Lufteinlass optimiert am V6

Diskutiere Lufteinlass optimiert am V6 im 1M - Antrieb Forum im Bereich 1M - Tuning; Ich hatte schon ne ganze Weile immer das Gefühl, dass mein Leon nicht so richtig Luft bekommt. Er war irgendwie nicht so ganz elastisch. Da ich...
LeonCupV6

LeonCupV6

Beiträge
495
Reaktionen
1
Ich hatte schon ne ganze Weile immer das Gefühl, dass mein Leon nicht so richtig Luft bekommt. Er war irgendwie nicht so ganz elastisch. Da ich hier im Forum schon einiges an Optimierung der Ansaugwege gelesen habe, hab ich mir überlegt, wie ich in meinem Leon recht günstig und einfach die Zufuhr verbessern kann. Dabei waren mir folgende Punkte wichtig:

1. kein offener Luffi wegen Warmluft vom Motor, Kosten und TÜV
2. keine Airbox
wegen hoher Kosten
3. Tauschfilter wird evtl. noch nachgerüstet, aber es gibt z.T. Probleme bei einigen ganz wenigen mit Luftmengenmesser wegen zu viel Öl; auch die Kosten.

Zufällig haben wir zuhause noch einen, in der Mitte abgeknickten Staubsaugerschlauch. Der ist erstens stabil genug wegen dem Unterdruck oder der angesaugten Luft und hat zweitens noch Rillen, die wunderbar als Befestigung dienen.

So siehts aus: Bilder

Habe ein Loch in das Plastik hinter dem Scheinwerfer gemacht (Birnchen können noch ausgetauscht werden, da der Schlauch elastisch ist, Abdeckung wird einfach nach oben über die Batterie gehoben). Ein Loch unten im Filterkasten in der Nähe des originalen Schlauches lässt die zusätzliche Luft rein. Habe den Schlauch jeweils 2 Rillen in das Plastikloch gesteckt. Der Schlauch benötigt keine weitere Halterung. Der Vorteil bei dieser Bauweise ist, dass auch keine Steinchen oder Spritzwasser über einen direkt an die Front verlegten Schlauch kommen kann. Vom Durchmesser her macht es ca. 40% mehr an Fläche aus, die die Luft jetzt hat, in den Filterkasten zu strömen.

Fazit:
- Einfacher Einbau
- Kosten betragen 0,- Euro
- vom Fahrgefühl her wirkt der Motor elastischer
- habe einen etwas verminderten Verbrauch festgestellt, der aber auch von der Witterung her kommen kann. Nächstes Wochenende fahre ich zu meinem Cousin (ca. 400km) und da kann ich den Umbau besser testen. Werde dann noch mal berichten.

Was sagt ihr dazu?
 
05.01.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lufteinlass optimiert am V6 . Dort wird jeder fündig!
Eibi

Eibi

Beiträge
3.407
Reaktionen
0
ich hab mir neben dem nebler auf der fahrerseite einen schlauch eingebaut der auf den k&n 57i trifft, 8cm durchmesser aus aluflex...
dadurch das der von unten kommt, kommt kein wasser zum luffi. und hier regnet es oft
aber deine idee ist auch ganz gut.
nur sollltest du vieleicht einen schwarzen schlauch bei gelegenheit verbauen.


gruß mit ruß, eibi
 
LeonCupV6

LeonCupV6

Beiträge
495
Reaktionen
1
An schwarz hab ich auch schon gedacht, nur keinen gefunden. Ich werde ihn demnächst einfach einfärben oder einsprühen, dann siehts aus, als ob er standardmäßig dazugehört.
 
liquide

liquide

Ehrenmitglied
Beiträge
6.209
Reaktionen
1
Bei mir ist der komplette Plastikrüssel entfernt, und zudem ist das Loch, wo der Plastikrüssel im Luftfiltergehäuse steckt, vergrössert.
 
LeonCupV6

LeonCupV6

Beiträge
495
Reaktionen
1
Saugst du damit denn nicht auch die etwas erwärmte Luft aus dem Motorraum auf? Naja, bei dir dürfte das wegen dem Turbo wohl kaum was ausmachen.

Kannst du mal ein bild davon posten?
Wie groß ist denn dein Lufteinlass-Loch?
 
shark

shark

Beiträge
888
Reaktionen
0
Es gibt für den Golf 4 ( glaube beim 1,4 Liter 16V ) so einen " Ansaugkanal " der neben dem Scheinwerfer sitzt , do wo bei uns nur ein " Blinddeckel " ist .;)
 

SteV6

Beiträge
32
Reaktionen
0
Einige Monaten her habe ich auch meine Lufteinlass optimiert. Dafuer habe ich ein 70 mm PVC-Schlaug genommen. Ich denke die Bilder erzahlen genug.












Motor dreht jetzt viel einfacher ueber 5500 rpm. Auspuff sound ist etwas tiefer, und bis zu 200 km/h ist die Beschleunigung spurbar verbessert :very_hap:

SteV6
 

J_R

Beiträge
1.274
Reaktionen
0
Also erstmal find ich gut, dass ich anscheinend nicht der einzige kreative Typ hier herinnen bin weil ich mir schon gedacht habe dass der schwarze PVC Schlauch (is ja eigentlich ein Schlauch in dem die ganzen Kabel unterirdisch geführt sind) der von meiner BMC CDA ganz nach unten in die Schürze (ebenfalls an der Batterie vorbei) geht, nur ne Eigenkonstruktion ist. Aber wenn ich das hier so sehe, kann ich mich eigentlich nur anschließen und diese Idee mit den anderen hier teilen. Der Turbo zieht jetzt wesentlich besser und bekommt wirklich 100% Kaltluft !!!

Die originale Luftführung am mittleren Grill herein und dann am Licht vorbei und zu guter Letzt noch in den komischen Kanal der dann endlich zum Luftfilterkasten geht ist ja wohl eher mehr als Micky - Maus Luftzufuhr zu sehen....

Also das Prinzip mit der Schlauchführung an der Batterie vorbei bis zum Boden ist ideal (wobei ich nicht verstehe warum hast du (SteV6) den ganzen Mist ausgebaut (Batterie) - dass geht auch so recht gut...)
 
Cupra

Cupra

Ehrenmitglied
Beiträge
12.824
Reaktionen
366
Weils auch im 1. Posting steht... wie sieht das denn der TÜV ?
 

SteV6

Beiträge
32
Reaktionen
0
Batterie ausbauen ist nicht viel Arbeit! Der genutzte Schlauch biegt nicht einfach. Und ohne Ausbau bekommt man der Schlauch nicht durch das Loch unter/hinter den Scheinwerfer. 70 mm Durchmesser ist absolut das Maximum fuer dieses Loch und passt genau im Luftfilterkasten.

Nach 3 Auto's (3 verschiedene Cupra4 V6) mache ich diese Optimierung in 20-30 minuten.

Lange von den neuen Schlauch ist 55 bis 60 cm.

TUV; keine Ahnung, haben wir im Holland nicht :astonish:

MfG SteV6
 
LeonCupV6

LeonCupV6

Beiträge
495
Reaktionen
1
@SteV6: Sieht gut aus. Durch den Schlauch hast du eine Fläche von ca. 38,5 cm^2. Das kommt bei mir auch ungefähr hin.

@liquide: Ich würde auch mal gerne deinen Umbau sehen. Hast du keine Bilder?

Ich hab festgestellt, das der Motor im Leerlauf, wenn man kurz das Gaspedal antippt, länger im höheren Drehzahlbereich bleibt. Er wird durch den Standardlufteinlass nicht so schnell abgebremst. Macht sich auch bemerkbar, wenn der Motor bremsen soll. Da ist die Bremswirkung nicht mehr so stark wie vorher.
 

Mirco

Gast
Ich hätte ein wenig Angst, dass er unter Umständen Feuchtigkeit anziehen könnte mit dem Schlauch, aber unter dem Grill sollte das kein Problem sein, vermute ich.
 

J_R

Beiträge
1.274
Reaktionen
0
Feuchtigkeit könnte auch bei der normalen Luftzufuhr angesaugt werden bzw. in den Luftfilterkasten gelangen.

@Leon Cup V6

Ist mir zwar noch nicht so direkt aufgefallen, aber ich werd das mal bei mir nachprüfen.

@ SteV6

Bei mir mißt der Schlauch 80mm. Ich hab aber allerdings den Stecker, der sich neben der Batterie bei diesem Durchgang befindet deplaziert. Somit war es kein Problem mehr den Schlauch zu verlegen.
 
liquide

liquide

Ehrenmitglied
Beiträge
6.209
Reaktionen
1
Saugst du damit denn nicht auch die etwas erwärmte Luft aus dem Motorraum auf? Naja, bei dir dürfte das wegen dem Turbo wohl kaum was ausmachen.

Kannst du mal ein bild davon posten?
Wie groß ist denn dein Lufteinlass-Loch?
Nein, dort vorne links wird sicher keine Warmluft angesaugt. Bilder werde ich demnächst machen. Das Loch ist 15cm breit und 5 cm hoch. Cirka.
 
LeonCupV6

LeonCupV6

Beiträge
495
Reaktionen
1
Dann ist bei dir der Querschnitt für den Einlass der Luft doppelt so groß wie bei SteV6 oder mir. Cool.
 
LeonCupV6

LeonCupV6

Beiträge
495
Reaktionen
1
Bei dem Standardrohr für den Luftdurchlass hab ich mal 6cm Durchmesser angenommen und komme bei einer Umdrehungszahl von 6200 U/min auf eine Luftgeschindigkeit von ca. 185 km/h. Ist die Luftzufuhr auf 7cm im Durchmesser erhöht (SteV6) dann komm ich auf 135 km/h.

Hätte liquide keinen Turbo, dann hat die Luft beim Einlass ca. 70 km/h drauf.

Da macht sich schon ein ganz guter Unterschied bemerkbar. Wenn der Turbo 1bar Luftdruck erzeugt, kann man die doppelte Menge Luft annehmen und somit auch die doppelte Luftgeschwindigkeit.

( Standardrohr + BiTurbo mit 1,5 bar Druck macht ca. 460 km/h )
 

supermattze

Beiträge
213
Reaktionen
0
wäre das auch ne möglichkeit die kleinen sauger zu "optimieren"?

warum macht ihr auf den schlauch nicht eine art "kasten" drauf damit die aufnahmefläche vergrößter wird und somit der druck der luft die in den motor gelangt erhöht wird?
 

J_R

Beiträge
1.274
Reaktionen
0
Tja, das wär natürlich auch noch ne Möglichkeit in der Schürze unten noch einen Luftfänger (so auf die Art) anzubringen aber da geht ja so oder so schon genügend Luft durch. Im Prinzip geht aber eh schon genug Luft durch. Bei deinem 1,6er kannst des natürlich auch machen - optimieren tu´stn alle Mal damit.
 
Thema:

Lufteinlass optimiert am V6