Rabatt/Finanzierung/Leasing - Was ist möglich?

Diskutiere Rabatt/Finanzierung/Leasing - Was ist möglich? im Allgemein Forum im Bereich Der Leon 4; Da sicherlich auch bald die ersten im AH anfragen werden, firstsobald das Fahrzeug bestellt werden kann, macht es sicher Sinn auch wieder einen...
Maaaax91

Maaaax91

Beiträge
967
Reaktionen
476
Da sicherlich auch bald die ersten im AH anfragen werden,
sobald das Fahrzeug bestellt werden kann, macht es sicher Sinn auch wieder einen Thread zum Thema Rabatte zu haben...

Gerade spannend in der Anfangszeit und auch unter Berücksichtigung der aktuellen Umstände.
 
31.03.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Rabatt/Finanzierung/Leasing - Was ist möglich? . Dort wird jeder fündig!

grebur

Beiträge
80
Reaktionen
41
Die ersten Onlineportale führen nun den Leon 4. APL.de bietet auf den Leon ST einen Rabatt von ca. 22,3-22,4% (je nach Ausstattung und Motorisierung).
 
Accardia

Accardia

Beiträge
64
Reaktionen
30
Kein Problem, gerne. Der Wagen ist geleast, zahle 300€ mtl. bei einer Anzahlung von 5000€ und einer Laufzeit von 36 Monaten. Verschleiß und alle Durchsichten in Leasingrate inklusive. Hoffe konnte Dir helfen...✌🏼
ah nice. Ganz guter Deal würde ich sagen (kann es nur subjektiv mit meinen Konditionen vergleichen). Wann hattest du nochmal bestellt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: six2010
kets

kets

Beiträge
451
Reaktionen
303
Kein Problem, gerne. Der Wagen ist geleast, zahle 300€ mtl. bei einer Anzahlung von 5000€ und einer Laufzeit von 36 Monaten. Verschleiß und alle Durchsichten in Leasingrate inklusive. Hoffe konnte Dir helfen...✌🏼
Uih, war das ein Angebot während der verrückten Leasingzeit zwischen Oktober-Dezember letzten Jahres? Ich hatte selbst eines vorliegen für 280 EUR/Monat, ohne Panoramadach, 24 Monate/15.000km. Nervt mich jetzt noch, dass ich das damals nicht genommen hatte und nun auf meinen "normalen" Cupra warte :D
 
  • Haha
Reaktionen: six2010
qybato

qybato

Beiträge
122
Reaktionen
75
Uih, war das ein Angebot während der verrückten Leasingzeit zwischen Oktober-Dezember letzten Jahres? Ich hatte selbst eines vorliegen für 280 EUR/Monat, ohne Panoramadach, 24 Monate/15.000km. Nervt mich jetzt noch, dass ich das damals nicht genommen hatte und nun auf meinen "normalen" Cupra warte :D
Lass mich mal unbedarft fragen: lohnt sich ein Leasingfahrzeug rechnerisch?
 
kets

kets

Beiträge
451
Reaktionen
303
Lass mich mal unbedarft fragen: lohnt sich ein Leasingfahrzeug rechnerisch?
Warum sollte es das nicht? Scheiden sich aber die Geister drüber. Wenn du mal eben ca. 40.000 EUR so auf der Tasche hast, ist man mit dem Kauf vielleicht besser bedient. Wird ja immer mit einer Miete in Zusammenhang gebracht, was natürlich nicht ganz abwegig ist, aber so würde man halt ziemlich viel Kapital auf einmal binden und "verbrennen", wohingegen man beim Leasing sich alle paar Jahre neu ausrichten kann (ich weiss, geht auch wenn man kauft) und sein Erspartes vielleicht für was anderes verwendet. Und heutzutage ist es halt so "günstig" geworden, das die Preise selbst im Privatleasing derart verramscht wurden, dass sich ein Kauf kaum noch lohnt, weil man die Karren mehr oder weniger hinterhergeworfen bekommt, um es mal überspitzt auszudrücken.
Beim Firmenleasing ist der Vorteil noch größer.
 
SVN14

SVN14

Beiträge
105
Reaktionen
34
Darf ich dich Fragen wie du es mit den Winterreifen machst? Auf die originalen Felgen ziehen oder gleich einen Komplettsatz kaufen?
Ich lease auch. Ich hatte bereits einen Satz Felgen inkl. Sommerreifen und habe die jetzt auf den Cupra gezogen.
Für die Serienfelgen besorge ich mir dann noch Winterreifen und lege die Sommerreifen zur Seite.

Lass mich mal unbedarft fragen: lohnt sich ein Leasingfahrzeug rechnerisch?
Ein Auto „lohnt“ sich in 95% der Fällen nie.
Wie @kets schon sagt, ist es heutzutage so günstig im Privatkundenbereich geworden, dass das nicht mehr Geldverbrennerei ist.
In meinem Fall habe ich ein neues Auto gesucht, weil ich nen neuen Job mit deutlich mehr Fahrtweg habe und auf 25000km/Jahr komme.
Für mich(!) will ich mir nicht ein Auto kaufen für 20-30t€ und nach 3 Jahren da 75tkm + die 15-25tkm, die ca bei Kauf schon auf dem Fahrzeug sind, draufgefahren zu haben.
Weil mit ca. 100tkm ist das Fahrzeug dann auch nicht mehr viel mehr als 10-15t€ wert. Und dann habe ich auch ca. 10t€ „Verlust“ und habe noch das Risiko bei Schäden etc. und muss mich um einen Verkauf kümmern etc.
So war Leasing für mich(!) einfach die beste Wahl in der Situation.
 

Carbox1000

Beiträge
38
Reaktionen
15
Uih, war das ein Angebot während der verrückten Leasingzeit zwischen Oktober-Dezember letzten Jahres? Ich hatte selbst eines vorliegen für 280 EUR/Monat, ohne Panoramadach, 24 Monate/15.000km. Nervt mich jetzt noch, dass ich das damals nicht genommen hatte und nun auf meinen "normalen" Cupra warte :D
Moin, ich soll tatsächlich nur 211€ für meinen Cupra 4drive zahlen, wenn er dann mal kommt.. Bestellt habe ich ihn auch in dem benannten Zeitraum (Dezember)
 
kets

kets

Beiträge
451
Reaktionen
303
Moin, ich soll tatsächlich nur 211€ für meinen Cupra 4drive zahlen, wenn er dann mal kommt.. Bestellt habe ich ihn auch in dem benannten Zeitraum (Dezember)
Ich selbst bezahle auch 225 EUR beim örtlichen Händler für den normalen Cupra ST 300, aber hätte im Nachinein doch 60 EUR mehr für die R-Version ausgegeben^^ In 2 Jahren dann vllt den Formentor :D
 

DiscoStu90

Beiträge
82
Reaktionen
35
Ich zahle 228€ für den cupra ST 4 Drive über vehiculum für 24 Monate mit 10k km. Dazu kommen etwa 700€ einmalig Überführungskosten noch leider.
Hab auch lang überlegt ob ich das mache. War aber genauso einfach der Ansicht, dass es sich nicht lohnt, viel Kapital in ein Auto zu binden. Mein Wagen hat wie ich ihn bestellt habe 44965€ gekostet lt. Seat Konfigurator.
selbst wenn ich mir ein Gebrauchtes Auto für 15-20.000€ kaufe, habe ich monatlich einen Wertverlust von mehr als 200€. Und so mit Leasing einfach die Gewissheit, dass mich innerhalb der 24 Monate keine bösen Überraschungen erwarten (und wenn doch Garantie oder selbst schuld).
Es wäre aber fast der Cupra ateca geworden für 280€ mtl. Aber dann kam doch der Sparfuchs durch 🤣
 
  • Haha
Reaktionen: kets

Philipp_socke

Beiträge
27
Reaktionen
9
Wenn jetzt schon alle ihre Zahlen offen legen. Ich bezahl 220euro 10tkm zwei Jahre ohne anzahlung für den R ... hab alles reingepackt außer die Alarmanlage. War beim Listenpreis von 51500....Überführungskosten kommen noch dazu. Bestellt Anfang Dezember beim Händler.
 

DiscoStu90

Beiträge
82
Reaktionen
35
ch zahle 228€ für den cupra ST 4 Drive über vehiculum für 24 Monate mit 10k km. Dazu kommen etwa 700€ einmalig Überführungskosten noch leider.
Hab auch lang überlegt ob ich das mache. War aber genauso einfach der Ansicht, dass es sich nicht lohnt, viel Kapital in ein Auto zu binden. Mein Wagen hat wie ich ihn bestellt habe 44965€ gekostet lt. Seat Konfigurator.
selbst wenn ich mir ein Gebrauchtes Auto für 15-20.000€ kaufe, habe ich monatlich einen Wertverlust von mehr als 200€. Und so mit Leasing einfach die Gewissheit, dass mich innerhalb der 24 Monate keine bösen Überraschungen erwarten (und wenn doch Garantie oder selbst schuld).
Es wäre aber fast der Cupra ateca geworden für 280€ mtl. Aber dann kam doch der Sparfuchs durch 🤣
hier meine Meinung zum Leasing nochmal.
Günstiger kann man halt keine Neuwagen fahren
1588942311342.png
 

griwer

Beiträge
720
Reaktionen
611
Kann man so pauschal nicht sagen. Rechne den Spaß mal mit mehr Kilometern. Oder, oder, oder...
 
ChrisEngel

ChrisEngel

Moderator
Beiträge
8.028
Reaktionen
3.683
Eben....wenn ich meinen A4 mal nehme, dann habe ich bei 30.000km PA ne Leasingrate von knapp 700€.
Eine Finanzierung wäre wesentlich billiger, aber ist ein Dienstwagen, daher wurscht. Kostet mich so oder so wegen der Versteuerung "nur" 450€ meines Nettos.

Und grundsätzlich muss man sehen, dass man beim Leasing am Ende nichts hat und eine Finanzierung EIGENTLICH darauf abzielt, das Fahrzeug am Ende als Eigentum zu haben. So betrachtet ist ein Leasing also nicht günstiger, da man nur die Nutzung monatlich bezahlt und keinen reellen Gegenwert bekommt. Wäre also ziemlich naiv, dies als günstiger gegenüber dem Kauf zu bewerten....genauso, wenn ich bei einer Finanzierung das Auto nach 4 Jahren abgebe.

Beispiel: Ich miete ein Haus und wohne 30 Jahre drin. 1000€ Monatlich. 12.000 im Jahr, 360.000€ nach 30 Jahren. Dann ziehe ich aus.....Haus weg, 360.000€ weg …. Wenn ich dieses Haus gekauft hätte, hätte ich nach 30 Jahren und der gleichen Investition ein Haus im Gegenwert von 360.000€ (wahrscheinlich mehr). Zinsen etc. mal der Einfachheit rausgelassen. Wer dann der Meinung ist, das Mieten wäre günstiger.....jioa…..

Ein Leasing ist also nur für den Moment günstiger, wenn ich jeden Monat 400€ +/- übrig habe und das Auto nicht behalten will....so wie es eh im Trend liegt.
 
Maaaax91

Maaaax91

Beiträge
967
Reaktionen
476
Der Vergleich mit dem Haus hinkt nur ein wenig, da eine Immobilie natürlich im Gegensatz zum Auto mit der Zeit eher an Wert gewinnt, als verliert.
Aber prinzipiell hast du Recht.
Viele vergessen immer, dass sie beim AutoKAUF nicht nur das Geld für das Auto ausgeben und dieses dann „weg“ ist, sondern das Auto an sich eben auch noch einen Wert hat und somit immer noch Kapital in Form des Fahrzeugs im eigenen Besitz ist.
 

matze0411

Beiträge
256
Reaktionen
76
Ihr lasst dabei aber etwas außer Acht. Leasing kann (nicht muss) in Summe günstiger sein, als Barkauf oder Finanzierung. So ist es bei mir. Viele finanzieren ihr Auto mit 3-Wege-Krediten, was ja im Prinzip dem Leasing ähnelt. Also optional Anzahlung, kleine Rate, Auto gehört der Bank und ich habe entweder eine Schlussrate oder gebe das Auto zurück.
Zudem möchte nicht jeder sein Kapital in Blech und Kunststoff binden, selbst wenn er es könnte.
Man sollte also immer alle Möglichkeiten genau durchrechnen und die Vor- und Nachteile abwägen.

Ich lease, weil ich mir gefällt, dass ich das Auto einfach zurückgeben kann oder es dem Leasinggeber am Ende zu einem vorher festgelegten Wert abkaufe.
 
St.aus.az

St.aus.az

Beiträge
31
Reaktionen
2
Ich würde es individuell von der Nutzung abhängig machen ich habe nur 6000 Kilometer auf die Arbeit deswegen ist meine mit den 0,99% finanziert. Wenn ich wieder mehr als 15.000 p.a. fahren müsste würde ich wieder ein full service Leasing nehmen und die Karre regelmäßig abschieben aber im jetzigen Zustand kann ich fast 15 Jahre fahren bis er die 100000 drauf hat und die Reparaturen anfangen. Mein Vorgänger Fahrzeug war auf und drei Jahre Leasing mit 60000 km keine schlechte Entscheidung.
 
Thema:

Rabatt/Finanzierung/Leasing - Was ist möglich?