LMM getauscht. 1,8t läuft ohne besser.

Diskutiere LMM getauscht. 1,8t läuft ohne besser. im 1M - Antrieb Forum im Bereich 1M - Tuning; Hallo, habe folgende Probleme. Beim anfahren oder niedrigtourigen fahren passiert es manchmal, dass der Motor überhaupt kein Gas annimmt (Loch)...
dennis1.8t

dennis1.8t

Beiträge
37
Reaktionen
0
Hallo,
habe folgende Probleme. Beim anfahren oder niedrigtourigen fahren passiert es manchmal, dass der Motor überhaupt kein Gas annimmt (Loch)
und das für mehrere Sekunden. Zudem gibt es machmal einen Schlag im Pedal,wenn ich vom Gas (Vollgas) gehe.

Nun zum Thema: Mit abgezogenen Luftmassenmesser-Stecker treten diese Probleme überhaupt nicht auf. Er läuft viel besser.

Habe daraufhin den LMM und das Abschaltventil erneuert.

Doch es verhält sich leider alles wie vorher.?(

Hat jemand Ahnung was das sonst sein kann?

Gruß
Dennis
 
02.09.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: LMM getauscht. 1,8t läuft ohne besser. . Dort wird jeder fündig!
the real Skunk

the real Skunk

Clubmember
Beiträge
1.984
Reaktionen
11
Zudem gibt es machmal einen Schlag im Pedal,wenn ich vom Gas (Vollgas) gehe.
das hat mit den restlichen sachen definitiv nix zu tun. entweder hat die rückstellung (einfache feder) einen kleinen hänger oder das pedal "klebt" an der fußmatte oder am anschlag-puffer. eine mechanische verbindung zwischen motor und gaspedal besteht bei den 1.8t im 1M nicht, alles E-Gas.

Hat jemand Ahnung was das sonst sein kann?
erstmal etwas genauer definieren was "kein gas annehmen" bedeutet. geht er aus wenn du die kupllung trittst oder fällt er nur auf standgas zurück oder fehlt einfach nur leistung?

ohne ein logfile wird es schwierig da was zu sagen. es könnte an allen beteiligten bei der gemsichmildung von der lambdasonde bis zur einspritzdüse liegen. wichtig wäre aber mal zu prüfen ob der LMM auch wirklich der richtige ist, da gibt es ja meist 100 verschiedene varianten. wie sieht es denn mit evtl. fehlern im STG aus? stimmen die lambdawerte? ist evtl. was zu hören/sehen das der krümmer oder die AGA / Flexstück undicht sind? erhöhter kraftstoffverbrauch? evtl. schwarzruß oder ähnliches? mal die einspritzzeiten angeschaut?
 
dennis1.8t

dennis1.8t

Beiträge
37
Reaktionen
0
erst mal danke für deine Antwort.

zu 1) werde morgen mal prüfen ob das Gaspedal irgendwo hängt

zu 2) mit "kein gas annehmen" meine ich dass ich Gas gebe und er fährt wie mit 45PS, auch wenn ich noch mehr Gas gebe. Dabei tritt ein sehr dumpfes Motorgeräusch und ein leichtes Rauschen auf und ich merke wie der Turbo arbeitet aber es kommt nichts an. Wenn ich dann vom Gas gehe zischt der Turbo auch wie immer wenn er Druck aufgebaut hatte. Das Zischen hört man erst seit dem ich meine Ansaugung zum Kasten vergrößert habe. Das Problem bestand aber schon vorher (kam nur seltener vor). D.h. in den letzten 2-3 Monaten stieg die Häufigkeit immer mehr an. Der neue LMM ist laut Bosch Nr. der Richtige und der gleiche wie der, der zu Zeiten verbaut war wo alles noch gut lief. Habe vor kurzem eine Messfahrt machen lassen. Der Wagen an sich hatte die volle Leistung (195PS ohne Chip mit AGA) und mir wurde gesagt alles wäre ok. War es in dem Moment ja auch. Die Probleme treten ja nur manchmal auf und bei so einem Termin natürlich dann gerade nicht:rolleyes: Fehler war keiner in STG. Abgasseite ist Dicht. Verbrauch wie immer gemessen.

Mir als Laie kommt es fast so vor als herscht nur gerade in dem Moment des Anfahrens ein Druckverlust (Leck?, Wastegate offen?) und sonst läuft der Motor Top.
Aber ein Leck würde man doch deutlich zischen hören und es wäre konstant und nicht nur sporadisch?

Bemerkenswert ist vor Allem, dass ohne LMM alles Bestens läuft.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
dennis1.8t

dennis1.8t

Beiträge
37
Reaktionen
0
ja, kann ich mit Sicherheit sagen, weil wenn es an einem Tag auftritt, dann auch fast die ganze Zeit über. Sobald der Stecker ab ist, ist plötzlich alles auf Dauer bestens. Auch wenn ich es versuche zu provozieren. Mache ich ihn wieder drauf treten die 2 Probleme direkt wieder auf. Habe das mehrmals getestet.

Das SUV habe ich bereits getauscht.
 
the real Skunk

the real Skunk

Clubmember
Beiträge
1.984
Reaktionen
11
dann ist es wirklich sehr misteriös. aber ich aknn mir beim besten willen nicht vorstellen wie sich das abziehen des LMM au ein hängen bleiben des gaspedal auswirken soll. das ist technisch eigentlich völlig unmöglich...

du kannst probehalber mal den stecker vom N75 ziehen und dann schauen ob das verhalten bei voller begrenzung das selbe ist wie dein fehler. sollte das der fall sein müsste man mal versuchen auszulesen wie das STG den N75 antacktet wenn der fehler auftritt. wenn es da nicht angetaktet wird begrenzt dein STG aktiv den LD und der fehler kommt irgendwo anders her, man hätte aber wenigstens einen ansatz. wird das N75 getaktet und es wird trotzdem kein LD aufgebaut dann solltest du selbiges mal tauschen...

eigentlich haben die N75 aber typischer weise ein schwarz-weis verhalten. also entweder i.O. ODER defekt. einen sporadischen ausfall des N75 habe ich selbst bis jetzt noch nicht erlebt.

BTW: welchen 1.8T hast du? kann es sein das der stecker vom LMM zufällig ganz in der nähe zum N75 liegt? bzw. das sich die kabel kreuzen? evtl. ist ja ein wackler im kabel des N75 und wenn du den LMM ab ziehst liegt das kabel des N75 grad so das keinen wackler macht...

andererseits sollte in einem solchen fall eigentlich ein entsprechender fehler abgelegt sein (kurzschluß nach + müsste das dann glaube ich sein...)
 
Zuletzt bearbeitet:
dennis1.8t

dennis1.8t

Beiträge
37
Reaktionen
0
also das Gaspedal bleibt nicht hängen. Es ist einfach ein Ruck der durchs Auto geht. Als wenn der überschüssige Druck sich aufstaut und dann schlagartig in den Auspuff geht. Also man hört den Schlag auch hinten raus, wie wenn man normal vom Gas geht nur viel extremer.

was passiert wenn ich den Stecker vom N75 löse. Ist ,,volle Begrenzung'' der Notlauf ohne Ladedruck?
Habe den AUQ. Kann es sein dass der Steckerkontakt vom LMM nicht iO ist. Der LMM ist ja für Ruckeln bekannt aber da er selbst iO ist müsste die Ursache ja irgendwo da dran hängen.
Habe gelesen dass ohne LMM hinterlegte Werte genommen werden. Arbeitet das N75 dann nicht auf gleiche Weise, egal ob mit oder ohne LMM, oder ist es auch vom abziehen des Steckers betroffen.
 
the real Skunk

the real Skunk

Clubmember
Beiträge
1.984
Reaktionen
11
Ist ,,volle Begrenzung'' der Notlauf ohne Ladedruck?
jain. wenn das N75 nicht getacktet wird macht das wastegate beim niedrigst möglichen LD auf. der wagen kann prinzipiel noch weniger LD "erzwingen", das geht dann aber über eine zwangsansteuerung des N249 was das SUV auf macht, dann ist gar kein druck mehr da. über das WG ist der minimale ladedruck der öffnungsdruck der WG dose. denn weis ich fürn OEM lader aber nicht aus dem kopf. könnte was um die 0,3 bis 0,4 bar sein...
 
Reservoir Dog

Reservoir Dog

Beiträge
3.084
Reaktionen
0
Der LMM ist zwar neu, aber im übelsten Fall kann es passieren dass ein neuer LMM nicht richtig funktioniert.
 
Spidi

Spidi

Clubmember
Beiträge
513
Reaktionen
10
Kann ich bestätigen - mein neuer LMM lieferte ähnlich schlechte Werte wie der Originale... Aber man kann die Werte je nach Modell&Typ "auffrischen"
 
dennis1.8t

dennis1.8t

Beiträge
37
Reaktionen
0
ok danke
werde das noch beobachten und in der nächten Zeit mal bei seat danach kucken lassen.
bin trotzdem noch für jeden Tipp dankbar

wie frischt man denn die lmm werte auf?
 
Spidi

Spidi

Clubmember
Beiträge
513
Reaktionen
10
Beschreibung ausm T4-Wiki: http://www.t4-wiki.de/wiki/Geber_G70_(Luftmassenmesser) - ggf Undichtigkeiten zwischen LMM und Turloladeransaugung - Falschluft.


"Grundsätzlich kann der LMM nicht repariert werden. Mit 2 Tricks kann man allerdings einem schwächelnden LMM wieder etwas mehr Leben einhauchen:

Beim 'alten' Pierburg-LMM lässt sich der Luftmassenwert durch einen Vorwiderstand erhöhen, der im Gebergehäuse eingelötet werden muss. Siehe Dieselschrauber.de "Pierburg-LMM (alte Form): Korrektur sinkender Messwerte"
Beim Bosch-LMM kann man den Luftmassenwert durch eine feine Bohrung im unteren Teil (hinter dem Sensorplättchen) erhöhen. Siehe Dieselschrauber.de "Luftmassenmesser: teure Schwachstelle an VAG - TDI" " - ganz unten sieht man die Zusatzbohrung, wie ich sie auch gemacht habe - etwa 1,5-2mm und etwa 150mg/Hub Luftmasse mehr gemessen bei Volllast.
 
the real Skunk

the real Skunk

Clubmember
Beiträge
1.984
Reaktionen
11
das einfachste wäre wohl wenn mal wer den wert für den motor oder gar ein vergleichslog rein stellen könnte. dann könnte man den LMM schnell ausschließen (oder eben halt nochmal tauschen). an der stelle bin ich aber raus. 1. anderer motor und 2. alles am motor anders. die oem werte weis ich nicht...

da das SUV ja getauscht wurde wäre es aber wie spidi schon angedeutet hat auch eine gute idee mal zu prüfen ob auch der anschluss vom SUV in den ansaug zurück richtig dran ist oder ob er da evtl. falschluft zieht. hatte da auch immer mal wieder probleme weil mein SUV sich durch den hohen LD beim öffnen "runter gesprengt" hat. (war keine bördelung am rohr. jetzt schon...)
 
Spidi

Spidi

Clubmember
Beiträge
513
Reaktionen
10
Bei TDI Motoren könnte ich helfen, bei den benzinern bin ich auch raus mit sollwerten.
Frag bei deinem :), ob er dir einen LMM "zum testen" geben kann - wenn er bessere Werte bringt, behälst du ihn, sonst halt nicht. die dinger werden ja regelmäßig neu verbaut.
Google suche sollte mit MKB aber auch etwas liefern.
 
dennis1.8t

dennis1.8t

Beiträge
37
Reaktionen
0
hallo,
zu seat hab ich es noch nicht geschafft. Ausserdem habe ich noch gehofft, dass der Fehler häufiger auftritt und somit der bekannte Vorführeffekt nicht eintritt wenn ich da bin, da der Händler 30km weit weg von mir liegt.

Habe aber noch folgendes festgestellt:

wenn das ,,Loch beim Anfahren'' auftritt steigt der Verbrauch von 11-12 Litern momentan auf 52 L an. Ich denke das bedeutet, dass der Motor stark anfettet, was wiederum heisst dass irgendwo hinter dem lmm Luftdruck verloren geht. Liege ich da richtig?
habe alle Schläuche überprüft und nur 2 Sachen feststellen können:

1. Schlauch vom Turbo zum LLK leicht ölig; vielleicht hier die Dichtung im Rohr, die bei Motorbewegung manchmal undicht wird?

http://up.picr.de/15859868xk.jpg

2. kleiner Schlauch beim Lader leicht ölig und eingedrückt? soll das so sein mit dem eingedrückten?

http://up.picr.de/15859869vf.jpg

würde mich freuen wenn ihr was dazu sagen könnt, vorallem zu 1. und zu dem mit dem Verbrauch

Gruß
 
the real Skunk

the real Skunk

Clubmember
Beiträge
1.984
Reaktionen
11
bild 1 ist absolut nicht ungewöhnlich das ein wenig öl an den schlächen ist. 100% ist das OEM system fast nie dicht...

bild 2 ist wenn ich es richtig sehe die wasserleitung zum wärmetauscher innenraum (heizung). das öl muss also wo anders her kommen. da auf dem bild der genaue ort und weitere verlauf nicht sichtbar ist kann ich das nicht 100% sicher sagen.

das dein momentanverbrauch beim vollgas geben in den gängen 1 und 2 auf 52 l/100km geht ist völlig normal. denn dein MOMENTANER verbrauch ist in dem moment ja auch tatsächlich so hoch. du kannst nur niemals 100km mit diser beschleunigung fahren (zumindest nicht mit dem motor ;) ) damit du wirklich volle 52 liter verbrauchst...

ein anfetten durch zu hohe werte vom LMM ist durchaus möglich, jedoch kann ich mir nicht vorstellen das es derartige auswirkungen hat. so groß ist der einfluß von dem messwert auf die gemischbildung eigentlich nicht. der von dir beschriebene fehler würde ja einem "ertränken" des motors gleich kommen. man müsste in dem fall auch andere symptome feststellen können (schwarzqualm am auspuff, spritgeruch in den abgasen, fehlzündungen, verruste zündkerzen...) trotzdem würde hier ein log sehr viel weiter helfen. benders interessant wären drehzahl, pedalstellung, einspritzzeit, lambda und eben LMM...

trotzdem kannst du ja mal ausschau nach den og. hinweisen auf zu fettes gemisch halten...

schau dir auch mal genau die steuerleitung (luftschlauch) am benzindruckregler an. eventuell passt ja einfach der benzindruck nicht. vielleicht hängt auch die membran im regler und er kriegt wenn er aus dem unterdruckbereich raus kommt einfach zu wenig statt zuviel sprit....

schraub eventuell mal ne zündi raus und stell ein bild rein. daran kann man zumindest ungefähr sehen wie die gemischbildung ist...

wichtig wäre halt erstmal zu wissen was in dem moment wirklich phase ist. zu wenig oder zuviel sprit.

fehler hattest du ja keine im STG oder?

ansonsten versuchs doch auch mal mit dem abdrücken. so einen adapter kann man doch leicht selber bauen oder jemanden finden der es einem schnell zusammen bastelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
dennis1.8t

dennis1.8t

Beiträge
37
Reaktionen
0
Endlich! Das Problem ist weg und bleibt es hoffentlich auch.

erst nochmal vielen dank für eure Mühen!

habe den Dichtring von Bild 1 getauscht und seit dem (über 1 woche) trotz provozieren keine Probleme mehr.
skunk: danke nochmal, ps: der Momentanverbrauch von 52L war nicht bei Vollgas sondern beim normalen leichten Gasgeben im ,,Loch''
ist in den Moment wohl ne menge Druck entwischen an der Stelle...
aber hauptsache er läuft wieder:)
 
the real Skunk

the real Skunk

Clubmember
Beiträge
1.984
Reaktionen
11
und wie hast dus nun gefunden? hast du nen adapter gebaut? oder auf verdacht gewechselt? wie gesagt, etwas undichtigkeit ist nichts ungewöhnliches, daher hätte ich anhand des foto nie direkt einen fehler vermutet..
 
Thema:

LMM getauscht. 1,8t läuft ohne besser.

LMM getauscht. 1,8t läuft ohne besser. - Ähnliche Themen

  • LCR läuft nicht mehr richtig

    LCR läuft nicht mehr richtig: Moin zusammen! Irgendwie hab ich das Gefühl, mein Cupra R läuft nicht mehr richtig. Ich habe seit ca. 6 Wochen einen Chip drin. Anfangs der...
  • Frage LMM Leon TDI

    Frage LMM Leon TDI: Will mir mal einen Neuen Luftmengenmesser für meinen Leon kaufen weil ich das gefüh lhabe als ob der alte kaputt ist. Könnt ihr mir da was...
  • Pierburg LMM und Verbrauch

    Pierburg LMM und Verbrauch: Hi! Nachdeem der LMM wieder mal hinüber zu sein scheint, bin ich am Überlegen, einen von Pierburg zu kaufen. Im wesentlichen gibt es ja da zwei...
  • LMM Steckr abziehen!-????

    LMM Steckr abziehen!-????: Hallo! Was passiert wenn ich den Stecker vom LLM abziehe,habe einen offenen Sportluftfilter?? Und ändert sich oder verstellt sich etwas wenn ich...
  • Wer hat Allrad und sein Getriebe getauscht?

    Wer hat Allrad und sein Getriebe getauscht?: Hallo, ich habe den Verdacht, dass es unterschiedliche Übersetzungen in HA Defferenzial und Getriebe geben könnte. Daher habe ich die Frage, ob...
  • Wer hat Allrad und sein Getriebe getauscht? - Ähnliche Themen

  • LCR läuft nicht mehr richtig

    LCR läuft nicht mehr richtig: Moin zusammen! Irgendwie hab ich das Gefühl, mein Cupra R läuft nicht mehr richtig. Ich habe seit ca. 6 Wochen einen Chip drin. Anfangs der...
  • Frage LMM Leon TDI

    Frage LMM Leon TDI: Will mir mal einen Neuen Luftmengenmesser für meinen Leon kaufen weil ich das gefüh lhabe als ob der alte kaputt ist. Könnt ihr mir da was...
  • Pierburg LMM und Verbrauch

    Pierburg LMM und Verbrauch: Hi! Nachdeem der LMM wieder mal hinüber zu sein scheint, bin ich am Überlegen, einen von Pierburg zu kaufen. Im wesentlichen gibt es ja da zwei...
  • LMM Steckr abziehen!-????

    LMM Steckr abziehen!-????: Hallo! Was passiert wenn ich den Stecker vom LLM abziehe,habe einen offenen Sportluftfilter?? Und ändert sich oder verstellt sich etwas wenn ich...
  • Wer hat Allrad und sein Getriebe getauscht?

    Wer hat Allrad und sein Getriebe getauscht?: Hallo, ich habe den Verdacht, dass es unterschiedliche Übersetzungen in HA Defferenzial und Getriebe geben könnte. Daher habe ich die Frage, ob...
  • Schlagworte

    1.8 t ohne luftmassenmesser