Leon Fr2.0 TFSI

Diskutiere Leon Fr2.0 TFSI im 1P - Allgemein Forum im Bereich Der Leon 2; Guten Morgen! Wollt hier einfach mal fragen..... Ich überlege momentan mir einen Leon FR zuzulegen und habe daher mal das Forum ein bisschen...

Heiksen

Beiträge
12
Reaktionen
0
Guten Morgen!

Wollt hier einfach mal fragen.....
Ich überlege momentan mir einen Leon FR zuzulegen und habe daher mal das Forum ein bisschen
durchstöbert. Ich hatte noch nie einen Seat und bin daher noch etwas vorsichtig.
Nun lese ich hier teilweise von sehr üblen Erfahrungen einiger Leuts, die mich doch ein wenig Ängstlich stimmen.
Sind natürlich nur einzelschicksale, aber... hmmmm
Auch wäre ich dankbar für jegliche Tipps oder Ratschläge die mich da irgendwie weiterbringen in meiner Entscheidung. Jemand schlechte oder gute Erfahrungen usw...
Wär echt dankbar.

thx im vorraus
 
22.08.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leon Fr2.0 TFSI . Dort wird jeder fündig!

marcuscarl

Beiträge
3.043
Reaktionen
1
schlechte erfahrungen gibt es in kfz markt überall und in jeder preisklasse. zudem suchen oftmals die leute, die hilfe von foren, wenn sie ein problem haben und nicht wenn sie was positives zu berichten haben.

der 2.0 tfsi ist bestimmt keine schlechte wahl, wenn du motormäßig nach erfahrungen suchst, würde ich mich zusätzlich mal in vw/ audi- foren umsehen, da es dort den motor ja schon länger gibt.

fahrzeugtypische 1p probleme, habe ich, bis jetzt hier im forum eher weniger entdeckt ;) .
 
Satty

Satty

Beiträge
1.677
Reaktionen
0
Hab' zwar noch keine Erfahrungswerte (erst bestellt, noch nicht geliefert), stand aber vor ein paar Wochen mit der gleichen Frage da.

Zum einen sind die Mängel-Threads bei den diversten Automobil-Foren austauschbar und leider wenig aussagekräftig zur Gesamtqualität. (Dort schreiben ja nur Leute rein, die Mängel haben, was wenig über den prozentualen Anteil aussagt)

Dann produziert Seat kaum noch etwas selbst an einem Fahrzeug. Die meisten Teile kommen von Volkswagen oder allgemeinen Zulieferern, die auch andere Hersteller beliefern. Nimm als Beispiel die elektr. Motorsteuerung, Bosch beliefert da sicher ein duzend Automobil-Hersteller. Wenn da was spinnt, ist es ein Fehler von Bosch, nicht von Seat... ergo kann es bei anderen Fahrzeug-Herstellern auch passieren.

Interessant sind Fehler durch Montage... wie z.B. schlecht schließende Heckklappen. Aber was schlecht montiert wurde, kann man auf Garatie beim Kundendienst richten lassen. Schnarchnasen gibts auch am Fließband von Merzedes, wie man dort schmerzlich feststellen musste.

Mein Fazit war:

Was durch SEAT schlecht verbaut wurde, kann ich notfalls richten lassen. Ein Defekt kann mir bei der Zuliefer-Politik inzwischen bei jedem Fahrzeug passieren und auch dafür gibts die Garantie.

Habe also letztlich meine Emocións entscheiden lassen, den ich denke der Seat Leon (P1) ist letzlich genauso gut oder schlecht in der Qualität wie ein Golf V oder Citroen C4.
 
Segge

Segge

Beiträge
4.194
Reaktionen
11
Moin,

wie marcus und satty ja schon geschrieben haben, man kann immer Pech haben beim Autokauf. Muss man aber nicht :D ! Hab meinen jetzt 10 Monate und hatte bisher noch nix nennenswertes! Auto läuft super, nix klappert, alles bestens. Nach meiner Erfahrung kannst du beruhigt zugreifen. Der TFSI ist übrigens erste Sahne :sabber: !!

Gruß Segge
 

Heiksen

Beiträge
12
Reaktionen
0
Tach,

ihr habt ja recht..... Aber es is eben ne verdammt grosse Menge Holz die ich da investieren würde, daher will ich mich irgendwie beruhigen... sehr wahrscheinlich werd ich ihn nehmen... muss aber noch n bissle warten, da es bei mir in der gegend noch KEINEN Händler gibt der der den Benziner zum Verkauf da hat, geschweige denn zu einer Probefahrt....
Falls also bis dahin noch jemand hilfreiche Infos, Tipps oder weiteres hat -----> thx
 
Satty

Satty

Beiträge
1.677
Reaktionen
0
Ich denke die Motor-Charakteristik kannst auch mit einem VW Golf GTI testen, ist ja der gleiche Motor. Da besteht eher die Chance einen für eine Probefahrt zu finden. Der Händler muss ja nicht wissen, daß Du eher zu einem SEAT tendierst.

Das Geld bleibt ja letztlich bei der gleichen Mutter...
 

Heiksen

Beiträge
12
Reaktionen
0
Tach,

irgendwie wird meine Antwort hier net übernommen ?(

also noch einmal....
habt ja schon recht mit dem was ihr sagt, aber es eben ne -menge Holz die ich da Gedenke zu investieren. Allein bei dem Gedanken wird mir schon Übel.
Aber ich glaube ich werde mich wohl für den Seat entscheiden.
Leider kann ich noch nicht einmal eine Probefahrt machen, da es keinen Händker bei mir in der Umgebung gibt der einen FR da hat (ausser einer mit nem Diesel). Da mich aber der Benziner interessiert ein schwacher Trost. Mitte September gibts eine Probefahrt, dann eine entscheidung... Aber zum Golf GTI eine willkommene abwechslung der FR, das ist sicher.
Falls irgendwer noch hilfreiche Infos, Tipps, Ratschläge oder sonstiges hat------ THX im vorraus!!!

gruss, Heiksen
 

WhiteDragon

Beiträge
473
Reaktionen
0
ich bin mit meinem TFSI auch zufrieden... konnte zwar bei der Probefahrt nur einen FSI, einen 1.9TDI und einen 2.0TDI fahren, aber dafür konnte ich mich noch mehr auf meinen bestellten TFSI freuen... ;)

Negatives:
1. bei mir haben beide Abdeckungen(unter den Armaturenbrett im Fussbereich) gefehlt, welches der Händler sofort behoben hat--> Also halb so wild
2. Lenkrad stand schief--> mit einer Achsvermessung sofort behoben

Positives:
1. TFSI
2. Beinfreiheit
3. SportUP Paket
4. lenkung
5. XENON
6. usw.... :laughing:

Ich kann dir den Wagen nur empfehlen, auch bei den anderen Marken gibts Probleme, ich z.B. hatte ein neuen A4, der war auch nicht ohne, musste auch 3 mal in die Werkstatt um die Probleme beheben zu lassen... ;( und gestern hatte ich einen Beitrag im Fernseher gesehen: Probleme auch bei Opel - Neuwagen, also --> Seat kaufen!! :rolleyes:
 

Heiksen

Beiträge
12
Reaktionen
0
Ich habe hier noch mal ein bissle rumgeschnüffelt...
Macht schon lust auf mehr das ganze...
Versicherungstechnisch??? weiss da jemand was zu sagen???
ich fahr momentan auf 85% bis ende des Jahres nur noch hoffe ich.
Ruf am besten einfach die Versicherung an... die werden mir wohl was sagen können

gruss Heiksen
 

WhamO

Beiträge
314
Reaktionen
0
Hallo,

was die Qualität des Autos an sich angeht, schließe ich mich den anderen an: Im großen und ganzen hat der Leon nicht mehr oder weniger Probleme als die vergleichbaren deutschen Autos, wenn man dieses Forum mit anderen vergleicht. Über Japaner und ihre vielbeschworene Qualität kann ich keine Aussagen machen. Was mir aber immer wieder auffällt, wenn ich die Schilderungen der Leidenswege der Forumkollegen hier lese: Seat hat eine miese Kundenbetreuung. Entweder die Händler bzw. Werkstätten haben selber nix drauf und saugen sich für jedes Thema einfach irgendwas aus den Fingern, oder sie werden von Seat Deutschland im Stich gelassen - egal, ob es dabei um Lieferzeiten, Ersatzteilverfügbarkeiten oder Gewährleistungsfragen bzw. Kinderkrankheiten geht. Problematisch ist hier sicher, daß Seat in Deutschland oft als VW-Anhängsel wahrgenommen wird, so nach dem Motto "Ist alles wie beim Golf, nur 'n bißchen anders." In die Marke Seat müsste halt vom Konzern auch im Bereich Kundenbetreuung entsprechend investiert werden, nur hat man manchmal den Eindruck, die denken sich, "wer gescheite Kundenbetreuung haben will, soll sich doch 'nen Audi leisten". Das ist sicherlich überspitzt dargestellt, aber so fühlt es sich halt an.

Grüße aus dem Nordschwarzwald!
 
Segge

Segge

Beiträge
4.194
Reaktionen
11
100% Zustimmung!! Wenn ich von der Seat-"Kundenbetreuung" noch einmal die Antwort "Fragen sie bitte ihren Vertragspartner..." auf eine Mail bekomme, spreng ich den Laden, glaube ich :evil: ! Das ist so nervig, der Händler bekommt keine Infos von Seat, der Kunde bekommt keine Infos von Seat und wird zum händler geschickt, der es nur wissen kann, wenn er es selbst ausprobiert :vomit: ! Irgendwann wird das Seat zum Verhängnis werden :nene: !

Gruß Segge
 

Heiksen

Beiträge
12
Reaktionen
0
nabend,

also die letzten zwei kommentare hättet ihr euch sparen können :laughing:
scherz beiseite....
Aber ermutigt natürlich nicht gerade. Problem ist nach wie vor:
Das sind mit allem was ich mir an so an meinem FR wünschen würde ca. 28000€ die ich in so einen Neuwagen investieren würde. Da ich die beim besten willen nich mal eben aus der Tasche zaubere, sondern sich eine Bank darüber freuen darf, überlege ich natürlich fünf mal was es wird. Meine eigenen Erfahrungen mit Seat sind = 0 . Um es genau zu sagen ist mein einziger Wagen bisher ein Vectra b Facelift Sport. Diesen eiere ich nun 4 Jahre durch die Prärie <--falls man das so schreibt. Einen Unfall hatte ich noch nie daher die Überlegung etwas vernünftiges "haltbares" zuzulegen.
Nun stellt sich mir noch eine wichtige Frage: Ist es überhaupt in irgendeiner Weise sinnvoll sich einen Neuwagen zuzulegen???? Oder ist dies pures Geldverschenken???
Ich bin durchaus gewillt diesen dann auch diverse Jahre zu fahren, da es sonst wahrscheinlich wirklich rausgeschmissenes Geld ist. Zu Seat kam ich dann, da dieser meines schmalen wissens nach in anschaffung und unterhalt einfach günstiger ist und einfach wesentlich geiler aussieht als so´n biederer Golf V GTI zb.
Da ich hier diverse Neuwagenkäufer schon sah, meine Bitte vielleicht mir noch ein paar Gründe zu nennen warum ein Neuwagen Sinnvoll ist. Sofern es welche gibt :laughing:
vielen dank nochmal im vorraus. geiles Forum hier. Echt sinnvolle beiträge und nich so eierköppe mit null plan wie in manch anderen.

Gruss Heiksen
 
Satty

Satty

Beiträge
1.677
Reaktionen
0
1) Ein Neuwagen ist beim Preis/Leistungsverhältnis nur dann akzeptabel, wenn Du maximalen Rabatt rausschlägst. (Für manche Leute ist ein Wagen wie eine Frau und unberührt einfach ein höherer Reiz :laughing: )

So grobe Formel (natürlich nicht bei jedem Fzg. gleich):

Zum Listenpreis verlierts Du im ersten Jahr ca. 30%, dann jedes weitere Jahr ca. 15%. (Dein laut Listenpreis 25.000 € teures Auto hat dann nach 5 Jahren einen Restwert von knapp unter 10.000 Euro)

Also musst Du mindestens 15% zum Neuwagen-Listenpreis an Rabatt rausschlagen, dann ist der Wertverlust im ersten Jahr relativ ausgeglichen (Also Wertverlust im ersten Jahr ähnlich wie WV im zweiten Jahr). Bei einem EU-Import ist es da etwas einfacher unter 85% Listenpreis zu kommen, aber das kommt auf den Spielraum des dt. Händlers an (meist erreichst die 15% nicht ganz).

2) Teil/Voll-Finanzierung bei hohem Zinssatz ist ein Groschengrab

Wenn Du 7% Zinsen zahlen musst, dann ist das nochmal eine zusätzliche Belastung. Effektiv etwa 10% höherer Betrag als die beantragte Kreditsumme, also für einen 10.000 Euro Kredit hast Du am Ende mindestens 11.000 Euro bezahlt. Der Preisunterschied zw. Neuwagen/Jahreswagen wiegt dann nochmal schwerer.

Also versuchen, große Eigenleistung anzusparen oder einen Kredit für < 1% bei der Verkäufer-Hausbank zu bekommen. Denn Sonderkredit gibts aber manchmal nicht auf frei konfigurierbare Fahrzeuge oder der Rabatt ist niedriger.

***

Wenn halt weder einen niedrigen Listenpreis-Rabatt bekommst oder zu teuer Finanzieren musst, ist z.B. ein Jahres-/2-Jahreswagen wesentlich günstiger. Musst halt länger nach einem Auto mit Wunschausstattung suchen und bist nicht ganz sicher, was Dir damit einhandelst (Vorschäden etc.)

PS: Sind alles nur grobe Zahlen... jedes Modell hat andere Werte. Dazu kommen Laufleistung und Laufzeit... aber denke zur ersten Übersicht sollte es passen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heiksen

Beiträge
12
Reaktionen
0
joa ist schon mal ne Hilfe... Mein jetziger Wagen verliert leider auch stetig an Wert wie jeder ander ...im moment würde ich wie ich herrausfand 4200€ bekommen. Dies ist der Händlereinkaufswert. im nächst Jahr kommt dazu die ******* Mehrwertsteuer erhöhung, die ca nen knappen tausender draufhauen würde. Daher die überlegung: Noch n bissi sparen und dann zinsen sparen aber dafür wieder an mehrwert draufkloppen, oder jetz kaufen mehr Zinsen zahlen und Mehrwert sparen...
Alles in allem ist das ne teure Geschichte wenn man bedenkt was man in wenigen jahren für ein Geld verliert. Aber hole ich mir immer wieder gebrauchte die ich in drei jahren durchknalle verlier ich auch ne menge.
Mein Vectra habe ich vor drei Jahren für 9300€ gekauft --->jetziger Wert 4200€.
Dazu kommt ne menge gerenne wegen andauerndem ******* der bei so nem gebrauchten schnell anfällt. Was wieder meist kostspielig endete. Ich erhoffe mir das mit einem Neuwagen zu ersparen. Einfach sechs Jahre fahren und wissen was damit los ist und was gemacht wurde und nicht auf andere verlassen müssen die dir sonst was von ihrem tollen gebrauchten erzählen.allerdings in fünf jahren so um die 16000 Wertverlust is schon Hammer. ich machs mir da nich einfach...
 
Satty

Satty

Beiträge
1.677
Reaktionen
0
Zeit lassen, wegen der MwSt nicht unter Druck setzen lassen, eine Fehlentscheidung kostet dich mehr.

Es geht unter Strich schließlich um einen Wert, der das Netto-Jahreseinkommen der meisten übersteigt.
 

slater188

Beiträge
51
Reaktionen
0
Ich habe hier noch mal ein bissle rumgeschnüffelt...
Macht schon lust auf mehr das ganze...
Versicherungstechnisch??? weiss da jemand was zu sagen???
ich fahr momentan auf 85% bis ende des Jahres nur noch hoffe ich.
Ruf am besten einfach die Versicherung an... die werden mir wohl was sagen können

gruss Heiksen
Hallo Heiksen,

also bei den gängigen Versicherungen findest du im Internet einen Beitragsrechnr...da kannst du alle Daten angeben und bekommst deinen zu zahlenden Betrag errechnet. Ich persönlich komme bei VK mit 300 und TK bei 150 EUR bei der Cosmos auf 700 Euro jährlich bei einer Fahrleistung von 20tkm jährlich. Der FR dürfte imho etwas höher liegen, hier sind allerdings die Daten noch nicht da...zum Vergleich kannst du den Altea FR angeben, mein Versicherungsfritze von der Mecklenburgischen (wo ich jetz bin) meinte, der wird in etwa bei dem gleichen Wert liegen. Bei der Cosmos gibts nochmal 10% Rabatt wenn du mindestens noch zwei weitere Versicherungen dort hast (Unfallvers. und priv Haftpflicht bei mir...). Cosmos ist im moment die günstigste die ich gefunden habe...allerdings kann jemand auch noch noch ne bessere kennen....
 

alphahoffi

Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo

Auch noch mal zur Versicherung. Ich fahr den "alten" TFSI also noch nicht FR und bin bei 45% in der Versicherung und zahle bei VK 350/ TK ohne Selbstbeteiligung zusammen mit Haftpflicht ca 500 Euroim Jahr. Der FR wird wahrscheinlich etwas hher liegen.

Gruss Alex
 

slater188

Beiträge
51
Reaktionen
0
Das hatte ich noch vergessen...ich liege bei 55%.

@alphahoffi
Welche Versicherung hast du? Hast du zusätzliche Rabatte drin?
 

Heiksen

Beiträge
12
Reaktionen
0
Ich bin bei Provinzial Versichert... Ja ich weiss eigentlich schweineteuer, aber da wir mit der kompletten Famillie da sind, ist es recht günstig. Ich zahle auf 85% ca 500€ TK mit 150€ selbstbeteiligung. nächstes jahr müssten es dann glaub 75% sein.
Man muss nur ordentlich dampf machen dann gleichen die Versicherungen ganz fix die Beiträge der günstigeren Versicherer an. zudem werde ich 25 was das ganze wieder ein wenig günstiger macht. aber ich schau mal nach.
(Bei meinem wie oben schon beschriebenen Vectra b)
 
Thema:

Leon Fr2.0 TFSI

Leon Fr2.0 TFSI - Ähnliche Themen

  • Motorrasseln / klappern bei Seat Leon 1P Cupra R

    Motorrasseln / klappern bei Seat Leon 1P Cupra R: Servus zusammen, bestimmt wurde diese Frage schon öfter behandelt, hoffe dennoch das ihr mir helfen könnt. Es dreht sich um folgendes; mein...
  • Seat Leon 2.0TDI 2011

    Seat Leon 2.0TDI 2011: Hallo Leute, Bin neu hier 😊 Ich habe eine kurze Frage(ich hoffe ist keine dumme Frage). Am Wochenende bin ich günstig an einen Seat Leon 2.0TDI...
  • PR Code für vordere Scheibenbremse

    PR Code für vordere Scheibenbremse: Hallo bin auf der Suche nach den PR Cod für die VA Bremsscheiben. Seat Leon 1P zu 2.1 7593 zu 2.2 ADJ Identifizierungs- Nummer...
  • Seat leon cupra 1p Innenleuchte

    Seat leon cupra 1p Innenleuchte: Hallo bin neu hier besitze einen seat leon cupra 1p und hätte direkt eine Frage bei meiner innenleuchte im Himmel leuchten die Knöpfe nicht...
  • Leon 1P Cupra Original Datensatz Motorsteuergerät

    Leon 1P Cupra Original Datensatz Motorsteuergerät: Hallo zusammen, Ich suche dringend ein Originalen Datensatz für mein Motorsteuergerät mit einem passenden Login Code zum Anlernen. Seat Leon 1P...
  • Ähnliche Themen
  • Motorrasseln / klappern bei Seat Leon 1P Cupra R

    Motorrasseln / klappern bei Seat Leon 1P Cupra R: Servus zusammen, bestimmt wurde diese Frage schon öfter behandelt, hoffe dennoch das ihr mir helfen könnt. Es dreht sich um folgendes; mein...
  • Seat Leon 2.0TDI 2011

    Seat Leon 2.0TDI 2011: Hallo Leute, Bin neu hier 😊 Ich habe eine kurze Frage(ich hoffe ist keine dumme Frage). Am Wochenende bin ich günstig an einen Seat Leon 2.0TDI...
  • PR Code für vordere Scheibenbremse

    PR Code für vordere Scheibenbremse: Hallo bin auf der Suche nach den PR Cod für die VA Bremsscheiben. Seat Leon 1P zu 2.1 7593 zu 2.2 ADJ Identifizierungs- Nummer...
  • Seat leon cupra 1p Innenleuchte

    Seat leon cupra 1p Innenleuchte: Hallo bin neu hier besitze einen seat leon cupra 1p und hätte direkt eine Frage bei meiner innenleuchte im Himmel leuchten die Knöpfe nicht...
  • Leon 1P Cupra Original Datensatz Motorsteuergerät

    Leon 1P Cupra Original Datensatz Motorsteuergerät: Hallo zusammen, Ich suche dringend ein Originalen Datensatz für mein Motorsteuergerät mit einem passenden Login Code zum Anlernen. Seat Leon 1P...