probleme mit den hinteren lautsprechern

Diskutiere probleme mit den hinteren lautsprechern im Car Hifi, Multimedia & Navigation Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; tachen zusammen. bin am wochenende endlich mal dazu gekommen meine helix blue 6 in die hinteren türen meines leon einzubauen. hat ansicch auch...

Torsten

Beiträge
13
Reaktionen
0
tachen zusammen.

bin am wochenende endlich mal dazu gekommen meine helix blue 6 in die hinteren türen meines leon einzubauen.
hat ansicch auch alles gut geklappt. brauchte natürlich diese anpassungsdinger vom golf
aber egal.

naja auf jeden fall ist der klang niccht so dolle. die dinger klingen sehr flau und verzerren sobald ich ein "bischen" lauter hören will.
die dinger an sich klingen nicht schlecht(im laden jedenfalls), obwohl ich wohl doch besser mac-audios genommen hätt aber egal.

ich denke mal das ich irgendetwas beim einbau vergessen/falsch gemacht habe. da ist auch dieser vieldiskutierte luftspalt zwischen lautsprecher und türverkleidung. seat schreibt da ja was von einer schallführungsmanschette oder so.

könnt ihr mir vieleiht einen tipp geben wie ich die richtig einbaue?

danke schon einmal im vorraus

torsten
 
23.10.2001
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: probleme mit den hinteren lautsprechern . Dort wird jeder fündig!
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Hi

Du schreibst das du die Speaker in einem Laden gehört hast. Wahrscheinlich war da ein Verstärker dran im Laden. Wenn sie sehr schnell verzerren liegt das an zu wenig Leistung. Sicher hast du sie nur am AURA.

Die Manschetten haben damit nichts zu tun. Die verhindern eigentlich nur die Türverkleidung nicht mitscheppert und das der Schall nicht in der Tür bleibt, sondern in den Fahrgastraum gelangt.
 

Torsten

Beiträge
13
Reaktionen
0
hi.

ob im laden ne endstufe dran war weiss ich nicht. aber ich habe die "nur" am radio das stimmt schon.
ist allerdings nicht das aura sondern eins von grundig. cd 3490 oder so. kann ich im übrigen nur empfehlen und das display passt perfekt. original seat rot :)

wenn es doch an mangelder leistung liegen würde, dann müssten die vorderen (da sind die original drin) doch auch verzerren oder?
allerdings schaltet das radio die hinteren ziemlich schnell ab wenn ich lange auf höherer lautstärke höre.

das ich die manschetten nicht umbedingt brauche freut mich ja schon einmal. ich meine als ich mal probegehört habe als ich die verkleidungen noch nicht wieder dran hatte war der klang noch schlechter.
ist es eigentlich normal das bei dem koax system die höhen nicht gut rüberkommem. zumal die ja da untem im fussraum spielen und nicht auf "ohrhöhe"


gruss
torsten
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Hi

Die Serienlautsprecher sind für sehr wenig Leistung ausgelegt. Das hast du ja auch an den ziemlich kleinen Magneten gesehen. Eine kleinere Schwingspule lässt sich auch leichter bzw. mit weniger Strom antreiben. (ein 1,4er braucht auch weniger Sprit als ein 1,8er Turbo) Die von deinen neuen Lautsprechern dürften doch um einiges grösser sein. Radios sind alle von der Leistung her begrenzt. Die bringen so um die 10-15 W RMS pro Kanal. Mit 4x45 W Musikleistung verkaufen sich die Radios nur besser.

Die müssten nur sehr leise hörbar sein oder? Das die Höhen nicht gut kommen liegt an der Einbauposition der Speaker. Ein Hochtöner hat im Gegensatz zu den Mitteltönern einen sehr engen Abstrahlwinkel. Das heisst das dir der Tweeter nur gegen das Bein strahlt. Es liegt nicht am Lautsprecher selbst. Ein Zwei Wege System ist im deshalb die bessere Wahl. Koax Systeme würde ich nur für Heckablagen als Rearfill empfehlen.
 

Torsten

Beiträge
13
Reaktionen
0
hi

ja du hast schon recht im vergleich zu den vorderen sind die ziemlich leise. soll das etwa heissen das ich da tatsächlich noch ne endstufe vorklemmen muss. wollte eigentlich noch nen kleinen aktivsub holen und dann währe auch gut gewesen.
zu der sache mit den spulen kann ich nur sagen das ich bei meiner exfreundin mal nen paar jbl in die heckablage eingebaut habe und die hatten einen ordentlichen bums obwohl sie nur am radio waren.
so riesig sind die spulen der helix ja auch nicht.
das ich vorne keine höhen höre finde ich ja auch nicht schlimm, sollten ja nur zu unterstützung sein. hat mich nur mal interessiert ob das daran liegt das die im fussraum liegen.

was haltet ihr vom mac audio quadro aktiv sub. ist zwar nicht so ein hammer teil aber das brauche ich auch nicht.

gruss
torsten
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Hab ich noch nicht gehört leider.
 

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
Da es so aussieht als hättest du doch etwas höhere Ansprüche rate ich dir folgendes.Nimm dir eine gute Vierkanalendstufe und betreibe damit das Frontsystem und den Subwoofer.Das Hecksystem läßt du als Rearfill am Raio laufen und tust es mit Kondensatoren vom Bass befreien.Ich denke das du damit am glücklichsten sein wirst.
 

Torsten

Beiträge
13
Reaktionen
0
an sich keine schlechte idee.

sollte ich mir nicht dann doch mal ein gutes frontsystem gönnen? infinity oder sowas?

soll ich wirklich die hinteren vom bass befreien oder docch eher die front?

ist es eigentlich normal das das radio die hinteren boxen abschaltet wenn ich für lngere zeit "etwas" lauter gehört habe?

gruss
torsten
 

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
Hallo,

eigentlich ist das nicht normal.

Bei dem Anlagenvorschlag von mir werden die vorderen Lautsprecher natürlich auch vom Bass abgetrennt,aber mit der Aktivweiche des Verstärkers.Genau umgedreht werden die Mittelhochtonanteile vom Sub ferngehalten.Da die Hecksysteme am Radio betrieben werden, müßten sie passiv mittels Kondensatoren abgetrennt werden.

Bei den Lautsprechern und Verstärker müßtest du uns deine Musikrichtung, Lautstärkegewohnheiten und preisvorstellungen mitteilen.Alles andere wäre jetzt ein Lotteriespiel.
 

klausi911

Beiträge
333
Reaktionen
0
@Heiko
Kann man die hinteren Originallautsprecher an eine Endstufe anschliessen und als Rearfill verwenden oder werfen die dann gleich das Handtuch?
Als Headunit spielt bei mir ein Kenwood PS9590.
Hab eine Rodek 680i als Endstufe,vorne ein MBQuart RSC216 und einen 30er Hifonics SUB im geschlossenen Gehäuse im Kofferraum.
Zur Zeit sind hinten die Originalos an der Radioendstufe.
Als Alternative hätte ich noch einen Koax von Signat für hinten.
 

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
Anschließen kannst du sie. Sei aber etwas gnädig und trenne sie etwas höher ab, so bei 120 Hz.Sonst knistern die um Gnade. :D
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Du wirst sehen das die so richtig aufblühen denn in den Lautsprechern steckt mehr als am Radio vermutet.
 

klausi911

Beiträge
333
Reaktionen
0
@Heiko
Wie würdest du die vorderen LS abtrennen?
Hab im Moment den Sub bei 80Hz und die Frontsysteme bei 100Hz getrennt.
Hab letztens mal mit `nem Spektrumanalyser und einer Test-CD von AUTOHIFI gemessen und es gab eine Senke bei 2khz und bei 10khz sind die Tweeter etwas zu laut.
Bringt ein Umpolen des Tweeters evtl .was bei der Senke bei 2khz und sollte ich die Hochtöner an der Frequenzweiche absenken?
Ich kann um 3 oder 6dB absenken.
Das Kenwood hat ja einen 3-Band parametrischen EQ und eingebaute Frequenzweichen zum Trennen von Sub,Front und Rear,sprich man kann da auch`ne Menge spielen bzw Klangmässig kaputtmachen.
 

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
jetzt wirds kompliziert.Ich hoffe Mario hilft wie immer mit.
Das umpolen ist immer eine gute Idee, man sollte aber keine großen Wunder erwarten.Die Senke bei 2 kHz könnte aber damit beseitigt werden,wenn die Trennfrequenz dort liegt.Es kann aber auch an dem Lautsprechergitter liegen.Das gilt besonders für den Tiefmitteltöner,entsprechendes gabs in der AUTOHIFI beim Einbau in dem AUDI A6 zulesen.Das Gitter hat dort aus dem Frequenzgang eine Achterbahn gemacht.Ich hab mal meinen Frequenzgang grob gemessen, da gibts noch viel Arbeit.Das dürfte aber mit dem 28Band Equalizer machbar sein.
Die Klangregler an den Radios sind eher was für den persönlichen Geschmack,nicht aber um Frequenzgangprobleme zu lösen.Da bedarf es mehrerer Bänder oder eines parametrischen Klangverbiegers.

Die vorderen LS sollten zwischen 60 und 90 Hz abgetrennt werden,je nach Gesamtkonzept.
 

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
achso das Kenwood hat ja parametrische.Ich Depp :D

Wie tief sind denn die Senken? gerade beim HT sollte man vorsichtig mit Anhebungen sein.

Die Absenkung des Pegels würde ich probieren und mit -3db beginnen.Das dürfte eigentlich reichen.
 

Torsten

Beiträge
13
Reaktionen
0
hi.

ach jetzt ist mir dein systemvorschlag auch klar.

im moment habe ich vorne die original und hinten helix blue 6 drin.

bräuchte also noch nen kleinen sub und ein system für vorne.

wichtig ist der klang nicht so die lautstärke, da reicht mir die "maximale" des radios dicke.

der preis sollte so im rahmen bleiben z.b das system für vorne nicht teurer als 2 blaue

gruss
torsten
 

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
Hallo,

da müßte man mit 200-250 DM für das Frontsystem,400-500 DM für die Vierkanalendstufe und 250 DM für den Sub rechnen.Viel weiter runter würde ich nicht gehen,sonst lohnt sich der Aufwand nicht.
 

Torsten

Beiträge
13
Reaktionen
0
jo das währe noch im rahmen. man mus ja net alles gleichzeitig kaufen. wo bleibt dann die freude.

sprecht doch mal so ein paar empfehlungen aus. normalerweise stehe ich im hifi bereich ja auf etabliertes: blaupunkt, magnat, jbl, mac audio usw. oh infinity net zu vergessen.

sollte ich eher einen geschlossenen oder einen bassreflex sub nehmen? nen free air will ich glaub ich net und ich glaube ne rolle ist auch nicht das richtige
 
Mario

Mario

Ehrenmitglied
Beiträge
4.814
Reaktionen
9
Ich kann dem nix hinzufügen Heiko. Ist nicht leicht aber ein grösserer EQ würde da weiterhelfen da Die EQ in den Radios doch sehr beschränkt sind.

Die andere Seite ist aber doch das sich ein linearer Frequenzgang doch sehr steril anhört. Jedes Sytem hat seine Eigenheiten um die Art der Musik wiederzugeben die den eigenen Geschmack am besten trifft. Danach richtet sich bei mir der Kauf und ich höre mir doch die Speaker vorher mal an. Mittlerweile hab ich dann doch so viele gehört das man sagen kann welches System zu Techno oder zu Rock Musik passt. (Um die letzten kleineren Feinheiten aus der Musik zu holen)

@Maniac
Ich glaube er kann bestätigen das sich mein Sytsem wunderbar eignet für Rock (Gitarren usw.) Bei Techno wäre es zwar gut aber es fehlt irgendwie der letzte Kick.
 

Heiko

Ehrenmitglied
Beiträge
2.821
Reaktionen
0
Das ein linearer Frequenzgang bescheiden klingt kann ich bestätigen.Ich selbst habe beispielsweise bei meinen Frequenzgang einen Einbruch bei 500 Hz mit ca 5 db. Die Stimmen klangen da net gerade otimal und mit den Frequenzgangbügler war das schnell behoben.
Bei mir kann ich eigentlich alles hören.Am besten aber Rock.Eric Clapton´s Musik macht mit der Anlage einen riesen Spass .Man muß nur aufpassen, da die Anlage zum sportlichen Fahren animiert.:D Und bei Yellow´s "The Race" hält mich nichts mehr. :D :D
 
Thema:

probleme mit den hinteren lautsprechern

probleme mit den hinteren lautsprechern - Ähnliche Themen

  • Adaptive Navigation ADV-MIBVW Probleme mit dem Soundsystem

    Adaptive Navigation ADV-MIBVW Probleme mit dem Soundsystem: Hallo Forum, bin jetzt seit einiger Zeit stiller mitleser, wende mich nun aber mit einem Spezial Thema an Euch. Fahre einem Leon Cupra 280 BJ...
  • Leon ST FR 5F Navi Autozoom Probleme

    Leon ST FR 5F Navi Autozoom Probleme: Hallo zusammen, ich habe nun seit ca. 2 Wochen eine Leon ST FR. Als Navi habe ich das normale System (ohne Plus). Leider stehe ich mit der...
  • Probleme mit Bluetooth

    Probleme mit Bluetooth: Halli Hallo, und zwar haben wir folgendes Problem. Eine Freunin von mir hat sich kürzlich ein neues Handy gekauft (Galaxy S4 mini). Sie fährt ein...
  • Pioneer AVH 8400 App Mode Probleme

    Pioneer AVH 8400 App Mode Probleme: Also ich bin nun stolzer Besitzer eines Pioneer AVH 8400bt und ich bin mega begeistert 8) auch vom klang ein absoluter Traum, perfktes...
  • rns510 verständnis probleme

    rns510 verständnis probleme: hallo erst mal im forum. ich habe eine leon mit dem rns510. ich verstehe so einige dinge nicht und hoffe ihr könnt mir helfen. 1.wenn man auf...
  • Ähnliche Themen
  • Adaptive Navigation ADV-MIBVW Probleme mit dem Soundsystem

    Adaptive Navigation ADV-MIBVW Probleme mit dem Soundsystem: Hallo Forum, bin jetzt seit einiger Zeit stiller mitleser, wende mich nun aber mit einem Spezial Thema an Euch. Fahre einem Leon Cupra 280 BJ...
  • Leon ST FR 5F Navi Autozoom Probleme

    Leon ST FR 5F Navi Autozoom Probleme: Hallo zusammen, ich habe nun seit ca. 2 Wochen eine Leon ST FR. Als Navi habe ich das normale System (ohne Plus). Leider stehe ich mit der...
  • Probleme mit Bluetooth

    Probleme mit Bluetooth: Halli Hallo, und zwar haben wir folgendes Problem. Eine Freunin von mir hat sich kürzlich ein neues Handy gekauft (Galaxy S4 mini). Sie fährt ein...
  • Pioneer AVH 8400 App Mode Probleme

    Pioneer AVH 8400 App Mode Probleme: Also ich bin nun stolzer Besitzer eines Pioneer AVH 8400bt und ich bin mega begeistert 8) auch vom klang ein absoluter Traum, perfktes...
  • rns510 verständnis probleme

    rns510 verständnis probleme: hallo erst mal im forum. ich habe eine leon mit dem rns510. ich verstehe so einige dinge nicht und hoffe ihr könnt mir helfen. 1.wenn man auf...