Probleme mit den Bremsscheiben 1.4 TSI

Diskutiere Probleme mit den Bremsscheiben 1.4 TSI im 1P - Mängelliste Forum im Bereich Der Leon 2; Hallo, bei meinem Leon (BJ 09/2009 – 1.4 TSI) habe ich seit knapp einem Jahr an beiden vorderen Bremsscheiben an der Außenseite einen 2-2,5cm...
MoD80

MoD80

Beiträge
29
Reaktionen
0
Hallo,

bei meinem Leon (BJ 09/2009 – 1.4 TSI) habe ich seit knapp einem Jahr an beiden vorderen Bremsscheiben an der Außenseite einen 2-2,5cm
dicken Rostrand – den ich leider nicht weggebremst bekomme. Somit kann es kein Flugrost sein.
Mein Händler meint ich fahre zu wenig und bremse wohl nicht :angry: und dies obwohl ich täglich ca. 60 km fahre. Als Garantiefall erkennt es Seat bzw. der Händler seit einem Jahr auch nicht an, obwohl dieses problem bereits nach 4 Monaten gemeldet wurde:evil:.

Hat sonst noch jemand solche Probleme oder hat mir einen Tipp?!

Danke
 
16.02.2011
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Probleme mit den Bremsscheiben 1.4 TSI . Dort wird jeder fündig!

Voljä

Beiträge
1.068
Reaktionen
0
Kannst Du davon mal Bilder einstellen?
 
MoD80

MoD80

Beiträge
29
Reaktionen
0
wie kann ich die einstellen? ?(
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Segge

Segge

Beiträge
4.194
Reaktionen
9
Das sieht in der Tat sehr seltsam aus ?( !
 
psyke

psyke

Ehrenmitglied
Beiträge
2.728
Reaktionen
15
Da stimmt definitiv was nicht....Neuwagengarantie hast du noch nehme ich an?

Fahr mal lieber zu einem anderem Freundlichen, so wie das aussieht hast du auch nicht die volle Bremsleistung.
 
Leon1P

Leon1P

Ehrenmitglied
Beiträge
6.215
Reaktionen
1
Da bin ich eurer Meinung und spätestens nach den Bildern,
gehört es in den Bereich der Mängel.
Dorthin, werde ich den Thread auch mal schubsen.
 
daBasti

daBasti

Beiträge
4
Reaktionen
0
Da stimmt definitiv was nicht....Neuwagengarantie hast du noch nehme ich an?

Fahr mal lieber zu einem anderem Freundlichen, so wie das aussieht hast du auch nicht die volle Bremsleistung.
Stimme psyke da vollkommen zu.
Wenn die Beläge richtig greifen würden, dannn wäre der rostige Rand, der durch die Reibung des Belags auf der Scheibe niemals so breit sein -da sind wir dann bei ca. 3-5 mm zum BS-Rand)

Richte deinem Händler mal nen schönen Gruß aus und frag ihn wie oft und wie stark du seiner Meinung nach bremsen musst, um den Rost wegzubekommen. Dann drück ihm den Schlüssel in die Hand und lass es ihn genauso machen!
Spätestens dann muss er merken, dass irgendwas an der Bremse nicht stimmt ?(

Seltsam ist die Tatsache, dass es rechts UND links so gravierend ist...
Sonst hätte ich gesagt, dass sich die Scheibe gewölbt hat oder dass ein Belag nicht richtig plan ist, aber bei beiden Seiten...

Wie ist das subjektive Bremsverhalten und springt das ABS wenigstens bei einer Vollbremsung an?
 
MoD80

MoD80

Beiträge
29
Reaktionen
0
Leider lehnt mein Händler inkl. Seat alles komplett ab, obwohl ich innerhalb des ersten halben Jahres nach Kauf des Neuwagens dort war und reklamiert habe. Inzwischen streiten wir schon fast 12 Monate des wegen.

Angeblich fahre ich zu wenig (tägliche Fahrleistung 50-60km am Woen 350km) und wenn ich fahre betätige ich die Bremse kaum oder zu wenig -> O-Ton Händler :angry:
Seat Deutschland verweist mich nur an den Händler und das wars :nene: Kundenservice gleich null!
Der Bremskrafttest hat ergeben, dass volle Bremsleistung vorhanden ist.
 
Segge

Segge

Beiträge
4.194
Reaktionen
9
Was Psyke schon meinte: Geh zu einem anderen Händler und lass den gleich wissen, wie unzufrieden du mit dem anderen warst. Meist legen die sich dann halbwegs ins Zeug, um es besser zu machen als der vorherige.

Es lebe die Konkurrenz ;) .
 
MoD80

MoD80

Beiträge
29
Reaktionen
0
Was Psyke schon meinte: Geh zu einem anderen Händler und lass den gleich wissen, wie unzufrieden du mit dem anderen warst. Meist legen die sich dann halbwegs ins Zeug, um es besser zu machen als der vorherige.

Es lebe die Konkurrenz ;) .
Das habe ich auch schon versucht - Aussage dort: Auf Bremsen gibt Seat max. ein halbes Jahr Garantie und das war zu diesem Zeitpunkt schon rum.
 
daBasti

daBasti

Beiträge
4
Reaktionen
0
Was Psyke schon meinte: Geh zu einem anderen Händler und lass den gleich wissen, wie unzufrieden du mit dem anderen warst. Meist legen die sich dann halbwegs ins Zeug, um es besser zu machen als der vorherige.

Es lebe die Konkurrenz ;) .
Das habe ich auch schon versucht - Aussage dort: Auf Bremsen gibt Seat max. ein halbes Jahr Garantie und das war zu diesem Zeitpunkt schon rum.
Garantie hin oder her, dein Händler muss sehen, dass da was nicht stimmt und dir eine Lösung anbieten. Immerhin geht es hier nicht um schlechten Empfang am Radio, sondern um die Bremsanlage.
Wie dann das Doing ist, also wer was wie bezahlen muss, dass ist eine andere Sache und hat im Mängelforum einen nur untergeordneten Stellenwert.
 
Stephan_zx6r

Stephan_zx6r

Beiträge
631
Reaktionen
0
Denke daran, die Bremsen entscheiden ob du am leben bleibst oder nicht. Da ist nicht zu spassen. Ach wenn Seat das nicht übernimmt, Du musst es so schnell wie möglich erledigen!!!
 

gockel

Beiträge
19
Reaktionen
0
Ich würde das nach deiner Schilderung nicht so tragisch sehen. Denn die Bremsleistung ist komplett da. Bei einer anstehenden HU zum Beispiel brauchst du auch nix zu befürchten da das Tragbild zu 2/3 vorhanden sein muss und das ist hier ja noch ganz locker.
Und das es auf Verschleisteile was die Bremse nunmal ist nicht ewig Garantie geben kann ist ja wohl klar. Also so lange du kein Ruckeln bemerkst oder andere Probleme entstehen würde ich dir raten es dabei zu belassen.
Seat wird die Kosten nicht übernehmen das steht ja nun fest und auch wenn du dir einen anderen Händler suchst wird er dir sicherlich keine schenken.
 

LoYaLgAmE

Gast
Ich würde mich auch mal die Beläge näher anschauen, ob die vllt gar nicht plan sind....hast du das mal getan?
 
daBasti

daBasti

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich würde das nach deiner Schilderung nicht so tragisch sehen. Denn die Bremsleistung ist komplett da. Bei einer anstehenden HU zum Beispiel brauchst du auch nix zu befürchten da das Tragbild zu 2/3 vorhanden sein muss und das ist hier ja noch ganz locker.
Und das es auf Verschleisteile was die Bremse nunmal ist nicht ewig Garantie geben kann ist ja wohl klar. Also so lange du kein Ruckeln bemerkst oder andere Probleme entstehen würde ich dir raten es dabei zu belassen.
Seat wird die Kosten nicht übernehmen das steht ja nun fest und auch wenn du dir einen anderen Händler suchst wird er dir sicherlich keine schenken.
Im Gegensatz zu dir sehe ich die Sache schon tragisch.
Die 2/3-Regelung des Tragbildes kenne ich nicht, aber mir würde es zu denken geben, wenn 100% Bremsleistung durch ca. 75% der eigentlichen Reibfläche an der Vorderachse geleistet werden müssen und das am brems-physikalisch ungünstigeren Innenbereich der Bremsscheibe.
Das ist ja gerade so als wenn ich mir kleinere Beläge und Scheiben einbaue und dazu am besten noch einen größeren Bremskraftverstärker, um die gleiche Bremsleistung er erhalten... :nene:
 
MoD80

MoD80

Beiträge
29
Reaktionen
0
Aussage dort: Auf Bremsen gibt Seat max. ein halbes Jahr Garantie und das war zu diesem Zeitpunkt schon rum.
Nein, das stimmt nicht. An unserem Alhambra sind nach mehr als einem Jahr bei der Inspektion die Hinterrad-Bremsbeläge auf Garantie gewechselt worden, weil sie verhärtet waren.
Dies war die Aussage vom Händler und Seat Deutschland in ner Email. Mit einem Jahr sehen die gar nicht ein.

Laut Gutacher sind die Bremsen in Ordnung - sprich auch plan - nur eben diese Rostbildung..... :angry:
Es ist halt sehr schade, dass Seat/ Händler hier gar keine Kullanz zeigen. Service gleich null!
 
Thema:

Probleme mit den Bremsscheiben 1.4 TSI

Probleme mit den Bremsscheiben 1.4 TSI - Ähnliche Themen

  • Probleme mit der Lenkung

    Probleme mit der Lenkung: Hallo zusammen, bin ganz neu hier und hätte eine Frage ob einer von euch eine Idee hätte was bei meinem Auto nicht stimmt. Ich fahre eine Leon 1P...
  • Kaltes Getriebe macht Probleme mit dem R-gang

    Kaltes Getriebe macht Probleme mit dem R-gang: Hallo Zusammen Seit ein paar Monaten bin ich Besitzer eines Leon 1.2TSI Copa last edition. (6Gang) Seit bald einem Monat habe ich das Problem...
  • Getiebe Probleme

    Getiebe Probleme: Hallo ich besitze einen Seat Leon 1p 1.2L Bj.: 12/2011 Ich hatte mit 66000 km einen Getriebeschaden, den ich reparieren ließ. nun 3000 km später...
  • Seat Leon 1P 2.0 TFSI 185 PS zieht im 6. Gang nicht richtig durch

    Seat Leon 1P 2.0 TFSI 185 PS zieht im 6. Gang nicht richtig durch: Hey Leute ich bin seit Montag Besitzer eines Seat Leon 2.0 TFSI mit 185 PS mit dem Baujahr 2006 und 124 tkm. Das Fahrzeug ist Checkheft gepflegt...
  • Probleme mit Bi-Xenon

    Probleme mit Bi-Xenon: Hallo Leute, ich habe seit einer Woche meinen Seat Leon FR FL mit Bi Xenon Leuchtweitenregulierung,automidynamisch mit Kurvenfahrlicht und...
  • Probleme mit Bi-Xenon - Ähnliche Themen

  • Probleme mit der Lenkung

    Probleme mit der Lenkung: Hallo zusammen, bin ganz neu hier und hätte eine Frage ob einer von euch eine Idee hätte was bei meinem Auto nicht stimmt. Ich fahre eine Leon 1P...
  • Kaltes Getriebe macht Probleme mit dem R-gang

    Kaltes Getriebe macht Probleme mit dem R-gang: Hallo Zusammen Seit ein paar Monaten bin ich Besitzer eines Leon 1.2TSI Copa last edition. (6Gang) Seit bald einem Monat habe ich das Problem...
  • Getiebe Probleme

    Getiebe Probleme: Hallo ich besitze einen Seat Leon 1p 1.2L Bj.: 12/2011 Ich hatte mit 66000 km einen Getriebeschaden, den ich reparieren ließ. nun 3000 km später...
  • Seat Leon 1P 2.0 TFSI 185 PS zieht im 6. Gang nicht richtig durch

    Seat Leon 1P 2.0 TFSI 185 PS zieht im 6. Gang nicht richtig durch: Hey Leute ich bin seit Montag Besitzer eines Seat Leon 2.0 TFSI mit 185 PS mit dem Baujahr 2006 und 124 tkm. Das Fahrzeug ist Checkheft gepflegt...
  • Probleme mit Bi-Xenon

    Probleme mit Bi-Xenon: Hallo Leute, ich habe seit einer Woche meinen Seat Leon FR FL mit Bi Xenon Leuchtweitenregulierung,automidynamisch mit Kurvenfahrlicht und...
  • Schlagworte

    bremsscheibe seat ateca problem