[ST] Leon FR, Getriebe schlechter als für Polo, Golf?

Diskutiere Leon FR, Getriebe schlechter als für Polo, Golf? im KL - Motor und Antrieb Forum im Bereich KL - Tuning; Hallo zusammen! Da mein Leon 1,5 Tsi FR ST 130 Ps, 6 Gang wegen eines Auffahrunfalls am Heck in die Werkstatt musste bekam ich als Leihwagen einen...
djm70

djm70

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
5
Hallo zusammen! Da mein Leon 1,5 Tsi FR ST 130 Ps, 6 Gang wegen eines Auffahrunfalls am Heck in die Werkstatt musste bekam ich als Leihwagen einen neuen Polo. 3 Zylinder, 1 L und 110 Ps. Danach hatte ich fast keinen Bock mehr auf den Leon.
OK, Durchzug ein Traum da der Polo weniger wiegt aber das Getriebe ist eine völlig andere Liga. Jeder Gang geht präzise, absolut geräuschfrei rein. Es stellte sich mir schnell die Frage ob VW dann doch auch unter der Haube mit zweier oder dreierlei Maß misst!

Ich komme von einem Octavia 1u mit 102 Ps Bj 2007. Das Getriebe war ja auch ne Katastrophe konnte aber mit besserem Öl zu einem etwas besseren Schaltgefühl überredet werden.

Bis auf geringe Verbesserungen, empfinde ich den Unterschied zu diesem alten Auto dahingehend nicht gerade extrem.

Der Polo hingegen ist fast eine Offenbarung gegen den Leon.

Ich fragte Golf 7 Fahrer, 8 er kenne ich keinen, die sprechen auch von einem präzisen Getriebe wie ich es beim Polo erleben durfte!

Ich überlege daher auch auf eine anderes Öl im Getriebe zu wechseln um da evtl noch was zu retten. Gerade der erste Gang nervt. Geht zu 80 % mit Nachdruck rein und das hört man natürlich dann. Die restlichen Gänge hört man abhängig des Tempos beim einlegen. Seit neueren ging auch der Rückwärtsgang gelegentlich nicht direkt rein.

Da der ein oder andere sein Getriebe in diesem und anderen Foren als negativ bewertet, gehe ich mal nicht von einem Defekt als sondern einfach von schlecht gemacht und vielleicht auch gewollt aus.

Würde wetten das der Golf 8 das bessere Getriebe hat.

Hat sich schonmal einer von euch damit auseinander gesetzt?

Das Öl wechseln lassen?

Der Wagen hat nun 12000 km und ist von Oktober 20.

Viele Grüße, Markus
 
Personaler

Personaler

Moderator
Beiträge
7.370
Punkte Reaktionen
7.900
Es ist nicht davon auszugehen, dass innerhalb des Konzerns unterschiedliche Getriebe bei gleicher Motorisierung der Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Bei manuellen Schaltgetrieben kommen das MQ200, MQ250 bzw. das MQ350 je nach Motorisierung markenübergreifend zum Einsatz. Das ist auch Sinn und Zweck einer Plattformstrategie.
 
djm70

djm70

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
5
Davon hab ich natürlich auch gehört. Ich werde mal versuchen einen Golf 8 zur Probe zu fahren. Dann weiß ich Bescheid und kann im Zweifelsfall meine eigenen Rückschlüsse ziehen.
 
Eric_

Eric_

Beiträge
750
Punkte Reaktionen
467
Das klingt mir eher, als ob bei deinem mal detwas Service gemacht werden müsste. Nochmal einstellen, Seilzüge einfetten, ggf. Getriebeöl wechseln. Die Getriebe an sich sind gleich, egal ob du das Derivat von VW, Seat oder Skoda kaufst.
 
Zuletzt bearbeitet:
djm70

djm70

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
5
Mein Händler meinte nur das spielt sich noch ein! Also davon gehe ich nach 12000 km eigentlich nicht mehr aus. Da damals beim Octavia ein Umstieg auf ein anderes Öl Abhilfe brachte und es auch so blieb ist das auf jeden Fall eine Option.
 
CU111

CU111

Beiträge
3.447
Punkte Reaktionen
1.219
KSchumi785

KSchumi785

Beiträge
113
Punkte Reaktionen
66
Ich fahre ja aktuell einen Golf 8 als Leihwagen und ich finde auch das das Getriebe im VW sich viel leichter und sauberer schalten läßt als im Leon. Auch wenns ein 2,0 TDI und nicht ein 1,5 TSI wie im Seat ist.
Gerade vom 2. in den 3. Gang kratzt das 6-Gang Getriebe im Leon, beim Golf davon keine Spur. Aber beide haben die Eigenart ,das sich der Rückwärtsgang schonmal partout nicht einlegen läßt und ich nochmal neu einkuppeln muß. Ich denke aber das ist normal 😄.
 
Tancho

Tancho

Beiträge
2.399
Punkte Reaktionen
2.372
Mein Händler meinte nur das spielt sich noch ein! Also davon gehe ich nach 12000 km eigentlich nicht mehr aus. Da damals beim Octavia ein Umstieg auf ein anderes Öl Abhilfe brachte und es auch so blieb ist das auf jeden Fall eine Option.
Da spielt sich nichts mehr ein, er sollte einfach das ganze neu Kalibrieren, dann sollte es auch keine Probleme mehr geben.
 
djm70

djm70

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
5
Danke für eure Meinungen! @KSchumi785 : Ich hatte ja einen Polo und eben auch genau dieses Gefühl! Irgendwas ist da nicht koscher. Der ein oder andere kritisiert ja nunmal das Leon Getriebe wegen seiner unpräzisen Art. Oder diese sind Ausnahmen weil der Techniker der daran arbeitete keinen Bock hatte 😂

Egal, ich gebe das in Auftrag und werde berichten.
Wird natürlich wohl etwas dauern.
 
CU111

CU111

Beiträge
3.447
Punkte Reaktionen
1.219
Eine Web-Suche bringt zum MQ281 keine Problemmeldungen oder ähnliches zu Tage.
 
djm70

djm70

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
5
Leider doch.
Als ich das gerade lass fiel mir auch ein das mir zwei, drei mal der dritte Gang mit Kreischen nicht einrastete. Ich dachte damals den Hebel zu lasch gezogen zu haben. Aber wie schon erwähnt. Ich gebe den Wagen definitiv mal zur Werkstatt. Mich nervt das schon.

Golf 8 Handschalter
 
CU111

CU111

Beiträge
3.447
Punkte Reaktionen
1.219
Da schaue ich schon länger nicht mehr rein. Zu viele Ahnungslose, wie der Thread dort mal wieder bestätigt. 🙄
Ich hatte nur nach MQ281 gesucht.
 

djke

Beiträge
35
Punkte Reaktionen
5
Habe auch einen Handschalter mit MQ281 und mit dem Getriebe ähnliche Probleme. Bei mir war es vor allem im 3. und 4. Gang. Beim einlegen dieser Gänge war immer ein kleiner Widerstand zu spüren und sporadisch konnten die Gänge fast gar nicht eingelegt werden (nur mit richtig Nachdruck). Auch der 1. Gang und der Rückwärtsgang sträubten sich manchmal.
Bei ca. 3000 km wurde das Getriebe dann auf Garantie getauscht. Das neue Getriebe ist um Welten besser und lässt sich ordentlich schalten. Im Vergleich zum Vorgängerfahrzeug (Leon 5F) fühlt es sich ein bisschen knochig an und der Rückwärtsgang braucht zwischendurch mal einen 2. Versuch, aber sonst jetzt völlig problemlos.
 
djm70

djm70

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
5
Habe auch einen Handschalter mit MQ281 und mit dem Getriebe ähnliche Probleme. Bei mir war es vor allem im 3. und 4. Gang. Beim einlegen dieser Gänge war immer ein kleiner Widerstand zu spüren und sporadisch konnten die Gänge fast gar nicht eingelegt werden (nur mit richtig Nachdruck). Auch der 1. Gang und der Rückwärtsgang sträubten sich manchmal.
Bei ca. 3000 km wurde das Getriebe dann auf Garantie getauscht. Das neue Getriebe ist um Welten besser und lässt sich ordentlich schalten. Im Vergleich zum Vorgängerfahrzeug (Leon 5F) fühlt es sich ein bisschen knochig an und der Rückwärtsgang braucht zwischendurch mal einen 2. Versuch, aber sonst jetzt völlig problemlos.
Hi, das klingt ja ähnlich. Hab Ende des Monats einen Termin bei einem recht renommierten, großen, VW, Seat Händler in meiner Region. Ich bin gespannt was dabei rum kommt. Ganz nebenbei bekomme ich auch neue Heckklappendämpfer. Bei Frost drücken sie jetzt schon die Klappe nicht mehr hoch. Aber das sind andere Baustellen 😂
 
tranceliner

tranceliner

Beiträge
35
Punkte Reaktionen
13
Hallo zusammen! Da mein Leon 1,5 Tsi FR ST 130 Ps, 6 Gang wegen eines Auffahrunfalls am Heck in die Werkstatt musste bekam ich als Leihwagen einen neuen Polo. 3 Zylinder, 1 L und 110 Ps. Danach hatte ich fast keinen Bock mehr auf den Leon.
OK, Durchzug ein Traum da der Polo weniger wiegt aber das Getriebe ist eine völlig andere Liga. Jeder Gang geht präzise, absolut geräuschfrei rein. Es stellte sich mir schnell die Frage ob VW dann doch auch unter der Haube mit zweier oder dreierlei Maß misst!

Ich komme von einem Octavia 1u mit 102 Ps Bj 2007. Das Getriebe war ja auch ne Katastrophe konnte aber mit besserem Öl zu einem etwas besseren Schaltgefühl überredet werden.

Bis auf geringe Verbesserungen, empfinde ich den Unterschied zu diesem alten Auto dahingehend nicht gerade extrem.

Der Polo hingegen ist fast eine Offenbarung gegen den Leon.

Ich fragte Golf 7 Fahrer, 8 er kenne ich keinen, die sprechen auch von einem präzisen Getriebe wie ich es beim Polo erleben durfte!

Ich überlege daher auch auf eine anderes Öl im Getriebe zu wechseln um da evtl noch was zu retten. Gerade der erste Gang nervt. Geht zu 80 % mit Nachdruck rein und das hört man natürlich dann. Die restlichen Gänge hört man abhängig des Tempos beim einlegen. Seit neueren ging auch der Rückwärtsgang gelegentlich nicht direkt rein.

Da der ein oder andere sein Getriebe in diesem und anderen Foren als negativ bewertet, gehe ich mal nicht von einem Defekt als sondern einfach von schlecht gemacht und vielleicht auch gewollt aus.

Würde wetten das der Golf 8 das bessere Getriebe hat.

Hat sich schonmal einer von euch damit auseinander gesetzt?

Das Öl wechseln lassen?

Der Wagen hat nun 12000 km und ist von Oktober 20.

Viele Grüße, Markus
Hab das gleiche Modell und bin mit dem Getriebe und den Gangwechseln sehr zufrieden. Da kreischt nichts, und das vom ersten Tag an. Dürfte also nicht pauschal schlechter als beim Polo oder Golf sein.
 
CU111

CU111

Beiträge
3.447
Punkte Reaktionen
1.219
Das SEAT die Getriebe für den Konzern selbst baut sollte man davon ausgehen, dass die Einstellung unsauber ist.
 
tranceliner

tranceliner

Beiträge
35
Punkte Reaktionen
13
Komische Logik.
 

djke

Beiträge
35
Punkte Reaktionen
5
Das SEAT die Getriebe für den Konzern selbst baut sollte man davon ausgehen, dass die Einstellung unsauber ist.
Das verstehe ich jetzt auch nicht? Warum sollte das so sein?
Mein neues Getriebe schaltet sehr sauber, das Erste war wohl irgendwie fehlerhaft in der Produktion.
 
Thema:

Leon FR, Getriebe schlechter als für Polo, Golf?

Leon FR, Getriebe schlechter als für Polo, Golf? - Ähnliche Themen

[5D] Leon FR 1.0 TSI: Bekanntlich habe ich seit Ende November 2021 einen slowakischen 1.0 TSI FR (Kurzheck) Handschalter mit 110 PS, dessen Bestimmungsland eigentlich...
Der Seat Leon von Marie :): Hi allerseits, bin ja seit ein paar Wochen hier angemeldet und möchte mal den Seat Leon meiner besseren Hälfte Marie vorstellen. Sie hat sich den...
Mein 1.5er TSI Handschalter in FR mit 150PS: Hallo allerseits. Seit gestern habe ich nun endlich meinen Leon FR mit 150PS als 6-Gang Handschalter. Fangen wir mal ganz hinten an und klären...
Erfahrung 1,5 TSI Leon auch im Vergleich zum Golf: GFahre seit 8 Jahren GTI, erst einen 6er, jetzt einen 7er vFL, Variante CS, alle DSG 6 Gang. Nun besagten Leon als 2. Wagen, vorher Mini Cabrio...
[ST] 3 Jahre Leon ST FR 2.0 TDI DSG 184 PS: Hallo Zusammen, nachdem ich hier schon seit längerem stilles und lesendes Mitglied in diesem Forum bin, möchte ich die Gelegenheit nutzen einen...
Oben