Ölwechsel "selber" machen - Wie wichtig ist der Stempel für das Scheckheft

Diskutiere Ölwechsel "selber" machen - Wie wichtig ist der Stempel für das Scheckheft im 5F - Wartung Forum im Bereich Der Leon 3; Hallo zusammen, mein 5F 1.4 TSI ist nun gute 3,5 Jahre alt. Im Oktober läuft dann meine Garantieverlängerung aus. Habe nun ca. 25.000 firstkm...
MoonXYZ

MoonXYZ

Beiträge
245
Reaktionen
10
Hallo zusammen,

mein 5F 1.4 TSI ist nun gute 3,5 Jahre alt. Im Oktober läuft dann meine Garantieverlängerung aus. Habe nun ca. 25.000
km drauf.

Nun zeigt das Fahrzeug mal wieder "Ölwechsel" an.

Die Kosten hierfür liegen laut Werkstatt bei 180 € bis 200 €. Das finde ich sehr teuer ...

Den letzten Ölwechsel habe ich noch in der Werkstatt machen lassen (aufgrund der Garantie).

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Mein Vater ist KFZ-Meister und könnte mir den Ölwechsel zum Materialpreis machen. Bekomme dann halt natürlich keinen Stempel ins Scheckheft.

Wie wichtig ist dieser Stempel eurer Meinung nach?
 
03.04.2019
#1

Anzeige

Gast

RoterFR

RoterFR

Moderator
Beiträge
3.631
Reaktionen
1.207
Nicht ganz unwichtig, die Lücke im Service Heft. Ich nehme an, du fragst wegen eines möglichen Wiederverkaufs?
 

cruis

Beiträge
54
Reaktionen
19
Ich lasse Inspektion/Ölwechsel in einer freien Werkstatt machen und die tragen das per ERWIN ein. Zusätzlich hefte ich die Rechnungen als Beleg ein. Ein Autohaus hat mir die Tage ein Angebot gemacht, wo das gar kein Thema/Problem war.
Letztendlich würde ich nur ein Auto kaufen, das gewartet wurde. Auf Herstellerwerkstatt würde ich nicht achten, nur darauf, dass es plausibel ist. Die Privatleistung ist natürlich schwerer belegbar.
 
wiesel_

wiesel_

Beiträge
2.312
Reaktionen
1.306
Bei meinem 1P wurden die Ölwechsel und Inspektionen auch selber durchgeführt. Es ist von Vorteil die Material Rechnungen zu sammeln um einen Nachweis zu haben. Ich habe zusätzlich auch alle Arbeiten im Serviceheft eingetragen. Gab beim Verkauf keine Probleme, vielleicht lag es auch daran weil ich eine so vertrauenswürdige Person bin 😂
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Personaler und AR377
MoonXYZ

MoonXYZ

Beiträge
245
Reaktionen
10
@RoterFR

Richtig - ich möchte das Fahrzeug zwar nicht in den nächsten 3 Jahren verkaufen, allerdings habe ich auch keine Lust das Auto zu einem wesentlich geringeren Preis verkaufen zu müssen, nur weil der Stempel nicht im Scheckheft ist. Für die Garantie ist es wahrscheinlich nicht mehr so wichtig nehme ich an ...

Die Frage ist, ob das jemanden bei einem 7 Jahre alten Auto noch groß interessiert und ob dadurch wirklich eine merkbar größere Wertstabilität entsteht die sich dann auch auf den Wiederverkaufswert auswirkt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Löwenzahn8
sonne01

sonne01

Beiträge
1.122
Reaktionen
252
Hallo,
die Frage kannst du dir doch selber beantworten. Würde dich das in dem Fall bei einem 7 Jahre alten Wagen interessieren? VG sonne01
 
Nemesys

Nemesys

Beiträge
93
Reaktionen
29
Folgende Frage sollte man sich bei sowas immer stellen:
Wenn man die Auswahl zwischen 2 identischen Fahrzeugen zum gleichen Preis hat, welches kauft man? Das mit lückenlosen Servicenachweis oder das ohne lückenlosen Servicenachweis?

Ob die Wartungen in einer Vertragswerkstatt oder einer freien Werkstatt (die oft etwas günstiger sind) gemacht worden sind spielt auch während der Garantiezeit (Stichwort GVO) keine Rolle, solange die Wartungen fristgerecht und nach Herstellervorgabe durchgeführt wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
AR377

AR377

Beiträge
1.113
Reaktionen
365
Der Stempel im Scheckheft ist (mir) absolut unwichtig.
Ich unterschreibe im Scheckheft selbst dafür und kreuze exakt an was ich wann bei welchem km Stand gemacht habe.
Dann weiss ICH stets Bescheid - weil: es ist ja zunächst ausschliesslich MEIN Fahrzeug.
Zuletzt z.B. habe ich den 60.000 km Service selbst gemacht incl. TDI Ölwechsel und DSG Ölwechsel für 156,18 EUR (und 3 Std Arbeit)

Kosten Inspektion

Rein auf den TDI Ölwechsel entfallen hiervon höchstens 55,- EUR
(Castrol LL Motoröl, Ablassschraube, Original VW Ölfilter)

Wenn ich den Wagen doch mal verkaufen sollte (in den nächsten 10 Jahren nicht) schreibe ich im Kaufvertrag rein dass alle (wichtigen) Wartungsarbeiten nach Herstellervorgabe mit Original VW Teilen von mir selbst durchgeführt wurden. Ein misstrauischer Käufer muss sich ja nicht darauf einlassen.

Auf keinen Fall gebe ich Geld aus nur damit ich keine diffuse Angst zu haben brauche dass ich bei einem späteren Wiederverkauf mal weniger dafür bekommen könnte weil er nicht scheckheftgepflegt ist ...
 

mucler

Beiträge
188
Reaktionen
29
Dein Fahrzeug ist ja nun noch nicht so alt und hat noch verhältnismäßig wenig Kilometer. Sofern Du nach der Garantie noch bei einem Defekt auf Kulanz seitens Seat hoffen willst, empfehle ich den Service in der Werkstatt machen zu lassen. Ich persönlich wechsel ab dem 6. Jahr immer zu ner freien Werkstatt und bei einer langen Haltedauer ist es dem Käufer ziemlich egal ob freie oder Vertragswerkstatt.
 
AR377

AR377

Beiträge
1.113
Reaktionen
365
"SEAT Werkstatt oder freie Werkstatt?"
Das war hier nicht die Frage.

Sondern:
"Werkstatt (egal welche) oder selber machen ohne Stempel im Scheckheft?"

Wenn man sich von vorne herein entscheidet die Servicearbeiten alle selbst zu machen, dann kann es einem höchst egal sein ob fehlende Scheckheft-Stempel einen späteren "Wiederverkaufswert" vielleicht schmälern könnten.
Weil dann hat man über die gesamte Haltedauer so sehr viel Geld gespart dass man über einen subtilen Abschlag beim Wiederverkaufspreis mit einem Lächeln hinweg sehen kann.
Das trifft zweifelfrei zu im Fall einer Haltedauer von > 10 Jahren
 
MoonXYZ

MoonXYZ

Beiträge
245
Reaktionen
10
Die Bremsflüssigkeit und den Innenraumfilter habe ich auch "privat" gewechselt. Ist das somit jetzt eh schon hinfällig mit der Garantie bzw. Kulanz?

Sry ich bin echt kein Autoexperte - aber als ich den Preis für den Wechsel des Innenraumfilters gesehen habe bin ich echt sauer geworden ...

Der Ölwechsel steht laut Display in 5 Tagen an. So schnell bekomme ich vermutlich eh keinen Termin. Das wird mir bestimmt auch noch zum Nachteil im Fall der Fälle ausgelegt ^^
 
Personaler

Personaler

Beiträge
3.555
Reaktionen
3.354
Ich habe bei meinen Fahrzeugen bisher nach Ablauf der Garantie die Inspektionen auch selber gemacht (teilweise einschl. Ölwechsel) und auch die Belege aufgehoben. Die Fahrzeuge habe ich allerdings auch lange und über 200tkm gefahren. Das Serviceheft hat mich dabei nicht interessiert und die Käufer auch nicht mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wiesel_
CU111

CU111

Beiträge
1.237
Reaktionen
301
Wie ist das mit dem Altöl?

Ich habe beim Löwen das Öl selbst gekauft und beim Servicetermin ins Auto gelegt.
 
wiesel_

wiesel_

Beiträge
2.312
Reaktionen
1.306
Hinweispflichten für Onlinehändler nach der Altölverordnung

Auch Amazon und Ebay Verkäufer müssen Altöl kostenlos zurücknehmen(grün markiert).

II. Altölannahmestelle (§ 8 AltölV)
Bei der gewerbsmäßigen Abgabe von bestimmten Ölen hat die abgebende Stelle, der Verkäufer also, auch
selbst einige Pflichten gegenüber seinen Kunden zu beachten.

1. Pflichten des Öl-Verkäufers
Grundsätzlich treffen den Verkäufer zwei Pflichten:

  • Vor dem Verkauf des Öls, ist eine Annahmestelle für gebrauchte Verbrennungsmotoren- oder Getriebeöle sowie für Ölfilter und beim Ölwechsel regelmäßig anfallende ölhaltige Abfälle einzurichten oder eine solche durch entsprechende vertragliche Vereinbarung nachzuweisen. Die Annahmestelle selbst muss gebrauchte Öle bis zur im Einzelfall abgegebenen Menge kostenlos annehmen. Sie muss außerdem über eine Einrichtung verfügen, welche es ermöglicht, den Ölwechsel fachgerecht durchzuführen. Wenn sich die Annahmestelle nicht am Verkaufsort befindet, so muss sie doch in einem zumutbaren räumlichen Zusammenhang zum Verkaufsort stehen, so dass ihre Inanspruchnahme für den Käufer zumutbar ist. Dabei bestehen Ausnahmen für den Verkauf an gewerbliche Endverbraucher und bei Abgabe an die Schifffahrt (Details siehe unten unter 5. und 6.).
  • Daneben trifft den Verkäufer eine Hinweispflicht beim Verkauf an private Endverbraucher.
2. Für welche Produkte gilt § 8 AltölV?
Folgende Öle müssen von der Altölannahmestelle zurückgenommen werden:

  • Vebrennungsmotorenöle
  • Getriebeöle
  • Ölfilter und beim Ölwechsel regelmäßig anfallende ölhaltige Abfälle
3. Für welche Verkäufer gelten die Pflichten?
Nach der Altölverordnung (AltölV) hat ein Händler von Motoren- und Getriebeölen eine Annahmestelle für gebrauchtes Öl einzurichten und private Endverbraucher darüber zu informieren, dass sie bei ihm gekauftes Öl kostenlos zurückgeben können. Diese Pflicht hat nun das OLG Hamburg in einem Beschluss (vom 02.06.2010, Az. 5 W 59/10) ausdrücklich auch (Online-) Versandhändlern auferlegt.

Zunächst scheint die AltölV (Online-) Versandhändler nicht zu erfassen, denn die Begriffe „Schrifttafel“ und „Ort des Verkaufs“ passen bei streng wörtlichem Verständnis nicht für den Onlinehandel. Allerdings ist nach Ansicht des Gerichts auch eine „digitale Schrifttafel“ beziehungsweise ein virtueller Shop vom Wortlaut der Altölverordnung umfasst. Deshalb ist die Altölverordnung für Versandhändler genauso zwingend zu beachten wie für stationäre Händler. Zur Begründung wird weiter ausgeführt:

  • Die AltölV stammt aus dem Jahre 1987. Damals gab es noch keinen Onlinehandel, weshalb dieser Bereich verständlicherweise auch nicht geregelt worden ist.
  • Außerdem hat immer eine fachgerechte Entsorgung von Altöl zu erfolgen – unabhängig vom gewählten Vertriebsweg. Auch das ist Zweck der AltölV.
 
AR377

AR377

Beiträge
1.113
Reaktionen
365
Ebay-Verkäufer machen das ja auch, das Altöl kostenlos zurück nehmen.
Allerdings wenn man es extra wo hinschicken muss als Paket dann muss der Käufer anscheinend die Versandkosten tragen.

Ich habe zuletzt das Castrol Edge-LL-Öl über Ebay gekauft.
Verkäufer: atushop (der OnlineShop von A.T.U)
War ein Sonderangebot für 33,99 (5 Liter), kostet normal bei denen 69,99 EUR
Nach dem Ölwechsel habe ich das Altöl in den Original Castrol Kanister eingefüllt und bei der nächstgelegenen A.T.U-Filiale abgegben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CU111

Schanny

Beiträge
466
Reaktionen
139
Ich mach mir die Sache einfach. Öl Wechselstationen wie Mac Oil. Passendes Shell Öl (egal wie viel) und Mann Ölfilter inkl. für unseren Kia 69 Euro. Dazu gibts dann einen Aufkleber für das Serviceheft. Meine Kalkulation wenn ich es selber machen würde. Öl 35 Euro Filter 10 Euro = 45 Euro Meine Freizeit = unbezahlbar daher will ich nicht durch die Gegend fahren und Altöl entsorgen. Ich will mich nicht dreckig machen. Für 24 Euro Differenz lass ich das jedes Jahr machen und fertig. Sollen andere auch Geld verdienen :) Wenn jemand wirklich Interesse daran hat es selber zu machen, dann kann ich das auch verstehen. Ist ja kein wirklich großer Akt. Aus unserem letzen Verkauf kann ich euch sagen, dass größe Sachen wie Zahnriemen oder Kupplung am besten mit einer Rechnung belegt werden, weil es ohne weiteres vom Käufer nicht kontrolliert werden kann. Aber Bremnsen Fahrwerk, Kühlmittel etc. kann man problemlos durch öffnen der Motorhaube kontrollieren oder einfach einen Blick auf die Bremsen werfen. Den Rest juckt nach 8-10 Jahren keine Sau. Wenn der Wagen optisch in Ordnung ist und fahrtechnisch keine Mängel zeigt, warum sollte man als Käufer Wweifel haben? Die meisten Leute denken doch wie wir und machen ab einem gewissen Alter ein zeitwertgerechte Pflege des Fahrzeugs. Dazu gehört sicherlich nicht, dass man für jeden Kleinkram in die überzogen teuren Vertragswerkstätten fährt. Wenn mir der Verkäufer die Marke des Öl, Viskosität und Wechselinterfall aus dem FF nennen kann, dann sollte man davon ausgehen, dass er weiß was er macht. Schließlich war es ja dann jahrelang sein Fahrzeug.
 
Personaler

Personaler

Beiträge
3.555
Reaktionen
3.354
Ich mach mir die Sache einfach. Öl Wechselstationen wie Mac Oil. ...
Ich hatte ja oben "teilweise" geschrieben. Seit ich MacOil kenne, geht kein Weg daran vorbei. Die letzten Ölwechsel habe ich auch dort machen lassen, da sich der ganze Aufwand für den kleinen Betrag einfach nicht lohnt.
 
Thema:

Ölwechsel "selber" machen - Wie wichtig ist der Stempel für das Scheckheft

Ölwechsel "selber" machen - Wie wichtig ist der Stempel für das Scheckheft - Ähnliche Themen

  • Schaltgetriebe- ölwechsel, - Klärungsbedarf

    Schaltgetriebe- ölwechsel, - Klärungsbedarf: Servus- in die Runde Ich bräuchte mal eure Hilfe (von den Sachkundigen) Mein LEON ST FR 150TDI hat nun bald 80Tsd gefahren und ich möchte ihm...
  • Ölwechsel vs Öl nachfüllen (bei neuem Seat Leon 2.0 TDI 2017 Facelift)

    Ölwechsel vs Öl nachfüllen (bei neuem Seat Leon 2.0 TDI 2017 Facelift): Hallo zusammen, Seat Leon 2.0 TDI (135kw/184PS) 2017 Facelift Aktueller Kilometerstand: ~16000km (gefahren seit Anfang April). LongLife Service +...
  • SEAT Leon FR 1.8 TSI - DSG Ölwechsel ja oder nein?

    SEAT Leon FR 1.8 TSI - DSG Ölwechsel ja oder nein?: Hey Leute, momentan fahre ich einen Golf V GT Sport DSG mit 204PS und da musste alle 60.000km das DSG-Öl gewechselt werden. Der Neue steht in...
  • Ölwechsel beim einjährigen Fahrzeug

    Ölwechsel beim einjährigen Fahrzeug: Hallo! Ich hab mir neulich einen Leon 5F gekauft. Das Auto hat erst 10km drauf und ist 1 Jahr alt. Ich wollte es heute abholen, aber der...
  • DSG Ölwechsel: Öle, Kosten, Erfahrungen

    DSG Ölwechsel: Öle, Kosten, Erfahrungen: Alle 60tkm ist beim DSG ja ein Ölwechsel fällig. Was habt ihr dafür gezahlt? Hat jemand da vllt. schon mal anderes Öl besorgt bzw. das Öl besorgt...
  • DSG Ölwechsel: Öle, Kosten, Erfahrungen - Ähnliche Themen

  • Schaltgetriebe- ölwechsel, - Klärungsbedarf

    Schaltgetriebe- ölwechsel, - Klärungsbedarf: Servus- in die Runde Ich bräuchte mal eure Hilfe (von den Sachkundigen) Mein LEON ST FR 150TDI hat nun bald 80Tsd gefahren und ich möchte ihm...
  • Ölwechsel vs Öl nachfüllen (bei neuem Seat Leon 2.0 TDI 2017 Facelift)

    Ölwechsel vs Öl nachfüllen (bei neuem Seat Leon 2.0 TDI 2017 Facelift): Hallo zusammen, Seat Leon 2.0 TDI (135kw/184PS) 2017 Facelift Aktueller Kilometerstand: ~16000km (gefahren seit Anfang April). LongLife Service +...
  • SEAT Leon FR 1.8 TSI - DSG Ölwechsel ja oder nein?

    SEAT Leon FR 1.8 TSI - DSG Ölwechsel ja oder nein?: Hey Leute, momentan fahre ich einen Golf V GT Sport DSG mit 204PS und da musste alle 60.000km das DSG-Öl gewechselt werden. Der Neue steht in...
  • Ölwechsel beim einjährigen Fahrzeug

    Ölwechsel beim einjährigen Fahrzeug: Hallo! Ich hab mir neulich einen Leon 5F gekauft. Das Auto hat erst 10km drauf und ist 1 Jahr alt. Ich wollte es heute abholen, aber der...
  • DSG Ölwechsel: Öle, Kosten, Erfahrungen

    DSG Ölwechsel: Öle, Kosten, Erfahrungen: Alle 60tkm ist beim DSG ja ein Ölwechsel fällig. Was habt ihr dafür gezahlt? Hat jemand da vllt. schon mal anderes Öl besorgt bzw. das Öl besorgt...
  • Schlagworte

    öl wechsel selber machen bei seat leon

    ,

    seat leon DSG oelwechsel selber

    ,

    Stempel im Scheckheft wichtig?

    ,
    ölwechsel seat leon 5f selbst