Seat Leon 2.0 TSI 190 PS

klostereis

Beiträge
19
Reaktionen
4
Hallo,
seit mitte Oktober habe ich nun den 2.0 Liter Leon mit 190 PS und dem eingebauten Ottopartikelfilter.

Ich
war bereits bei Maxified, meinem örtlichen Chiptuningpartner.

Durch den Ottopartikelfilter wird das Wechseln der Downpipe nun echt schwierig bis unmöglich. Den Cupra wird es in der neuen Generation wohl auch treffen.

Nun die Frage, hat jemand von euch schon Informationen bezüglich Software und Hardware nachrüstung mit Ottopartikelfilter? Was wäre denn dann Gesund aus dem 190 PS rauszuholen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: yannick_und_so
13.11.2018
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Seat Leon 2.0 TSI 190 PS . Dort wird jeder fündig!

yannick_und_so

Beiträge
12
Reaktionen
1
Würde mich auch mal interessieren.
 
Henno

Henno

Beiträge
1.616
Reaktionen
299
Downpipe wird schon schwierig werden da die Abgasuntersuchung ja wieder mit Sonde gemacht wird.

Wieso macht man bei einem Neuwagen Chiptuning?
Da hat man sich doch das falsche Auto / Motor gekauft.
 
wiesel_

wiesel_

Beiträge
1.567
Reaktionen
620
Manche Leute denken sogar über Tuning nach bevor sie ihren Neuwagen überhaupt abgeholt haben. Verrückt... :nene:
Auf Leistungstuning bezogen, oder auf alles? Bei Leistung kann ich deine Kritik verstehen, man kann sich ja auch gleich einen Cupra kaufen, dann braucht man nicht über Tuning des 190er nachdenken.

Ich persönlich denke nämlich auch schon über das optische Tuning nach, obwohl ich meine Bestellung noch immer nicht aufgegeben habe. Fahrwerk, Räder usw.
 

DSG-Pilot

Beiträge
2.111
Reaktionen
1.443
Auf Leistungssteigerungen natürlich.

Ausstattungsbereinigt kostet die nächsthöhere Motorisierung meist kaum mehr als ordnungsgemäß ausgeführtes und eingetragenes Chiptuning, hat aber den Vorteil, dass diverse Teile der Belastung angepasst sind (Antrieb, Bremsanlage, Abgasnachbehandlung) und Garantie oder Gewährleistung nicht auf dem Spiel stehen.

Viele Leistungssteigerungen sind außerdem ganz deutlich gesprochen einfach der letzte Pfusch. Wer sich, gerade in einem Auto mit DSG, eine von diesen Tuningboxen einbaut, dem ist nicht mehr zu helfen. Da werden dem Motorsteuergerät permanent falsche Messwerte vorgegaukelt, das Getriebe kalkuliert den Kupplungsdruck auf Grundlage eines völlig falschen Eingangsdrehmoments usw. Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich das Abgasverhalten dabei nicht signifikant verschlechtert.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler
Henno

Henno

Beiträge
1.616
Reaktionen
299
Ich habe mehrere Leons und andere MQB Fahrzeuge (Diesel) gesehen die bei mehr oder minder bekannten Tunern waren.

Alle haben aus Unfähigkeit oder auf Grund der Einfachheit halber so ! manipuliert! Das die Drehmoment Berechnung nicht mehr passt.
Der Motor arbeitet fast mit original Drehmoment, spritzt aber deutlich mehr ein und zusätzlich mehr Raildruck.

Beim 2L TDI muss man den Raildruck für normales Tuning nicht anpassen.
 

klostereis

Beiträge
19
Reaktionen
4
Weiß jemand welcher Turbolader verbaut wurde?
 
Ork77

Ork77

Beiträge
2
Reaktionen
1
Leon 2.0 TSI 190PS Leistungssteigerung

Hallo zusammen, bin neu im Forum und eventuel zukünftiger Leon Besitzer. Interessiere mich für den 2.0l TSI mit 1690PS und 7 - Gang DSG Getriebe. Mein akuelles Fahreug ist ein 3.0l Diesel mit 240 PS und 500Nm.
Da das eine Umstellung wird für mich, wollte ich für mich wissen wie das mit der Leistung des 190PS 2.0l Benziner im Leon ist. Würde ich entäuscht sein oder müsste man mit einer Leistungssteigerung nachhelfen um an das vorherige Gefühl vom aktuellem Fahrzeug zu erreichen?
Ich weis, so Pauschal kann man es nicht beantworten, aber wie gehen die 2.0l Maschienen überhaupt. Lese nur was vom 1.8l Benziner mit 180PS. Ist es die sekbe MAschiene oder etwas ganz neues?
Hoffe meine Fragen kommen nicht komisch rüber und hoffe ihr wisst was ich zu meinen Pflege. :rolleyes:

MfG
 
AR377

AR377

Beiträge
1.098
Reaktionen
356
Die Frage kommt nicht komisch rüber, ich finde sie stellt sich nicht.

Denn:
Man sollte beim Automobil leistungstechnisch niemals im Leben abrüsten. Also von einem Wagen zum jeweils nächsten. Denn das kann vom Umfeld als Zeichen persönlicher Schwäche ausgelegt werden.
Auch gerät man auf diese Weise nicht in die Defensive, bevor man den nächsten Wagen bestellt hat, über eine Leistungssteigerung dessen nachdenken zu MÜSSEN
 
Personaler

Personaler

Beiträge
2.393
Reaktionen
1.984
Die Frage kommt nicht komisch rüber, ich finde sie stellt sich nicht.

Denn:
Man sollte beim Automobil leistungstechnisch niemals im Leben abrüsten. Also von einem Wagen zum jeweils nächsten. Denn das kann vom Umfeld als Zeichen persönlicher Schwäche ausgelegt werden.
Auch gerät man auf diese Weise nicht in die Defensive, bevor man den nächsten Wagen bestellt hat, über eine Leistungssteigerung dessen nachdenken zu MÜSSEN
Ironie on - Zitat oben - Ironie off.

Ja, leben wir denn im wilden Westen? Oder in einer archaischen Gesellschaft? Warum sollte man sich nicht entscheiden können, abzurüsten? Was hat das mit persönlicher Schwäche zu tun? Persönlichkeit macht sich an anderen Dingen fest und nicht an einem Fortbewegungsmittel. :nene:

---------- Beitrag am 17.12.2018 um 22:32 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 17.12.2018 um 22:11 Uhr ----------

Hallo zusammen, bin neu im Forum und eventuel zukünftiger Leon Besitzer. Interessiere mich für den 2.0l TSI mit 1690PS und 7 - Gang DSG Getriebe. Mein akuelles Fahreug ist ein 3.0l Diesel mit 240 PS und 500Nm.
Da das eine Umstellung wird für mich, wollte ich für mich wissen wie das mit der Leistung des 190PS 2.0l Benziner im Leon ist. Würde ich entäuscht sein oder müsste man mit einer Leistungssteigerung nachhelfen um an das vorherige Gefühl vom aktuellem Fahrzeug zu erreichen?
Ich weis, so Pauschal kann man es nicht beantworten, aber wie gehen die 2.0l Maschienen überhaupt. Lese nur was vom 1.8l Benziner mit 180PS. Ist es die sekbe MAschiene oder etwas ganz neues?
Hoffe meine Fragen kommen nicht komisch rüber und hoffe ihr wisst was ich zu meinen Pflege. :rolleyes:

MfG
Den Leon kann man nicht mit einem 5er BMW vergleichen. Das sind gänzlich unterschiedliche Fahrzeuge und Klassen.

Ich persönlich finde den 2.0 TSI sehr gut und ich habe vorher auch ein hochpreisigeres Auto gefahren. Ich bereue es jedenfalls bisher nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mon-t

Beiträge
59
Reaktionen
12
Die Frage kommt nicht komisch rüber, ich finde sie stellt sich nicht.

Denn:
Man sollte beim Automobil leistungstechnisch niemals im Leben abrüsten. Also von einem Wagen zum jeweils nächsten. Denn das kann vom Umfeld als Zeichen persönlicher Schwäche ausgelegt werden.
Auch gerät man auf diese Weise nicht in die Defensive, bevor man den nächsten Wagen bestellt hat, über eine Leistungssteigerung dessen nachdenken zu MÜSSEN
Entweder große Ironie - ansonsten ziemlicher Bullshit...
 
purzelpurzel

purzelpurzel

Beiträge
521
Reaktionen
167
Ork77
Deine Frage kann Dir nur eine Probefahrt beantworten. Der 190 PS ist sicher nicht schlecht aber ob er an einen 3.0 Diesel mit 240 PS heran reicht??
 
tom84

tom84

Beiträge
977
Reaktionen
639
AW: Leon 2.0 TSI 190PS Leistungssteigerung

wollte ich für mich wissen wie das mit der Leistung des 190PS 2.0l Benziner im Leon ist.
Vielleicht ist das von mir viel zu klassisch gedacht, aber warum machst du nicht einfach eine Probefahrt? Wenn du keinen Leon mit dem 2.0 190PS zur Probefahrt findest dann geh einfach zu Audi und fahr die Motor-/Getriebekombination dort im A3 zur Probe.
 

DSG-Pilot

Beiträge
2.111
Reaktionen
1.443
Wenn man zwei völlig verschiedene Fahrzeugklassen und Motorenkonzepte miteinander vergleicht, sind Pauschalaussagen nicht zielführend. In der Praxis ist es schon deutlich mehr als ein paar nackte Zahlen.

So oder so wird sich der 2.0 TSI im Leon agiler anfühlen als ein schwerer 3-Liter-Diesel in einem Fahrzeug, dass vermutlich etliche hundert Kilo mehr auf die Wage bringt. Es geht ja nicht alleine darum Ampelrennen zu gewinnen. Der erste Gang ist beim DQ381 allerdings schon recht kurz übersetzt, sodass eine beachtliche Radzugkraft anliegt, die je nach Straßenverhältnissen und Bereifung unter Umständen schon nicht mehr übertragbar ist.

Endgültig klären lässt sich die Frage nur um Rahmen einer Probefahrt. Wenn die Motorisierung dann gerade ausreichend erscheint, sollte man ein besser motorisiertes Auto nehmen. Allerdings ist so ein Leon 2.0 TSI bereits überdurchschnittlich gut motorisiert. Hier bekommst du nur Aussagen, die auf den eigenen Erfahrungen und Bedürfnissen basieren. Eine einigermaßen objektive Antwort bekämst du bestenfalls von einem, der beide zum Vergleich stehenden Fahrzeuge genau kennt und die Unterschiede beschreiben kann.
 
Ork77

Ork77

Beiträge
2
Reaktionen
1
Super, mit dieser vernünftigen Aussage kann ich was anfangen. Klar kann man nicht einen BMW mit Seat vergleichen, möchte ich auch nicht. Mir ging es nur darum ob der Leon damit gut motorisiert ist.
Die Frage ist nun für mich gut beantwortet. Danke DSG–Pilot.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DSG-Pilot

Ähnliche Themen


Schlagworte

seat leon fr 2.0 tsi

,

seat leon 190 ps test

,

seat leon 190ps test

,
seat leon 2.0 tsi 190 ps test
, Leon TSI 2.0, preis leon tsi fr 190 ps, seat leon 2.0 tsi 190 ps, seat leon fr 190ps, seat leon 2.0 tsi 190 ps Vergleich, 2.0 tsi 190 ps, seat leon 2.0 tsi 190 ps chiptuning, seat leon 2.0 tsi 190 ps 4wd, seat leon fr 2 0tsi 190ps dsg video, seat leon st fr 2.0 190 ps, seat leon 190 ps motorkennbuchstabe, seat leon st 190 ps, seat leon 2.0 tsi 190 ps tuning, Seat leon st fr tsi 2.0 190 ps, seat leon fr 190ps im test, testseat leon 190 ps

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge