N75F durch N75H ersetzen

Diskutiere N75F durch N75H ersetzen im 1M - Tuning Forum im Bereich Der Leon 1; Hallo, nachdem ich in mehreren Foren über das "Racing-N75" von ECS-Tuning (http://www.ecstuning.com/stage/n75-info.html) gelesen habe, hat das...

@lex

Beiträge
403
Reaktionen
2
Hallo,
nachdem ich in mehreren Foren über das "Racing-N75" von ECS-Tuning (http://www.ecstuning.com/stage/n75-info.html) gelesen habe, hat das Thema mein Interesse geweckt. Irgend jemand hat dann herausgefunden, dass es sich bei dem N75 von ECS scheinbar um ein original N75 von Audi handelt, nämlich die Revision H, die scheinbar im S4 Baujahr 94 verbaut wurde.
Also habe ich mir das N75-H von Audi besorgt und eingebaut. Natürlich nicht, ohne vorher und nachher Messungen mit VAG-Com anzustellen.
Zur Theorie:
Über das N75 regelt das Steuergerät den Ladedruck, d.h. es bestimmt wieviel Druck über das Wastegate abgelassen wird. Dabei gibt es natürlich eine Differenz zwischen angeforderten Werten des Steuergerätes, und den Ergebnissen, die das
N75 liefert. Im Overbosstbereich, also kurz nach Einsetzen des Laders ist der Ladedruck am Höchsten und schwingt oft über den angeforderten Druck. Dafür sinkt der Ladedruck danach im mittleren Drehzahlbereich wieder ab, und liegt tatsächlich meist unter dem geforderten Wert. So viel zu Ausgangslage.
Unterschiedliche Revisionen des N75 weisen nun ein unterschiedliches Regelverhalten auf. Dies liegt vorallem daran, dass verschiedene Restriktoren verwendet werden, die den Lufteinlassquerschnitt begrenzen, d.h. die Menge Luft, die aus dem Ansaugtrakt ins N75 gelassen wird.
Und wass soll jetzt die Revision H bringen ?
Ganz einfach: indem diese gegenüber der F Version einen anderen Restriktor verwendet, spricht sie träger an. Das hat zur Folge, dass der ursprüngliche Overboost länger anhält, und die "Flaute" im mittleren Drehzahlbereich abdeckt.
Gefahren ?
Naja, potentielle Probleme können sein, dass das Steuergerät in den Notlauf springt, weil der Ladedruck zu hoch wird. Außerdem könnte das Gemisch zu mager werden, oder die Abgastemperatur zu hoch, aber dazu unten mehr.

Zur Praxis:
Einbau ist eine Sache von vielleicht 15 Minuten, am längesten dauert es die orginal Einweg-Schlauchschellen abzubekommen. Mangels kräftigem Seitenschneider ging es dann mit einem Dremel und Trennscheibe am Besten...
Man sollte natürlich vorher die Batterie abklemmen.
Meine Sorge gleich nach dem Anlassen einen Fehler im Steuergerät auszulösen erwies sich glücklicherweise als unbegründet, nach dem Anlassen lief der Motor ganz normal. Also warmfahren und dann ein Log erstellen. Für die Testfahrt habe ich im 3. Gang bei 1500 up/m Vollgase gegeben und bis 6000 up/m hochgezogen. Dabei habe ich Ladedruck Soll/Ist (Block 115) sowie Lambda Werte und Abgastemperatur überwacht (Block 217).
Die Ergebnisse:
http://www.lehnhoff-edv.de/privat/vergleichn75.jpg
oder als Excel:
http://www.lehnhoff-edv.de/privat/vergleichn75.xls

Das N75H liefert nach dem Einsetzen des Laders und im mittleren Drehzahlbereich einen höheren effektiven Ladedruck als das N75F. Der Leistungsgewinn lässt sich schwer beziffern, dürfte aber ca. bei 5-8 PS liegen. Probleme mit zu magerem Gemisch oder Notlauf gab es keine.
Noch interessanter dürfte das Ventil für die Leute mit Chiptuning sein, die unter Surging leiden.

Hier noch die Teilenummer:
034-906-283-H
Kostenpunkt 46,13€

Viel Spass beim nachbauen !
@lex
 
12.06.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: N75F durch N75H ersetzen . Dort wird jeder fündig!

@lex

Beiträge
403
Reaktionen
2
Gleich noch ein Frage in eigener Sache:
Kann es sein, dass der Ladedruckeinbruch im bei 3500 up/m durch einen defekten oder dreckigen LMM mit verursacht wird ? Habe mal irgendwo was gelesen, weiss aber nicht mehr wo...

Mein Auto:
Leon 20VT, Motor AUQ, Bj. 2001., 35tkm
K&N Plattenluftfilter, Forge DV006, und jezt N75H ;)

Grüsse,
@lex
 

Maniac

Beiträge
6.746
Reaktionen
0
Wir hatten es doch schonmal darüber. Sollte doch eigentlich keinen Unterschied geben ? Naja, wenns scheeee macht ! ;) Muss mich mal umhören. Hört sich jedenfalls, wie damals, extrem interessant an !
 

Daniels Turbo

Beiträge
1.326
Reaktionen
0
kann vielleicht mal jemand ein bild des entsprechenden bereiches im motorraum fotografieren und online stellen? Wäre super! Danke.
 

Marcus

Beiträge
2.257
Reaktionen
1
Würde ma sagen das ist noch innerhalb der Toleranzen. Grundsätzlich spricht es aber immer für einen defekten LMM wenn Soll und Ist Ladedruck deutlich abweichen.

Die Sache mit den N75 wurde ja schon einmal besprochen. Hier ist ein überschwingen des Regelreises zu beobachten. Das bekommt man auch hin indem man das Wastegate Gestänge richtig Druckdose dreht oder die Schraube am N75 verstellt.

@lex

Beobachte mal ob das Überschwingen nach einiger Zeit vom Stg kompensiert wird. Das war damals der Fall als ich die Schraube vom N75 verdreht habe. Darauf hin hab ich das H nicht getestet.
 

bm79

Beiträge
628
Reaktionen
0
hat sich schon was neues bezüglich das N75-H ergeben ????
 

@lex

Beiträge
403
Reaktionen
2
Langzeitergebnis:

Ich hab das Teil jetzt mehr als 500km drin und es funktioniert immer noch wie am Anfang.
Der Turbo schiebt einfach ganz anders als mit dem Serienteil. Fehler gibt es keine.

@lex
 

Big Leon

Beiträge
80
Reaktionen
0
N75 durch N75H ersetzen

Hab heut auch das N75H eingesetzt und er schiebt jetzt echt viel besser. :D
Hab nen 20VT mit Chip von Oberscheider, offenen Luftfilter und Bastuck.
Allerdings hat sich nach ca 20km eine von diesen SCh...Zündspulen verabschiedet. :angry:
Geh mal davon aus das es n Zufall war.
 

Maniac

Beiträge
6.746
Reaktionen
0
Hmmmmmm.....interessant ! Würdet Ihr also sagen dass es sich lohnt ?
 

MaJo

Beiträge
456
Reaktionen
0
kann mal jemand fotos von dem teil machen und mir bitte schicken
 

wintermute

Beiträge
1.964
Reaktionen
0
Wie wärs mit hier reinposten? Will auch Fotos sehen. Ich überleg mir das nämlich gerade auch.
 

Daniels Turbo

Beiträge
1.326
Reaktionen
0
habe gerade per zufall gelesen das, das N75 H im vergleich zum N75 J nicht so toll sein soll. leider stand da nicht besonders viel. nur das Rev. J mehr boost sprich mehr ladedruck geben soll und die revision H nicht das wahre ist!

weiss da jemand was genaueres? brauche input :D
 

bm79

Beiträge
628
Reaktionen
0
wenn du input brauchst mach nen Chip rein ! Alles andere ist wischi waschi !
 

Maniac

Beiträge
6.746
Reaktionen
0
Nur is ein Chip sehr viel teurer und die meisten wollen das Teil eh zusätzlich zum Chip reinmchen.
 

bm79

Beiträge
628
Reaktionen
0
also bei Audi/VW haben Sie mir davon abgeraten ! es ist nicht das offizielle Ersatzteil was reingehört
 

Daniels Turbo

Beiträge
1.326
Reaktionen
0
hmmm. ja also ich wollte ja nur infos haben und mir das teil gar nicht kaufen! :D nur interessehalber eben. ;)
 

TurboTom1978

Beiträge
18
Reaktionen
0
Hat das Teil mal jemand an nem 20VT mit APP Motor getestet? Hört sich echt interessant an.
 
Thema:

N75F durch N75H ersetzen

N75F durch N75H ersetzen - Ähnliche Themen

  • VAG-Nr. N75H / Surging

    VAG-Nr. N75H / Surging: Hi! Hab meinem 20VT jetzt mal endlich 'nen Chip gegönnt (bei 25.000) und der geht richtig gut... leider ist die Leistungsentfaltung so bei 3200...
  • N75H bei Gechippten Leon´s

    N75H bei Gechippten Leon´s: Hallo, mal ne Frage an euch kann es schädlich sein in einem gechippten Leon das N75i gegen das N75H zu tauschen? Hab bis jetzt blos was über das...
  • N75H bei Gechippten Leon´s - Ähnliche Themen

  • VAG-Nr. N75H / Surging

    VAG-Nr. N75H / Surging: Hi! Hab meinem 20VT jetzt mal endlich 'nen Chip gegönnt (bei 25.000) und der geht richtig gut... leider ist die Leistungsentfaltung so bei 3200...
  • N75H bei Gechippten Leon´s

    N75H bei Gechippten Leon´s: Hallo, mal ne Frage an euch kann es schädlich sein in einem gechippten Leon das N75i gegen das N75H zu tauschen? Hab bis jetzt blos was über das...
  • Schlagworte

    n75h

    ,

    n75 unterschiedliche leistung

    ,

    n75h ventil