Leon 4 (2019)

HessischerBub

Beiträge
297
Reaktionen
81
Fand jetzt kein Thread mit den Stichworten "Leon 4", "MJ 2019". Falls hier ein Schema für so ein Thread
existiert, bitte ändern. :)

Heute war in der Autobild 09/2018 auf Seite 24 ein kurzer Artikel zur nächsten Generation des Leon drin. Überschrift: Der neue Leon startet Mitte nächsten Jahres - ein paar Monate vor dem VW Golf 8.

Video gibt es auch:

Zukunftsaussicht: Seat Leon (2019)

https://www.youtube.com/watch?v=xe5dDdvtIzE

Nachträgliche Beitragskorrektur: Laut Artikel soll es ein Cupra mit 350 PS geben.
 
02.03.2018
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leon 4 (2019) . Dort wird jeder fündig!

Dennis30

Beiträge
322
Reaktionen
101
mit MJ 2019 hat das aber wenig zutun. das beginnt ja schon bald .

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

DSG-Pilot

Beiträge
2.109
Reaktionen
1.411
Dem peinlichen Photoshop-Gebastel der Auto Bild sollte man allerdings nicht allzu viel Bedeutung beimessen, das wollte ich nur vorweg schon mal erwähnt haben. ;)

---------- Beitrag am 03.03.2018 um 09:04 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 02.03.2018 um 17:56 Uhr ----------

Ich bin sehr gespannt ob und wann der aus dem Ateca bekannte 2.0 TSI mit 190 PS und 320 Nm eingeführt wird. Warum? Es gibt zur Zeit keine adäquate Alternative für die Fahrer der beiden großen Diesel, sofern man ein nasses DSG möchte. Ich hoffe, dass der neue Motor spätestens zum Modellwechsel den 1.8 TSI ersetzen wird.
 

kiter

Beiträge
3.658
Reaktionen
509
2019 kommt der neue Leon 4 auch als Hybrid und 2020 als reiner Stromer auf den Markt.
Der 1.8 dürfte eigentlich schon mit MJ 2019 aus dem Programm fliegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
wiesel_

wiesel_

Beiträge
1.274
Reaktionen
351
kiter Quelle? Oder hast du wieder deine Glaskugel ausgepackt?
 

der_Bär

Gast
Hmm....gegen einen 2,0 TSI mit 230/245PS und dazu einen 150PS E-Motor als Hybrid - also Systemleistung um die 300PS - hätte ich nix einzuwenden. Gutes aus beiden Welten, perfekt kombiniert. Aber ich befürchte - bzw. meine Glaskugel sagt - so wird es nicht kommen. Bleibt nur die Volllösung ohne Hybrid, aber mit Verbrenner.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Richy1981
Richy1981

Richy1981

Beiträge
1.034
Reaktionen
41
Ich denke, das wünschen sich viele so nen 2.0 TSI mit mindestens 100 PS E-Motor...aber bleibt wohl vorerst Wunschtraum. Genauso wie ein großer 2.0 TSI als Erdgas....gibts nur bei Audi mit 170 PS, sonst nirgendwo im VW-Konzern.
Oder generell TSI mit zusätzlichen E-Turbo. Oder der neue VR6 im Cupra R....
Oder oder oder......;)
 

kiter

Beiträge
3.658
Reaktionen
509
der_Bär deine Glaskugel spielt für die Markteinführung überhaupt keine Rolle.
Das macht VW (Seat) ohne das Forum. Der Mild-Hybrid (48 Deppenvolt) ist gesetzt sowie der Plugin der E-Leon auf der MEB Basis kommt 1 Jahr später.
Der Grund ist simpel die ca. 95 g CO2 (ab 2021) sind ohne die Hybriden und Pluginpapiertiger und E-Autos nicht zu schaffen.
Die Strafzahlungen bei reinen Benziner sind gewaltig und mit Hybriden lässt sich mehr Geld vom Kunden holen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Richy1981

Richy1981

Beiträge
1.034
Reaktionen
41
Einem wo man sich wohl wirklich sicher sein kann, dass fast jeder neue Leon 4 einen 48V Teilboardnetz haben wird. Also keinen herkömmlichen Starter mehr sondern einen Riemenstartergenerator. Somit wird er schon zum Mildhybriden und nebenbei bis zu 0,7l/100km sparsamer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kiter
Cpt Awesome

Cpt Awesome

Beiträge
608
Reaktionen
68
Wieso überhaupt 48 Deppenvolt?

Ist doch super. RSG als auch E-Turbo sind so realisierbar. Das giebt dem Diesel einen weiteren Aufschub und könnte dem TSi in ganz andere Bereiche schieben. Deswegen denke ich auch nicht, dass da wie viele hier sagen, nen VR6 Tsi kommt. Viel zu schwer und groß. Der kommt wenn überhaupt im Arteon.
 

der_Bär

Gast
Dass die erhöhte Bordspannung kommen muss, leuchtet ein. Im Pkw werden weiter die elektronischen Systeme zunehmen und mit 12 V-Bordspannung die Stromstärken für die verbauten Leitungen einfach zu groß.

Zudem lassen sich stromhungrige und damit auch leistungsfordernde Zusatzaggregate wie dieser elektrische Turbo - durchaus sinnvoll für Verbrauch und Leistungsentfaltung - nur so einsetzen.

kiter: Das mag sein, aber eine "Markteinführung" macht - für mich - nur dann Sinn, wenn sie meinen Vorstellungen entspricht. (Noch) entscheide ich, was ich kaufe und das wird auch lange so bleiben, egal wer wie was will.
 

kiter

Beiträge
3.658
Reaktionen
509
Die 48 Deppenvolt sind nicht der Ersatz für das 12V Netz das bleibt unverändert.
Mit den 48V wird nur der Riemenstarter oder ein mini E-motor an der Hinterachse angetrieben.
48V (Akkuschrauberniveau) sind grundsätzlich viel zu wenig für eine sinnvolle Energierückgewinnung.
Selbst ein Prius hat seit 20 Jahren 200V.
Eines ist das zusätzliche 48V Netz: billig.

Das 12V Bordnetz so lustig wie es klingen mag hat selbst ein ausgewachsener Tesla.
Noch besser so ein Tesla oder Zoe hat noch eine 12V Bleibatterie zum starten die dann vom Hochvoltakku (400V) geladen wird:)

Verkaufen wird sich der 48V Hybrid aber wunderbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

der_Bär

Gast
...Verkaufen wird sich der 48V Hybrid aber wunderbar.
Das wird er, wenn der Preis stimmt und er Vorteile bietet. Aber auch nur dann und für den, der sie nutzt. Hybride gibt es auch jetzt schon, nur gekauft werden sie in "hömopatischen" Dosen. Warum? Weil sie schlichtweg zu teuer sind!

Und natürlich wird Seat beim Leon 4 einen Hybrid und auch E anbieten. Warum? Weil sie im MQB verfügbar sein werden und - das wird der ausschlaggebende Grund sein - weil sie den Flottenverbrauch drücken. Verkaufen muss man sie dafür nicht!
 

kiter

Beiträge
3.658
Reaktionen
509
der_Bär das 48V System wird wie Start Stopp in fast allen Motoren angeboten.
Dein nächster Seat wird das wohl in der Grundausstattung mitbringen.
Das Wort Hybrid würde ich dafür nicht verwenden. Kostenmäßig entfällt der Starter dafür braucht es zusätzlich die billige 48V Batterie.
Für den Flottenverbrauch zählen nur die verkauften Fahrzeuge. Dabei ist die Anzahl der Modelle im Showroom egal.

http://www.bosch-presse.de/pressportal/de/de/neue-hybrid-batterie-von-bosch-–-erfolgsrezept-mit-48-volt-129984.html

Wie ich es mir schon dachte das Teil wiegt nur 8kg und hat 8Ah Kapazität bei 48V. Man kann für 10s 11Kw rausholen.
Wie gesagt es bleibt beim 48 Deppenvolt System und entspricht grob 6 Handy Powerbanken:)
Nur mal als Größenvergleich ein Tesla 85 hat 85 kWh der 48V Akku hat läppische 0,38 kWh.
Für den NEFZ oder WLTP und damit dem Flottenverbrauch wird das schon etwas bringen.
Das Marketing kann nun endlich hybrid in blauen Lettern bewerben.

---------- Beitrag am 07.03.2018 um 10:25 Uhr ergänzt ---------- letzte Änderung am 06.03.2018 um 14:50 Uhr ----------

Noch zum Vergleich die allseits bekannte Bleibatterie 12V 70Ah und 0,84 kWh.
So gesehen hat der normale Bleiakku mehr Kapazität als das 48 Deppenvolt System.
Bei den missen Leistungsdatenn muss man wahrscheinlich sogar 2 dieser 48V Akkus verbauen.

Ich hätte es verstanden wenn der 12V Bleiakku durch einen 48V Akku ersetzt würde. Aber so???????
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tobi47 und lyrrr

der_Bär

Gast
kiter: Es ist gut, dass nicht alles so Wirklichkeit wird, wie Du es verstehst.

Beim Automobilbau zählen auch die Kosten und was Kosten spart, weil es nicht nötig ist, um das Ziel zu erreichen, wird halt nicht eingebaut oder geändert. Das nennt sich Effizienz, was natürlich einer sozialistischen Denke fremd ist.
 

kiter

Beiträge
3.658
Reaktionen
509
der_Bär ich werde aus deinem Satz nicht schlau?
Das 48V System wird wie das Start Stoppsystem in fast allen Motoren verbaut werden.
Von der technischen Seite her kann es nicht viel bringen. Es fehlt schlicht die erforderliche Leistung.
Oder kannst du begründen warum ein 0,38 kWh Akku sinnvoll ist. Selbst der 20 Jahre alte Prius hat einen 1,8 kWh Akku.

Wo ich dir recht gebe ist das die kosten für das 48V System extrem gering sind das Marketing aber gigantisch wird:)
 
Richy1981

Richy1981

Beiträge
1.034
Reaktionen
41
48V wird ziemlich sicher Serie, denn es ist günstiger das einzubauen als die Strafen für zu viel CO2 der EU zu zahlen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kiter und Tobi47

DSG-Pilot

Beiträge
2.109
Reaktionen
1.411
kiter

Unabhängig davon was von deinen Ausführungen inhaltlich zu halten ist (einiges ist aus meiner Sicht durchaus nicht verkehrt), es wirkt nicht überzeugender, wenn man ständig polemische Formulierungen wie "Deppenvolt" nutzt und spricht als hätte man hellseherische Fähigkeiten.
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

seat leon 2019 vorstellung

Ähnliche Themen