Probleme nach Kauf: Leon 1.9 TDI als EU-Jahreswagen

Diskutiere Probleme nach Kauf: Leon 1.9 TDI als EU-Jahreswagen im 1P - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 2; Hallo! Ich habe mehrere Probleme mit meinem Leon den ich als EU-Jahreswagen gekauft habe und ich wollte einfach mal Eure Meinung dazu hören. Vor-...
Reverend

Reverend

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe mehrere Probleme mit meinem Leon den ich als EU-Jahreswagen gekauft habe und ich wollte einfach mal Eure Meinung dazu hören. Vor- oder Ratschläge wären natürlich auch super.
Ich habe mir im Juni meinen Leon 1.9 TDI Ecomotive als Jahreswagen gekauft. Er ist für den spanischen Markt gebaut worden und lief dort als Mietwagen.
Meine Probleme sind folgende:
- Die hinteren Reifen sind auf knapp 2mm runter und auch nicht die originalen Pirellis (was ja egal ist). Das ist mir leider erst ‘ne Woche nach dem Kauf aufgefallen. Daher keine Kulanz des Händlers mit Verweis auf deren AGBs. Hätte ich halt
als ich den Wagen abgeholt habe bemängeln müssen, da habe ich aber nur die vorderen Reifen kontrolliert.
- Mein Zweitschlüssel und das Serviceheft sind immer noch nicht bei mir eingetroffen. Mittlerweile sind ja schon 4 Wochen seit Kauf vergangen und ich würde gerne wissen, ob die 15.000km Inspektion gemacht wurde. Ansonsten bin ich schon 3.000km drüber.
- Meine COC-Papiere sind falsch. Ich habe die falsche Abgasschlüsselnummer in den Papieren stehen und die Zulassungsstelle kann den DPF nicht eintragen. In meinen Papieren steht 0463, müsste aber 0462 sein, damit ich die Filterstrafsteuer nicht bezahlen muss. Leider konnten mir weder der Freundliche noch Seat Deutschland weiterhelfen, da der Wagen für den spanischen Markt zugelassen wurde. Ich müsste mich an Seat Spanien wenden um andere Papiere zu bekommen und mein Spanisch ist halt…naja…nicht existent.
Ich finde das Verhalten von Seat Deutschland nicht gerade sehr prickelnd. Gut, die sind ja nur der Importeur, aber im Endeffekt der Ansprechpartner für jeden Seat-Fahrer in Deutschland. Hat vielleicht jemand ‘ne Idee, wie ich an die richtigen COC-Papiere kommen kann (auch ohne Sprachkurs)?
Das mit den Reifen ist zwar unschön, aber nicht wirklich störend. Die jetzigen 16“ Felgen werden eh zu Winterfelgen degradiert und für den Sommer kommen größere Felgen mit Reifen. Aber ich finde die Politik des Händlers alles andere als kulant.
Dass das Serviceheft und der Zweitschlüssel immer noch nicht bei denen eingetroffen sind, finde ich schon sehr arm.
Ich habe den Wagen mit knapp 17.000km als scheckheftgepflegt gekauft, daher müsste doch auch das 15.000km Intervall gemacht worden sein. Wenn ich mir aber das Öl anschaue, ist es eher schwarz wie Loch Ness und ich denke mal nicht, dass das die Farbe von frischem PD-Öl ist. Also würde das wohl auch noch auf die Mängelliste kommen und wie immer ist der Händler nicht erreichbar :angry:
Was würdet Ihr machen?
 
17.07.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Probleme nach Kauf: Leon 1.9 TDI als EU-Jahreswagen . Dort wird jeder fündig!

der_Bär

Gast
Seltsame Geschichte das ganze.

1. Verstehe ich Dich richtig, Vorder- und Hinterreifen haben eine unterschiedliche Marke, und die hinteren sind zudem nach 17tkm auf 2 mm runter?...hmm, also wenn die Hinteren zuvor auf der Vorderachse gelaufen sind, ist es beim 105PS TDI schon arg ungewöhnlich sie binnen 17tkm auf 2mm abzufahren, möglich ist das sicher, aber ungewöhnlich....Schau mal nach der DOT der Reifen, nicht dass Du alte - also ältere als Dein Leon - untergeschoben bekommen hast.
Der Verweis auf die Händler AGB taugt nur bedingt, wenn die Abweichung ein versteckter Mangel ist, es sei denn, Du bist Kaufmann nach HGB, da gelten andere Regeln.

2. Wegen Zweitschlüssel und Serviceheft würde ich dem Händler mittlerweile in Verzug setzten, also 14 Tage Frist abmahnen und Schadenersatz bzw. Wandlung androhen. Irgendwie auch sehr merkwürdig das ganze.

3. Das gleiche gilt für die COC-Papiere. Ich kann Seat Deutschland schon verstehen, dass sie Dir nicht weiterhelfen, denn sie können nicht für "jeden" in der Welt verkauften Seat die für Deutschland passenden Papiere bereithalten....ergo ist Sache Deines Händlers, Dir die Papiere zu beschaffen -> 14 Tage Frist setzen und SEA/Wandlung androhen. Edit: Allerdings musst Du auch bedenken, dass der 1,9 TDI im Ausland auch ohne DPF verkauft wird, daher könnte die COC-Nummer auch stimmen.

4. Das Öl wird beim Diesel sehr schnell schwarz, ist der Russeintrag, hat aber nichts zu bedeuten, was sagt denn der Service-Aufkleber in der Fahrertür zur Inspektion?...ist da keiner, würde ich allerdings sehr misstrauisch werden.

Zusammengefasst: Mach Deinem Händler Beine und schimpfe nicht auf Seat Deutschland.

P.S.: Wie soll ich denn das verstehen, dass der Händler nicht erreichbar ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Paladin

Paladin

Beiträge
523
Reaktionen
0
Ich finde auch 17TKM für einen 1jährigen Mietwagen ziemlich wenig - wenn Du Pech hast, wurde der Tacho - wie sagt man so schön? - ach ja "justiert".
 

Captain_Future

Beiträge
224
Reaktionen
0
Wusstest Du eigentlich vorher, dass das ein Mietwagen war?

Den Händler übrigens schriftlich in Verzug setzen mit Fristsetzung.
Und vielleicht spricht Seat in Spanien auch englisch. Versuch doch da mal eine Mail, vielleicht hilft es was.
 
Reverend

Reverend

Beiträge
35
Reaktionen
0
Ja, vorne sind Pirelli montiert (die haben noch so um die 5mm) und hinten Bridgestone von 2006. Der Wagen ist von 2008. Sie haben mir zwei alte Reifen untergejubelt.

Nein, ich bin ein privater Käufer.

Ich schimpfe nicht direkt auf Seat Deutschland, da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich finde es nur doof, dass mich auf Spanisch an Seat wenden muss und es keine andere Möglichkeit gibt (Englisch z.B.). Aber ich werde mich heute abend nochmal damit beschäftigen. Der Wagen hat aber einen DPF. Die Kontrollanzeige leuchtet kurz wenn ich starte und ich hab das schon nachschauen lassen.
Wegen des Aufklebers schaue ich gleich mal nach, aber da dürfte wohl keiner sein.
Es gab eine große Bandbreite von Kilometerständen bis zu 30.000km. Aber ich wollte recht wenig Laufleistung haben, daher ist der Leon jetzt auch Luna-Silber und nicht Magico-Schwarz (da knapp 10.00km mehr gelaufen).
Der Händler ist halt telefonisch praktisch nicht zu erreichen (besetzt) oder vertröstet mich darauf, dass man sich bei mir melden würde.


PS.: Kein Service-Aufkleber
PPS: Ja, ich wusste das es ein Mietwagen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Forghorn

Beiträge
156
Reaktionen
0
Wie schon gesagt setz dem Händler eine Frist von 14 Tagen in denen er dir die Papiere zusenden soll und drohe ihm direkt erstmal mit rechtlichen Schritten.

Ist im Kaufvertrag festgehalten, dass das Auto Checkheft gepflegt ist?
Wen dem nicht so sein sollte und die 15000er Inspektion nicht gemacht wurde dann hast du nämlich schlechte Karten da irgendwas vom Händler einzufordern.

Die Angelegenheit mit den Reifen ist zwar ärgerlich und auch nicht die feine englische Art aber ich denke nicht, dass du da irgendwie groß was dran machen kannst. Als versteckten Mangel würde ich das nicht bezeichnen, da man dies ja ohne weiteres beim Kauf ersehen kann.

Für deinen nächsten Autokauf ein guter Tipp: Auf der Seite des ADAC gibt es eine Checkliste für Gebrauchtwagen. Sind glaub ich ca. 2 oder 3 Seiten. Da stehen genau solche Sachen drin wie Serviceheft kontrollieren, Profiltiefe Vorder/Hinterachse, DOT der Reifen usw.. Also alles solche Sachen die man gerne mal beim Auto anschauen vergisst.
 

der_Bär

Gast
Die Reifengeschichte ist nicht nur ärgerlich, wie Forghorn meint, sondern schon einiges mehr.

Bei einem Jahreswagen sollten alle Teile so alt sein wie der Wagen, also bei einem Wagen aus 2008 sollten auch die Reifen aus 2008 sein, unabhängig von der Profiltiefe. Sind Reifen aus 2006 montiert, dürfte das schon ein "versteckter" Mangel sein...von Arglist oder sonstigen Schweinereien will ich gar nicht sprechen.

Damit würde ich den Händler mal schriftlich konfontieren und 2 neue fordern - oder welche aus 2008 mit entsprechender Laufleistung und bei Bridgestone - ohne Sägezahn -.

Ansonsten nicht vertrösten lassen, schriftlich Mängelliste zusenden - per Fax (mit Sendebestätigung!) oder EB/Rück - und 14 Tage Abhilfefrist setzen mit Wandlungsandrohung.

Genauer gesagt, sind der fehlende Schlüsse und das Serviceheft sowie die COC-Papiere ja kein Mangel des Wagens, sondern eher Nichterfüllung des Kaufvertrags durch den Händler...anyway..schriftlich anmahnen und Folge bei Nichtabhilfe androhen.

...anders wirst Du Deinem Händler wohl nicht beikommen können.
 

Sam

Beiträge
213
Reaktionen
0
Hallo,

da muß ich Paladin recht geben.17TKM für eine Spanischen Mietwagen sind sehr wenig.

Also wir sind auch Seat Händler ( Sorry wenn ich das jetzt so offen sage )und uns wurden auch Seat Fz.aus Spanien angeboten.Und es war kein einziges Fz.,wirklich kein einziges Fz.das unter 30-40Tkm hatte.Da waren sogar Fz.die hatte sogar 50-60TKM.

Also würde ich die Augen auf machen.

VG
 
Reverend

Reverend

Beiträge
35
Reaktionen
0
Habs geschafft jemanden in dem Autohaus in Kerpen zu erreichen. Man wird mich nächste Woche zurückrufen (wer's glaubt...). Ich denke mal, dass das Gespräch so laufen wird: Reifen wurden ja schon abgelehnt. Inspektion bzw. Ölwechsel wurde nicht gemacht. Der Schlüssel und das Serviceheft kommen irgendwann. Naja, ich lasse mcih überraschen.

PS.: Ich ärgere mich schon seit Wochen, dass ich nur die Profiltiefe der vorderen Reifen überprüft habe.
 

Captain_Future

Beiträge
224
Reaktionen
0
PS.: Ich ärgere mich schon seit Wochen, dass ich nur die Profiltiefe der vorderen Reifen überprüft habe.
Mietwagen aus Spanien? Geringe km-Leistung?
Das ist aber reichlich Naivität im Spiel gewesen...

Sorry, jetzt noch mal Öl ins Feuer giessen zu müssen.

Wenn Du Glück hast klärt sich das vielleicht noch, aber wenn du Pech hast, dann wirst du mit dem Auto keine grosse Freude haben.
Denn wie werden Mietwagen normalerweise behandelt?
Warm fahren? Warum denn? Ölstand kontrollieren? Wozu? etc. pp

Und wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast oder im ADAC/AVD etc. bist, dann ruf da gleich mal an. Dringend empfohlen!
 

Forghorn

Beiträge
156
Reaktionen
0
Mietwagen mit 17Tkm ist schon sehr merkwürdig.
Wir haben uns im letzten Jahr auch einige Mietwagen angeschaut.
Da war auch keiner dabei der weniger als 30Tkm gelaufen hatte in einem Jahr.

Die km Leistung lässt sich ja eigentlich nur anhand des Service hefts in etwa kontrollieren.

Die Frage wäre ja auch wie weit man den Service überziehen darf um nicht Schwirigkeiten mit der Garantie von Seat auf die betrefenden Teile zu bekommen.

Ich bin mal gespannt was rauskommt.

Aber mich würde interessieren ob im Vertrag festgehalten wurde, dass das Auto Checkheft gepflegt ist.
 
Reverend

Reverend

Beiträge
35
Reaktionen
0
Habe gerade noch mal den Kaufvertrag durchgeschaut und irgendwie finde ich da nichts mehr von scheckheftgepflegt. Aber auch in der Anzeige stand es nicht, da habe ich mir das wohl dazu gedacht. Mist. Also wird Montag gleich ein Termin für den Ölwechsel gemacht.
 
Silberwolf

Silberwolf

Beiträge
40
Reaktionen
0
Hi, erstmal mein Beileid das du mit deinem Löwen solche Startschwierigkeiten hast :(

Ich hole Ende nächste Woche auch meinen EU-Import Wagen (allerdings aus Belgien) ab.

Thema Service Aufkleber: Ich habe bei einer KMleistung von 17000 auch keinen Aufkleber in der Tür, dafür allerdings ein entsprechenden Eintrag im Serviceheft (bei 16000km).

Wenn keine Inspektion durchgeführt wurde, müsste dich dein Löwe doch auch drauf hinweisen oder? Ich meine mittels Mitteilung im Display oder ähnliches.

Darf ich fragen was dein Löwe gekostet hat ?

Mein Ecomotive hat mit 17 000km EZ (07.2008 ) mit Sportsitzen 14.600 Euronen gekostet.


gruss
SW
 
Zuletzt bearbeitet:

SirThornberry

Gast
@Silberwolf: Die Serviceanzeige kann man auch zurück setzen ohne den Service zu machen ;-)
Und das mit den Reifen ist ärgerlich aber ich glaub nicht das man da was machen kann. Und nur weil das Auto von 2008 ist müssen die Reifen nicht auch von 2008 sein. Wie soll das auch gehen wenn er Beispielsweise Januar 2008 gefertigt ist. Dann müssen die Teile welche für die Montage nötig sind ja schon vorher da sein. Das die Teile dan sooo alt sind ist wie gesagt ärgerlich.
 
Reverend

Reverend

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hey Silberwolf. Also ich habe für meinen Leon schon ein Eckchen weniger bezahlt. Es waren knapp 13T€. Daher ist das mit den Reifen ärgerlich, aber verkraftbar. Ich hätte hier in der Gegend für einen schlechter ausgestatteten und älteren Leon deutlich mehr bezahlen müssen.
 

der_Bär

Gast
Du siehst das ja recht easy, Reverend, aber Dir ist doch wohl klar, dass Du ohne gestempeltes Serviceheft keinerlei Garantieleistung von Seat Deutschland bekommst, egal ob der 15tkm Service innerhalb des Intervalles also 15tkm +/-250km gemacht wurde.

Und..SirThornberry...ich bleibe dabei, dass bei einem "Jahreswagen" die verbauten Teile auch dem Alter des "Jahreswagen" mit der angegebenen Laufleistung zu entsprechen haben, oder würde es Dich auch nicht stören, wenn statt dem Motor mit 17 tkm aus 2008, einer aus 2006 mit 117tkm motiert wäre?

...und dass bei Bj 01/2008 die Reifen auch aus 2007, also 11 oder 12/07 stammen können, ist nachvollziehbar, nicht aber welche aus 2006.

Der ganze Kauf von Reverend ist merkwürdig, wenn auch der Leon günstig gewesen sein sollte, nicht dass es noch ein teures Ende gibt.
 

Captain_Future

Beiträge
224
Reaktionen
0
Der ganze Kauf von Reverend ist merkwürdig, wenn auch der Leon günstig gewesen sein sollte, nicht dass es noch ein teures Ende gibt.
Mal eben bei einem grossen Online-Anzeigen-Anbieter geschaut: Da finden sich zahlreiche Ecomotive-Modelle, alle um die 13.500 €. Kann mir nicht vorstellen, dass die alle aus Mietwagenrückläufern kommen. Von daher kann von "günstig" schon keine Rede mehr sein.
 
Reverend

Reverend

Beiträge
35
Reaktionen
0
Der ganze Kauf von Reverend ist merkwürdig, wenn auch der Leon günstig gewesen sein sollte, nicht dass es noch ein teures Ende gibt.
Ich habe den Wagen beim Centro Kerpen (auch Autoropa genannt) gekauft und es ist ein Mietwagenrückläufer von AVIS aus Spanien. Genauso wie ein- oder zweihundert andere Leon Stylance 1.9 TDI Ecomotive mit der EZ 06/08.
Ich warte erstmal das Gespräch mit dem Händler nächste Woche ab und dann schau ich, ob ich rechtliche Schritte gegen den Laden einleiten muss, da es mit dem Anmahnen per mail anscheinend nicht funktioniert, da man mir nicht freiwillig antwortet und ich noch keine vernünftigen Erklärungen gehört habe, warum sich die Zusendung des Serviceheftes und des Schlüssels so extrem verzögern.
Ich werde mich wegen der Reifen und der COC-Papiere auch noch mal genau kundig machen.
Warum ich so gelassen bin? Hmm, gute Frage. Ich denke, weil die Probleme lösbar sind. Das einzige was mir wirklich Sorgen macht ist der nicht durchgeführte Ölwechsel, wenn er denn wirklich nicht gemacht wurde. Dann wäre ich jetzt schon 4000km über dem Wechselintervall und das wäre definitiv ein Problem.
 
Cupra2

Cupra2

Clubmember
Beiträge
822
Reaktionen
1
Schick Ihm die Fristsetzung zur Herausgabe des Serviceheftes und Zweitschlüssel per Einschreiben mit Rückschein.



Gruß Sascha
 
Reverend

Reverend

Beiträge
35
Reaktionen
0
Diese Fristsetzungsgeschichte mit Einschreiben und Rückantwort werde ich dann wohl nächste Woche machen. Aber erstmal warte ich das Telefonat ab oder vielleicht sollte ich das gerade nicht abwarten und gleich am Montag den Brief dann abschicken? Habe aber mich mit meinem Problem auch an den ADAC und Autobild gewendet. Vielleicht können mir die ja auch erstmal Klarheit verschaffen.

Ach, jedesmal wenn ich mir ein Auto kaufe, läuft etwas schief. Wenn ich für andere Autos aussuche klappt alles immer reibungslos. Irgendwas mache ich wohl bei mir verkehrt :-(
 
Thema:

Probleme nach Kauf: Leon 1.9 TDI als EU-Jahreswagen

Probleme nach Kauf: Leon 1.9 TDI als EU-Jahreswagen - Ähnliche Themen

  • Cupra Feedback

    Cupra Feedback: Hallo Liebe Seat freunde :) Kurz zu mir ich heiße Daniel bin 23 Jahre alt komme aus dem Raum Mannheim und fahre zurzeit einen Golf 5. Nun meine...
  • Diverse Probleme nach Kauf

    Diverse Probleme nach Kauf: Guten Abend liebe Seat-Community. Habe mir kürzlich einen Seat Leon 1P 1,4 TSI zugelegt. Finde das Preis-Leistungs-Verhältnis und das Auto an sich...
  • Leon 1P, 1.4TSI CAXC turbo probleme

    Leon 1P, 1.4TSI CAXC turbo probleme: Hallo, Ich habe meine leon schon 4 jahre, ist 2011 BJ. Motor ist 1.4TSI, CAXC, mit 92kW. Er hat 139000km, und ist in diese zeit 3x turbo kaput...
  • Original Rückleuchten LED Probleme.. HILFE

    Original Rückleuchten LED Probleme.. HILFE: Servus, hab mir einen Ersatz Funkschlüssel Codieren lassen doch seid dem hab ich Probleme mit dem Licht. Ich habe es Vorort bemerkt das meine...
  • Funktion Bi Xenon/ Probleme Fernlicht rechts

    Funktion Bi Xenon/ Probleme Fernlicht rechts: Servus an alle, vielleicht kann mir einer von euch weiter helfen. Folgendes Problem: Habe bemerkt, dass mein Fernlicht (rechts) nicht mehr...
  • Funktion Bi Xenon/ Probleme Fernlicht rechts - Ähnliche Themen

  • Cupra Feedback

    Cupra Feedback: Hallo Liebe Seat freunde :) Kurz zu mir ich heiße Daniel bin 23 Jahre alt komme aus dem Raum Mannheim und fahre zurzeit einen Golf 5. Nun meine...
  • Diverse Probleme nach Kauf

    Diverse Probleme nach Kauf: Guten Abend liebe Seat-Community. Habe mir kürzlich einen Seat Leon 1P 1,4 TSI zugelegt. Finde das Preis-Leistungs-Verhältnis und das Auto an sich...
  • Leon 1P, 1.4TSI CAXC turbo probleme

    Leon 1P, 1.4TSI CAXC turbo probleme: Hallo, Ich habe meine leon schon 4 jahre, ist 2011 BJ. Motor ist 1.4TSI, CAXC, mit 92kW. Er hat 139000km, und ist in diese zeit 3x turbo kaput...
  • Original Rückleuchten LED Probleme.. HILFE

    Original Rückleuchten LED Probleme.. HILFE: Servus, hab mir einen Ersatz Funkschlüssel Codieren lassen doch seid dem hab ich Probleme mit dem Licht. Ich habe es Vorort bemerkt das meine...
  • Funktion Bi Xenon/ Probleme Fernlicht rechts

    Funktion Bi Xenon/ Probleme Fernlicht rechts: Servus an alle, vielleicht kann mir einer von euch weiter helfen. Folgendes Problem: Habe bemerkt, dass mein Fernlicht (rechts) nicht mehr...