Leon 1M 110PS TDI, mit und ohne "10-Cent"-Tuning

Diskutiere Leon 1M 110PS TDI, mit und ohne "10-Cent"-Tuning im 1M - Antrieb Forum im Bereich 1M - Tuning; Hallo Seat-Freunde, wie der Titel schon verrät, geht es um das beliebte, aber ungeliebte Tuning der Diesel-Motoren mit Verteilerpumpe - also...

rockstar0815

Beiträge
72
Reaktionen
0
Hallo Seat-Freunde,

wie der Titel schon verrät, geht es um das beliebte, aber ungeliebte Tuning der Diesel-Motoren mit Verteilerpumpe - also alles vor der Pumpe-Düse-Generation - mit Hilfe eines Widerstandes (wie es auch in den verruchenen Powerboxen von ebay genutzt wird).

Ich hab es spaßeshalber unlängst in meinem Leon 110PS Sport verbaut, konnte aber nie wirklich erfahren, wie viel es bringt. Spürbar ist es auf jeden Fall sehr deutlich.

Da ich kürzlich ein sehr nettes Tool names Dynolicious für mein iPhone besorgt hab, konnte ich nun kostengünstig erfahren, wie viel Mehrleistung ich im Endeffekt rausgekitzelt habe. Das Programm misst ähnlich diesen G-Meter-Geräten die erreichten G-Kräfte dank im iPhone eingbauten Beschleunigungssensor und wertet diese anhand angegebener Daten wie Leergewicht und Reibungsverlusten im Antriebsstrang
dann aus.

Ich habe lediglich 2 Testfahrten gemacht, einmal mit, einmal ohne 10-Cent-Tuning. Hab die Einstellungen noch nicht 100% raus, z.b. werden die 18 Zöller noch nicht berücksichtigt. Für ein repräsentatives Ergebnis wären auch deutlich mehr als 2 Fahrten notwendig.

Das Ergebnis laut iPhone: Serie 109 PS (mit 18 Zöllern, s. oben, mit 15 Zoll Serienreifen wäre es wohl ein Wert über 110 PS)

(HINWEIS: Das Programm hat einen Bug, obwohl MPH an der roten Skala steht, sind es KM/H)




Das Ergebnis mit Powerbox/10Cent-Tuning: 125 PS (ebenfalls 18 Zöller)



Gefahren wurde bis Ende 1., 2. und 3. Gang. Man sieht, wie das Programm in den Kurven zum 3. Gang bereits niedrigere Leistungswerte ermittelt als im 2. Gang, ich denke dass da grade der Luftwiderstand nicht richtig in die Berechnung miteinbezogen wird.

Dennoch, den Zuwachs finde das schonmal ganz ordentlich. Das Tuning ist so eingestellt, dass kein sichtbarer Zuwachs an Ruß auftritt, im dritten Gang ist es teilweise um 2000 Umdrehungen schon nah am Kupplungs-Rubbeln.


109 PS 0-100 Serie: 11,02 Sekunden (18 Zoll)
125 PS 0-100 Tuning: 10,42 Sekunden (18 Zoll)

vor allem 0-100 Zeiten mit 15 Zoll-Serienreifen würden mich interessieren, die kann ich natürlich erst testen, wenn ich die 15 Zöller mal drauf schnalle. Ich schätze mal vorab, das die Felgen ca. 0,8 - 1,0 Sekunden kosten. Da Leon Serie mit 15 Zoll mit 10,4 Sekunden angegeben ist, finde ich die ermittelten Werte recht realistisch.

Mit einer Stoppuhr bekomm ich Zeiten um 9 - 9,5 Sekunden mit Tuning und 18 Zoll, aber wir wissen ja, wie "genau" man mit einer Stoppuhr misst ;-)

Bevor die Hobbymathematiker hier den Finger erheben: mir ist klar wie ungenau so ein Programm sein kann, und welche diversen Faktoren zur genauen Bestimmung der Leistung einen Einfluss haben, dennoch hat das Programm unter sonst identischen Bedingungen einen ersten Leistungszuwachs von immerhin 15% durch das Tuning gemessen. Anhand der Graphen kann man auch schön erkennen, in welchen Drehzahlbereichen wie viel Leistung dazu kommt.

Ich werde dann mal noch diverse weitere Male die gleichen Tests machen, um zuverlässige Durchschnittswerte zu erlangen.

Mein Hauptanliegen war der Mehrwert des Tuning gegenüber der Serie, und so kann man einem Serien-110 PS-Leon durch das 10Cent-Tuning einen Zuwachs auf dann 126 PS attestieren.
 
16.01.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leon 1M 110PS TDI, mit und ohne "10-Cent"-Tuning . Dort wird jeder fündig!
Lil_Stanky

Lil_Stanky

Beiträge
1.416
Reaktionen
0
Wofür gibt es teure Prüfstände die sowieso ungenau sind. Du solltest mit dem Ding Messfahrten anbieten und Geld verdienen.
Wenn du niemandem sagst das es 10cent kostet kannst du sogar Chip-Tuning anbieten.:D
 

rockstar0815

Beiträge
72
Reaktionen
0
@Lil_Stanky

hehe, ok, dann lösch ich mal schnell den Thread hier und löte mir nen paar Powerboxen zusammen, Stück für 299 Euro :D ;)

Ja, im Prinzip haste Recht, egal womit man die Leistung misst, wenn man den Motor nicht ausbaut und direkt an die Welle hängt, kriegt man nie ein 100%-Ergebnis.

Aber so ist das Programm schon mal ganz nützlich, kann man auch gut gucken was grosse Felgen an Leistung klauen oder was den Wagen leer räumen für die 1/4 Mile bringt.
 
Jochen_145

Jochen_145

Beiträge
301
Reaktionen
0
Welchen Widerstand hast du gewählt?

Hast du mit oder ohne Diode gearbeitet ?

Das Kupplungsrutschen kannst du durch Diode und entsprechend verkleinertem Widerstand elemenieren. Die MSW-Spannung ist halt nicht linear zu Menge und Drehzahl. Daher wird in niedrigen Drehzahlen proportional mehr Menge zusätzlich eigespritzt, als bei hohen.
Die Diode verlagert den Punkt, ab wann die Mengenergenzung arbeitet.

125PS wäre ein ordenlicher Wert.
Da du das Programm so eingestellt hast, dass die Serienleistung annähert erreicht ist, kannst du davon ausgehen, dass du bei gleichen parametern den Leistungszuwachs recht gut getroffen hast.

Viel mehr wird schwierig werden, da dir irgentwann die MSW-Spg einen Differenz-Fehler provoziert.


Btw,

mit Blick auf die Haltbarkeit solltest du besser auf ein komplettes Chiptuning zurückgreifen, oder die Menge nicht zu hoch drehen, da durch die fehlende Veränderung des Spritzbeginns die Menge komplett "hinterher" gespritz wird, was AGT hochtreibt und den Kolben termisch überlasten kann
Gruss
 

DonLeon

Beiträge
8
Reaktionen
0
OT on

tschuldigung wenn ich den trhead jetzt missbauche aber mich würde interresieren wv Leistung du bei deinem ASV fährst Jochen :D

OT off

mfg


DonLeon
 
Jochen_145

Jochen_145

Beiträge
301
Reaktionen
0
Inzwischen weniger als früher :D

Eco: konstant 250Nm bis 3500rpm und 120PS von 3500 bis 4000rpn.

(diesen Datensatz fahre ich haupsächlich)

Tuning: konstant 275Nm bis 3300rpm und 145PS @ 3800rpm

Sport: konstant 280Nm bis 3800rpm und [email protected]
(diesen Datensatz fahre aber eigentlich nie)

Es hat sich herausgestellt, das meine Kupplung bei 280Nm am Ende ihrer Möglichkeiten ist, anfängiliche 300Nm wurde somit eigentlich nur "in der Theorie" gefahren
 

rockstar0815

Beiträge
72
Reaktionen
0
@Jochen_145: Ich fahre ohne Diode, den Wert des Widerstandes weiss ich nicht genau, da ich einen Poti verwende.

Bietest du selber Chiptuning an? Grade die von dir aufgeführten Datensätze sehen verlockend aus. Das 10cent-Tuning war mehr ein Versuch, aber die Nachteile lassen so langsam den Wunsch nach einem seriösen Tuning aufkommen. Hauptsächlich geht es mir darum, das Nm untenrum kupplungsfreundlich zu begrenzen, aber oben trotzdem einen guten PS-Wert zu erreichen. Auch die Gefahr die Kolben anzuschmelzen und die VTG zu verrußen lassen mich vom 10cent-Tuning absehen...
 
Jochen_145

Jochen_145

Beiträge
301
Reaktionen
0
@Jochen_145: Ich fahre ohne Diode, den Wert des Widerstandes weiss ich nicht genau, da ich einen Poti verwende.
Probier mal die Diodenlösung, dich denke du weisst, wo sie beschrieben steht.
So wird die Mehrmenge zu einem Zeitpunkt aktiviert, bei dem der Spritzbegin in der Seriensoftware schon deutlich früher ist, wodurch die AGT nicht mehr ganz so steigt.

Nein, käuflich erwerben kann man meine Software nicht
Grade die von dir aufgeführten Datensätze sehen verlockend aus.
Die 155PS sehen aber auch nur auf dem Papier verlockend aus. Fährst du diese dauerhaft, mag dein Motor, die Kupplung und vor allem der Turbo das nicht so besonders.
Für BAB-Hatz ist das vollkommen ungeeignet, da es wirklich das "mit zuen Augen vertretbare Limit" darstellt !
Hauptsächlich geht es mir darum, das Nm untenrum kupplungsfreundlich zu begrenzen, aber oben trotzdem einen guten PS-Wert zu erreichen.
Prinzpell müsste das jeder Tuner können, ABER gerade in den letzten Tagen sind mir wieder zwei Tuner bekannt geworden, die nach dem Motto " Theorie und Rechnen ist Schrott, Machen und messen ist das einzig ware" arbeiten.

Schlimm nur, dass bei ihren Messungen, nichtmals die Serienleistung in Ansetzten passend ermessen wurden, somit kannst du dir vorstellen, wir "sicher" ihre angegebenen und "ermessenen" Tuning-Leistungen waren.

Gut, wer es schafft 348Nm mit einer MQ 250 Serienkupplung übertragen kann und dies mittles Prüfstand beweisst, da hat seine "Qualität" schon bewiesen :D :D

Somit wird es IMA nicht einfach eine Tuner zu finden, der konste Momente wirklich umsetzten kann
 
andy_87

andy_87

Beiträge
478
Reaktionen
1
hi Leute,

interessantes thema. lese schon seit langem beiträge hier und in anderen foren
dazu. könntet ihr mal ein bild vom poti machen und wo ihr den genau verbaut habt?
hab schon öfter geschaud wegen potis mid 500-2000 ohm zum verstellen aber nie
getraut da was rumzulöten / basteln.
möchte sowas auch mal testweise verbauen, evtl in verbindung mid den düsen
aus dem asv .
wisst ihr auch zufällig wo man was reinlöten kann um den LD um 0,1 bar zu erhöhen?
der ladedruck sensor glaub ich ist ja am LLK ich weis halt nur ned wo ich da nen widerstand
reinsetzten muss und mid wieviel ohm. davor möchte ich jedoch erst noch ne
ladedruckanzeige verbauen, weis nur noch nicht welche und wo die dann angesteckt werden muss.
dann hätte ich ja den serien LD des ASV und könnte evtl die Düsen vom T4 verbaun
ohne Probleme mit Russ etc zu haben.
mir ist klar ne software wäre besser aber bei nem 8 jahre alten auto....
 
Jochen_145

Jochen_145

Beiträge
301
Reaktionen
0
hi Leute,

interessantes thema. lese schon seit langem beiträge hier und in anderen foren
dazu. könntet ihr mal ein bild vom poti machen und wo ihr den genau verbaut habt?
hab schon öfter geschaud wegen potis mid 500-2000 ohm zum verstellen aber nie
getraut da was rumzulöten / basteln.
Guck mal bei den Dieselschraubern:
Ulf, Rudi etc. haben einen kompletten Facharktiel hierzu geschrieben. Hiernach sollte man eigentlich alles nachbauen können.

10cent Tuning

(wenn da Verlinken zu anderen Foren unerwünscht ist, einfach löschen)

möchte sowas auch mal testweise verbauen, evtl in verbindung mid den düsen
aus dem asv .
NEIN bloss nicht!
In verbindung mit andern Düsen wird die E_Menge beim 10Cent-Tuning soviel grösser, dass es nicht mehr toll für den Motor ist.
Änderst du die Hardware, sollte man die Software passen machen, sonst wirst du Probleme im LL und Schwach- bzw. Teillast haben.
wisst ihr auch zufällig wo man was reinlöten kann um den LD um 0,1 bar zu erhöhen?
der ladedruck sensor glaub ich ist ja am LLK ich weis halt nur ned wo ich da nen widerstand
Auch das steht im Arktiel

dann hätte ich ja den serien LD des ASV und könnte evtl die Düsen vom T4 verbaun
ohne Probleme mit Russ etc zu haben.
mir ist klar ne software wäre besser aber bei nem 8 jahre alten auto....
Ein 8 Jahrer alter ASV sollte IDR gut genug für ein richtiges Tuning sein.
"Komplettsätze", also Düsen und Software sind IDR rech günstig, da ist die Software "fast geschenkt"

Ich würde hier auf keine Fall expirimentiern !!!
 
andy_87

andy_87

Beiträge
478
Reaktionen
1
hi danke für die antworten,

also ich fahre eine ALH.
ja ich will entweder nur einspritzmenge erhöhen über widerstand oder
eben die düsen vom t4 inkl ladedruck anhebung um 0,1 bar, und wenn beides nicht
klappt nur die düsen des ASV, die sollte ohne rußen laufen.
den artikel der dieselschrauber kenne ich, hab ihn schon mehrmals gelesen, nun habe
ich aber doch schon unterschiedliche anleitungen zum anheben des ladedrucks gelesen
und bin nun verunsichert.
hab die selben fragen wie hier schon mal im dieselschrauberforum gestellt.....
anscheinend darf man das forum aber nur benutzen wenn man was bei rainer.k
kauft. 2 leute hatten mir genantwortet, sehr nett und informativ, dann kam am
selben tag eine email von rainer.k mid dem titel " verpiss dich" und text "du stinkst".
=> beitrag wurde gelöscht, account ebenfalls
was soll ich dann von so einem forum halten? bin in bestimmt 20 foren zu allen
möglichen bereichen ( hifi, rc-modellbau, computer etc) angemeldet aber so einem
idioten bin ich wohl selten begegnet.

in dem artikel steht was von austauschn des SMD widerstands im steurgerät.
soweit ich weis hat der ALH den LD Sensor doch am LLK oder?

wo gibts düsen inkl software außer bei den dieselschraubern ( meide ich jedoch aus prinzip)?
düsen würde ich selber tauschn und den öffnungsdruck dann einstellen lassen
 
Zuletzt bearbeitet:

-Franz-

Gast
anscheinend darf man das forum aber nur benutzen wenn man was bei rainer.k
kauft. 2 leute hatten mir genantwortet, sehr nett und informativ, dann kam am
selben tag eine email von rainer.k mid dem titel " verpiss dich" und text "du stinkst".
=> beitrag wurde gelöscht, account ebenfalls
Mal kurz bißle OT:
Als ich bei ihm war, ist er sehr freundlich gewesen, habe ihm aber auch einen vierstelligen Betrag da gelassen. Aber zu dem Umgangston in seinem Forum muß ich Dir vollkommen recht geben. So informativ das Forum auch ist, so unglaublich arrogant und herablassend kommen da manche an, weil sie ein wenig mehr Ahnung von Mototren haben als andere.
Ich habe meinen Account damals löschen lassen, nachdem ich Rainer eine entsprechende Nachricht geschrieben hatte.
So, nun wieder BTT :D
 
Jochen_145

Jochen_145

Beiträge
301
Reaktionen
0
Mal kurz bißle OT:
Aber zu dem Umgangston in seinem Forum muß ich Dir vollkommen recht geben. So informativ das Forum auch ist, so unglaublich arrogant und herablassend kommen da manche an, weil sie ein wenig mehr Ahnung von Mototren haben als andere.
No schlimmer ist es, wenn du eventuell "etwas" mehr weisst, als der Hausherr, oder ihn gar auf Fehler seinerseits hinweisst :rolleyes:

Ich habe meinen Account damals löschen lassen, nachdem ich Rainer eine entsprechende Nachricht geschrieben hatte.
Nicht die schlechteste Idee...
Eins muss man mal sehr deutlich sagen:
Das Wissen oder die technische Kompetenz im Dieselschrauber kommt am wenigsten von Herr K. . Viele von denen, die durch IHR Wissen das Forum auf den technischen Stand gebracht haben wo es jetzt ist, schreiben inzwischen nichts mehr.

Entsprechend merkt man, dass viele "interessante" Infos inzwischen nicht mehr über das Forum verteilt werden.

Interessant ist auch dass es so gut wie keine dokumentierten Komplettumbauen aus den Dieselschraubern gibt, wo man sich doch hierin als höchst kompetent verkauft. Jedoch gibt es viele die den Wunsch hatten, aber abgewimmelt wurden.

Ich lass das jetzt mal wertungsfrei so hier stehen.

Jetzt aber wirklich wieder ONTOPIC..
 

rockstar0815

Beiträge
72
Reaktionen
0
Also was den Umgangston bei den Dieselschraubern angeht, ist es tatsächlich höchst gemischt. Aber die haben auch viele neue User da, die es grade mal über den "Anmeldetest" geschafft haben und dann sofort ihre "Anfängerfragen" ohne groß zu suchen loslassen. Auch wenn Rainer immer nett war, ist es aber auch schon ein paar Jährchen her, dass ich dort tätig war.

Obwohl ich dich, Dirty_Harry, wirklich nicht dazu zählen möchte. Ich glaub, du bist da mehr wie ich praxisorientiert, erstmal machen und dann aus den Trümmern lernen, als vorher graue Theorie zu büffeln :D Macht so rum auch mehr Spaß =)

@Jochen_145, kann man dich irgendwie erreichen? Ich würde gerne mehr zum Thema Softwareänderung erfahren, hab aber keinen Plus-Account hier, sprich, kann keine PNs verschicken.
 
Jochen_145

Jochen_145

Beiträge
301
Reaktionen
0
Für solche Fragen oder Hilfe habe ich inzwischen ein E-Mail Adresse:

PIA-solutions (ätt) gmx.de

Ich versuche sie auch mal ins Profil einzubinden.

[edit]
du müsstest AFAIK über mein Profil auf diese E-Mail schicken können, oder irre ich mich ?
[/edit]

Wobei ich nochmals darauf hinweise, dass sich kein Chiptuningbetrieb hinter dieser Adresse befindet und es keine Software zu kaufen gibt !
 
Zuletzt bearbeitet:
andy_87

andy_87

Beiträge
478
Reaktionen
1
gut wenigstens bin ich nicht der einzige mit der meinung zu den dieselschraubern =)

zum ladedruck anheben beim ALH kann mir keiner was sagen oder?

@ jochen + rockstar : könntet ihr mal genaue angaben zu dem eigenbau 10 cent
tuning für einspritzmenge machen? das mit der diode hab ich nicht ganz gerafft. auf was
muss man da achten? die diode ist quasi meine einschaltverzögerung, da sie erst ab
ca. 0,7 V Strom durchlässt bzw "leitet" , richtig?
könntet ihr mir mal teilenummern für passende diode + widerstand nennen? will
jetzt nicht einfach bei reichelt unwissend ein paar so dinger bestellen.
 

rockstar0815

Beiträge
72
Reaktionen
0
also die Diode mit der Teilenummer 1 N 4148 brauchst du zwei mal. Dann hab ich einen Poti mit Regelbereich bis 2 kOhm statt einem festen Widerstand gekauft, damit man das Tuning quasi stufenlos einstellen kann. Hab eine robustere, teurere Variante genommen (Conrad, ca. 3 Euro), damit sich im Wagen durch die Vibrationen nichts automatisch verstellt.

Dann ergibt sich das folgende, sehr simple Schaubild:





Dein Pumpenstecker kann 8 oder 10 Pins haben, das ist aber egal, du musst bei beiden zwischen Pin 2 und Pin 3 schalten.

Stell den Poti auf ca. 1000 Ohm (1 kOhm) ein, bevor du mit den Testfahrten loslegst. Dann kannst du den Wert stückweise senken, je niedriger, desto stärker die Mengenanhebung. Bei mir fängt er bei ca. 550 Ohm tierisch an zu russen, daher fahre ich sowas um 620 Ohm, soweit ich mich recht erinnere. Ich hab allerdings keine Dioden verbaut, daher werden deine Ohm-Werte wohl geringfügig anders sein. Wichtig dabei: den Wert des Poti bei ausgeschalteter Zündung messen.
 

Löwenart

Beiträge
2.963
Reaktionen
0
Interessant ist auch dass es so gut wie keine dokumentierten Komplettumbauen aus den Dieselschraubern gibt, wo man sich doch hierin als höchst kompetent verkauft. Jedoch gibt es viele die den Wunsch hatten, aber abgewimmelt wurden....
So ist es mir ergangen. Ich war sogar einmal bei Herrn K. und hab persönlich mit ihm gesprochen, weil mir auf Mails bezüglich eines Umbaus nicht geantwortet wurde (damals noch bei Nürnberg).
Eine Antwort kam allerdings. Die vollständige Mail sah exakt so aus:
"Genügend Budget vorhanden? Welche Rennserie?"

Ich habe nichts vergessen, das ist in der Tat die ganze Nachricht gewesen.
Kein Guten Tag und kein Hallo erstmal.

Und außer unseren Franz kenne ich auch keinen, der einen Umbau bei ihm hat machen lassen.
 
andy_87

andy_87

Beiträge
478
Reaktionen
1
hmm sieht ja gar nicht so kompliziert aus ^^
hab mal gesucht, die diode gibts als SMD und mit dem kürzel 500MW.
welche ist die richtige? könnte mal wer ein bild / shoplink oder so von
ner diode / poti reinstellen.
hast du das einfach da an den stecker angelötet oder hast du dir diesen
adapter / kabelbaum gekauft? da gibts doch was VAG passendes, was kostet
denn das ding ?

warum werden die dioden eigentlich parallel geschalten und in umgekehrte richtungen?
das ganze könnte man doch eigentlich auch noch super einfach schaltbar machen oder?
 
Jochen_145

Jochen_145

Beiträge
301
Reaktionen
0
hmm sieht ja gar nicht so kompliziert aus
So ist es auch

@rockstar0815

Tolle Beschreibung, da gebaucht man nichts mehr hinzufügen :thatsit:

hast du das einfach da an den stecker angelötet oder hast du dir diesen
adapter / kabelbaum gekauft? da gibts doch was VAG passendes, was kostet
denn das ding ?
schau mal un den Dieselschrauber Artikel:
ich würde es als Zwishensteckerlösung bauen: halt wie in teuer bei Ebucht :D

warum werden die dioden eigentlich parallel geschalten und in umgekehrte richtungen?
das ganze könnte man doch eigentlich auch noch super einfach schaltbar machen oder?
Das Signal ist ein Sinuns, der sowohl postive- als auch negeative Spannungaen halt. Damit beide Spannungen "beschnitten werden" müssen zwei Dioden antiparallel geschaltet werden.
Solange diese Spannungen nicht über 0,7V liegen, sperren die Dioden und die Leistungssteigerung ist halt wie "ausgeschaltet".

Schaltbar ist das ganze ebenfalls, wenn du einen Schalter in die Leitungen verbautst.
 
Thema:

Leon 1M 110PS TDI, mit und ohne "10-Cent"-Tuning

Leon 1M 110PS TDI, mit und ohne "10-Cent"-Tuning - Ähnliche Themen

  • Seat Leon 1M Cupra R Abgasanlage ab Kat

    Seat Leon 1M Cupra R Abgasanlage ab Kat: Hallo zusammen Als Neuling hier, bin ich gespannt was im Jahr 2019 noch alles zu einem Leon Cupra R 2004 zusammen kommt. Ich möchte die...
  • Sportluftfilter Seat Leon 1m 1.8 T

    Sportluftfilter Seat Leon 1m 1.8 T: Grüße, wollt in meinen Seat Leon ein neues Sportluftfilter System einbauen. Hab hier mal zwei zur Auswahl: 1...
  • Leon 20VT Friedrich Motorsport 76mm Abgasanlage

    Leon 20VT Friedrich Motorsport 76mm Abgasanlage: Wollte euch mal meinen löwen mit 3" HG-Motorsport Downpipe und 3" FMS ab Kat vorstellen ;) http://youtu.be/eIuZQmR_cLY Meinungen sind natürlich...
  • Seat leon tdi Arl welche Antriebswelle passen

    Seat leon tdi Arl welche Antriebswelle passen: Moin habe einen seat leon 1m bj 2001 motorcode Arl 4motion. Meine vordere linke Antriebswelle ist im Eimer leider. Welche passen da? Passt vom A3...
  • leon 1,8T k03's (ALLRAD) DP vom tt quattro ?

    leon 1,8T k03's (ALLRAD) DP vom tt quattro ?: Moin ich weiß ich weiß. jeden tag das selbe benutze doch einfach mal die suche :baby::cry: Ich habe die suche benutzt und auch viel Google...
  • leon 1,8T k03's (ALLRAD) DP vom tt quattro ? - Ähnliche Themen

  • Seat Leon 1M Cupra R Abgasanlage ab Kat

    Seat Leon 1M Cupra R Abgasanlage ab Kat: Hallo zusammen Als Neuling hier, bin ich gespannt was im Jahr 2019 noch alles zu einem Leon Cupra R 2004 zusammen kommt. Ich möchte die...
  • Sportluftfilter Seat Leon 1m 1.8 T

    Sportluftfilter Seat Leon 1m 1.8 T: Grüße, wollt in meinen Seat Leon ein neues Sportluftfilter System einbauen. Hab hier mal zwei zur Auswahl: 1...
  • Leon 20VT Friedrich Motorsport 76mm Abgasanlage

    Leon 20VT Friedrich Motorsport 76mm Abgasanlage: Wollte euch mal meinen löwen mit 3" HG-Motorsport Downpipe und 3" FMS ab Kat vorstellen ;) http://youtu.be/eIuZQmR_cLY Meinungen sind natürlich...
  • Seat leon tdi Arl welche Antriebswelle passen

    Seat leon tdi Arl welche Antriebswelle passen: Moin habe einen seat leon 1m bj 2001 motorcode Arl 4motion. Meine vordere linke Antriebswelle ist im Eimer leider. Welche passen da? Passt vom A3...
  • leon 1,8T k03's (ALLRAD) DP vom tt quattro ?

    leon 1,8T k03's (ALLRAD) DP vom tt quattro ?: Moin ich weiß ich weiß. jeden tag das selbe benutze doch einfach mal die suche :baby::cry: Ich habe die suche benutzt und auch viel Google...