Marderabwehr

Diskutiere Marderabwehr im 5F - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 3; Hallo zusammen, nachdem ich bei meinem alten Polo quasi schon kein Dämmmaterial mehr zwischen Motorraum und firstInnenraum haben, bin ich am...

MaH112

Beiträge
25
Reaktionen
1
Hallo zusammen,

nachdem ich bei meinem alten Polo quasi schon kein Dämmmaterial mehr zwischen Motorraum und
Innenraum haben, bin ich am überlegen, wie ich die kleinen Companeros aus meinem neuen 5F raushalten kann...
Hat jemand von Euch da schon einen Ansatz?

Meine erste Idee ist sowas in dieser Richtung hier: http://shop.konzer-auto-teile.de/shop/stopgo-marder-hochspannungsgerat-ultraschall-7-plusminus-kombigerat/

Brauche ich sowas überhaupt? Oder ist der 5F einigermaßen "dicht"?

Danke & Grüße
M.
 
11.04.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Marderabwehr . Dort wird jeder fündig!

BigP

Beiträge
1.382
Reaktionen
21
Dicht ist doch praktisch kein Auto, ausser paar VWs, wo man ab Werk gegen Aufpreis was machen konnte.
Mein Leon 1P wurde 2 mal Opfer eines Marders...

Abhilfe mobil: Elektro!
Abhilfe daheim:Elektro, Kanickeldrahtrahmen unterm Auto

Ich habe nur ein 1x1m Holzgestell mit Kanickeldraht, welches ich jede Nacht unters Auto schiebe. Ruhe ist! Kosten: 10€, Schaden durch die 2 Marderangriffe: 450€,,,
 

MaH112

Beiträge
25
Reaktionen
1
Über diese Drahtkonstruktionen habe ich auch schon nachgedacht.
Da ich aber keine festen Parkplatz habe, habe ich diese Idee erst mal wieder verworfen.

Helfen denn diese kombinierten Ton / Strom / Licht Wunderkisten, den Marder aus dem Motorraum zu halten?

Und: solange ich da was verbaue, was eine e1 Zertifizierung hat, müsste ich mir doch keine Sorge wg. Betriebssicherheit etc. machen, oder?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rgpower

Bones22784

Beiträge
227
Reaktionen
10
ich hab im scirocco die alarmanlage CarGuard Defender CanBus 2....das teil hat bewegungs-, erschuetterungs- und neigungs sensor
der marder wollte schon paar mal in den motorraum und fluechtete ganz fix als der voralarm anging :D
 

maintaler

Beiträge
56
Reaktionen
0
Hallo und guten morgen,
schaut mal unter "Mardersicher.de" nach. Dieses Gerät funktioniert mit ständig wechselndem Ultraschall und Metallplatten nach dem Weidezaunprinzip. Die Anlage ist zwar nicht ganz billig aber unheimlich effektiv. (wird auch vom ADAC empfohlen) Ich habe diese Anlage bereits seit 3 Jahren in meinem 1P verbaut und hatte seit dieser Zeit nie mehr eines dieser Tierchen im Auto. Die Anlage wird auch wieder in meinem neuen 5F verbaut.
Grüße Maintaler
 

Smithy

Gast
Habe bei meinem 1M nach den ersten 200 km den ersten Mardschaden gehabt. Gleich den Maderschutz Sensor 717 verbaut und nie wieder Probleme gehabt. Pendel viel in den Schwarzwald und zurück und habe das Auto häufig an unterschiedlichen Stellen stehen. Auch unterschiedliche Reviere.

Kann den Schutz nur empfehlen...
 

gunner60

Beiträge
21
Reaktionen
0
Ich habe meinen Leon FR seit ca.4 Wochen.Die letzten zwei Samstage habe ich unterm Auto verbracht .Jedesmal das Kabel vom Öltemperatur-Sensor abgebissen.
Heute habe ich einen zusätzlichen Kabelschutz angebracht.Außerdem einen Rahmen mit Hasengitter gebaut und unters Auto gelegt.Mal sehen ob es hilft.
 

Ryker

Gast
Habe mir nach meinem Schaden Ultraschall und 8 Stromplatten verbauen lassen. Seitdem kein Probleme.
 
Shooter182

Shooter182

Beiträge
571
Reaktionen
3
Hat von euch jemand mal bei Seat angefragt, ob sich werksseitig was machen lässt wie es bei VW üblich ist?
 

the-quick-Brisco

Gast
Ich habe mir sso ein Ultraschallgerät mit Strobe-Licht geholt, weil ständig Hundekot zwischen den Autos liegt und immer wieder Marderspuren die über die Autos gingen und der mit seinem Ar*ch die Frontscheibe runtergerutscht ist. Das Ultraschall selber hält keines der Tierarten ab, aber seit ich das Strobelicht mit benutzte ist Ruhe. Die Nachbarn von gegenüber (ca.10m) werden aber auch von dem Strobe-Licht willkommen geheißen.
 
nenico79

nenico79

Clubmember
Beiträge
939
Reaktionen
5
Ich hatte bereits einen Marderschaden.
Hätte mich knapp 500 € gekostet.

Aber was diese Ultraschallgeräte angeht, gebt lieber etwas mehr Geld aus.

Ich habe mir sagen lassen, das diese Geräte mindestens 100 Hz und wechselne Frequenzen haben sollen damit sie wirken.

Bei ner Bekannten hat der Marder schon 3mal das Kabel vom Marderpiepser durchgebissen.....nervt ja irgendwann, das gepiepse, wenn man schlafen will....
 

Michel5858

Beiträge
52
Reaktionen
0
Wir haben nun bei vier Wagen Ultraschallpiepser in Verbindung mit verteilten Weidezaunstromplättchen im Motorraum eingebaut. Seit dem Einbau haben wir keine Probleme mehr mit der Marderplage. Das Ummanteln einzelner weicher Gummischläuche mit einem härteren Schlauchschutz hat auch zusätzlich wahrscheinlich gewirkt.....sehr zu empfehlen von unserer Seite aus.
 

BigP

Beiträge
1.382
Reaktionen
21
Strom hilft, Ultraschall nicht/kaum.
Deshalb funktionieren eure Kombigeräte auch;)

Würde wenn dann nur ein "Stromgerät" verbauen und mir das Geld sparen.
 
Shooter182

Shooter182

Beiträge
571
Reaktionen
3
Hab bei Seat mal angefragt, also es scheint Werksseitig wohl keine Möglichkeit zu geben. Wurde an meinen freundlichen verwiesen.
 

MaH112

Beiträge
25
Reaktionen
1
Würde wenn dann nur ein "Stromgerät" verbauen und mir das Geld sparen.
Hrm, habe die bisher eh nur als Kombigerät (Schall+Strom) gesehen. Kostenpunkt so um die 100,00 bis 130,00 Euro (siehe Eingangspost)...
Hast Du was besseres? Oder einen Tipp?

Vom Gefühl her ist der Motorraum beim 5F ja relativ dicht gepackt (Bilder bzw. Videoausschnitte in diesem Internet machen zumindest den Eindruck). Hat jemand Vorschläge, wo man die Stromplättchen am besten verbauen kann?
 

voodoo106

Beiträge
37
Reaktionen
3
Naja relativ dicht heißt für einen Marder nichts... die quetschen sich auch durch sobald da 5cm Luft sind. Zuerst hat ein Marder mir den Kühlerschlauch angebissen, eine Woche später das Pluskabel der Batterie, nun ist die Dämmung am Unterfahrschutz zerrissen. Jetzt reicht es wirklich - ich bin gerade dabei ein System mit Kontaktplatten zu installieren... bin leider nicht fertig geworden heute obwohl es anfangs doch so einfach ausgesehen hat. Besonders das Zündplus-Kabel nach innen legen ist doch sehr fummelig.

Habe soweit auch alles mit Bildern dokumentiert, die werde ich dann am Wochenende denke ich posten können.

Gerade eben wollte der Marder wieder mein Auto besuchen, dumm nur, dass ich gerade im Fahrerfußraum nach den Sicherungen geschaut habe. Er hat sich wirklich sehr lautstark beschwert und war nur 3m entfernt. Dieses Sch***-Vieh...
 

MaH112

Beiträge
25
Reaktionen
1
Naja relativ dicht heißt für einen Marder nichts... die quetschen sich auch durch sobald da 5cm Luft sind.
Ich meinte auch eher dicht im Sinne von "das wird schwierig die Dinger da zu platzieren". Im Polo 9N war dermaßen viel Platz..war aber ja auch nur ein kleines Motörchen drin. ;)

Habe soweit auch alles mit Bildern dokumentiert, die werde ich dann am Wochenende denke ich posten können.
Das wäre super! Danke Dir schon mal!
 

voodoo106

Beiträge
37
Reaktionen
3
So das Teil ist drin... technisch funktioniert es wie es soll - ob es den Marder davon abhält weiterhin mein Auto für seine Zwecke zu gebrauchen wird sich zeigen.

Zum verbauten System: Es ist der Sensor 717. Steuergerät, 4 Meter Hochspannungsleitung, 6 Kontaktplatten, Haubenkontakt und ein paar Kabel, Kabelschuhe und Kabelbinder sind dabei.
Es ist aktiviert, wenn die Motorhaube geschlossen ist und die Zündung aus ist. Wird die Motorhaube geöffnet bzw. die Zündung eingeschaltet, ist das System stromlos.

Ein paar Sachen ändere ich noch: Das Massekabel mach ich noch an eine andere Stelle und die Kabel werden weiter mit Kunststoffrohr ummantelt... leider hat der Rest von der Rolle nicht mehr für das ganze Kabel gereicht.

Wie der Einbau funktioniert steht ja in der Anleitung des jeweiligen Systems, die nachfolgenden Bilder zeigen die Einbauorte wo ich die einzelnen Teile im Leon-Motorraum untergebracht habe.
Hauptpunkte die ich damit schützen wollte sind: Der Raum vor der Batterie, rechts am Motorblock vor dem Bremsflüssigkeitsbehälter (dort sind viele Schläuche), am Kühlwasserbehälter (dort ist es lange warm und viel Platz für den Marder), am Kühlerschlauch unten im Motorraum über dem Unterfahrschutz jeweils links und rechts (dort hatte ich bereits einen Schaden), und an der Position unter dem Bremskraftverstärker nach oben in den Motorraum (auch viele Schläuche und Kabel). Andere Positionen sind zwar möglich, mMn aber unkritisch, gerade an Stellen, wo die Kabel direkt an der Karosserie verlaufen halte ich einen Verbiss für unwahrscheinlich.

Einbauposition für den Kontaktschalter der Motorhaube. Hier hab ich den Halter einfach etwas umgearbeitet (unterer Teil gebogen so dass er sich "stehend" anschrauben lässt)
denn Löcher bohren, wie in der Anleitung beschrieben wollte ich nicht. Masse für den Schalter hab ich mir vorne an der Schraube geholt, das ändere ich aber noch, sieht nicht schön aus.


Das Steuergerät vom Sensor hab ich an den Kabelbaum vom MSG per Kabelbinder befestigt. Läßt sich leichter wieder lösen sollte es mal notwendig sein und auch hier empfiehlt die Anleitung Löcher zu bohren. Hauptsache ist das Teil sitzt fest und ist relativ geschützt. Oben ist noch eine Funktions-LED die so ebenfalls gut einsehbar ist. Die erste Kontaktplatte habe ich direkt vor der Batterie angebracht.


Eine weitere Kontaktplatte vor dem Bremsflüssigkeitsbehälter... und soweit möglich alle Kabel (auch die Hochspannungsleitung vom Marderschutz) mit Kunststoffrohr umhüllt


Das Kabel dann hinten am Hitzeschild entlang geführt zum Kühlwasserausgleichsbehälter... da werde ich noch Kunststoffrohr anbringen.


Eine Kontaktplatte am Kühlwasserbehälter.... hier war leider das Kunststoffrohr alle...


Sicht von unten... an den Klimaleitungen entlang zum Unterboden, und die nächste Kontaktplatte an den Kühlwasserschlauch.


Nächste Kontaktplatte an die andere Seite vom Kühlwasserschlauch unter dem Ölfilter.


Letzte Kontaktplatte am "Eingang" zu dem ganzen Kabel- und Schlauchsalat unter dem Bremskraftverstärker...


und nochmal nach getaner Arbeit die Gesamtansicht


Achja... Zündungsplus wollte ich mir eigentlich am Sicherungskasten holen und dazu auf Steckplatz 37 von hinten ein Kabel einklipsen und dann eine Sicherung aufstecken. Leider bin ich am Ausbau des Sicherungshalters gescheitert.
Nun hab ich mir vorrübergehend das Zündungsplus an Kontakt 48 ohne Sicherung genommen... wird noch geändert sobald ich weiss wie man von hinten an den Sicherungshalter kommt.
Jemand ne Idee? ;-)
 
Thema:

Marderabwehr

Marderabwehr - Ähnliche Themen

  • Marderabwehr im 2.0 TDI 184PS

    Marderabwehr im 2.0 TDI 184PS: Hallo liebe Gemeinde, nachdem in meinem neuen LEON bereits nach 2 Wochen :-( :-( ein Marder sein Unwesen treibt - Spuren auf der Motorabdeckung...
  • Marderabwehr im 2.0 TDI 184PS - Ähnliche Themen

  • Marderabwehr im 2.0 TDI 184PS

    Marderabwehr im 2.0 TDI 184PS: Hallo liebe Gemeinde, nachdem in meinem neuen LEON bereits nach 2 Wochen :-( :-( ein Marder sein Unwesen treibt - Spuren auf der Motorabdeckung...
  • Schlagworte

    sz036002s

    ,

    k&k m4700b

    ,

    maderabwehr seat

    ,
    k&k oder stop&go
    , seat arona marderschutz, maderschutz für seat leon st orginal, seat leon 5f marderschutz, marder abwehr seat, marderscheuche einbau, forum marderabwehr, leon cupra marder, k&k m9700 erfahrungen, leon 5f marder, leon 5f marderabwehr, k&k m4700b einbau