"Ruckeln" im oberen Drehzahlbereich 2.0 TFSI

Diskutiere "Ruckeln" im oberen Drehzahlbereich 2.0 TFSI im 1P - Antrieb Forum im Bereich 1P - Tuning; Guten Abend, ich habe schon längere Zeit ein Problem mit meinem von ABT gechipten (240 PS) Leon (BWA) MJ06: Nach dem das Auto warm ist und ich...

Leon240

Gast
Guten Abend,

ich habe schon längere Zeit ein Problem mit meinem von ABT gechipten (240 PS) Leon (BWA) MJ06:

Nach dem das Auto warm ist und ich mit Vollgas beschleunige, fängt er bei ca. 4.500- 6.000 u/min mit einer Art "ruckeln" an. Aber auch nicht immer, nur sporadisch.

Da ich nun auch über ein VCDS-Diagnosegerät/Kabel verfüge, habe ich natürlich den Fehlerspeicher ausgelesen = Kein Fehler vorhanden.

Ich habe seid einer Woche ein offenes SUV (Forge
Blow off) (bitte nicht über den Sinn diskutieren ;-)) und damit ist mir aufgefallen, wenn er wieder im oberen Drehzahlbereich "ruckelt" dass er dann über das SUV den Ladedruck ab lässt, als ob ich vom Gas gehe, obwohl voll duchgedrückt.

Nun habe ich jegliche Werte während der Fahrt geloggt und festgestellt, dass die Drosselklappe beim besagten "ruckeln" kurz schließt (deshalb öffnet sich auch das SUV), aber die Gaspedalstellung bleibt bei 99.8%.

(Die Drosselklappe schließt ja, wenn irgendein Fehler/falscher Wert vorliegt...)

Folgendes wurde nun schon gewechselt:

Zündkerzen 2 x , Zahnriemen+WP, Zündspulen (Rückrufaktion), Luftfilter 2x, SUV von Membrane auf Kolben, Benzinfilter, mehrere Ölwechsel (0w40 Mobil1).

Ich diskutiere über dieses Problem auch schon im VCDS Forum, weshalb ich schon folgende Sachen geloggt habe:

Benzindruck SOLL/IST = i.O.
Ladedruck SOLL/IST = i.O.
LMM= i.O. (mit abgezogenen Stecker gefahren)
Lambdawerte= i.O.
Kühlmittel- und Ansauglufttemperatur= i.O.

Dann habe ich noch die Drosselklappen neu angelernt.

ALLES OHNE ERFOLG :(

Nun gab mir noch einer den Tip, das Kurbelwellenentlüftungsventil (PVC) zu tauschen (Nr: 06F 129 101 N ), wobei der Leerlauf bei mir schon immer in Ordnung war/ist! Werde ich trotzdem morgen mal bestellen.

Was ich mir aber auch mal anschauen werde, ist die Becherstößel, nachdem ich das Thema hier im Forum eben gelesen habe.

Das Problem tritt mit vollem und leeren Tank auf (immer Super+)

Für weitere Hilfe bedanke ich mich herzlichst.

Gruß
Leon240
 
26.11.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: "Ruckeln" im oberen Drehzahlbereich 2.0 TFSI . Dort wird jeder fündig!

Almandino

Beiträge
822
Reaktionen
8
Nachdem du schön alles ausgeschlossen hast wäre die logische Schlussfolgerung ein Wackelkontakt an der Drosselklappe direkt. Wenn das STG vom Gaspedal 99.8% bekommt geht es ja von Gaspedal -> STG noch in Ordnung nur kommt es an der Drosselklappe nicht korrekt an. Aber irgendwie scheint mir das nicht so recht logisch.

Das mit dem Becherstößel ist auf jedenfall eine gute Idee weil der eben zu Fuelcuts im oberen Drehzahlbereich führen kann.

Schonmal an die Vorförderpumpe im Tank gedacht? Wenn die aussetzt hast du u.U. auch Fuelcuts ohne Eintrag in den Fehlerspeicher.


Normalerweise macht das SUV nicht auf solang du am Gas stehst da Ladedruck herrscht und das teilmechanische Forge dann mit Federkraft + Ladedruck das Ventil geschlossen hält. Freiwillig macht das unter Last nicht auf.
Es ist auch egal welche Feder ( Farbe ) drinnen ist da der angeschlossene Ladedruck sowieso mithilft beim geschlossen halten im Lastbetrieb. Außer der Solenoid-Sensor am Forge DV bekommt die Meldung dass du vom Gas gegangen bist. Wenn du aber sagst die Werte vom Fahrpedal sind immer auf Anschlag würde sich das kreuzen. Dann kann eigl. nur irgendwo zwischen Fahrpedal - Steuergerät - Drosselklappe der Hund drinnen sein. Ich nehme mal nicht an dass deine Traktionskontrolle regelt aber zur Sicherheit: Passiert das auch mit deaktivierter Traktionskontrolle?

Ein defektes PCV Ventil kann sich in alle möglichen Richtungen auswirken da durch den unnatürlichen Ladedruckverlust der LMM dann mit Fehlzündungen, Nachregelversuchen etc. kontert. Tauschen schadet definitiv nie :)
 

Leon240

Gast
So sehe ich das auch, dass es eventuell an der Drosselklappe selbst liegt, oder im schlimmsten Fall am STG (aber dann müsste er es ja immer machen oder auch in anderen Drehzahlen?!?)

Das neue PCV Ventil, samt neuer Dichtung liegt nun bei mir daheim und wird heute Abend eingebaut.

Morgen werde ich mir den Becherstößel anschauen und ersetzen.

Ich habe den Kraftstoffdruck SOLL/IST geloggt, da sah alles gut aus. Der Druck lag konstant an. Oder sieht man das da nicht???

Ich habe mich mit dem SUV wahrscheinlich ein wenig falsch ausgedrückt: Es ist das originale SUV (das aktuelle mit Plastik Kolben) aber mit einem Forge Adapter, sodass es nun ein offenes ist.

Da sich die Drosselklappe schließt wird die Luft über das SUV abgelassen. Also die Rückmeldung über das STG: Drosselklappe geschlossen, SUV öffnen, Luft ablassen funktioniert wunderbar. Nur warum geht die Drosselklappe zu?

Das Problem besteht eigentlich auch bei deaktivierter Traktionskontrolle, aber sicherheitshalber werde ich das nochmal genau testen.

Ich werde die 2 o.g. Sachen wechseln und schauen, ob das Problem dann immernoch besteht.

Dann kann es doch wirklich nur noch die Drosselklappe und/oder die Verkabelung sein?

---------- Beitrag am 28.11.2013 um 12:16 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 28.11.2013 um 12:13 Uhr ----------

Was mir aber gestern (bei offener Motorhaube) aufgefallen ist: Die Drosselklappe macht beim aufschließen oder Zündung an schalten, weiß ich gerade nicht mehr ganz genau, ein lautes "summendes" Geräusch... Nach paar Sekunden (ca. 20 Sek.) hört es dann auf. Ist das normal? Wenn die Motorhaube zu ist, ist es nicht so laut, da habe ich mir nie was bei gedacht.
 

Almandino

Beiträge
822
Reaktionen
8
Selbst wenn der Forge Blow off Adapter Werte verfälscht, so macht er es sicher nicht unter Last wenn du hochdrehst also ist das mal abgehakt.
Wenn die Vorförderpumpe nicht dementsprechend fördern würde dann müsste am Rail ja eine Soll/Ist Differenz entstehen - solang die Angaben erfüllt werden lassen wir das mal bei Seite.

Das Geräusch welches du vernimmst sollte die automatische Justierung der Drosselklappe sein. Die wird aber normalerweise nur aktiviert solang man länger als 45 Sekunden die Zündung ohne Motorstart aktiviert!
Es gab öfters Probleme mit verharzten Drosselklappen die hängen bleiben, das wäre aber in dem Fall genau das entgegengesetzte also auch hinfällig.

vll. mal die Steckverbindungen mit Kontaktspray einlassen bzw. reinigen?

Entweder hat die DK einen sporadischen Kontaktverlust ( wäre aber eigentlich auch unlogisch da das Verhalten ja reproudzierbar ist ) oder die DK bekommt wirklich einen Befehl vom STG. Nur woher kommt der Befehl?
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.538
Reaktionen
405
Vielleicht ist auch einfach nur die Abt Software shice.
 

Leon240

Gast
Würde gerne das Diagramm zeigen, wo man gut sehen kann, dass der Kraftstofdruck stabil anliegt. Leider bekomme ich das nicht so wirklich hier hochgeladen...

Gut, dass habe ich mir auch gedacht. Ich habe dauernd die Zündung an, aus, etc. Also das scheint auch in Ordnung :)
Verharzt vermute ich auch nicht, aber da ich leider einen höheren Ölverbrauch habe (kommt hinten wieder raus) könnte es sein, das die Drosselklappe verschmutzt ist?

Habe gestern Abend das neue Druckregelventil (PCV) getauscht.

Bin noch nicht schwer gefahren, aber was mir bei dem alten ausgebauten aufgefallen ist: wenn ich in die Öffnung puste, an der der Schlauch von/zur Ansaugbrücke geht, ist da kein Wiederstand.

Bei dem neuen ist dies gar nicht möglich! Also würde ich jetzt schonmal behaupten, dass meins wirklich defekt ist.

Bin auf die Probefahrt heute sehr gespannt ;)

Die Steckverbindungen werde ich aber auch mal mit Kontaktspray bearbeiten.
V_Strom111: Das Auto ist BJ 2005 und seit 2006 habe ich nun die ABT Software drauf und konnte noch nichts negatives dazu sagen!!! Habe bis dato viele Fragen an ABT gestellt, welche immer relativ zügig und zu meiner Zufriedenheit beantwortet wurden. Ich gehe sehr stark davon aus, dass es nicht an der ABT Software liegt!!!
 
mulles

mulles

Beiträge
134
Reaktionen
0
Hallo,
Ich schließe mich mal an.
Habe das selbe Problem.zwischen 3500-45000 u/min genau dasselbe ruckeln wie bei dir.
Lasse morgen fehlerspeicher auslesen,hoffe ist was zu sehen.
Ach so hab nen geschnippten cupra r.
Hab schon gfb dv+ Ventil verbaut,ob es daran liegt?
 

Leon240

Gast
Also, dass Problem ist mit dem neuen PCV Ventil leider immer noch da...! Habe auch so keinen Unterschied feststellen können, also 53 € ausm Fenster geworfen.

Und auch mit aktivierter oder deaktivierter Traktionskontrolle, egal ob 2., 3., oder 4. Gang, es "ruckelt"!

Die Kontakte von der Drosselklappe habe ich nun auch alle mal mit Kontaktspray eingelassen.

Jetzt habe ich aber gerade ein ganz anderes Problem:

Den Becherstößel abgeholt und mich daheim an den Austausch gemacht. Leider war der linke Schlauch (der vom vom Tank kommt) bei mir mit der Pumpe verschraubt und auch aus Metall/Blech (nicht so wie bei Almandino, aus einem Gummischlauch drauf gesteckt).

Ich nun versucht diesen Schlauch abzubekommen, da es nicht möglich war, die Pumpe anders raus zu bekommen, geschweige denn an den Stößel zu kommen und da ist es dann passiert, die Schraube (Hohlschraube?) ist abgerissen.
Ein Teil in der Hand und der Rest vom Gewinde in der Pumpe... :(( (Es hätte von unten mit einem Vielzahn abgeschraubt werden müssen!

Alles versucht, den Rest irgendwie raus zu bekommen, aber geht einfach nicht. Ich vermute, die Schraube ist darein geklebt.

Jetzt brauche ich eine neu HD Pumpe :( Habe jetzt bei E..y eine gebrauchte gefunden (68 tkm gelaufen auch aus einem BWA, gleiche Teilenummer), die soll 130 € kosten. Die werde ich wohl kaufen. Besser als ca. 500 für ne neue?

Aber nochmal zum Becherstößel allgemein, bei meinem war auch der dunkle Schutzlack ab, es hielt sich aber zum Glück noch in Grenzen, also genau im richtigen Zeitpunkt getauscht. Die Kurbelwelle sah auch normal aus.

Nun bleibt abzuwarten, ob Kontaktspray, neuer Becherstößel und leider auch die "neue" gebrauchte HD Pumpe was bringt?!?

mulles: auch einer mit dem gleichen Problem... Dann bin ich mal gespannt, ob bei dir was im Speicher steht. Es macht wirklich nicht viel Spaß so zu fahren.
Von wem ist den deine Software? Von dem gfb Ventil habe ich keine Ahnung, ich habe nur gehört dass es ab Sept. 13 eine überarbeitete Version davon gibt, da de ersten Ventile unter bestimmten Umständen Fehler verursachte.

Halte uns auf dem Laufenden.
 

Almandino

Beiträge
822
Reaktionen
8
Servus,

Tut mir leid dass das PCV Ventil nicht geholfen hat.

Und die Problematik mit der alten Version mit dem Banjobolt/Hohlschraube habe ich in meinem Blog erwähnt dass man dafür Google nutzt weil ich selber zu diesem System nichts beitragen kann :/

Hast du versucht den Rest der Hohlschraube mit einem Torx-Bit rauszubekommen? Also einen etwas zu großen Torx Bit leicht reinhämmern und dann das Restgewinde rausdrehen?

Diese alte Version der HD Pumpe macht auch im VWVortex vielen Leuten Probleme weil das abschrauben selbst wenn man das richtig Werkzeug hat, mehr als abenteuerlich ist!

Die Pumpe vom BWA sollte natürlich passen aber wenn dann wäre es gescheit wenn du gleich aufs neue System mit dem Gummischlauch umbaust - dazu gibts eine Teileliste im Web, müsste man suchen.

Solang du aber deine 110Bar Pumpendruck erreicht hast sollte das nicht dein Ruckel-Problem sein.

Falls du darunter liegst, wäre es u.U. die Lösung.

EDIT: Hab etwas gegoogelt und diese Sympthome sind garnicht so selten....jedoch eine richtige Lösung hat irgendwie niemand parat.

Aber hier das Best OF:

Zündspulen eine oder mehrere defekt ( das müsste aber als Fehlzündung im FS abgelegt sein )
Undichtigkeit in der Ladeluftverrohrung ( Liegt das SUV sauber an und ist dicht? Auch der BlowOff Valve Adapter? Da kann man schonmal eine Undichtigkeit haben gerade beim K03 wo man so bescheiden hinkommt )

Und hier das ärgste: Einer hatte wohl genau die selben Sympthome und hat sie gelöst indem er seine Räder zufälligerweise getauscht hat. Durch eine Unwucht hatte er wohl das Gefühl dass der Motor stottert. Oder ein Fall von spontaner Selbstheilung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leon240

Gast
Nabend,

Konnte ja keiner wissen, ein Versuch war es wert.

Ja, ich habe gedacht, dass die Schraube einfach rausgedreht wird. Aber dass unten drunter noch ein Vielzahn ist, naja jetzt bin ich schlauer.

Ich habe jetzt die "alte" Version bestellt. Klar, du hast eigentlich Recht, aber so muss ich nichts umbauen und weiß, dass es auch 100 %ig passt und ich mache (hoffentlich) nichts mehr kaputt ;-)

Ich hatte es mit einem großen Schraubenzieher versucht, indem ich zwei Kerben in die Schraube gefräst habe, aber die ist so fest. Aber mit einem großem Torx werde ich das auch nochmal versuchen.
 

Almandino

Beiträge
822
Reaktionen
8
Ja es wurde oft beschrieben dass diese Schraube unnatürlich fest angezogen ist - eine Schande, leider!

http://myfastgti.com/volkswagen/threads/12734-DIY-HPFP-Removal-and-Cam-Follower-Replacement - Hier vll ein paar hilfreiche Infos.

Du kannst jede Pumpe auf die neue Version umbauen. Du brauchst nur das Einschraubstück auf der Pumpe und die Stahlleitung muss auf eine Gummileitung getauscht werden.
Auch wenns etwas spät ist werde ich das meinem Blog noch hinzufügen!
 

Leon240

Gast
Danke für den Link, den hätte ich vorher mal lesen sollen....

An der Pumpe an sich dürfte sich ja nichts verändert haben?
 

Almandino

Beiträge
822
Reaktionen
8
Google all the way, aber leider alles nur auf Englisch weil im deutschsprachigen Raum anscheinend das Geld zu locker sitzt und sehr viele zum freundlichen fahren.

So wie ich es verstanden habe ist die Pumpe äußerlich unverändert sodass du die Pumpe von einem GTI BJ 05 oder einem Golf R BJ 2012 nehmen könntest. Die Pumpe unterscheidet sich nur in den verschiedenen Ausbaustufen der Innereien, aber äußerlich nicht.
 

Leon240

Gast
Servus,
EDIT: Hab etwas gegoogelt und diese Sympthome sind garnicht so selten....jedoch eine richtige Lösung hat irgendwie niemand parat.

Aber hier das Best OF:

Zündspulen eine oder mehrere defekt ( das müsste aber als Fehlzündung im FS abgelegt sein )
Undichtigkeit in der Ladeluftverrohrung ( Liegt das SUV sauber an und ist dicht? Auch der BlowOff Valve Adapter? Da kann man schonmal eine Undichtigkeit haben gerade beim K03 wo man so bescheiden hinkommt )

Und hier das ärgste: Einer hatte wohl genau die selben Sympthome und hat sie gelöst indem er seine Räder zufälligerweise getauscht hat. Durch eine Unwucht hatte er wohl das Gefühl dass der Motor stottert. Oder ein Fall von spontaner Selbstheilung.
Zündspulen wurden ja schon gewechselt und stand noch nie im Fehlerspeicher.

Das könnte man auch nochmal durch abdrücken testen. Das Problem war ja schon vor dem Adapter und als ich dann den Adapter dran gemacht habe, habe ich extra nochmal ganz genau geschaut, dass die Schrauben gleichmäßig angezogen werden und alles Dicht wird. Und am SUV konnte ich keinen Defekt feststellen.

Das wäre ja zu schön, aber habe im Spätsommer erst komplett neue Reifen + Felgen bekommen und nun die W.-Reifen, leider keine Änderung. Selbst Bremsscheiben, Belege habe ich dieses Jahr schon gewechselt ;)

---------- Beitrag am 30.11.2013 um 11:36 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 30.11.2013 um 11:34 Uhr ----------

Von daher denke ich, dass ich jetzt nichts falsch gemacht habe, die gleiche nochmal gekauft zu haben. Sollte Di/Mi da sein (ein Glück Habe ich Urlaub).
 

Leon240

Gast
Schönes Video, aber ich habe nur ca. 240 ps - 350 nm und nicht an die 300 Ps, von daher keine Begrenzung.
Desweitern hatte ich das Problem nicht von Anfang an, sondern es war auf einmal da und er macht es nicht immer.
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
2.538
Reaktionen
405
Du hast doch original schon 240PS und ich dachte er ist gechippt. Also hast du doch mehr als 240PS.
 

Leon240

Gast
Leider nicht :D ist noch ein 1p der ersten Generation (2005) von Werk mit 185 ps und seid 2006 mit 240 ps ;)
 
mulles

mulles

Beiträge
134
Reaktionen
0
Hey,
Also meine FS war leer.nix drin.
Werd nachher wieder Ultimate 102 tanken,darauf ist mein R abgestimmt.
Musst letzte mal super tanken da nix anders da war.vielleichts liegst ja daran.

Also am Sprit hast nicht gelegen.hab wieder ultimate 102 drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leon240

Gast
Gut, dass U 102 muss ja auch erstmal komplett durch die ganzen Leitungen, Filter, etc. Und hast du den Tank schön leer gefahren, dass nicht mehr viel super 95 drin verblieben ist?

Ich würde das nochmal die Woche beobachten, bis auch nur noch das U 102 verbrannt wird ;)
 
Thema:

"Ruckeln" im oberen Drehzahlbereich 2.0 TFSI

"Ruckeln" im oberen Drehzahlbereich 2.0 TFSI - Ähnliche Themen

  • Soundverbesserung mittels ESD im unteren Drehzahlbereich

    Soundverbesserung mittels ESD im unteren Drehzahlbereich: Hoi Folks, Fragen und über Fragen. Wie sind Eure Erfahrung beim Cupra 1P mit ESDs? Bin nicht unbedingt scharf auf eine Komplettanlage weil ich...
  • Soundverbesserung mittels ESD im unteren Drehzahlbereich - Ähnliche Themen

  • Soundverbesserung mittels ESD im unteren Drehzahlbereich

    Soundverbesserung mittels ESD im unteren Drehzahlbereich: Hoi Folks, Fragen und über Fragen. Wie sind Eure Erfahrung beim Cupra 1P mit ESDs? Bin nicht unbedingt scharf auf eine Komplettanlage weil ich...
  • Schlagworte

    2.0tfsi obere drehzahlbereich

    ,

    2.0tfsi ansteuerung kraftstoffpumpe

    ,

    tfsi zündwinkelrücknahme

    ,
    zündwinkelrücknahme tfsi
    , 0,7 Bar Druckdose tfsi