Nos/Lachgas

Diskutiere Nos/Lachgas im 1M - Antrieb Forum im Bereich 1M - Tuning; Moin, Ich habe letzte Woche ein Sendung gesehen und die meinten das man eine Lachgas-Anlage einbauen bzw. firsteintragen kann solange es nicht...

mudaswon

Beiträge
62
Reaktionen
0
Moin,

Ich habe letzte Woche ein Sendung gesehen und die meinten das man eine
Lachgas-Anlage einbauen bzw.
eintragen kann solange es nicht mehr als 40PS mehr Leistung bringt.

Das Lachgas gefällt mir persönlich besser als Chip den wen man die Leistung braucht einfach den Schalter betätigen und GAS geben :)

Ich wollte nur wissen ob jemand eine Firma in Schleswig-Holstein kennt die
die Lachgas-Anlagen einbauen?????

M.f.G.
 
03.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nos/Lachgas . Dort wird jeder fündig!
LordSirius

LordSirius

Beiträge
61
Reaktionen
0
Also da glaub ich nicht wirklcih dran, dass man das Eintragen lassen kann.

Zumal du die Gasflaschen garnicht an Board haben darfst, weils als Gefahrgut gillt.
 
Heiko1976

Heiko1976

Beiträge
2.378
Reaktionen
0
Wär ich mir nicht so sicher. Für sowas gibt's in der Regel auch immer irgendeine Kleinmengenregelung. Und CNG/LPG is auch Gefahrstoff, (medizinischer) Sauerstoff auch, Diesel und Otto-Kraftstoff auch. Und das darf auch alles durch die Gegend fahren, ohne daß ne Warntafel am Auto ist oder der Fahrer nen ADR-Schein bräuchte.. ;)
 
LordSirius

LordSirius

Beiträge
61
Reaktionen
0
Naja, auf jedenfall erstmal zum TÜV Prüfer deines Vertrauens fahren und das klären.
 
Heiko1976

Heiko1976

Beiträge
2.378
Reaktionen
0
Das is immer ein sehr guter Plan, aber es muß ja nicht zwingend der Tüff sein. :)
 
PE-driver

PE-driver

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi @ all,
hier eine wichtige Info:
es gibt eine Firma (Homepage), die Lachgas legal im Auto verbaut :respekt:
Näheres auf deren HP:
http://www.nos1.de/

MfG
PE-driver
 
relax

relax

Beiträge
4.690
Reaktionen
19
Kann mich auch noch an ne Reportage im Fernsehen so eines Tuners erinnern, der das mit TÜV anbieten will, aber solche Gutachten dauern Jahre und kosten unmengen an Geld, da kannst Dir vorstellen was so ein Kit dann in Serie kostet.
Zudem hab ich nen Kumpel der Nos im Lupo gefahren ist, großes Manko, der Einbau muss professionell sein, Temperatur der Flasche (Druck), und nen dicken Geldbeutel fürs Lachgas selbst. So ne Füllung einer Flasche geht ruckzuck leer.
Dann musst die Flasche wieder befüllen lassen... da is Chiptuning auf Dauer günstiger und problemloser.
 

mudaswon

Beiträge
62
Reaktionen
0
Das die Lachgas-Anlage erlaubt das weiß auch so. da brauche ich nicht zum TÜV fahren.
Vor ca. 2 Jahren gab es schon für einen Golf2 eine Nos Anlage mit Gutachten aber zum den Zeitpunkt war es sauteuer.

Danke PE-driver!!
Ich habe geguckt wie weit es von mir entfernt ist das sind 450 km, wenn ich nichts anderes finde dan muss ich wohl dahin fahren ;)

relax
Ich finde nicht das mit dem Chip teuer er, wenn man bedenkt das man mit dem Chip SuperPlus tanken.
Mir reichen eigentlich meine 180PS zum bisschen gas geben, aber wen ich richtig gas geben will (kleines rennen)
dan ist so was echt geil, besonders wen man den Schalter betätigt und auf ein mal hat man 40 PS mehr.
 

Löwenart

Beiträge
2.963
Reaktionen
0
Es gibt auch umschaltbares Chip-Tuning. ;o)
Damit hat man ein wesentlich schönere Motorcharakteristik, als mit den motormordenden NOS-Anlagen.
Und einem Turbo sollte man immer Super-Plus gönnen.
Die 3 € mehr pro Füllung sollten einen nicht verhungern lassen.
 
relax

relax

Beiträge
4.690
Reaktionen
19
Aber mal ehrlich, du willst doch die 40PS auch mal öfters ausfahren, denn wie oft hast denn ein "Rennen" das du sowas dann einsetzt, denn kick was du kriegst durch den Schub macht ja süchtig, ich glaub kaum das Du dich da zurücknehmen kannst und ständig nur mit 180PS fährst. ;)
Und wenn die Anlage dann TÜV hat, dann is die Größe der Düse vorgeschrieben und hat dann technisch begrenzt maximal 40PS.
Das heisst, sobald du nicht den idealen Druck in der Flasche hast, und den Idealdruck hast nur bei bestimmter Temperatur der Flasche, lässt die Mehrleistung nach! Das kannst umgehen indem du ne Heizmatte für die NOS-Flasche dazu kaufst, die braucht aber ein paar Minuten bis sie aufheizt und wenn Du's nach Vorschrift und zur eigener Sicherheit machst, muss die Flasche ja zugedreht im Kofferraum liegen, das heisst, brauchst noch nen elektrischen Flaschenöffner das du vom Cockpit aus die Flasche aufdrehen kannst... alles zusätzliche Kosten.
Und in dem Augenblick wenn Dir einer hinten hin schiesst, zieht der schon längst an Dir vorbei bis Du die Flasche in den Idealzustand für maximale Leistung versetzt hast, weil 25-40PS zusätzlich hauen dich nicht in den Sitz rein wie bei TFTF im Film . ;)

Ich sehs halt aus der praktischen Seite, weil genau deine Argumente hat mein Kumpel damals auch gebracht, und hat dann immer wieder herumschrauben müssen, ständig Flaschen auffüllen müssen weil man ja die Anlage auf Funktion mal testen will und die Mehrleistung irgendwann nicht mehr genug war und dann mit 75PS-Düse gefahren ist.
 
PE-driver

PE-driver

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi,
aus technischer Sicht gesehen wäre es aber durchaus denkbar, zu jedem bestimmten zeitpunkt optimale leistung abrufen zu können. die flasche könnte mit einem maximaldruck von ca. 300bar gefüllt sein, die einspritzdüsen mit ca. 10bar für eine injektion eingestellt sein- oda aber die variation mit flüssig-füllung der flasche und verdampfer wie es meiner meinung nach bei flüssig-gas-betriebenen autos der fall wäre.
die sache ist doch realistisch gesehen machbar.

MfG
PE-driver
 
relax

relax

Beiträge
4.690
Reaktionen
19
Machbar sicherlich, wenn man sämtliche Sicherheitsaspekte weglässt, aber mit so ner geöffneten Hochdruckflasche hinterm Kreuz, zusätzliche Stromverbraucher wie die Heizmatte oder Schalter und ständig mit "entsicherter,durchgeladener Pistole" im öffentlichen Strassenverkehr zu fahren wär mir zu heikel.
Zudem wenn die Flasche den max. Druck hat ändert der sich auch je nach Außentemperatur, hast ja ruckzuck im Sommer 40-50 Grad im Kofferraum, dann geht das Sicherheitsventil auf und bläst dir was um die Ohren :D
Ich seh das NOS nicht schlecht, keine Frage! Und das zieht ordentlich rein bei eintsprechender Düse, aber ich würd sowas eher bei Viertelmeile einsetzen, und da isses schon grenzwertig weil schlecht regulierbar, außer man macht den Einsatz professionell Gaszufluss über die Drehzahl, weil unter 2500u/min darfst nicht voll aufs Gas latschen...
 

mudaswon

Beiträge
62
Reaktionen
0
Ich habe heute per E-Mail ein Angebot von http://www.nos1.de/ gekriegt.
Also für mein 20VT muss ich 2999 EUR für Material und Einbau mit TÜV bezahlen
und ich würde dann 270PS haben, also 90PS mehr.
Ich bin jetzt am überlegen ob ich das machen lasse, weil 90PS mehr das ist schon viel.
Ob das der Motor aushält????:)
 

Löwenart

Beiträge
2.963
Reaktionen
0
Für 3000 € kannst du auch auf K04-Lader umbauen und eine anständige Software fahren. Das hält der Motor dann aus und es ist 100 mal gleichmäßiger und nutzbarer!
 

elLEONardo

Gast
:astonish: 3000€

Die würde ich auch nich für ne "Buddel" ausgeben... dann lieber ein gescheiter Turboumbau, der Hand und Fuss hat 8)
 
Lil_Stanky

Lil_Stanky

Beiträge
1.416
Reaktionen
0
Weiß jemand wie die Gemischanreicherung funktioniert. Kühl und mager kriegt man es auf jeden Fall. Kann die Lampda das ausgleichen?
Die Anlagen gibt es sehr günstig in den USA falls man die Möglichkeiten hat.
 
Masterchief

Masterchief

Beiträge
1.151
Reaktionen
0
Kam grad bei Auto Mobil ne Lachgasanlage im Cupra R. Mit ABE und eintragbar. Kostenpunkt waren ca 3000€ für max 20% mehr Leistung. Weil mehr die ABE nicht zulässt.
 

ApeX_

Gast
ja und hält nur 315 sec: :very_hap: und eine ladung (5 liter flasche) kostet ca 50 euro! :astonish:
 

MaSt

Ehrenmitglied
Beiträge
9.083
Reaktionen
0
Für'n Straßenrennen reichts ... :rolleyes:
 
SE-XY

SE-XY

Beiträge
718
Reaktionen
0
Fürn Alltag baut sich das wohl auch kaum einer ein.

Aber cool dass es die ABE bisher nur für den 1 M gibt, guter Geschmack :D
 
Thema:

Nos/Lachgas