Leistungsprüfstand 2.0 TDI

Diskutiere Leistungsprüfstand 2.0 TDI im 1P - Antrieb Forum im Bereich 1P - Tuning; war hier im forum schon zufällig einer auf dem leistungsprüfstand mit seinem serienmodell? vielleicht firstleute die ihn gechippt haben? leistung...

Soeedy

Beiträge
1.082
Reaktionen
0
war hier im forum schon zufällig einer auf dem leistungsprüfstand mit seinem serienmodell? vielleicht
leute die ihn gechippt haben? leistung tatsächlich vorher und nachher?
da diesel immer "streuen" sollen würde mich interessieren wieviel leistung die autos ab werk tatsächlich haben.
will meine leistungsprüfung erst im frühjahr machen, weil ich noch nicht soviele km drauf habe momentan.
 
18.07.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leistungsprüfstand 2.0 TDI . Dort wird jeder fündig!
ragapix

ragapix

Beiträge
249
Reaktionen
0
jupp ich war schon auf der rolle und war erstaunt

aber sieh selbst...




mfg. ragapix
 
Zuletzt bearbeitet:

Soeedy

Beiträge
1.082
Reaktionen
0
kann die datei leider hier in der firma nicht öffnen.kannst du sie als jpg vielleicht reinstellen?
 

DerDuke

Gast
Also irgendwas kommt mir komisch vor...

bei 2000U/min liegen im Serienzustand nur 240NM an, optimiert sind es 280...

laut Datenblatt müssten schon bei 1750U/min 320NM anliegen und das sollte bis 2500U/min so sein.

Entweder er ist da unten noch nicht voll aufs Gas gelatscht oder ich weiß auch nicht...

Naja, wer misst, der misst mist.

Bei div. Zeitschriften wurden ja in letzter Zeit einige 2.0 TDI gemessen (oftmals vorm Chiptuning) und die haben sofern ich mich erinnere immer recht genau die 140PS erreicht (einmal 138, mal gut 140)

155PS wäre schon weit außerhalb der gesetzlichen Toleranz, aber gut, bei der Messung ist es raus gekommen, was von von solchen Messungen denken will ist wieder ne andere Sache.

Sieht man ja alleine schon daran, dass ohne Tuning auf einmal mehr Verlustleistung (Kupplung, Getriebe) da ist als nachher - dieser Wert müsste bei einer exakten Messung gleich sein, da das Getriebe und die Kupplung nix mit dem Tuning zu tun haben.
 
Falko

Falko

Beiträge
1.438
Reaktionen
1
Durch das Tuning ist sogar der "Verlust" in der Kraftübertragung gesunken. Gab es auch ein Getriebe- und Antriebswellentuning?:p
155 PS Serie und 185 PS nach dem Eingriff... minus 15 und dann passt es, meine ich.

Upps, zu spät.:D
 

DerDuke

Gast
Durch das Tuning ist sogar der "Verlust" in der Kraftübertragung gesunken. Gab es auch ein Getriebe- und Antriebswellentuning?:p
155 PS Serie und 185 PS nach dem Eingriff... minus 15 und dann passt es, meine ich.
Sehe ich ähnlich, aber da gehts eher um Messtoleranzen und darum, dass ein Tuner seinen Prüfstand sicher nicht so einstellt dass er eher zu wenig als zu viel anzeigt...

Aber die Drehmomentkurve ist sehr sehr kurios.
 
Falko

Falko

Beiträge
1.438
Reaktionen
1
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es sich bei Rollenprüfstandsmessungen um "technische Schätzungen" handelt.
Da kann ich auch das Leergewicht durch den Messwert von 0 - 100 km/h teilen und kriege die maximale Leistung raus.

Mein Auto: Leergewicht 1400 kg / 9,2 s (0-100) = 152 PS (Werksangabe 150 PS)

Ich möchte aber niemanden von seinem Glauben abbringen und ich möchte auch nicht, dass sich jemand auf den Schlips getreten fühlt.=)
 

Leon.Turbo

Beiträge
1.503
Reaktionen
0
wenn ich das mit meinem Diagramm vergleiche, ich habe z.B. bei 3920 U/Min = 165,5km/h = 130,2KW = P-Rad 114,3kw gemessen bei ca.30°C, nicht beim Tuner gemessen, Serie muß ich nochmal nach schauen, glaube 103,5kw...

finde es einigermaßen seltsam, das die Leistungsprüfstände bei den Tunern, immer mehr anzeigen:D
15PS und 26NM mehr als Werksangabe und das sogar bei 25°:nene: ziehen wir etwa 15PS und 25NM ab, dann wird das ganze passen....
 
Zuletzt bearbeitet:

Soeedy

Beiträge
1.082
Reaktionen
0
ragapix,

wieviel km hatte dein auto zu diesem zeitpunkt schon runter?
 
ragapix

ragapix

Beiträge
249
Reaktionen
0
21.000 km
 

WhamO

Beiträge
314
Reaktionen
0
Da kann ich auch das Leergewicht durch den Messwert von 0 - 100 km/h teilen und kriege die maximale Leistung raus.
Das bringt mich auf eine Frage, die ich schon länger mit mir rumtrage - und alles googlen konnte mir bislang nicht helfen. Weiß jemand von Euch, ob es einen Mess- oder Berechnungsstandard für die Beschleunigung von 0 auf 100 gibt? Schließlich sagt die reine Zeit ja herzlich wenig aus, wenn ich nichts über die Zuladung (also zumindest mal das Gewicht des Fahrers) und die veranschlagten Zeiten für den Schaltvorgang weiß. Wo kann man sowas nachlesen?

Grüße aus dem Nordschwarzwald!
 

chill out

Beiträge
117
Reaktionen
0
Ihr dürft euch nicht so arg auf den "Fresszettel" von dem PC einlassen. Das sind nur "richtwerte".
Ich meine das so ein Leistungsprüfstand eine Messgenauigkeit zwischen 5 und 10% hat (Lufttemperatur, feuchte,.....). bei 140PS wären das dann 7-14Ps was tollerieren.

Wenn es nocht stimmt verbessert mich 8)
 
Cupra-Turbo

Cupra-Turbo

Beiträge
7.305
Reaktionen
0
Durch das Tuning ist sogar der "Verlust" in der Kraftübertragung gesunken. Gab es auch ein Getriebe- und Antriebswellentuning?:p
155 PS Serie und 185 PS nach dem Eingriff... minus 15 und dann passt es, meine ich.
Sehe ich ähnlich, aber da gehts eher um Messtoleranzen und darum, dass ein Tuner seinen Prüfstand sicher nicht so einstellt dass er eher zu wenig als zu viel anzeigt...

Aber die Drehmomentkurve ist sehr sehr kurios.
wenn der Tuner allerdings möchte das MEHR rauskommt müßte die verlustleistung allerdings größer sein und nicht kleiner ;)
 

Nicolaus

Beiträge
147
Reaktionen
0
@ all

Das Leistungsdiagramm sieht auf den ersten Blick etwas merkwürdig aus, aber langsam habe ich das Gefühl, dass es ganz gut zum (zumindest zu meinem) 2.0 TDI passt. Unterhalb von 2000 U/min geht nicht viel. Er legt erst ab ca. 2.200 U/min richtig los, was definitiv nicht so sein dürfte, denn oberhalb von 1.750 U/min dürfte kein weiterer Drehmomentansteig auftreten.

Vor kurzem gab hier mal einen Artikel zum Tuning von 2.0 TDI´s, in denen die Leistungsmessung des Original ein maximales Drehmoment im Bereich um 2.200 U/min ergab.

Meine Frage, wo beginnen eure 2.0 TDI´s richtig zu "ziehen". Oberhalb oder unterhalb von 2.000 U/min?
 

DerDuke

Gast
Kommt immer drauf an - der Turbo braucht eine gewisse Zeit um den vollen Ladedruck aufzubauen - wenn du also bei 1750U/min schon volles Drehmoment haben willst, dann musst schon unterhalb von dieser Drehzahl voll rauf latschen.

Also wenn ich im 2. Gang bei 1500U/min rein steige, dann zieht er ab 1700 oder 1800U/min schön los und das geht bis 4500U/min weiter sofern man das denn will.

Es kann durchaus sein, dass das max. Drehmoment real von vielleicht 330NM erst bei 2200U/min aliegt, 90% davon müssen aber auch schon davor da sein (das im idealisierten Diagramm dargestellte Drehmomentplateau ist halt in wirklichkeit ein flacher Hügel zwischen 1700 und 2500U/min mit dem Gipfel bei rund 2200U/min (aber bei 1750U/min müssten auf jeden Fall schon rund 300NM da sein wenn man von unten raus durchbeschleunigt)

Normal werden die Leistungsmessungen im 4. Gang absolviert - schnelles hochschalten bis in die 4. und in dem Gang sollte dann von rund 1200U/min weg mit Vollgas bis knapp 4500U/min durchbeschleunigt werden.
 

Leon.Turbo

Beiträge
1.503
Reaktionen
0
wird nicht bei 6Gang, die Leistungsmessung im fünften gemacht?
 
HiJacker

HiJacker

Ehrenmitglied
Beiträge
4.122
Reaktionen
1
Also irgendwas kommt mir komisch vor...

bei 2000U/min liegen im Serienzustand nur 240NM an, optimiert sind es 280...

laut Datenblatt müssten schon bei 1750U/min 320NM anliegen und das sollte bis 2500U/min so sein.

Entweder er ist da unten noch nicht voll aufs Gas gelatscht oder ich weiß auch nicht.......
Erlkärung: Das liegt daran, dass die Leistung in freier Beschleunigung, sprich dem durchfahren des Motordrehzahlbands gemessen wurde. Da ist es erst einmal nahezu egal, ob dieses auf einem Rollenprüfstand oder auf der Strasse mittels Peiseler-Rad gemacht wurde. Würde man nahezu stationär fahren z.B. im letzten Gang wäre mehr Zeit zum Einregeln des notwendigen Ladedrucks, allerdings werden sich nur sehr hartgesottete mit 200km/h auf so eine Rolle wagen.

Für den Seriendatenstand:
1.) Das hat zur Folge, dass dynamisch etwas mehr Moment gemessen wird, als man es tatsächlich stationär hätte, oder wie es in den Leistungsdaten vermerkt ist.

2.) "unten herum..ich sage mal so: bis 2250 rpm hat der Turbolader noch nicht den notwendigen Ladedruck erreicht, dieser muss sich mit der Beschleunigung und dem steigenden Abgasdurchsatz erst aufbauen. Das Drehmoment wird währenddessen durch die Rauchbegrenzung beschränkt, daher erreicht der Motor von 1750 bis 2250 rpm nicht die Werksangaben.

Für das Tuning:
Der Tuner hat die Rauchbegrenzung geöffnet, so dass mehr Kraftstoff freigegeben wird - mehr Kraftstoff = mehr Moment = mehr Rauch gegenüber Serie.

Mir ist nur nicht klar, warum sich die Verlustleistung zwischen Serie und Tuning geänderet haben soll ??

Bis auf den Wert dermaximalen Serienleistung halte ich diese Messung auch für eine der besten, die ich bisher gesehen habe. Die kleinen Einbrüche bei 3250 und 3750 rpm werden mit der Ladedruckregelung und dem Abtauchen ins Rauchkennfeld zu begründen sein.
 

DerDuke

Gast
2.) "unten herum..ich sage mal so: bis 2250 rpm hat der Turbolader noch nicht den notwendigen Ladedruck erreicht, dieser muss sich mit der Beschleunigung und dem steigenden Abgasdurchsatz erst aufbauen. Das Drehmoment wird währenddessen durch die Rauchbegrenzung beschränkt, daher erreicht der Motor von 1750 bis 2250 rpm nicht die Werksangaben.
Warum gibts dann diese Werksangaben, wenn sie unter realen Bedingungen auf der Straße nicht erreicht werden? Ich mein als Kunde hat man ja wohl auch das recht die genannten Leistungsdaten zu erhalten und nicht, dass das max. Drehmoment vielleicht erst gut 500U/min später anliegt als angegeben?

Oder versteh ich was nicht ganz? Ich meine wenn ich im 5. Gang mit 1750U/min dahin gleite und dann voll aufs Gas steige ist es mir klar, dass ich nicht sofort den vollen Ladedruck habe und somit auch nicht das volle Drehmoment, aber wenn ich z.B. im 2. Gang von 1300U/min hochbeschleunige, würd ich mir schon erwarten, dass sich bei 1750U/min so viel Ladedruck aufgebaut hat, dass die Werksangaben erreicht werden können...
 
HiJacker

HiJacker

Ehrenmitglied
Beiträge
4.122
Reaktionen
1
.....
Oder versteh ich was nicht ganz? Ich meine wenn ich im 5. Gang mit 1750U/min dahin gleite und dann voll aufs Gas steige ist es mir klar, dass ich nicht sofort den vollen Ladedruck habe und somit auch nicht das volle Drehmoment, aber wenn ich z.B. im 2. Gang von 1300U/min hochbeschleunige, würd ich mir schon erwarten, dass sich bei 1750U/min so viel Ladedruck aufgebaut hat, dass die Werksangaben erreicht werden können...
Es ist grad umgekehrt...im großen Gang erreicht man eher schon bei niedrigeren Drehzahlen den Sollladedruck, da das Luftsystem geügend Zeit hat, um den Ladedruck aufzubauen. Überlege einmal welche Strecke die Ladeluft zurücklegen muss, bis sie vom Luftfilterkastern, über Turbo und Ladeluftkühler schliesslich im Motor landet - das dauert seine Zeit. Das Luftsystem im Motor ist viel träger als die Einspritzung. Tritt man aufs Gas ist in sekundebruchteilen Kraftstoff im Zylinder. Diese Kraftstoffmenge muss man jedoch begrenzen, da "der Kraftsoff nicht auf die Luft warten kann" - um es salopp auszudrücken. Die vom Gaspedal geforderte Kraftstoffmenge kann nicht spontan umgesetzt werden, daher muss die Menge begrenzt werden, bis der notwendige Ladedruck im System vorhanden ist - dann hat man auch das volle Motormoment zur Verfügung.

Im 5. oder 6. Gang ist viel mehr Zeit beim Hochdrehen des Motors vorhanden und der Ladedruck kann sich nahezu vollständig aufbauen.

Die Motorleistung wird am Motorprüfstand bei Stationärmessung ermittelt und typisiert. Die Entwicklugnsingenieure haben danach die anspruchsvolle Aufgabe möglichst viel von der vorhandenen Motorleistung auch auf die Straße zu bringen - wie Du schon sagtest. Dabei muss man dann für Kunden und Bauteilkomponenten Kompromisse eingehen....entweder starker Qualm und mehr Moment (mehr Belastung) oder aber weniger oder kaum Qualm und (etwas) weniger Moment.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Leistungsprüfstand 2.0 TDI

Leistungsprüfstand 2.0 TDI - Ähnliche Themen

  • 1.9 TDI 105 PS Sound rausholen?

    1.9 TDI 105 PS Sound rausholen?: Guten Abend, und zwar suche ich nach einer Möglichkeit aus dem 105 PS Sound rauszuholen, er soll nicht nur stupide lauter werden sondern es muss...
  • Edelstahl Endschalldämpfer und Auspuffrohr für Seat Leon FR TDI 2.0 DPF mit 170PS

    Edelstahl Endschalldämpfer und Auspuffrohr für Seat Leon FR TDI 2.0 DPF mit 170PS: Hallo, nachdem der erste Beitrag von mir seltsamerweise bisher nicht online angezeigt wird hier nochmal ein Versuch. Ich fahre einen Seat Leon...
  • Edelstahl Auspuff und Auspuffrohr für Leon 1P1 2.0 TDI FR 170PS

    Edelstahl Auspuff und Auspuffrohr für Leon 1P1 2.0 TDI FR 170PS: siehe anderer Beitrag
  • BMC Airbox im 2L TDI BMN

    BMC Airbox im 2L TDI BMN: Hi Leute, Ich hab ne kurze Frage: Habe von einem Freund zum halben Preis eine BMC Airbox besorgt und eben in der Garage montiert. Was mir jetzt...
  • ESD 1.9 TDI

    ESD 1.9 TDI: Hallo zusammen ich brauche nach 5 J und 55000km schon einen neuen ESD und da habe ich mir gedacht, wenn ich da schonmal dran bin, ob es nicht...
  • ESD 1.9 TDI - Ähnliche Themen

  • 1.9 TDI 105 PS Sound rausholen?

    1.9 TDI 105 PS Sound rausholen?: Guten Abend, und zwar suche ich nach einer Möglichkeit aus dem 105 PS Sound rauszuholen, er soll nicht nur stupide lauter werden sondern es muss...
  • Edelstahl Endschalldämpfer und Auspuffrohr für Seat Leon FR TDI 2.0 DPF mit 170PS

    Edelstahl Endschalldämpfer und Auspuffrohr für Seat Leon FR TDI 2.0 DPF mit 170PS: Hallo, nachdem der erste Beitrag von mir seltsamerweise bisher nicht online angezeigt wird hier nochmal ein Versuch. Ich fahre einen Seat Leon...
  • Edelstahl Auspuff und Auspuffrohr für Leon 1P1 2.0 TDI FR 170PS

    Edelstahl Auspuff und Auspuffrohr für Leon 1P1 2.0 TDI FR 170PS: siehe anderer Beitrag
  • BMC Airbox im 2L TDI BMN

    BMC Airbox im 2L TDI BMN: Hi Leute, Ich hab ne kurze Frage: Habe von einem Freund zum halben Preis eine BMC Airbox besorgt und eben in der Garage montiert. Was mir jetzt...
  • ESD 1.9 TDI

    ESD 1.9 TDI: Hallo zusammen ich brauche nach 5 J und 55000km schon einen neuen ESD und da habe ich mir gedacht, wenn ich da schonmal dran bin, ob es nicht...