Mobilität: Bio-Methan besser als Wasserstoff

Diskutiere Mobilität: Bio-Methan besser als Wasserstoff im Alternative Treibstoffe Forum im Bereich Allgemeiner Bereich; Ich übertrage hier einfach mal den Beitrag eines Mitstreiters aus einem anderen Forum: Beim 16. Infostammtisch der Initiative "CNGasgeben"...
el rojo

el rojo

Beiträge
1.550
Reaktionen
1.635
Ich übertrage hier einfach mal den Beitrag eines Mitstreiters aus einem anderen Forum:

Beim 16. Infostammtisch der Initiative "CNGasgeben" Lippstadt wird es neben Fakten zum Wasserstoffeinsatz in der Mobilität natürlich auch wieder um den klimaneutralen BioCNG-Kraftstoff gehen. Auch viele Skoda-Modelle gibt es mit diesem extrem umweltfreundlichen und super kostengünstigen Antrieb. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 4. November, um 19 Uhr in LP-Benninghausen in der Gaststätte Loesmann auf der Heide, Benninghauser Heide 70, statt. Alle Interessierte, alle
die ihre Mobilität nicht zu Fuß, mit dem Rad oder ÖPNV befriedigen können und die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges planen, sind herzlich zum Infostammtisch eingeladen. Ebenfalls stehen wieder CNG-Autos (auch von Skoda) der neuesten Generation zur "Besichtigung" zur Verfügung. Bitte an einen Mund-Nasen-Schutz denken.

Hier schon einmal ein paar Inhalte zum Mobilitätsvergleich BioCNG und Wasserstoff vorab: 95% des in NRW produzierten Wasserstoffs werden durch Dampfreformierung aus Erdgas hergestellt. Und bei der Produktion dieses "grauen" Wasserstoffs fällt die CO2-Bilanz nicht besser aus als beim Diesel. Hergestellt wird der Wasserstoff in NRW überwiegend für die Chemie- und Schwerindustrie, die ihn dringend benötigt. Erst wenn der industriell genutzte Wasserstoff "grün" geworden ist, macht Mobilität mit Wasserstoff Sinn fürs Klima. Doch "grüner" Wasserstoff, durch Elektrolyse aus Strom gewonnen, braucht sehr viel erneuerbare Energie. Viel mehr als auch mittelfristig zur Verfügung steht. So reizvoll die Wasserstoffmobilität auch klingt, Fachleute bestätigen, dass sie für das Klima in den nächsten 10 bis 15 Jahren keinen positiven Beitrag leisten kann! Besser für das Klima wäre es dann sogar, das Erdgas direkt in den Autos zu verbrennen. Aber selbst das wird heute zum Glück kaum noch getan: Die "Erdgas"-Autos fahren in Deutschland zu 80% (und bald zu 100 %) mit Biomethan aus Stroh, Gülle und anderen biologischen Abfällen. Bei uns in Lippstadt und im ganzen Kreis Soest ist dies sogar jetzt schon mit 100% BioCNG möglich.
 
22.10.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mobilität: Bio-Methan besser als Wasserstoff . Dort wird jeder fündig!
cdE_Evil-Homer

cdE_Evil-Homer

Beiträge
634
Reaktionen
223
Naja, CNG ist nichts anderes als Wasserstoff mit CO2, man möge mich korrigieren falls ich da falsch liege.
Also wird bei der Verbrennung oder auch Umwandlung das CO2 wieder frei gesetzt, wenn man reinen Wasserstoff nutzt wird kein CO2 frei gesetzt.
Das "Bio-Methan" setzt das CO2 auch frei.....wobei es vorher gebunden wurde.
Trotzdem wäre es natürlich besser es nicht frei zu setzen.........das dürfte jedem klar sein.

Wasserstoff hat das Problem nicht....dafür jede Menge anderer, speziell wenn man versucht den in einem Motor direkt zu verbrennen.
Der Wasserstoff muss dann aber vollständig "Grün" hergestellt sein, also mit , vorzugsweise, überschüssigem Strom aus erneuerbaren Quellen.
Durch die Unart Windräder und Solarparks bei Überproduktion abzuschalten gibt es den aber leider nicht.
Also bleiben eben die "Gasautos" die zwar relativ sauber sind jedoch nicht CO2-frei, lediglich im besten Fall CO2-neutral....da es vorher gebunden wurde.

Nicht zu vergessen....wenn beim Erzeugen, komprimieren, Tanken etc. was "daneben" geht......es hat 28-mal so starke Auswirkungen wie CO2 auf das Klima.........alles nicht einfach.😳
 

Gasbrenner

Beiträge
239
Reaktionen
153
Einspruch! Genau das Gegenteil ist der Fall. Bei der natürlichen Verrottung der Rest- und Abfallstoffe würde in großer Menge Methan freigesetzt. Durch die Verarbeitung in Bioreaktoren und der thermischen Verwertung des gewonnenen Methans leisten wir sogar einen doppelten Beitrag zum Klimaschutz. Leider verweigern die Autofahrer seit vielen Jahren konsequent mit ihrer Kaufentscheidung die weitere Verbreitung der derzeit umweltfreundlichsten Antriebstechnik, so dass der Anteil des Verkehrssektors am gesamten Erdgasverbrauch bei lächerlichen 0,2% stagniert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Znarf71 und el rojo
cdE_Evil-Homer

cdE_Evil-Homer

Beiträge
634
Reaktionen
223
Vergessen wir die Kühe nicht.....was da täglich an beiden Enden an Methan produziert wird.........
Wäre ja fein wenn man das, zumindest im Stall, auffangen und speichern könnte.
Doppelter Gewinn für die Umwelt, weniger Methan in der Umwelt und zusätzlich Treibstoff gewonnen.
 

V_Strom111

Clubmember
Beiträge
4.839
Reaktionen
1.596
Das ist ja auch die Crux bei der Ernährung. Esse ich nur noch Grünzeug, spart man an der Tierhaltung und somit Methan.
Aber da ich mehr Grünzeug esse, habe ich mehr Flatulenzen und setze Methan frei. Man kann es drehen wie man will. 😀
Sorry für das OT.
 
cdE_Evil-Homer

cdE_Evil-Homer

Beiträge
634
Reaktionen
223
Bio-CNG-Fahrzeug mit Comfort-Sitzbelüftung mit integrierter Methan-Abscheidevorrichtung........jetzt haben wirs!!!
Naja, das Bio-Methan als Treibstoff hat schon was, wenn ich hier bei uns so durch die Gegend mit dem E-Bike radle hat es im Umkreis drei Biogasanlagen mit Blockheizkraftwerken.
Strom und Wärme, finde ich gut das System..............wenn jetzt dafür noch zum möglichst großen Anteil Abfallstoffe genutzt werden und nicht Pflanzen die extra dafür angebaut werden ist das top.
Das Gas dann zu komprimieren und in Autos zu tanken.....ja warum nicht, tolle Sache.
Ich bin da allerdings inzwischen raus, ein CNG-Fahrzeug wird es nicht mehr werden.
Meine Elektrokutsche ist bestellt und wird mit 100% Ökostrom geladen, event. sogar zum Teil aus so einem Blockheizkraftwerk das mit Bio-Methan läuft.....wer weiß das schon so genau wo, welcher regenerativ hergestellter Strom eingekauft wird.
 
el rojo

el rojo

Beiträge
1.550
Reaktionen
1.635
@cdE_Evil-Homer

Wasserstoff hat das Problem, dass der größte teil derzeut aus Erdgas gewonnen wird ;-) und da ist dann sogar ein Benziner besser in der Nachhaltigkeitsbilanz.

Das Problem löst sich nur dann, wenn der Wasserstoff grün erzeugt wird, das schreibst du ja selber.

Zum Thema Biogas und CO2-Bilanz: Wenn wir das Biogas aus organischen Abfällen erzeugen, dann blieben wir komplett im Kreislauf, denn aus dem organischen Abfall kann ja nicht mehr CO2 entstehen, als die Pflanzen zuvor aufgenommen hatten. Und das CO2, das beim natürlichen Zerstzungsprozess freigesetzt wird wir in unserem Fall eben vorher durch den Motor gejagt und zur Erzeugung von Fortbewegungsenergie genutzt.
Sowie @Gasbrenner schon schrieb, wird beim natürlichen Verrottungsprozess z.T. auch Methan gebildet, was ungefiltert in die Atmosphäre gelangt.

In Ställen fände ich es auch cool, wenn das Methan genutzt werden könnte, mir sind allerdings Kühe lieber, die artgereicht auf der Weide leben. Interessant: Artgerecht gehaltene Kühe stoßen weniger Methan aus als diese "Industriekühe" 😉

Hier ganz anschaulich die Chemie des CO2-Kreislaufs "normal" und über den Umweg der Biogasanlage egal wie, es sind immer imsgesamt genau 6 Teile Kohlenstoffdioxid die zurück in die Atmosphäre zurückgehen:

Photosynthese Biogas Biomasse Formel.jpg
 
cdE_Evil-Homer

cdE_Evil-Homer

Beiträge
634
Reaktionen
223
Ja OK....wir geraten hier leicht ins Offtopic......aber auch ich finde es besser wenn die Kühe auf der Weide sind.
Da ich hier auf dem Land wohne und auch den ein oder anderen Bauer persönlich kenne....
Die Tiere sind nicht unbedingt ungern im Stall, klar....bei schönem Wetter sind die gerne auf der Wiese, wird es nass und kalt sind die aber genauso gerne im Trockenen und Warmen wie wir Menschen.

Hier gibt es auch einen Hof mit offenem Stall, glaub im Winter kann man sogar die Wände zumachen.
Dazu das Dach voll geklatscht mit Solar und eine Biogasanlage.....der hat mal alle Register gezogen (bis auf Windkraftanlage).

Wenn man direkt bei so jemand sein Fleisch, die Milch, den Strom und am besten noch das Gas für das Bio-CNG-Auto kaufen könnte.......das wäre doch mal ein Fortschritt.

Grüne Produkte direkt aus der Region!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: el rojo
cdE_Evil-Homer

cdE_Evil-Homer

Beiträge
634
Reaktionen
223
Ja, die Konzerne und auch die Regierung blockieren recht viel was sinnvoll, umweltbewusst und günstig wäre.
Aber was erwartest du wenn Politiker im Aufsichtsrat der Konzerne sitzen?
Man könnte bereits viel mehr Solar haben wenn die Auflagen nicht so einbremsen würden.
Wenn jeder mit einfachen Mitteln und wenig Bürokratie einfach erneuerbare Energie erzeugen könnte hätten wir viel gewonnen.
Ganz egal ob Solar, Wasser/Windkraft oder eben Bio-Methan.
Nur würde dann eben auffallen das es die Industrie ist die viel mehr Strom braucht als sie selbst erzeugen kann und entsprechend müssten die dann auch den Strom teuer bezahlen.
 
el rojo

el rojo

Beiträge
1.550
Reaktionen
1.635
Infos zum Bio-Methan gibt es auch hier: Kolumne
 
Thema:

Mobilität: Bio-Methan besser als Wasserstoff

Mobilität: Bio-Methan besser als Wasserstoff - Ähnliche Themen

  • Recycling der Akkus der E-Mobilität

    Recycling der Akkus der E-Mobilität: Gerade eben bin ich auf diesen sehr interessanten Artikel über das Akku-Recycling gestoßen. Da muss noch eine ganze Menge passieren, damit sich...
  • CNG-Modelle ab sofort in der SEAT Fast Lane verfügbar! Sauberer TGI in 21 Tagen vor deiner Tür!

    CNG-Modelle ab sofort in der SEAT Fast Lane verfügbar! Sauberer TGI in 21 Tagen vor deiner Tür!: Seat hat die CNG-Motoren ab sofort in der Fast lane: CNG in 21 Tagen: SEAT Fast Lane macht nachhaltige Mobilität sofort verfügbar Schneller kann...
  • Bio-Ethanol

    Bio-Ethanol: gestern kam auf 3seat in hitec nen bericht über bio-ethanol als treibstoff, der derzeit in brasilien und auch skaninavien mit angeboten wird...
  • Bio-Diesel ????

    Bio-Diesel ????: tag zusammen. an immer mehr tankstellen in meiner gegend tauchen tankstellen auf, die biodiesel anbieten. bislang hielt ich biodiesel eigentlich...
  • Probleme mit Bio-Diesel???

    Probleme mit Bio-Diesel???: Hallo Leute, habe meinen Leon 110PS-TDI in der Vergangenheit wegen des Preisvorteils - bis € 0,10 pro L - schon häufiger mit Bio-Diesel betankt...
  • Ähnliche Themen
  • Recycling der Akkus der E-Mobilität

    Recycling der Akkus der E-Mobilität: Gerade eben bin ich auf diesen sehr interessanten Artikel über das Akku-Recycling gestoßen. Da muss noch eine ganze Menge passieren, damit sich...
  • CNG-Modelle ab sofort in der SEAT Fast Lane verfügbar! Sauberer TGI in 21 Tagen vor deiner Tür!

    CNG-Modelle ab sofort in der SEAT Fast Lane verfügbar! Sauberer TGI in 21 Tagen vor deiner Tür!: Seat hat die CNG-Motoren ab sofort in der Fast lane: CNG in 21 Tagen: SEAT Fast Lane macht nachhaltige Mobilität sofort verfügbar Schneller kann...
  • Bio-Ethanol

    Bio-Ethanol: gestern kam auf 3seat in hitec nen bericht über bio-ethanol als treibstoff, der derzeit in brasilien und auch skaninavien mit angeboten wird...
  • Bio-Diesel ????

    Bio-Diesel ????: tag zusammen. an immer mehr tankstellen in meiner gegend tauchen tankstellen auf, die biodiesel anbieten. bislang hielt ich biodiesel eigentlich...
  • Probleme mit Bio-Diesel???

    Probleme mit Bio-Diesel???: Hallo Leute, habe meinen Leon 110PS-TDI in der Vergangenheit wegen des Preisvorteils - bis € 0,10 pro L - schon häufiger mit Bio-Diesel betankt...