Seat Emblem klemmt

frhanna0

Beiträge
2
Reaktionen
0
Neuerdings "klemmt" bei meinem 1P das Seat-Zeichen an der Heckklappe.
D.h. es "schwingt" nicht mehr zurück,
wenn man es hochzieht und den Kofferraum öffnet. Man muss es dann manuell wieder nach unten drücken...

Hat jemand einen Tipp, mit was und wo man das schmieren muss?
Hab mal mit einem Ölspray unter das Seat-Zeichen an den Rändern gesprüht.
Außer schmutzigen Fingern hats nicht gebracht :-(
 
06.04.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Seat Emblem klemmt . Dort wird jeder fündig!

ambi

Beiträge
4
Reaktionen
0
hi:wave:
ich hatte erst am 1p die verkleidung abmontiert zur kontrolle wegen mangelhaften spritzdüsendruck hinten.geht gut ab und auch leicht und schadenfrei wieder drauf.

-2 kreuzschlitzschrauben in der griffmulde innen rausdrehen
-dann die verkleidung aus den clipsen ziehen (ca 8 stück am besten bei c-säule anfangen)
-ein wenig ölspray an die schlossmechanik auch von innen sollte helfen
 
FloFRtdi

FloFRtdi

Beiträge
292
Reaktionen
0
@ambi
sorry aber ich kann nicht nachvollziehen was du da meinst!?
Warum soll er die verkleidung der c-säule entfernen!?
Warum überhaupt iwas entfernen?????
Ich hab da gleiche prob im mom!!
Werd später mal mit wd40 rangehen.
Is nämlich nach dem waschen auch immer weg, also prob. der schmierung!
 
Segge

Segge

Beiträge
4.175
Reaktionen
1
Ich selbst hatte das auch schon und hab es auch hier im Forum schon von anderen gelesen. Ist deiner ein Facelift (bisher kannte ich das nur von Facelift-Leons, wenn ich mich recht erinnere)?

Wenn ja, geh zum Händler und lass dir ein neues Einbauen.

Wenn nicht: Als ich das bei meinem hatte lag das daran, dass sich Dreck (Sand) oben in die Mulde gesetzt hatte in die der obere Teil vom Seat-S reinklappt. Der schob sich dann zwischen die Schale und das S und dann ist es hängen geblieben. Gründliches Reinigen der ganzen Griffschale hat Abhilfe gebracht. Seit dem ist es nicht wieder vorgekommen.
 
Ravensoul

Ravensoul

Beiträge
59
Reaktionen
0
Segge hat da vollkommen recht. War auch schon deswegen beim Händler, der sagte das da Dreck drin is un das "normal" is nachem Winter mit dem ganzen Salz un dem andren schmodder von der Strasse
Saubermachen oder die Waschstrasse machen lassen, dann sollte es wieder gehen
 

seatsport89

Gast
Das Problem an der ganzen Sache ist ein kleiner Metallstab der alles zusammenhält.Der gammelt gern fest.
Also Heckklappenverkleidung ab.Dann das ganze Seat zeichen mit Mechanismus ausbauen.
Einen kleinen Dorn nehmen und den Metallstab zur hälfte vorsichtig rausklopfen mit einem hammer dabei vorsichtshalber den dorn von der anderen seite stecken lassen.Nun die freie seite mit schleifpapier entrosten und dann bisschen fett draufbringen.Das ganze nochmal von der anderen Seite und die ganze Sache geht wieder wie neu.

Am besten beim Händler machen lassen der wird die Sache kennen.
 
Segge

Segge

Beiträge
4.175
Reaktionen
1
@Ravensoul und die anderen mit dem Prob: Die Waschstrasse hat bei mir nicht gereicht, da kommt ja kaum Wasser hin. Ich hab schon gezielt in der Mulde geputzt. Auto abschließen, nassen Lappen, Seat-S rumklappen und dann die Mulden ausputzen. Danach war alles wieder gut :] .

@seatsport89: Bei mir gammelt da nix :dontknow: . Zumindest noch nicht... ;)
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
Hab nun ebenfalls das Problem, ich werd den ganzen Mechanismus mal ausbauen und reinigen, hoffe das reicht.
 
Segge

Segge

Beiträge
4.175
Reaktionen
1
Wieso hast du denn das Problem, du benutzt das Dingen doch eigentlich nie mit deiner automatischen Öffnung?

Gruß ins Sauerland
Segge
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
Ich denke eben das hat dazu beigetragen, durch Bewegung trägt sich ja sonst immer das Zeug ab, bei mir wirds es sich immer weiter angelagert haben.

Aber das krieg ich schon hin, ein bisschen geduld und viel WD40, dann geht das schon wieder.

Schönen Gruss AUS dem Sauerland ;-)
 
Leon-Klaus

Leon-Klaus

Beiträge
2.658
Reaktionen
2
WD40 wird auf Mineralölbasis hergestellt und bringt Kunststoff zum Aufquellen. Dann klemmt es noch mehr als vorher, deshalb Finger weg!!! Lieber Silikonspray nehmen, denn das ist gutmütig zu Kunststoff und Gummiteilen.
 

leon240

Gast
hallo,

ich habe das Problem auch seit einiger Zeit und da es zur zeit so fest sitz habe ich mich gestern mal dran begeben um danach zu schauen.

ich habe erstmal das ganze Emblem richtig sauber gemacht mit lappen und Wasserstrahl, danach nochmal liqui moly lm 40 reingesprüht, aber es geht kein bisschen besser als vorher!:-(

Dann habe ich versucht die innere Verkleidung der Kofferraumklappe zu entfenen um so an das emblem zu kommen. Erst 2 schrauben raus, dann vorsichtig aber mit viel kraft abziehen. Noch keine Klammer gelöst da habe ich schon ein plastikkeil abgebrochen, darauf hin aufgehört und wieder alles festgeschraubt! Hält aber zum Glück alles wie vorher:)

Was soll ich jetzt machen? Das stört mich jetzt voll. Zur Info: habe leider keine Garantie mehr!

Gruß
leon240
 
bernddasbrot88

bernddasbrot88

Beiträge
550
Reaktionen
1
War bei mir auch :( beim Service wurde dies aber behoben(ohne das ich was gesagt hab). Aussage vom Mechaniker: wir haben die Schraube und die Feder getauscht :D
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
Jeweils eine Schraube links und rechts in der Kofferraumklappenverkleidung lösen:



Verkleidung rechts oben oder links oben fassen und etwas kräftiger ziehen:



Nachdem die seitlichen Clipse raus sind, kann man einfach in die Griffmulden fassen und ziehen.

Stecker lösen:


Mit 10er Nuss die inneren Muttern lösen:



Dann kann man das Gesamte Emblem mit Schalter nach Vorne raus nehmen.

Den Mikroschalter hatte ich entfernt weil ich das ganze Teil erstmal ordentlich mit Wasser ausgespült hab:



So dann hab ich erstmal vorsichtig versucht den Bolzen zu lösen, aus vorsichtig wird aber nichts, das Ding ist bombenfest und ich musste es mit Hammer und langem Schraubendreher herausprügeln:



Hier sieht man wie schön verrostet der Bolzen ist und auch den Aufbau des Emblems:



Dann den Bolzen mit dem Dremel abgeschliffen, alles an Dreck und Rost im Emblem entfernt.

Zum Zusammenbau: An sich totsimpel wenn man es in der Hand hat, aber blöd zu erklären. Auf dem Bild oben sieht man innerhalb der Griffschale rechts mittig eine eckige Einkerbung, hier muss das Ende der Feder angesetzt werden. Hat man die Sachen in der Hand sieht man sofort wie, ist ganz einfach.

Nun den Bolzen und die Löcher mit ein wenig Maschinenfett eingerieben, den Bolzen sollte man wie man auf dem Bild sieht auf der Gegenüberliegenden Seite der Feder ansetzen, dann kann man ihn per Hand komplett durchschieben. Einmal vom Rost entfernt und gefettet braucht man auch keinen Hammer mehr um den Bolzen durchzukriegen:



Nun die ersten Schritte wieder rückwärts, beim Einclipsen der Verkleidung einfach langsam machen und von der Seite reinschauen, dann geht das auch einfach.

Funktioniert wie neu:)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: MichiDel
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
0
Danke Stefan, diese werde ich dann auch direkt in die Sammlung mit aufnehmen,
sobald du sie fertiggestellt hast :D
Denn dieses Problem wird wohl noch häufiger vorkommen.
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
Bedien dich einfach ;-)
 
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
0
Vielen Dank, für die erstklassige Anleitung :wave:
:respekt:
ps. wie lange hat der Ausbau + Reinigung ca. gedauert?
Knappe 30 Minuten würde ich mal raten... zumindest wenn ich mir die Zeit deines Beitrags und des Edits ansehe :D ;)
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.714
Reaktionen
4
Jaaa 30 Minuten kommt hin, aber auch nur weil ich vorsichtig war.

Wer sofort weiss wo was abgeht und das man nicht zu schüchtern beim hämmern sein muss, sollte das auch schneller schaffen. Müsste ich es jetzt nochmal machen bräuchte ich bestimmt nicht länger als 15 Min.

Ist wirklich ne einfache Sache, spart Geld und Sprit zum Freundlichen.

P.S.: Die 30 Minuten waren nur fürs erstellen des Posts, hochladen der Bilder etc ;-)
 

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen