was sind die 42 PS wert, die mir versprochen wurden?!? Nur Probleme mit dem Verein. Naja, werde versuchen das zurückzuschicken (Kauf war am 12.Dezember) Was meint ihr? Ab sofort lieber Anbieter nehmen, den man vertrauen kan, würde ich mal sagen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RobMymn
25.02.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: SEAT Leon 5f mit Racechip Chiptuning: Jetzt Gerichtsurteil. . Dort wird jeder fündig!
RiskyLobster

RiskyLobster

Beiträge
134
Reaktionen
46
Das unterscheidet sich glaube ich immer von Fahrzeug zu Fahrzeug. Chiptuning ist wie der Krieg zwischen Android- und Appleusern. Es gibt die Leute, die auf Chips schwören und jene, die auf Kennfeldoptimierung schwören. Beides hat vor und Nachteile.

Ich selbst habe einen Racechip in meinem 1.9 Diesel gehabt. Sollte laut RC von 130 auf 170PS stiegen. Hab es nicht nachmessen lassen aber es war deutlich zu spüren. Letztenendes kommt es auf dem Motor ab Werk an. Jeder Hersteller verkauft ein und den selben Motor mit unterschiedlichen Leistungsstufen. Bei dem einen kann mehr, bei dem anderen weniger rausgeholt werden. Auch ist es logisch, dass ältere Autos die Werte nicht erreichen können wie jüngere. Man denke an die 0-100 Werte bei Dauertests. Diese weichen teilweise um 1 Sekunde ab nach 100tkm.

Wir sind halt in Deutschland, wo man wegen 7PS zu wenig gleich den Hersteller verklagt. Klar betreibt RC intensive Werbung und macht gute PR und sicherlich sollten Versprechen gehalten werden. Aber was ist jetzt das Ende vom Lied... auf der Seite steht nun das es Toleranzen gibt und dass die Teile eingetragen werden müssen. Beides Dinge die einem mit gesunden Menschenverstand vorher schon geläufig sein sollten.

Das soll kein Angriff auf dich sein, wie gesagt, hab mir damals selbst einen geholt. Aber wie gesagt, bei manchen Autos spürt man es mehr, bei anderen weniger. Vielleicht nimmt RC den Chip ja aus Kulanz zurück und du kannst dich beim Tuner erkundigen was der rausholen kann. Ich hab mich letztenendes wegen des geliebten DSGs mit seiner 250nm Begrenzung gegen beides entschieden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SebiSEAT

SebiSEAT

Beiträge
6
Reaktionen
2
Hi Risky, danke für deine offenen Worte und deine Einschätzung! So, wie ich das Urteil verstehe, geht es nicht um "ein paar PS zu wenig", sondern schon um bewussten Betrug bei Racechip. Wenn im Teilegutachten 20 PS steht, und auf der Website mit 57 PS geworben wird, ist das einfach mal mehr als das Doppelte, das versprochen wurde. Die Rede ist im Urteil zB von einem Benz E250 CDI.

Das hat auch nichts mehr mit "Toleranzen" zu tun bei Racechip, sondern eben mit Verschaukeln. Ich will ja tunen, will ja mehr Leistung und Spaß. Aber das muss auch fair laufen. Beim Chiptunen gibt es eben auch bei Boxen-Herstellern noch seriöse Anbieter, die viele Teilegutachten und eigene Entwicklungen haben, inklusive Dyno und echten Menschen.

Jetzt versuche ich aber erstmal den Chip von Racechip noch zurückzugeben :-( Danach kann ich auch wieder lachen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RiskyLobster
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
5.842
Reaktionen
1.734
Mal ganz abgesehen davon, dass diese "Einbauchips" der letzte Müll sind und sich natürlich niemand ins Auto kleistern sollte, der "wirklich tunen" will, muss ich mich hier ein Stück weit leider für Racechip aussprechen, so sehr mir dabei das Würgen kommt. Solch ein Hersteller ist überhaupt nicht in der Lage, vorher sicher zu sagen, welche Leistungssteigerung zu erwarten ist. Die einziege verlässliche Aussage könnte sein, "Leistungssteigerung zu erwarten". Auf solch einem Chip sind feste Parameter programmiert, welche die Daten des Motorsteuergerätes manipulieren, sodass dieses falsche Werte ausgibt und man hofft, dass damit eine Leistungsstéigerung erzielt wird.
Jedoch ist es natürlich richtig, dass jedes Fahrzeug zu einem ganz kleinen Teil individuell ist. Deshalb geht man zu einem richtigen Tuner, bezahlt richtiges Geld und hat dann ein richtig umprogrammiertes Steuergerät, welches individuell angepasst wurde.
Diese individuelle Anpassung kann so ein 08/15 Chip nicht haben..... Dass die Werbungen von RaceChip unglaublich übertrieben sind, das ist ja wohl jedem klar, der sich ein bisschen mit der Materie auseinandergesetzt hat. Und das hat ja sicherlich jeder, der "ja tunen" will.

Sein Auto zu tunen oder ihm eine Leistungssteigerung zu verpassen ist eben etwas anders, als einen RaceChip zu verbauen. Da könnte man sich auch auf 15" Felgen diese Radkappen draufklicken, die dann aussehen wie 17".....macht die Felgen aber auch nicht größer.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dk_XCELLENCE

SebiSEAT

Beiträge
6
Reaktionen
2
Also in meinem Umfeld haben echt viele Leute Tuningboxen verbaut und sind damit seit langer Zeit sicher und gut unterwegs. Sind halt nur von anderen Anbietern, hatte ja selbst auch im alten Auto gute Erfahrungen gesammelt. Die Technik der Chips ist mittlerweile sehr fortgeschritten und ist nicht mehr gleichzusetzen, mit dem, was vor 20 Jahren noch angeboten wurde. Klar, gibt es noch einfache Dinger zu kaufen, daher will ich lieber auf Qualität achten. Hat der Anbeiter einen Prüfstand, gibt es ausreichend Teilegutachten vom TÜV für viele Fahrzeuge, wie viele Anschlüsse, gibt es Testberichte?

Ich habe mich halt bei Racechip von den irrwitzigen Versprechungen leiten lassen und bin eetwas auf die Werbung reingefallen...

Mit denen bin ich immer noch am verhandeln wegen der Rücknahme... :-(
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
5.842
Reaktionen
1.734
Jeder Chip ob neu oder alt folgt dem gleichen Prinzip. Er manipuliert die Eingangswerte für das Steuergerät. Dadurch gibt dies zur Korrektur z.B.: höhere Ladedruckwerte aus. Der eigentliche Datensatz auf dem Steuergerät bleibt unberührt. Eine "Tuningbox" ist also Fusch im eigentlichen Sinne.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: griwer und Personaler
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
5.842
Reaktionen
1.734
...ich bin mir ziemlich sicher, dass die Pfusch heißt ;)
 

metalmomo

Beiträge
24
Reaktionen
12
Wieso betrogen? Kein Hersteller wirbt, dass seine Fahrzeuge MINDESTENS x PS haben. Es gibt halt aus technischen Gründen immer unvermeidbare Toleranzen nach oben und unten. Dann müssten die mit zu viel PS ja auch meckern. Zudem ist eine Messung der Leistung von so vielen Faktoren (Temperatur von Luft und Motor, Alter des Öls usw) abhängig... Welches der 37 Messergebnisse, die man produzieren kann, soll denn bitte schön gelten? Davon abgesehen wird man bei derart geringen Abweichungen im Alltag keinen Unterschied bemerken, also mal nicht übertreiben. Es sei denn Du bist einer von den Winkeladvokaten, die sich wegen so einem hanebüchenen Kinderkram eine goldene Nase “verdienen“, dann kann ich die Motivation nachvollziehen. Der Klageweg sollte sich auf die eklatanten Fälle beschränken, die Gerichte haben sich auch so schon mit genug echten Problemen herumzuschlagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: RiskyLobster

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge