Meisterwerk MW08 Auflagen?

Diskutiere Meisterwerk MW08 Auflagen? im 5F - Fahrwerk & Räder Forum im Bereich 5F - Tuning; Hallo Zusammen! Ich möchte auf den Seat Leon meiner Freundin o.g. Felgen montieren, geplant sind hierzu 235/35 Reifen. Laut ABE gibt es aber egal...

mc_east

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen!

Ich möchte auf den Seat Leon meiner Freundin o.g. Felgen montieren, geplant sind hierzu 235/35 Reifen.
Laut ABE gibt es aber egal zu welcher Reifenkombination eine Menge Auflagen, wie das entfernen von Abdeckungen etc.

wheelscompany .com/ga/M21/55072018-2N-2-3-001.pdf
(Leerzeichen vor .com :) )

Im Thread "Felgen/Reifen Kombination ---->>> DAS IST MÖGLICH (kein Diskussionsthread)" habe ich keinen gesehen, der bei seinen 19" Felgen anpassen musste, daher bin ich jetzt etwas verwundert.
Hat hier ggfs. jemand Erfahrung mit dem Hersteller?

Vielen Dank,

beste Grüße
mc_east
 
torty

torty

Beiträge
667
Punkte Reaktionen
496
Welche ET hat denn die Felge? Vielleicht ist das der Grund für die Auflagen?
 
Crashtest-Dummy

Crashtest-Dummy

Beiträge
18
Punkte Reaktionen
12
Wird bei den Maßen auch bei Felgen anderer Hersteller so sein, dass da eine Menge Auflagen zu beachten sind.
Das mit den auferlegten Karosseriearbeiten muss bei der Serienhöhe eigentlich kaum einer beachten, dann schon eher je nach Tieferlegung - aber selbst da oftmals nicht.
Hat deine Freundin keinen Cupra, wirst du bei 235 35 R19 aber z.B. oftmals nicht um die Auflage G01 herumkommen, den Nachweis über den nach wie vor korrekt anzeigenden Tacho bei verändertem Abrollumfang.
 

mc_east

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hi,

ok, und wie ist das Prozedere der Tachoangleichung? Wie sieht es dann aus wenn man im Winter wieder die OEM 18" fährt?

In deiner Vorstellung hast du folgendes geschrieben:

"Habe den Falken Azenis FK 510 in 225/35 R19.
Wollte erst in 235/35 R19, was bestimmt auch ohne Tachoangleichung gepasst hätte ... aber bin auf Nummer sicher gegangen."


Warum macht die Reifenbreite einen Unterschied bei der Abrolldistanz? 😃

Viele Grüße
 
pirate man

pirate man

Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
326
Weil sich der Außendurchmesser vom Reifen ändert. 35 % von 225 ist weniger als 35 % von 235.
 

mc_east

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Oh, wusste gar nicht dass es da unterschiede beim gleichen Querschnitt gibt.

Den Aufwand möchte ich (bzw. meine Freudin :D ) dann doch nicht betreiben. Alternativ wären hier 225/35 oder 235/30 möglich - hat jemand Erfahrungen zu letzterer Größe? Bei einem 30er Querschnitt stelle ich mir das ganze doch ziemlich hart vor, bin es selbst aber noch nicht gefahren...

Im Gutachten/ABE gibt es zwei Spalten - einmal 63-110kW und einmal 81-140kW. Der Leon ist ein 2,0 TDI mit 110 kW, welche Spalte ist denn da zu nehmen?

Viele Grüße und besten Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
Crashtest-Dummy

Crashtest-Dummy

Beiträge
18
Punkte Reaktionen
12
Bevor ein Tacho angeglichen werden muss, wird er erstmal überprüft. Und das haut bei eigentlich allen immer noch gerade so hin, je nach Reifen mehr oder weniger knapp. Kostet aber halt wieder.
Rest hat @pirate man erklärt.
 
pirate man

pirate man

Beiträge
2.372
Punkte Reaktionen
326
235/30 klingt aber nach 20", bei 19" wäre mir ein 30er Querschnitt noch nicht untergekommen.
Noch ein Nachtrag hinsichtlich der Reifenbreite, ich quote mich mal selbst aus einem anderen Thread.

Es gibt aber Hersteller, die ihre Reifen breiter bauen und andere, bei denen der Gummi schmäler ist.
So kann ein 225er vom Hersteller X breiter sein als ein 235er vom Hersteller Y. Somit sehe ich die Breitenangabe nur als ungefähren Richtwert. Dann kommt noch dazu, dass manche Reifen mehr Felgenschutz haben und andere weniger. Das alles sind Dinge, die man beachten muss, wenn man sein Auto tieferlegt, da es hier dann zu Kontakt des Reifens im Radhaus kommen kann.
 

mc_east

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Jap, habe ist mir danach auch aufgefallen - steht aber 235/30/19 in der ABE.
Um den ganzen zu entgehen, werden es einfach 225/35/19 🙂

VIelen Dank für euren Input!
 
Thema:

Meisterwerk MW08 Auflagen?

Oben